Ohne den Partner weggehen?

Benutzer105955 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr,
ich hab gemerkt, dass zwischen "Wessis" und "Ossis" ziemliche Unterschiede in Sachen Partnerschaft herrschen. Ich als Ossi käme nie auf den Gedanken, ohne meinen Freund wegzugehen. Ich würde mit meinen Freunden shoppen gehen oder Kaffee trinken, aber meine Freunde sind auch seine Freunde, und wenn er mal nicht kann oder so, würde ich auch nicht ohne ihn weggehen. Mein Freund dagegen als Wessi ist da total anders, er besteht auf seine Freiheit und will unbedingt auch mal alleine (also mit Freunden, aber ohne mich) weggehen.

Auf Partys bin ich meist unglücklich ohne ihn, wenn ich betrunken bin will ich rummachen, und wenn mein Freund nicht dabei ist, ist das blöd. Ich weiß, dass man betrunken auch öfters mal falsche Dinge macht, manchmal sogar ohne sich daran noch überhaupt erinnern zu können. Ich wurde schon oft betrogen, und obwohl ich meinem Freund vertraue, weiß ich, dass er trotzdem ständig von Frauen angemacht wird, sobald wir weggehen. Er ist ein großer, unheimlich hübscher Mann, und es ist schon schwierig, sich seiner wirklich sicher zu sein (er hats nicht so mit Komplimenten und Bemühungen....).

Meine Frage an euch: wie seht ihr das? Findet Ihr das in Ordnung, alleine wegzugehen, oder macht ihr das gar nicht?
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Hallo ihr,
ich hab gemerkt, dass zwischen "Wessis" und "Ossis" ziemliche Unterschiede in Sachen Partnerschaft herrschen.
Wenn ich mir deinen Eingangspost so ansehe, ist mein erster Gedanke: "Schließ doch nicht von dir auf andere (Ossis)".
Ich bin selbst aus dem Osten und bin in der Lage, ohne Freund auszugehen.
In meinem (ostdeutschen) Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der ausschließlich mit Freund weggeht, obwohl es schon ein paar Leute gibt, die anhänglicher sind als ich.
 

Benutzer105955 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm, vermutlich ist das regional sehr unterschiedlich. Dann grenze ich das mal eher ein, bei mir im Landkreis ist das so üblich, sorry. Alle, die ich von zuhause kenne, würden jedenfalls nicht ohne Partner weggehen.
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Ich glaub auch nicht, dass das ein Ost-West-Ding ist.

Mein Freund und ich sind beide nicht so die Partygänger, aber für uns ist es selbstverständlich, auch alleine wegzugehen. Warum sollte ich ihm den Spaß "verbieten", bzw. ihn mir verbieten lassen, nur weil er mal nicht kann? Klar hat man dann vielleicht Momente, wo man an den anderen denkt, aber notfalls geh ich halt nach Hause.
 
M

Benutzer

Gast
Das ist kein Ost-West-Ding sondern in deinem Fall einfach ein Vertrauens-Ding. Davon ab finde ich auch Sachen wie "Naja, unter Alkoholeinfluss fickt man schon mal fremd" einfach schwachsinnig.

Ich gehe auch ohne meinen Partner weg. Es gibt eh Veranstaltungen, an denen er keinen Spaß hätte (diverse Konzerte zB) und warum soll ich ihn da mitschleifen?
 

Benutzer106329  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
oh mein gott wenn ich daran denke, dass ich immer nur mit meinem freund (den ich momentan nicht habe) weggehen würde würde ich mich glaiub cih erschießen.
ich brauch doch auch einfach mal zeit fr mich meine freunde und so.. ausserdem soll mein freund nicht genau und ausschließlich nur den gleichen freundeskreis habn wie ich.. das ist ja schrecklich.
aber ich brauch eben einfach meine freiheiten..
vll ist das bei anderen ja anders
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mein Freund und ich haben einen gemeinsamen und getrennte Freundeskreise und unternehmen daher neben gemeinsamen Dingen auch getrenntes, u.a. Parties. Ich finde das wichtig. Freunde, die es nur noch als "wir" gibt, gehen einem (zu) schnell auf die Nerven.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Ich als "Wessi" war auch mal mit einem "Ossi" zusammen und wir waren uns beide einig, dass man auch mal ohne den Partner weggehen kann. Wie Enfant schon sagt, geht man ja manchmal auch irgendwohin, wo der Partner gar nicht mit will (in unserem Fall auch vorwiegend Konzerte).
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Jetzt würde mich aber schonmal interessieren, aus welchem du kommst und wo das so üblich sein soll? :ratlos:
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Hm, vermutlich ist das regional sehr unterschiedlich. Dann grenze ich das mal eher ein, bei mir im Landkreis ist das so üblich, sorry. Alle, die ich von zuhause kenne, würden jedenfalls nicht ohne Partner weggehen.


Sicher, dass du nicht nur deinen eigenen FREUNDESkreis meinst statt dem gesamten Landkreis?? :ratlos:
 

Benutzer103937 

Sorgt für Gesprächsstoff
klar find ich total in ordnung, machen wir beide so und find ich auch total wichtig.
wenn ich ohne sie feiern gehe, will ich spaß mit meinen kumpels haben.

weiß ja nicht was du unter weggehn verstehst. klingt so nach: rein in club -> zuschütten -> rummachen

ps: dein "ossi" vorurteil kann ich auch nicht bestätigen.
 

Benutzer106058 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich gehe schon ab und zu ohne meinen Freund weg. Meine Freunde und ich sind eben eine sehr eigene Gruppe und da hat er nicht immer so viel Spaß. Er jedoch geht nie ohne mich weg, liegt aber auch daran, dass ich mit seinen Freunden sehr gut klarkomme und mich nicht dauernd an ihn hängen muss, was andersrum der Fall ist.
 

Benutzer100650 

Sorgt für Gesprächsstoff
also ich bim gebürtig aus einen Land in dem ich mittlerweile verheiratet sein sollte:zwinker:

und trotzdem finde ich es richtig wenn ich mit meinen Partner unabhängig voneinander weggehen können. Das Ist ein sehr wichtiger Punkt ein Mädelsabend ist eben nur für uns Weiber mit reichlich Alkohol bestimmt und seine Männerrunden drehten sich eben um viel Bier und Sport....

Jeder braucht eben seine Zeit mit seinen besten Freunden und die muss nicht immer miteinander sein. Und ich kenne genau so "Ossifrauen" die weggehen wollen wie auch "Wessimänner" die total klammern, also würde ich das nicht an der herkunft sondern von der persönlichen Einstellung festmachen.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne auch eine "Ossi", die regelmäßig ohne ihren Freund wegging, weil er halt nie wollte und nie Lust dazu hatte. In unserer "Wessi"-Beziehung unternehmen wir aber beide gerne was alleine. Ich gehe auch alleine bzw. mit Freunden auf Partys. Er geht zwar alleine weg, wenn ich keine Lust habe, aber wenn er ohne mich auf Partys gehen würde, wäre ich eifersüchtig ^^. Denn ich kann eh seltener gehen als ich gerne würde, mangels Gesellschaft, und ich bin froh über jedes WE, wo er scih dann doch mal aufrafft. Wenn er dann ohne mich gehen würde, täte ich schmollen. Es sei denn, ich hätte parallel eine andere Veranstaltung - dann ist es natürlich in Ordnung, wenn er alleine geht.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Bei zwei Hunden und kleinen Kindern im Haus müssen wir organisatorisch schon etliches auf die Beine stellen, um zusammen abends bis in die Puppen auszugehen....*seufz*

Aber früher bin ich auch schon alleine ausgegangen, da wir ne Fernbeziehung hatten, hätte ich sonst jedes zweite WE alleine zu Hause rumsitzen müssen, und dazu bin ich zu lebenslustig.
Ausserdem ist ein schöner Abend in der Disse mit den Mädels doch auch was Feines und wie soll man auch sonst seinen Marktwert testen können, wenn man nur als Vierfüssler unterwegs ist? ;-)
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Was das mit "Ossi" und "Wessi" zutun hat erschließt sich mir nicht, aber egal.
Ja, natürlich gehen wir auch öfter (in letzter Zeit eigentlich immer) getrennt weg. Ich finde das normal.
 

Benutzer104982  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sonderbare Ansicht, mit dem "Ossi" und "Wessi" Unterschied.

Und ich verstehe auch nicht, wieso man nicht mal ohne den Partner weggeht? Kommt dann etwa sowas: "Nein, ich kann heute Abend nicht weggehen, denn mein Freund ist heute so müde. Der will lieber schlafen und dann bleib ich ja auch daheim" - völliger Schwachsinn. Zum Glück haben mein Kerl und ich keinerlei Probleme damit, auch getrennt wegzugehen. Man glaubt es ja kaum, aber wir haben sogar Spaß daran.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Wir gehen eh total selten weg und wenn dann meistens zusammen, aber auch mal getrennt. Ab und zu muss das mal sein.
Ausserdem würde ich nie auf die Idee kommen mich zu besaufen und dann mit irgendwem rumzumachen!
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
ach zu dem Ossi/wessi Thema: man möchte kaum glauben, dass die Mauer vor 20 batsch dich Jahren gefallen ist, wenn man so manches liest....
 
D

Benutzer

Gast
Wir sind jetzt beides nicht so die Partygänger aber wir machen andere Dinge auch getrennt und wie sind "Ossis". Deine These scheint mir doch recht willkürlich und ich bezweifel, dass das stimmt.
Dennoch kann ich mir vorstellen, dass es bezüglich des grundsätzlichen Freiheitsverständnisses im Leben unterschiedliche Ansichten zwischen Ossis und Wessis gibt, auch in unserer Generation, schon der elterlichen Prägung wegen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren