Oh Mann, meine Eltern sind in dieser Hinsicht einfach...

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Bist du dir da so sicher?
Ich hab ja das gleiche durch und ich hab heute ein besseres Verhältnis als je zuvor zu meiner Mum. Ein Verhältnis zerstört sich nur dann, wenn beide Seiten ihren Dickkopf in gänze und auf drastische Weise durchsetzen wollen.
Heißt, wenn das Kind dann gleich ankommt mit, ich zieh aus, ihr müßt mir Unterhalt zahlen, dann braucht man sich nicht wundern, wenn das Verhältnis zerstört ist.

Und wenn Eltern Sex haben, kann man das nicht miteinander vergleichen, immerhin liegen da ein paar Jahre Altersunterschied dazwischen und ein Eheschein und gerade bei konservativen Eltern ist die Ehe der entscheidende Punkt.

Mal ehrlich, keiner hier versucht die Eltern zu verstehen, sondern sieht nur das die TS ihr Recht durchsetzen soll.

Klar soll die TS ihr Recht durchsetzen, aber der Weg ist das Mittel zum Ziel um sowohl sie selber, als auch die Eltern zufrieden zu stellen und auch das dauerhafte Verhältnis nicht zu zerstören.

Ich hab früher immer gesagt, ich werde nie so wie meine Eltern, aber heute bin ich mir da nicht so sicher, geschadet hat es mir in keiner Weise und ich kann eben einiges nachvollziehen.

Hab ich jemals geschrieben dass sie ausziehen soll und sich Unterhalt zahlen lassen soll?
Meine Meinung ist nur, dass es einem volljährigen, erwachsenen Menschen zusteht, zu entscheiden ob und wann er Sex haben will und ob er auf Urlaub fahren möchte oder nicht!
Die Eltern verbieten ihrer 18jährigen Tochter, Sex zu haben und auf Urlaub zu fahren?! Das muss man sich mal vorstellen, unmöglich!

Und bevor ich mir so eine derartige Bevormundung von meinen Eltern gefallen lassen müsste, würde ich einen Streit immer riskieren.
Meine Eltern können mir als erwachsene Person gerne Ratschläge geben, Meinungen sagen, mich bitten, vorsichtig zu sein, ordentlich zu verhüten etc. - aber bei einem Verbot hört der Spass ja wohl auf!

Ein Kind ist NICHT das Eigentum seiner Eltern!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Du willst keinen Streit anfangen, u.a. weil deine Mutter noch heute spitze Bemerkungen über das Thema Pille ablässt ?

Diese Einstellung kann ich nicht verstehen. Besonders mein Paps liebt es mir alte Entscheidungen und deren Konsequenzen die ich ohne die Zustimmung meiner Eltern getroffen habe unter die Nase zu reiben. Aber es ist mir egal und ich habe ihm schon mehrmals gesagt, dass mich das nervt, denn er muss endlich akzeptieren, dass er mir mit 18 sogut wie gar nichts mehr kann und er mir nichts vorkauen muss, ich will selber lernen Entscheidungen zu treffen und ich will eigene Schlüsse aus der Erfahrung ziehen. (Natürlich habe ich das ganze viel erwachsender klingend ausgedrückt :zwinker: )

Eltern drohen einem doch immer mit allen möglichen Dingen die sie tun werden, wenn man gegen ihr Einverständnis handelt, aber mal im Ernst, du solltest testen, was sie wirklich durchziehen. Ich kenne meine Eltern zu gut als ihnen auch nur die Hälfte von dem zu glauben, was sie alles mit mir anstellen wollten, wenn ich dies und jenes mache. Und siehe da, ich lebe noch und das total unversehrt. :grin:

Natürlich kostet es Überwindung, aber am Ende ist es die Konfrontation mit den Eltern immer wert gewesen.
 

Benutzer81054 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde deine Eltern (deine Mum) ja verstehen, wenn du so alt wärst wie viele Kinder hier im Forum, die sich an einem Übernachtungsverbot stören - aber du bist nunmal schon 18. :eek:

Und deswegen kann ich mich nur allgemein anschließen:
Versuche erwachsen/verantwortungsbewusst mit ihnen zu reden, immer wieder. Und wenn sie dann immer noch nicht loslassen können, probier es aus.
Ich weiß, Streitereien können bitter sein, aber in dem Fall wäre es sicher lohnenswert, wenn sie sehen dass du z.B. aus dem Urlaub unverseht wiederkommst, auch wenn sie ihn dir eigentlich nicht erlaubt hatten...
Immer wieder von sich aus verantwortungsbewusst handeln, sagen wo man hingeht, wie man hin/zurück kommt, auch wenn du das nicht erzählen müsstest... aber ihnen zeigt es irgendwann sicher, dass du wirklich erwachsen bist :zwinker:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du in dieser Hinsicht nicht ewig wie ein kleines Kind behandelt werden willst, musst du dich wohl oder übel auf Konfrontationskurs zu deinen Eltern (oder besser gesagt zu deiner Mutter, da dein Vater ja in diesem Fall wohl keine wirkliche eigene Meinung hat) begeben.
Wenn deine Mutter da so stur ist, bleibt dir wohl wirklich nichts anderes übrig.

Sage ihr sachlich, dass du kein kleines Kind mehr bist und in der Lage bist, auf dich aufzupassen, aber sage auch deutlich, dass du erwachsen bist und dir so etwas nicht vorschreiben lassen musst.

Wenn dann dieser Urlaub (und vielleicht auch der nächste) aus der Sicht deiner Mutter gut gegangen sind (du also danach nicht schwanger bist :zwinker:), wird sie dir wohl schon eher vertrauen.

Auch bei mir gab es einige Dinge, bei denen ich bei meiner Mutter Einiges an Überzeugungsarbeit leisten musste (das waren so Dinge, wie dass ich mich alleine versorgen kann, wenn sie im Urlaub sind oder dass ich ein paar Wochen nach meiner Fahrprüfung schon mit Kumpels weggefahren bin oder zuletzt dass ich alleine mit dem Auto in ein über 400km etferntes Skigebiet gefahren bin). Wenn so etwas dann ein mal problemlos funktioniert hat, gab es beim nächsten mal auch schon viel weniger Protest von meiner Mutter :smile:.
Allerdings hatte ich das Glück, dass mein Vater eigentlich immer auf meiner Seite war, da er in jungen Jahren auch sehr viele Dinge unternommen hat und mir so etwas niemals verbieten wollte.
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Das mit dem im Urlaub fahren hat sich erledigt, er findet nicht statt. Nicht wegen meiner Eltern, sondern im Allgemeinen wurde er abgesagt. Thema kann also geschlossen werden.

Trotz allem danke ich für die zahlreichen Ratschläge usw. und werde auch versuchen, sie bei der nächsten ''Auseinandersetzung'' in die Tat umzusetzen. Noch einmal ein großes Danke schön :smile:
 

Benutzer79630 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn das Thema sich erledigt hat muss ich trotzdem kurz was dazu schreiben :tongue:
Naja, mit dem "beeinander schlafen"... Ich bin fast 20, und trotzdem darf mein Freund hier nicht schlafen :smile: Meiner Mutter ist das egal, mein Vater ist da halt sehr konservativ...
Ich musste es akzeptieren, ist halt einfach so.. In 2 Tagen ziehe ich mit meinem Freund zusammen, da hat sich das Thema dann erledigt :zwinker:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Auch wenn das Thema sich erledigt hat muss ich trotzdem kurz was dazu schreiben :tongue:
Naja, mit dem "beeinander schlafen"... Ich bin fast 20, und trotzdem darf mein Freund hier nicht schlafen :smile: Meiner Mutter ist das egal, mein Vater ist da halt sehr konservativ...
Ich musste es akzeptieren, ist halt einfach so.. In 2 Tagen ziehe ich mit meinem Freund zusammen, da hat sich das Thema dann erledigt :zwinker:

Sowas zu entscheiden, ist auch das gute Recht der Eltern. Es ist ja ihr Haus. Aber was davon abgesehen passiert, wie zum Beispiel, ob die erwachsene Tochter die Pille nimmt, ist schon viel schwieriger. Klar wollen sie irgendwie mitreden. Aber eigentlich geht es sie nicht wirklich was an.
Trotzdem finde ich es verständlich, dass sich Eltern immer Sorgen machen, ich finde es sogar gut so.
Meine Mutter würde meinen Freund und mich immer noch nicht zusammen bei ihr zuhause schlafen lassen. Wir sind aber eh schon zusammengezogen... Jedenfalls habe ich das immer akzeptiert. Als sie jedoch dagegen war, dass ich mit knapp 18 zu meinem (fast) Freund fahre und dort übernachte, habe ich nicht auf sie gehört. Da dachte ich einfach: ich habe ein anderes moralisches Verständnis als sie. Das wird sie auch akzeptieren müssen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren