Offene Beziehung

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Hey, wenn du solche Angst vor einem unangenehmen Echo hast dann solltest du dich besser von öffentlichen Foren fernhalten.

Extreme Meinungen posten, Leute beleidigen und dann nix dazu hören wollen.... das hab ich ja gern. :rolleyes2
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
@Dreamerin
deine Einstellung und deine Toleranz sind klasse.
Dass viele eher der Monogamie verfallen sind, war klar.
ja war klar, ich sage ja auch nichts dagegen, ich habe auch nie behauptet, dass monogamie an sich schlecht ist.
Steh dazu und überzeuge.
versuche ich doch
Aber zieh nicht die Meinung der anderen in den Dreck.
wo mache ich das? Ganz sicher nicht bewusst!
Nur weil ihr verschiedener Meinung seid, aufs geistige Niveau schließen?
Ich schliesse nicht auf Grund verschiedener Meinungen aufs Niveau, sondern auf die Aussagen an sich und die Art und Weise wie das präsentiert wird und Zitate vollkommen aus dem Zusammenhang absolut falsch interpretiert werden und darüber hinaus noch ins lächerliche gezogen werden. Verschiedene Meinungen sind wichtig. Werden andere Meinungen aber auf Grund von Unverständis lächerlich gemacht ist das einfach nur niveaulos. Was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Das hat nicht mit "nach der Fuchten tanzen" zutun.
Absolut richtig, ich behaupte nicht, dass Treue etwas mit nach der Fuchtel tanzen zu tun hat. Im Übrigen, wir sind uns auch treu, nur halt nicht körperlich.
Du musst Piratin nicht auf deine Seite ziehen
Auch da hast du recht, will ich auch nicht, würde ich auch nie schaffen, genausowenig wie bei dir. Ich wollte nur mal verschiedene Meinungen dazu hören und meinen Standpunkt und das wie und warum verdeutlichen. Was der einzelne daraus macht ist doch jedem selbst überlassen!
 
D

Benutzer

Gast
Ich denk mir sogar manchmal dass so ne offene Beziehung irgendwie "einfacher" ist. Weil man sich keine Gedanken mehr drum machen müsste, was der andere treibt. Und so mach ich mir ständig Sorgen wenn er mal fremdgeht usw.

Aber ich denk erstens würde es mich kaputt machen und zweitens kann ich Sex und Liebe eben wirklich nicht so gut trennen. Ich geh nur mit Typen ins Bett, mit denen ich mir auch ne Beziehung vorstellen könnte. Vorm Sex ist noch keine Liebe da, aber hinterher vielleicht... das ist alles zu riskant.
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
@ Dreamerin
doch dein Post war einer der anspruchsvollsten in diesem Thread überhaupt, daher auch die lange Antwortzeit.
:smile:
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Eine offene Beziehung würde für mich und auch für meinen Freund nie in Frage kommen. Keiner von uns will den anderen teilen.
Das Problem mit deinen Äußerungen ist, dass es sich für mich und für andere auch sicherlich so anhört, als ob eine ofene Beziehung die einzige Möglichkeit wäre, glücklich zu sein.
Wenn du z.B. schreibst
Bei uns gibt es sowas gar nicht. Wir können so etwas gar nicht nachvollziehen. Wir können uns alle unsere Fantasien anvertrauen, und seien sie in den Augen der Allgemeinheit noch so niederträchtig oder pervers. Wir können uns auch alle unsere Fehler anvertrauen, und seien sie noch so desaströs. Und bei uns gibt es kein ABER in der Liebe. Bei uns gibt es NUR Liebe! Vollkommen bedingungslos, ohne Aber, ohne Wenn/Dann. Nicht geknüpft an Verhaltensregeln. Einfach nur die Liebe zum Anderen. Und das ist die einzige richtige, aufrichtigste und ehrlichste Form der Liebe die es gibt.
drückst du damit aus, dass in einer geschlossenen Beziehung es nicht nur Liebe gibt, sondern immer auch ein ABER in der Liebe. Und das finde ich nicht richtig.
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denk mir sogar manchmal dass so ne offene Beziehung irgendwie "einfacher" ist. Weil man sich keine Gedanken mehr drum machen müsste, was der andere treibt. Und so mach ich mir ständig Sorgen wenn er mal fremdgeht
das ist richtig, wenn man weis, das man einander Vertrauen kann, auch wenn es um solche Dinge geht, ist das schon einfacher. Eine Sorge bleibt unterschwellig dennoch, die Angst sie könnte sich in einen Anderen oder viel eher in eine Andere verlieben. Aber unsere Liebe ist so tief und fest, das kann ich mir und sie sich auch nicht vorstellen.
kann ich Sex und Liebe eben wirklich nicht so gut trennen
ja das ist oft der Fall, und dann geht das einfach nicht. Auch mir ist das früher etwas schwer gefallen (und das als Mann!) aber meine Freundin ist da ganz knallhart und abgebrüht.

als ob eine ofene Beziehung die einzige Möglichkeit wäre, glücklich zu sein
nein, sicherlich nicht für jeden, aber für einen Menschen wie meine Freundin - und die sind nichr selten - in der Tat.
drückst du damit aus, dass in einer geschlossenen Beziehung es nicht nur Liebe gibt, sondern immer auch ein ABER in der Liebe
Aber dieses Zitat, dass du da von mir postest ist doch aus dem Zusammenhang gerissen, es bezieht sich auf Probleme, die häufig hier im Forum genau so mit diesen Abers und Wenns besprochen werden. Und mir vermitteln diese Probleme von ihren Postern keinen glücklichen Eindruck. Diese Leute sind eher verzweifelt, oft gekränkt oder verletzt, unschlüssig und unbefriedigt. Und sowas gibts bei uns wirklich nicht. Ja, ich führe das auf unsere Offenheit, nicht aber zwangsläufig auf die Offene Beziehung zurück.
 

Benutzer7714 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe nur, dass ich für diesen Beitrag nicht in den Boden gestampft werde :zwinker: ich will nur sagen, was ich denke und mehr nicht.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Personen mit einem überdurchschnittlichen Selbstbewusstsein eher eine offene Beziehung führen können als andere!
Ich glaub der Threadstarter macht sich gar keine Gedanken drum, ob seine Freundin vielleicht extra viel Sex nebenbei braucht, weil er nicht so der Bringer ist im Bett, oder dass sie sich vielleicht doch mal in jemand anderes verlieben könnte wenn sie sich so "rumtreibt". Klar, verlieben kann man sich auch in wen anders in einer normalen Beziehung, aber ich glaube die Chance ist andersrum doch recht grösser.
Und offen kann man seinem Partner gegenüber auch sein ohne gleich ne "offene Beziehung" zu führen!
 
D

Benutzer

Gast
Filou schrieb:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Personen mit einem überdurchschnittlichen Selbstbewusstsein eher eine offene Beziehung führen können als andere!

Genau - deshalb kann ichs nicht.
Mein Selbstbewusstsein ist nicht das Beste...
 

Benutzer7714 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mein das auch nicht negativ.
Lieber ein weniger grosses Selbstbewusstsein und dafür nicht so verarscht werden :zwinker:
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
@Filou
Ich hoffe nur, dass ich für diesen Beitrag nicht in den Boden gestampft werde
nein wirst du nicht, sicher nicht :smile:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Personen mit einem überdurchschnittlichen Selbstbewusstsein eher eine offene Beziehung führen können als andere!
Denke ich nicht, mein Selbstbewusstsein ist fast null, wirklich. Das mag nicht so klingen ist aber der Fall.
Ich glaub der Threadstarter macht sich gar keine Gedanken drum, ob seine Freundin vielleicht extra viel Sex nebenbei braucht, weil er nicht so der Bringer ist im Bett
stimmt, darum mach ich mir wirklich keine Gedanken, weil das nicht der Fall ist. Was den Sex betrifft, haben wir zwei den besten, den man sich vorstellen kann. Für andere bin ich vielleicht (wahrscheinlich sogar) nicht (wie du es sagst) der Bringer, für sie aber schon. Aber eine Frau kann ich nunmal leider nicht ersetzen, bin halt ein Mann :smile:
oder dass sie sich vielleicht doch mal in jemand anderes verlieben könnte wenn sie sich so "rumtreibt"
doch darum schon, siehe oben
Lieber ein weniger grosses Selbstbewusstsein und dafür nicht so verarscht werden
wie gesagt, ich hab kein grosses Selbstbewusstsein und ich werde ganz sicher nicht verarscht.
 
D

Benutzer

Gast
Sie ist bi und will auch mit Frauen Sex haben.

Hast du denn auch mit anderen Frauen Sex?

Ich kann mir das gar nicht so vorstellen. Denn ich und mein Freund gehen zusammen weg und verbringen unsere Zeit zusammen (meistens). Ansonsten weiß ich auch, was er tut, wenn ich nicht da bin. Jedenfalls in etwa.

Sagt man dann zu seinem Partner "Hey, heut geh ich zum Daniel ficken" oder wie läuft das?

Wir gehen schon getrennt auch weg. Aber wenn ich mich mit nem Kumpel zusammen setz oder mit Freundinnen in eine Disco geh oder ohne ihn auf eine Party... da reiß ich doch niemanden zum Ficken auf. Da hätt ich nicht mal Lust dazu... :ratlos:

Wie oft im Monat habt ihr denn Sex mit anderen?
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
Sie ist bi und will auch mit Frauen Sex haben
korrekt

Hast du denn auch mit anderen Frauen Sex?
Ich legs nicht drauf an, muss auch nicht sein, wenns aber passiert, dann passierts.

Denn ich und mein Freund gehen zusammen weg und verbringen unsere Zeit zusammen
Bei uns ist das genauso

Sagt man dann zu seinem Partner "Hey, heut geh ich zum Daniel ficken" oder wie läuft das?
Also so läuft das idR nicht, wir gehen nicht unbedingt weg mit der Intension Leute aufzureisen (meisstens zumindest). Nur wir wollen halt auch mal alleine raus, weg aus dem Alltag, Neues kennenlernen, wenn daraus ein sexuelles Abenteuer wird, dann ist das gut und schön. Wobei Sie auch schon mal einen ähnlichen Wunsch wie dein Zitat geäussert hat (daher musste ich etwas schmunzeln).

da reiß ich doch niemanden zum Ficken auf. Da hätt ich nicht mal Lust dazu...
also meine Freundin hat da schon manchmal Lust zu ...

Wie oft im Monat habt ihr denn Sex mit anderen?
Das kann man in Monaten gar nicht ausdrücken, wir sind eine Familie mit Kindern, sind Berufstätig und kommen sowieso selten raus. Meine Freundin hat halt alle paar Monate mal eine Phase, da muss sie einfach weg, einfach raus, sonst würde sie platzen und die ganze Familie sprengen.
 

Benutzer7714 

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr denn immer schon eine "offenen Beziehung* geführt?
Was werden wohl eure Kinder fragen, wenn sie eines Tages mal was mitkriegen sollten? :rolleyes2
Und wie werden die wohl später mit ihren Partnern umgehen?
 

Benutzer27602  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin zu faul zum Schreiben und kann final_frontier's Aussagen zum Verlauf und zu den Gründen seiner Beziehungsform einfach aus eigener Erfahrung zu 100% bestätigen.

Ich finde für mich keine logischere Lösung für eine absolut ehrlichere und aufrichtigere Form von bedingungsloser Liebe dem Partner und sich selbst gegenüber gleichzeitig.

Die klassische Form habe ich schon zu Genüge durch und es sind immer die gleichen Fragen und Sackgassen an denen sie verdammt ist, zu scheitern.

Auf keinen Fall soll man mir das jetzt als Plädoyer für diese Art der Beziehung ("offene Beziehung" - ich weiß nicht, obs dieser Begriff üerhaupt trifft) auslegen, viele Leute sind aus genannten Gründen zu dieser Beziehung schlicht und ergreifend nicht fähig und ich respektiere das.


Gruß

darkride
 

Benutzer49382 

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr denn immer schon eine "offenen Beziehung* geführt?
Was werden wohl eure Kinder fragen, wenn sie eines Tages mal was mitkriegen sollten?
Und wie werden die wohl später mit ihren Partnern umgehen?
also das war schon sehr früh bei uns ein Thema. Wir haben uns ja nicht klassisch kennen gelernt, sondern gesehen, verliebt, zusammengezogen. Und bei unserem Sex kamen solche Dinge schnell zur Sprache, da sie auch immer ganz offen Ihre Fantasien etc ausgeplaudert hat, ich dann natürlich auch. Da kams dann recht schnell zu dem Konsens.
Also ich hoffe sogar, dass die Kinder das mitkriegen, wenn sie alt genug sind, sie sollen von Anfang an mit Toleranz und Offenheit aufwachsen. Was sie dann daraus machen, ist ihr Ding.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren