Nur eine Toilette auf der Arbeit... Wo sind die Jura-Experten?

Benutzer11419  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Was bitte ist so schlimm an einer gemeinsamen Toilette? Von innen abschließen und fertig.

naja ich hab mal in den ferien bei einer firma gearbeitet die das gleiche problem hatten da arbeiten 8 männer 4 frauen und ein wc wenn morgens alle kerle ein abseilen waren und die männerzeitschriften da lagen oder die brille vollgepisst war kann ich verstehen das die frauen ein eigenes klo haben wollten

naja am ende meiner arbeit bekammen die frauen ihr eigenes klo finde das auch so in ordnung !!!!
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn wir mehrere Toiletten hätten, wäre das sicherlich auch eine Lösung.

Wie gesagt, mein Chef hat in Zusammenarbeit mit seinem Anwalt ein Schreiben entworfen, somit wird das Ganze jetzt seinen Lauf gehen...
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
naja ich hab mal in den ferien bei einer firma gearbeitet die das gleiche problem hatten da arbeiten 8 männer 4 frauen und ein wc wenn morgens alle kerle ein abseilen waren und die männerzeitschriften da lagen oder die brille vollgepisst war kann ich verstehen das die frauen ein eigenes klo haben wollten

Dann brauch man nicht gleich klagen, sondern muss einfach mal mit den Herren reden, soll ja oft helfen.
 

Benutzer34954 

Verbringt hier viel Zeit
Soso...das Klo ist also dauernd besetzt...aber du musst doch auch dauernd drauf - Bist dann nicht DU das Problem? :grin:
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
@ smithers:

Einfach mal lesen, was ich geschrieben hab! Die Kollegen machen mit! Ich klage ja net alleine!

Was hat das damit zu tun, dass Unternehmen keine Ausbildungsplätze mehr anbieten???


Nein - Du bist wirklich nicht naiv - niiiiiiiiiiiiiiiiie. Man Mädel, ich arbeite wohl schon ein paar Tage länger in dieser Gesellschaft. Und glaube mir, Du hast das beste Mittel gewählt sich selber ans Bein zu pinkeln - wirklich. Glaubst Du, der Chef wird sich das so gefallen lassen - er wird die Querulanten beseitigen - da kannst Du einen drauf lassen. Gibt genug Leute die arbeiten wollen und nicht die Klos durchzählen. Ob deine Kollegen mit machen oder nicht spielt keine Rolle - der Schwächste in dieser Kette sind die Auszubildenden und Hilfskräfte - das wird ein wirklich tolles Betriebsklima - by the way - habe ich so manchen Thread von Dir gelesen - und die Probleme in dem Unternehmen in dem Du arbeitest sind ja hinreichend bekannt. Wie gesagt, ist dein Job.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Glaube, du willst mich nicht verstehen.

Der Chef klagt! Nicht ich! Verstehst du??? Ich habe damit nichts zu tun!

Des weiteren: Bin nächstes Jahr mit der Ausbildung fertig und werde übernommen! Noch Fragen?
 

Benutzer29963 

Verbringt hier viel Zeit
In welchem Gesetz steht, dass man zwei Toiletten auf der Arbeit haben muss, wenn sowohl männliche als auch weibliche Mitarbeiter beschäftigt werden?

Ich find's halt scheisse, mit so vielen Kerlen eine Toilette benutzen zu müssen.

Aber die Kollegen machen doch mit!

Ich möchte einfach nur zur Toilette gehen können, ohne dass diese die ganze Zeit belegt ist.

Die Klage läuft jetzt und gut ist.

Wie gesagt, mein Chef hat in Zusammenarbeit mit seinem Anwalt ein Schreiben entworfen, somit wird das Ganze jetzt seinen Lauf gehen...

Der Chef klagt! Nicht ich! Verstehst du??? Ich habe damit nichts zu tun!

Ähm ja.. Erst sprichst du nur von dir. Dann kommen auf einmal die Kollegen dazu, die auch mit der Situation unzufrieden sind. Jetzt ist es dein Chef, der damit zum Anwalt gegangen ist. Da frag ich mich doch, warum du dann erst hier im Forum um juristischen Rat fragst, wenn das eh über deinen Chef läuft und du damit "nichts zu tun" hast. :ratlos:
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Das musst Du mir jetzt mal erklären! Warum klagt der Chef gegen sich selber?

Am Anfang deines Threads warst Du es doch, der unzufrieden war – dann waren es die Kollegen und dann verknackt sich dein Chef natürlich selber....

Klar, und ich bin ein Heinzelmännchen .... glaubst Du eigentlich noch selber was Du schreibst?

Schön das Du deinen Arbeitsplatz behältst, würde mich bei deinem Verhalten trotzdem nicht all zu sehr darauf verlassen
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
ja die frage wieso sich der chef selbst verklagen sollte ist mir auch nicht gaanz klar. da könnte ich mir nur ein passendes szenario vorstellen.
 

Benutzer29963 

Verbringt hier viel Zeit
Vllt ist ihr Chef ja mehr der Abteilungs- oder Filialleiter o. ä. und nicht der Boss der ganzen Firma...
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Vllt ist ihr Chef ja mehr der Abteilungs- oder Filialleiter o. ä. und nicht der Boss der ganzen Firma...

nun firmen mit filialen schauen eher das die baulichen gegebenheiten passen damit sie nit irgendein irrer verklagt.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Vllt ist ihr Chef ja mehr der Abteilungs- oder Filialleiter o. ä. und nicht der Boss der ganzen Firma...

Sind aber doch nur 8 Leute, so viele Abteilungen kanns da ja nicht geben :zwinker:

Im Übrigen kann ich in Ansätzen nachvollziehen, dass die Situation unbefriedigend ist. Gleichzeitig kann man bei 8 Leuten wahrscheinlich auch nicht ein 150qm-Büro mit x Ausbaumöglichkeiten erwarten. Ich gehe mal davon aus, dass gar kein Platz für ne weitere Toilette da ist.

Ansonsten wars bei uns im Büro anfangs auch so, dass es einfach zwei Toiletten gab, die nicht spezifisch getrennt waren. Wir haben dann mal vorgeschlagen, dass man die doch trennen könnte und seither gehört die grosse Toilette den Frauen, die kleine den Männern und es absolut kein Problem :smile:

Reden hilft manchmal mehr als gleich drauflosklagen... Find ich doch sehr übertrieben und trägt wohl wenig zum - wie ich deinen anderen Threads entnehme ohnehin schon bescheidenen - Arbeitsklima bei. Aber muss jeder ja selbst entscheiden.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Nix Filiale, wir sind einmalig.

Der Chef bzw. die Firma klagt gegen die Vermieter. Weil die Toilette seit Jahren schon gemacht worden sein sollte.
Außerdem sind wir hier in einem alten Bankgebäude, da sind fünf Tresore drin, die uns Massen an Platz wegnehmen (sollten auch entfernt werden, bevor wir hier eingezogen sind).
Aber die kriegt man hier garnicht raus. Eine Firma war mal da, die sollte das machen und denen ist ein Tresor im Flur umgekippt. Seitdem hat das Haus einen Riss quer durch die Mauer, heißt also hinten regnets durch.
Außerdem zahlen wir ca. 9 Euro Miete pro m², üblich sind hier in der Gegend 3 bzw. höchstens 4 Euro.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Nix Filiale, wir sind einmalig.

Der Chef bzw. die Firma klagt gegen die Vermieter. Weil die Toilette seit Jahren schon gemacht worden sein sollte.
Außerdem sind wir hier in einem alten Bankgebäude, da sind fünf Tresore drin, die uns Massen an Platz wegnehmen (sollten auch entfernt werden, bevor wir hier eingezogen sind).
Aber die kriegt man hier garnicht raus. Eine Firma war mal da, die sollte das machen und denen ist ein Tresor im Flur umgekippt. Seitdem hat das Haus einen Riss quer durch die Mauer, heißt also hinten regnets durch.
Außerdem zahlen wir ca. 9 Euro Miete pro m², üblich sind hier in der Gegend 3 bzw. höchstens 4 Euro.

Aber das sind doch jetzt ganz andere Angaben, die du hier machst und so kam das am Anfang nicht rüber.

Eine Klage gegen den Vermieter wegen zu hohen Mietpreisen und nicht durchgeführtem Umbau ist wahrscheinlich gerechtfertigt.

Aber wenn du anfangs nur schreibst, dir passe es nicht, dass es nur eine Toilette gibt und du rennst jetzt los und klagst gegen deinen Vorgesetzten, dann stösst das berechtigterweise bei vielen auf komplettes Unverständnis.

Im Übrigen ist mir nach wie vor nicht klar, weshalb du hier im Forum um Rat wegen etwas fragst, worum es ja gar nicht geht. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass obiges das eigentliche Problem ist und für ein nächstes Mal müsstest du dich vielleicht klarer ausdrücken, dann kommen auch verständnisvollere und sinnvollere Antworten :smile:
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
ja, das ist das szenario das ich mir dachte.

nun hat sich dein problem von anfang des threads um 180° gedreht irgendwie. also da fehlt was in der komunikation.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Wobei ich mich da jetzt frage, was DU in dieser Klage zu suchen haben solltest, bzw. auch die anderen Angestellten?! :confused_alt:

Wenn dein Chef der Mieter ist, dann ist er auch der, der klagt, natürlich. Aber es kann doch beim besten Willen nicht Sache der Mitarbeiter sein, gegen Bau- und sonstige Mängel des Büros gegen den Vermieter zu klagen.

Sternschnuppe

Des weiteren: Bin nächstes Jahr mit der Ausbildung fertig und werde übernommen! Noch Fragen?
Nur mal so aus Interesse: Willst du in dem Laden wirklich weiterarbeiten? Das klang vor einiger Zeit noch ganz anders, da wärst du froh gewesen, wenn du die Ausbildung hinter dir gehabt hättest und woanders hingekonnt hättest. Du hast geschrieben, du bist immer nur rumgesessen, der Sohn der Chefin wurde bevorzugt, du mußtest samstags arbeiten, obwohl keine Arbeit da war (und durftest auch nichts anderes machen), du hast nicht wirklich was gelernt, sondern durftest nur primitivste Büroarbeit machen...
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja auch so.
Aber ich muss ja irgendwas machen, damit ich an Geld komme oder?

Ich hänge da in gewisser Weise mit drin, weil ich ja die einzige Frau bin.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich glaube auch, daß wegen solchen Frauen, die immer herumjammern und mit nichts zufrieden sind, mein Abteilungsleiter nur Männer einstellt. Seit es jetzt einen weiblichen Lehrling gib steht die Quote bei 1:200 ca.
Und am Rande bemerkt: Ich teile 3 Klos und 4 Pissoirs mit 20 anderen Leuten, das ist geradezu paradiesisch :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren