Nur der Partnerin bzw. Partner zuliebe

Benutzer187331  (30)

Ist noch neu hier
Hallo

Wollte mal wissen gibt es Dinge die ihr beim Sex nur für euren Partner bzw Partnerin macht, weil es ihr gefällt oder er/sie Spaß dran hat?

Es geht darum ich mag es total mein Sperma von ihrer Mumu oder ihren Brüsten abzulecken. Haben es schon paar mal gemacht, aber sie ist jetzt nicht so der Freund davon.

Gerne würde ich es ebenso mal probieren wenn sie mich anpinkelt. Hatten schonmal darüber gesprochen, jedoch ist es bisher nie dazu gekommen. Bin mir jetzt nicht sicher ob ich sie nochmal fragen soll oder es einfach so lassen soll wie es ist. Habt ihr einen Rat dazu ?

Vielen Dank schon mal.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Nee fällt mir jetzt eigentlich nichts ein, was ich nur für ihn mache. Also manchmal hab ich nicht so Lust zu blasen, aber überwinde mich dann doch für ihn. Aber ich hab nicht grundsätzlich was gegens blasen. Es ist bei mir nur stimmungsabhängig.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Es gäbe sicher Dinge, die ich nur dem Partner zuliebe tun würde. Was in die Toilette gehört, würde da aber nicht dazugehören.
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
"Nur dem Partner zuliebe" nein. Es gibt Dinge, die kommen für mich halt nicht in Frage. Wenn meine Partnerin z.B. mein Sperma mit mir teilen wollen würde, würde ich ihr das zu liebe nicht tun.

Es gibt Dinge, die geben mir jetzt nix, da sie sie aber mag, mach ich das dann doch gern. Aber das ist keine generelle Abneigung, daher ok für mich.

Wenn es Dinge gibt, die du gerne magst aber deine Partnerin garnicht mag, dann musst du damit leben, kannst sie ja zu nix zwingen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nur dem Partner zuliebe? Nein. Käme gar nicht infrage. Es gibt aber auch nicht so viel, das ich mir so gar nicht vorstellen könnte, daher stellt sich mir die Frage nie. 😅

Wenn du Spiele mit Natursekt ausprobieren willst, wirst du reden müssen. Anders geht es nicht.

Ich rede auch offen über meine Kinks; ein Mann, der keinem davon etwas abgewinnen könnte, käme mir heute nicht mehr ins Bett.
 

Benutzer180579 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie zum Höhepunkt zu lecken nachdem ich selbst bereits gekommen bin und sozusagen die Luft bei mir bisschen raus ist. Das mach ich wohl nur ihr zuliebe, aber deswegen ja nicht weniger gern :smile:
Sonst find ich alles was ihr gefällt auch mindestens genauso gut. Würde aber sicher viele Dinge auch nur ihr zuliebe machen, wenn sie damit um die Ecke kommt.

Und zu deiner Frage wegen anpinkeln. Das kommt find ich drauf an, wie sie reagiert hat, als ihr schon mal drüber gesprochen habt. War sie grundsätzlich offen? Dann sprich es nochmal an. War sie völlig entsetzt? Dann eher nicht wieder ansprechen.
 

Benutzer181361 

Öfter im Forum
Ihm zu Liebe ist eigentlich überhaupt nicht der richtige Begriff dafür. Wir sind ziemlich kompatibel in unserer Sexualität. Aber er hat nicht immer Lust der dominante Part zu sein und entsprechend könnte ich mich maximal drauf festlegen, dass ich ihm zu Liebe öfter Kuschelsexvarianten eingehe. Aber da er andersherum ebenso auf meine Wünsche und Fantasien eingeht, passt das so.
 

Benutzer182727  (43)

Klickt sich gerne rein
Ich würde nichts für den Partner machen, was für mich gar nicht geht. Muss schon offen dafür sein, es auszuprobieren, aber da bin ich auch experimentierfreudig.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Es gibt so Dinge, die wir beide nicht wollen: BDSM ja, aber es soll nicht zu Hautverletzungen kommen. Also keine Peitsche; wir sind uns einig. - Und Urin und Stuhl mögen wir beide nicht. Brrr.

Manches macht sie sehr scharf, aber mich nicht. Sie "vergewaltigt" mich gerne anal, zum Beispiel. Naja, wenn sie Geburtstag hat oder es einen anderen Anlass gibt, opfere ich mich halt. Von ihrer Neigung, meine Harnröhre zu dehnen, will ich jetzt gar nicht sprechen... muss ich halt manchmal zulassen. - Sie möchte gerne gewürgt werden; ich finde das erstens gefährlich und zweitens abstoßend. Aber wenn sie Geburtstag hat oder Weihnachten ist, dann geh ich ihr halt mal an die Kehle. Sehr ungern. Auch wenn sie dann heftig kommt.

Manches macht mich scharf, aber sie nicht: zum Beispiel der klassische Blowjob. Den bekomme ich aber manchmal doch.

Ansonsten machen wir alles sehr einvernehmlich. Sane, safe and consensual.
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Es gibt eine Sache, etwas aus dem SM-Bereich, was ich nur ihm zuliebe machen würde. Einfach weil ich es schön fände, ihm diesen Gefallen zu tun. Er verlangt es aber auf keinen Fall von mir. Bis jetzt konnte ich mich noch nicht dazu durchringen. Es ist nichts, was mir weh tun würde, eklig wäre oder der Beziehung schaden könnte, von daher finde ich das in Ordnung. Mal gucken, ob es noch was wird.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Einfach weil ich es schön fände, ihm diesen Gefallen zu tun. Er verlangt es aber auf keinen Fall von mir. Bis jetzt konnte ich mich noch nicht dazu durchringen.
Wenn er es nicht von Dir verlangt, aber Du es gern für ihn zu tun bereit wärst, aber dann wieder die Sicherheit hast, dass er es nicht verlangen würde... dann seid ihr zwei wie füreinander gemacht und sicher ein gutes Team. 💕
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
Kommt drauf an, ob man etwas dem Partner zuliebe tut, weil der/die es gern hat, es aber mir nichts bringt, oder ob man es tut, obwohl man es selbst eigentlich nicht möchte. Natürlich gibt es da eine fließende Grenze, aber letzteres wäre für mich schon allein deshalb schwierig, weil dann meine Erregung ziemlich rasch weg ist. Bei ihr sieht man's vielleicht nicht so deutlich, aber der Effekt ist wohl derselbe.
Ein*e liebende*r Partner*in wird dem/der Partner*in zuliebe wahrscheinlich manches ausprobieren, obwohl er/sie es eigentlich nicht möchte. Manchmal ändert sich dann vielleicht die Einstellung dazu, meistens wohl nicht. Ich wäre schon allein deshalb sehr vorsichtig mit solchen Aktionen, weil sie die Partnerschaft rasch sehr belasten können.
 

Benutzer187321  (34)

Ist noch neu hier
Nur dem Partner zuliebe bin ich schon zu Erfahrungen bereit. Aber einen gewissen Reiz muss es auf mich schon ausüben. Ganz ohne geht nichts.
Bzgl Anpinkeln: Einfach fragen und von der Antwort überraschen lassen!
 

Benutzer185561  (31)

Klickt sich gerne rein
Grundsätzlich finde ich schon, dass man auch mal was zuliebe das Partners machen kann, selbst wenn man es vielleicht nicht so mag. natürlich sollte keine Abneigung sein. Allerdings würde z.B. mein Mann das dann überhaupt nicht mehr wollen, wenn er wüsste, dass es nicht auch mir gefällt.

Entscheidend ist doch nur, dass man über diese Dinge überhaupt miteinander reden kann. In einer Beziehung sollte man für die Wünsche des anderen zumindest ein offenes Ohr haben. Auch wenn daraus dann vielleicht nichts wird.

Wie war denn ihre Reaktion, als du sie auf das Anpinkeln angesprochen hast? Offen interessiert oder eher skeptisch irritiert? Im ersten Fall würde ich sie einfach direkt noch einmal darauf ansprechen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Das ginge nie bei Sachen, denen ich wirklich negativ gegenüberstehe.
Was aber oft ganz gut geht, sind Dinge, die für mich eher neutral sind, die gewinnen aber dadurch einen Reiz für mich, dass es Dinge sind, auf die er total abfährt, sodass ich mich sehr an seiner Lust berauschen kann.

Ohne Lust geht aber bei mir gar nichts (mehr), das wäre sehr schädlich für mich und auch die Beziehung.
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Kompromisse und Zugeständnisse gehören in einer Beziehung dazu wie schlafen und essen. Aber genauso Grenzen kennen und akzeptieren.
So hab ich auch schon Sachen (mit-) gemacht, Die er lieber mag als ich. Aber keine Grenzen überschritten.
….
Stimmt nicht… doch einmal. Aber nicht sexuell…. Aber einmal hat er mich zum Sushi-Essen überredet…. Dabei wird es auch bleiben….
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, es gibt im sexuellen Kontext etwas, dass ich nur ihm zu liebe mache. Allerdings stört es mich nicht bzw. ich lehne die Praktik nicht ab.

Aber wenn ich ihn verwöhne, dann eben auch damit 🤔
 

Benutzer186405 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wollte mal wissen gibt es Dinge die ihr beim Sex nur für euren Partner bzw Partnerin macht, weil es ihr gefällt oder er/sie Spaß dran hat?
Nein, das mache ich schon sehr lange nicht mehr. Natürlich gibt es Kompromisse. So z B. könnten wir, wenn es nach mir gehen würde, zu 80% Doggy ficken, seinerseits zu 90% (abgewandelter) Missionar. Tatsächlich ficken wir so, dass ich mit meinem Stellungswunsch prozentual viel häufiger den kürzeren ziehe, nur, es ist ja nicht so, als ob ich Missionar nicht mag, ich mag nur Doggy mehr. Dinge, mit denen ich einfach nichts anfangen kann, die mache ich nicht. Dazu muss ich mich nicht einmal ekeln davor, aber ich sehe z.B. keinen Anlass dafür mir die Füße massieren zu lassen, wenn ich das nicht mag.
 

Benutzer183520 (34)

Klickt sich gerne rein
Ich glaube man verzichtet viel mehr für den Partner sei es bei Phantasien die man ausleben möchte oder Praktiken. Es knallen so viele Welten aufeinander und immer wird man Kompromisse eingehen müssen. Ich glaube keine Partnerschaft lässt allen alle Möglichkeiten die man sich wünscht oder die sich beide wünschen.

Ich selbst verzichte in der Regel dann auch auf Praktiken oder phantasien.. wie lange das gut geht keine Ahnung .. ob ich etwas mit dem Partner zu liebe machen würde? Klar man will ja dafür sorgen das der gegenüber glücklich ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren