NOTRUF: Fast Beziehungsaus wegen der Eltern

Benutzer121800 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin gerade so am Zittern, ich weiß gar nicht richtig was ich sagen soll.
Ich bin 18 und bin vor ein paar Wochen in die Nähe meines Freundes gezogen (er wohnt in Schweden) auf Grund meines Studiums. Alles war toll und wir haben uns 3 Mal die Woche gesehen, da ich ja studiere und er noch zur Schule geht, er ist 1 Jahr jünger als ich. Ich bin auch seine erste Freundin. Ich war 2 Wochenenden in Folge bei ihm zu Hause, und seine Eltern waren total nett zu mir und haben mir noch schöne Prospekte über Schweden in Deutsch geschenkt etc etc.
Ich hatte einmal einen Tiefpunkt weil ich so gestresst war und habe meinem Freund erzählt dass mich das mit dem Studieren und alles fertig macht und ich das eigentlich gar nicht machen will.
Er findet das nicht schlimm, denn er weiß wie ich mich fühle und ich hatte da auch nur einen emotionalen Tiefpunkt. Jedoch hat er es seinen Eltern erzählt und seitdem haben sie ihm verboten mich zu treffen. Für immer. Es ist mir zu viel gewesen und ich habe mich für ein paar Tage abgemeldet in der Uni und bin nach Hause zurück nach Deutschland gekehrt, nur für ein paar Tage um runterzukommen. Seine Eltern denken aber, ich wäre für immer weg. Denn seine Eltern haben ihm eingeredet, er solle mir sagen dass ich nach Hause gehen soll weil ich sein Leben nur ruinieren würde. Irgendwann war er dann wirklich so drauf wie seine Eltern und hat gesagt ich soll nach Hause gehen weil ich sein Leben ruiniere. Hab ich dann auch gemacht, aber wie gesagt, es ist nur für ein paar Tage denn ich werde wegen sowas nicht meine Uni schmeißen. Jedenfalls waren die Eltern so krank dass sie sogar bei meiner Gastmutter angerufen haben und ihr gesagt haben sie soll mir einreden nach Hause zu gehen und die Eltern wollten sogar zu meinem neuen Zuhause fahren und gucken ob ich auch wirklich weg bin. Jetzt bin ich weg und seine Eltern regen sich auf dass er noch mit mir zusammen ist. Sie wollen ihm einreden mit mir Schluss zu machen, nichtmal mehr schreiben darf er mir (macht er aber natürlich trotzdem). Sie nennen mich Sch*** und sagen, dass ich die ganze Zeit nur am rumlügen wäre. Sie sagen dass ich krank wäre und er nur alles nachlabern würde was ich sage und keine eigene Meinung hätte.


LEUTE, ICH WEIß NICHT WAS ICH MACHEN SOLL. Ich bin am Ende. Ich bin wirklich nur am Ende. Ich habe schon so viel geweint und.. ich kann gar nicht mehr richtig schreiben, ich bin einfach nur am Ende. Ich habe ihm auch vorgeschlagen, dass ich zurückgehe und er in einem halben Jahr wenn er 18 ist zu mir ziehen kann und hier studieren kann. Erst war er total begeistert aber dann meinte er dass er zu schwach dafür ist und seine Eltern nicht einfach loslassen kann.
Meine Mutter ist auch schon total auf 180, sie ist total am Ausrasten. In 2 1/2 Wochen wollte sie sowieso hochkommen mit meinem Stiefvater um mich zu besuchen.... Sollten wir dann mal zu den Eltern hinfahren oder was?
Ich weiß einfach nicht mehr, ich bin nur am heulen, BITTE HELFT MIR :cry:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Eltern machen dich nur so schlecht, weil dir das mit dem Studium in einem fremden Land über den Kopf gewachsen ist?
 
A

Benutzer

Gast
Was sagen denn deine Gasteltern zu dieser ganzen Aufregung? Ist dein Wohnplatz dort jetzt gefährdet?

Sind seine Eltern sehr behütend oder kommt dieses Theater vollkommen überraschend?

Was sagt denn dein Freund momentan zu dieser Situation? Wenn du sagst, dass er schon seinen Eltern nachredet, klingt das ja nicht gerade positiv für eure Beziehung.
 

Benutzer107646  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Sorry aber ich finde dein Freund ist ein ganz schön behütetes Kind!
Du hast ihm im Vertrauen gesagt, dass es dir über den Kopf wächst.
Das war euer persönliches Gespräch..
Was muss er das auch seinen Eltern erzählen?

Ich meine das ist ja der Auslöser gewesen. Hätte er seinen Eltern nichts gesagt, die hätten von deinem Tiefpunkt nichts mitbekommen müssen...
Und dann lässt er sich von denen auch noch manipulieren...
Also ich weiß nicht..
Für mich sieht das alles so aus als wäre er noch sehr abhängig von seinen Eltern..
(was er als Schüler zwar noch ist) aber er wird doch wohl eine eigene Meinung haben!
Ich habe ihm auch vorgeschlagen, dass ich zurückgehe und er in einem halben Jahr wenn er 18 ist zu mir ziehen kann und hier studieren kann. Erst war er total begeistert aber dann meinte er dass er zu schwach dafür ist und seine Eltern nicht einfach loslassen kann.

er sagt es selber er hängt zu arg an seinen Eltern und eventuell auch an seinem Land?
Er ist ja ein Schwede...
Es wäre ja durchaus ein großer Schritt sein eigenes Land zu verlassen und alles...

Überdenke mal in Ruhe in wie weit sich deine und seine Erwartungen vom Leben vereinbaren lassen
Gefällt dir denn dein Studium dort?
Also unabhängig von ihm.. Trat dieser Tiefpunkt erneut auf?
Willst du das Studium durchziehen oder abbrechen?

Denke mal erst über dich und dann über eure Beziehung nach...
 

Benutzer107966 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass Eltern so einen Zirkus machen mit allen beschriebenen Facetten um dich von ihrem Sohn um aus dem Land zu bekommen, nur weil du geäußert hast, dass du mit dem Gedanken gespielt hast, das Studium zu schmeißen. Das ist ein wenig sehr übertrieben, um für mich realisitisch zu klingen.

Sicher, dass da nicht eigentlich was anderes dahinter steckt?
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Entweder die Eltern haben wirklich einen an der Klatsche (soll es auch geben), oder sie haben da absolut was missverstanden. Wie dem auch sei, geh wieder nach Schweden, mach weniger Drama, zieh das Studium durch ind ignorier sseine Eltern soweit es geht (und such dir auch andere Kontakte als ihn!). Und guck, wie sich das mit ihm entwickelt, wenn du weniger Drama machst. Du klingst so, als müsstest du *dringend* alles etwas lockerer sehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren