(Noch) Mann ist spielsüchtig...

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben...
Ich weiß gar nicht, warum ich schreibe...
Vielleicht einfach um eure Meinung zu hören und evtl. Bestätigung zu bekommen!?
Ich muss weiter ausholen, daher vorab vielen Dank fürs Lesen.
Ich habe meinen Mann vor acht Jahren im Internet kennen gelernt, war damals und bin heute nicht gerade schlank. Er war auch mein erster Freund, war sehr spät... Habe also außer mit ihm keine sexuellen Erfahrungen. Habe mich damals aus Unsicherheit sehr verbogen um zu gefallen(in sexueller Hinsicht).
Er ist auf meine Wünsche nie eingegangen und wir hatten auch immer in der gleichen Stellung Sex; das ist aber nur das Randthema.
Eigentlich geht's darum, dass er mir jetzt zum X-ten mal das Konto leer geräumt hat um zu wetten...
Ich habe mich überreden lassen einen Kredit aufzunehmen, den ich mit 800€ im Monat (alleine) abzahlen muss... Er ist in privater Insolvenz, ratet warum! Bitte nachher keine blöden Sprüche, weiß selber wie doof ich war!!!
Habe in der letzten Zeit viel an Gewicht verloren und das Geld war z.T. dafür gedacht, mich wieder herzurichten...
Er hat es verzockt! Ich war ihm egal. Er sagt er ist krank, will sich aber keine Hilfe suchen...
Habe mich jetzt von ihm getrennt!! Hätte ich längst, gäbe es da nicht unsere Tochter.
Ich steh jetzt ohne Geld und mit Kleinkind alleine da... Gott sei Dank gibt es meine Mutter, die angeboten hat, nachts auf die Maus aufzupassen (arbeite im Nachtdienst und muss das fortsetzen, da ich sonst nicht genug verdiene um rund zu kommen)
Mein Mann, wir wohnen noch zusammen, hab noch nix neues, redet mir jetzt ständig ein, dass ich es alleine nicht schaffe, dass er obdachlos wird, wenn ich gehe u.s.w. Zudem behandelt er die Kleine schlecht, damit ihm der Abschied leichter fällt...
Bei ihm bleiben ist aber keine Option, denn ich vertraue ihm gar nicht mehr und in den letzten vier Jahren hatten wir einmal! Sex ( wo wir wieder beim Randthema sind)
Einerseits bin ich froh, dass das jetzt wieder passiert ist, hat mir den letzten Stups gegeben... Und ich freue mich darauf ggf. Neue Erfahrungen (in sexueller Hinsicht) zu machen.
Andererseits hab ich große Angst, für die Kleine nicht genügend da zu sein, ihr und ihren Bedürfnissen nicht gerecht zu werden; Alleine die Verantwortung zu tragen...

Okay, wollte mich einfach mal mitteilen und mir den Kummer von der Seele schreiben...
Wie gesagt, bitte keine Kommentare zu meiner Doofheit, sagt mir mein Spiegelbild täglich...

Danke fürs Lesen
Pam
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es ist gut dass du dich getrennt hast.

Es stimmt zwar dass dein Ex Partner krank ist, aber wenn er sich nicht therapieren lassen will kann ihn niemand helfen.
Du arbeitest hart für dein Geld und es ist nicht deine Aufgabe seine Spielsucht davon zu fördern. Sorge auf jeden Fall dafür dass er nicht mehr an deinem Geld dran kommt, falls das noch nicht geschehen ist.

Ich drücke dir die Daumen dass du für dich und deine Tochter bald eine Wohnung findest und ihr beide neu anfangen könnt.
Den sexuellen Bereich würde ich aus den Gedanken erstmal rauslassen, auch wenn ich verstehen kann dass da bei dir Sehnsüchte vorhanden sind.
Kommt Zeit, kommen auch neue Männerbekanntschaften.
Aber du musst erst mal dein Leben aufräumen.

Alles Gute :smile:
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich danke Dir für die schnelle Antwort...
Es ist ja nicht nur der Sex, er sagt er redet auf Arbeit so viel mit den Kunden, dass er abends keine Lust mehr hat...
Er hockt vor dem PC oder TV. Er redet nicht mit mir (lieg ich jetzt auch keinen gesteigerten Wert mehr drauf) und dass schon seit fast einem Jahr... Keinerlei körperliche Zuwendungen, keine Gespräche. Ich fühle mich derart einsam, vermisse das Gefühl, bei jemand geborgen zu sein, jemand dem ich wichtig bin und nicht mein Geld... Natürlich hätte ich auch gerne mal wieder Sex, bin ja noch keine 70Jahre alt aber das ist zweitrangig...
Ich muss das jetzt nur durchziehen, davor graust es mir, wünschte es wäre drei Monate weiter...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass dir Sicherheit und Geborgenheit fehlen ist nur allzu verständlich.
Und beides wird sich garantiert auch wieder einstellen auf lange Sicht.
Nicht mehr mit einem Mann zusammen zu sein der dich ständig hintergeht gibt auch Sicherheit.
Lieber keinen Partner als so einen!
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Was ist am 15.07. In MG? Wenn ich fragen darf?
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Ah, okay... Dann viel Spass und nochmal Danke...
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Kannst du eventuell solange bei deiner Mutter wohnen bis du was eigenes hast? Wenn er die Kleine schlecht behandelt wäre es die Mühe wert, sowas sollte sie nicht erleben.
Ansonsten ist es eigentlich überfällig ihn zu verlassen.

Off-Topic:
Was ist am 15.07. In MG? Wenn ich fragen darf?
Roxette
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also er schlägt sie nicht oder so, dann hätte er ne Anzeige am Hals und ich wäre sofort weg...
Er straft sie mit Nichtachtung, genau wie mich und die Kleine versteht es natürlich nicht...
Zu meiner Mutter ist keine Option, die wohnt in einer anderen Stadt und die Kleine geht ja in den Kiga...
Zudem würde ich es nicht riskieren, dass meine Tochter auch nur eine Minute mit meinem Vater alleine ist...(anderes Thema)
Die knapp drei Monate schaffen wir jetzt auch noch...
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
So, hab ihm jetzt die Vollmacht für mein Konto entzogen und meine Lebensversicherung umschreiben lassen...
Er ist an die Decke gegangen...
Ich wünschte es gäbe einen lauten Knall und es wäre drei Monate weiter...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Kann man nicht in so einem Fall auch vorübergehend in ein Frauenhaus oder sowas?
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, er ist ja nicht gewalttätig...
Er macht mich nur psychisch fertig und ich will da niemandem den Platz nehmen, der ihn dringender braucht...
Theoretisch könnte ich ihn vor die Tür setzen, stehe alleine im Mietvertrag aber dann hab ich auch niemanden, der nachts nach der Kleinen guckt...
Aber Danke für deine Anteilnahme...
Die drei Monate schaff ich jetzt auch noch!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Es gibt eben nicht nur körperliche sondern auch psychische Gewalt. Das wird in solchen Institutionen nicht unterschätzt. Melde dich einfach mal dort. Die können dir bestimmt weiterhelfen. Eventuell auch mit Betreuung auch über Nacht. Das musst du ja sowieso irgendwie Regeln in Zukunft.
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist Gott sei Dank kein Problem, ich zieh in die Nähe meiner Mutter und die übernachtet bei uns, wenn ich Dienst habe...
Vielleicht finde ich ja schneller eine Wohnung!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Du sprichst von "Mann". Seid Ihr verheiratet? Wenn ja, musst Du Dir ohnehin einen Anwalt nehmen. Wenn Du das jetzt sofort machst, wird es nicht teurer und Du kannst ihn/sie gleich befragen, was Du für Möglichkeiten hast.
Was ich an Deiner Stelle auch noch machen würde: einen Termin bei der Verbraucherzentrale machen. Weiß nicht, ob das deren Finanz- oder Schuldenberatung macht, das sagen sie Dir aber schon am Telefon. Die können Dich v.A. bzgl. finanzieller Dinge beraten, damit Du jetzt keinen Fehler machst und doch noch durch eine übersehene Kleinigkeit noch mehr Geld verlierst.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du das schaffst und durch hältst!
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, wir sind verheiratet (noch)...
Ein Anwalt kann mir wenig helfen, ganz abgesehen davon, dass ich ihn mir nicht leisten kann...
Da mein Mann in privater Insolvenz ist habe ich immer alle Verträge, Kredite usw. alleine unterschrieben...
Rechtsschutzversicherung greift leider nicht...
Aber Verbraucherzentrale ist ne prima Idee, hätte von mir sein können:tongue:
Da hab ich noch gar nicht dran gedacht...

Vielen Dank!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Äh, Ihr könnt Euch ohne Anwalt nicht scheiden lassen. Das geht in Deutschland nicht (siehe z.B. hier).
Und: mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich lese, was Du anscheinend noch an Verträgen, Krediten und Kosten an den Hacken hast. Eigentlich ja seine Kosten und Kredite. Bist Du Dir sicher, dass Du diese ganzen rechtlichen Dinge alleine regeln kannst, ohne dass Du nachher auf noch mehr abzuzahlenden Krediten sitzen bleibst?
Versteh' mich nicht falsch, ich will Dich nicht als dumm darstellen. Überhaupt nicht. Aber das ganze Thema ist wahrscheinlich sehr komplex, dazu noch seine spezielle rechtliche Stellung als in-Privatinsolvenz-befindlich...:cautious:
Wenn Du wirklich zur VZ gehst, dann frage da auch mal nach, ob es für Dich Chancen gibt, Rechtsberatung zu bekommen, ohne einen Rechtsanwalt voll bezahlen zu müssen. Da Du ja Schulden hast, könnte Dir Rechtskostenbeihilfe (heißt das so?) zustehen. Ist aber nur eine Vermutung, ich weiß es nicht.
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist mir klar, dass ich ohne Anwalt keine Scheidung bekomme...
Aber ich muss erstmal den Umzug mit der Kleinen stemmen und so wieder klar kommen. Brauche ja eh das Trennungsjahr, sonst auch keine Scheidung...
Und du kannst ruhig sagen, dass ich blöd war! Seh ich ja ein... (Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung)
Außerdem kommen noch mehr Dinge dazu, er hat sich unter meinem Namen bei Wettseiten angemeldet und da auch mehrere Tausend Euro Schulden (also eigentlich ich) Er sagt die können mir nix, weil's in Deutschland nicht legal ist...Aber wenn sich das je ändert, stehen die bei mir auf der Matte...
Rechtskostenbeihilfe bekomme ich nicht, die Richter sich nur nach dem Gehalt und (zumindest in diesem Punkt schade) ich verdiene zu viel...
Ist paradox, da ich ja trotzdem kaum was hab... Ein Teufelskreis...
 

Benutzer160586  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Na vielen Dank! Okay, bin blöd...
Aber ich versuche mich zu bessern!:tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren