nicht pubertiert/entwickelt?!?!?!

P

Benutzer

Gast
hi...

mich plagt schon seit längerer zeit ein problem:

ich hab das gefühl ich pubertiere/entwickle mich nicht:
- ich komme nicht in den stimmbruch :flennen:
- mein penis wird nicht größer :flennen:
- kein samenerguss :flennen:
- keine (scham-)haare also mehr auch anden beinen/armen etc. :flennen:
- usw.

kann das sein? woran liegt das? was soll ich machen?
 
P

Benutzer

Gast
ich bin 15 ( :cry: )

ach ja was ich vergessen hab: ich wurde als ich so 2-4 jahre alt war (glaub ich) wegen phimose beschnitten...

bitte helft mir das isr irgendwie echt schrecklich

greetz
 

Benutzer21668  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne eigentlich keinen Menschen, bei dem sich die Pubertät nicht eingesetzt hätte :smile:
die einen kommen früher dran, die anderen später....
Eine Phimose hat nichts mit der Pubertät zu tun....
es ist noch Nichts aus der Zeit
 

Benutzer38644  (32)

Verbringt hier viel Zeit
also es gibt überall spätzünder... beruhig dich erstmal...
ich sag mal so wenn du dir richitg sorgen machst dann musst du zu einem arzt gehen, wir hatten acuh einen ind er klasse der jetz erst (ende 16 anfang 17) losgelegt hat-*also sich zu entwickeln*
kopf hoch junge
 

Benutzer21668  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Verzögerte Pubertät (Pubertas tarda)

Um ein verzögertes Eintreten der Pubertät handelt es sich, wenn es bei Jungen über 16 Jahren noch nicht zur Reifung der primären und zur Ausbildung der sekundären Geschlechtsmerkmale gekommen ist.

In der Regel setzt bei diesen Jungen die Pubertät zwar später ein, kommt jedoch spontan in Gang und verläuft infolge völlig normal. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer konstitutionellen Entwicklungsverzögerung.

Andere Ursachen können sein:

Fehlentwicklung in Verbindung mit einer Chromosomen-Anomalie
Schädigung der Keimdrüsen, etwa durch Bestrahlung, Chemotherapie oder entzündliche Allgemeinerkrankungen. In diesem Fall wird die Pubertät nicht vollständig abgeschlossen, die Geschlechtsreife nicht erreicht.


Wann ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen?

Wenn bei einem Jungen mit 16 Jahren noch keinerlei Veränderungen feststellbar sind, die auf das Einsetzen der Pubertät hinweisen.



Welche diagnostischen Schritte sind sinnvoll?

Zunächst muss eine ausführliche Krankengeschichte erhoben werden, darüber hinaus erfolgen eine körperliche Untersuchung und die Bestimmung der Hormonspiegel im Blut. Zudem ist es eventuell auch erforderlich, mittels Computertomographie oder Röntgen Gehirn und Schädel zu untersuchen. Zur Diagnostik gehört auch die Bestimmung des Knochenalters.



Therapie

Die Therapie richtet sich nach der eventuell vorliegenden Erkrankung. Im Fall einer konstitutionellen Verzögerung der Pubertät kann es sinnvoll sein, durch Hormongaben den Eintritt in die Pubertät zu beschleunigen. Die Hormonbehandlung sollte von Spezialisten in endokrinologischen Zentren durchgeführt und laufend kontrolliert werden.
 

Benutzer23631  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, ich hätte ja jetzt auch losgeschrien: Kommt noch, kommt noch. Aber Luxia hat natürlich recht da ein bißchen "fachlicher" zu werden. Ich würde sagen, Du solltest tatsächlich noch ein bißchen warten! Wenn Du mit 16-17 noch überhaupt keine Anzeichen auf Pubertät an Dir feststellen konntest, würde ich mal einen Arzt aufsuchen.
Ich meine ich bin jetzt 26 und mir wächst auch nicht wirklich ein richtiger Bart... Also, abwarten und Tee trinken!
 

Benutzer6874  (36)

Benutzer gesperrt
Hallo Phoenix
die andern haben es auch schon geschrieben, es besteht kein Grund zur Panik.
Ich selber bekam den Stimmbruch erst mit 16¼ Jahren. Ich bekam den Stimmbruch übrigens fast ohne "Nebengeräusche" und bin immer noch sehr schwach behaart. Es sind nicht alle gleich!

Gehst du noch zur Schule? Werdet ihr dabei regelmässig untersucht und steht eine solche Untersuchung bevor? Dann könntest du den Arzt beiläufig fragen. Eine Abklärung (auch wenn sie vielleicht unnötig wäre) kann dich echt beruhigen!
 

Benutzer27403  (40)

Verbringt hier viel Zeit
ich kann dir aus sicherer quelle bestätigen dass die puptertät unterschiedlich verluafen kann... anhand meiner brüder!
der eine ist an sich nie wirklich in der püpertät gewesen, sprich, niemals nen richtigen stimmbruch gehabt, die tiefere stimme kam nach und nach. beinhaare hat er auch erst suuuper spät bekommen (andere haare weiß ich natürlich nicht...*gg*) schätze dass er erst mit 17, 18 wirklich "entwickelt" war.
mein kleinerer bruder jedoch ist mit 12/13 schon dermaßen in der pupertät, dass es einem leid tun kann - denn das ist auch nicht schön...
nebenbei erwähnt - beide sind sicher von meinem papa :zwinker:
 

Benutzer39840  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Also mit 15 würde ich mir da noch keine Sorgen machen. Die Pubertät verläuft bei jedem anders. Bei mir z.B. setzten die körperlichen Veränderungen schon sehr früh ein (erste Intimbehaarung mit 9-10 Jahren, Beginn der Stimmveränderung mit 11, aber ohne ausgeprägten Stimmbruch), und ging dann recht schnell, andererseits hatte ich so Probleme wie Pickel über Jahre hinweg. Psychisch hätte zumindest ich bei mir gar keine große pubertäre Phase feststellen können.
Ich denke, dass es ganz normal ist, dass das bei jedem anders verläuft, bei dir eben etwas später als beim Durschnitt.
Aber wenn du hundertprozentige Sicherheit haben willst, dann geh einfach mal zum Arzt und schildere ihm deine Bedenken. Ich bin zwar sicher, dass alles in Ordnung ist, aber für dich wäre es wahrscheinlich beruhigender, das nochmal von einem Arzt zu hören.

Gruß

Tobi
 

Benutzer31113  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich sah mit 16 noch wien Kleinkind aus (was auf meinem blöden Perso auch noch zu sehen is :grrr: ) also mach dir mal keine Sorgen. Mittlerweile bin ich auch zum vollwertigen Mann geworden. Zumindest körperlich :schuechte
 
P

Benutzer

Gast
ja gut, vielen danke leute :bier: :smile: !

ich denke ihr habt mir gehoflen :jaa: :jaa: :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren