Nicht mr verlieben? Angst vor betrogen werden?

Benutzer116928 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
Bin neu hier und wollte euch um Rat fragen.
Ich hatte eine sehr schöne Beziehung mit meinem Ex, die ca 1 Jahr dauerte. Alles ging sehr schnell und sehr böse zu Ende, seine Mutter starb, wir sind beide heute 18 und 19. Er per Telefon Schluss nie mehr gemeldet usw. Tut eigentlich nicht viel zur Sache. Bin relativ gut über ihn hinweg. Hat ca 9 Monate gedauert um das alles zu verarbeiten.

So nun zu meinem eigentlichen Problem: Nach der Trennung war ich ziemlich unerreichbar für Männer. Absolut keine Lust gehabt.
Nun treffe ich mich wieder mit welchen, die ich früher attraktiv fand, heute aber nicht mehr. Ich treffe mich mit Männern, die genau kein Typ sind. Aber für mehr als ein Treffen reicht es meinerseits leider nicht. Ich frag mich nur warum? Egal wie gut er aussieht oder wie nett er ist ich seh nur den Kumpel in ihm. Was ist denn da bitte los mit mir?
Mein zweites Problem hängt damit glaube ich zusammen, ich hab unheimliche Angst betrogen zu werden. In meiner vorherigen Beziehung war die Eifersucht fast schon krankhaft, würde ich jetzt behaupten. Wenn ich mit einem Mann ausgehe, schwebt mir im Kopf immer das Thema betrügen im Kopf herum? Wie soll ich das alles abstellen? Kommt das mit der zeit?

Danke für eure Hilfe!
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Ich würde nicht direkt behaupten das es mit der Zeit kommt, würde es aber auch nicht ausschließen.

Ob es sich abstellen lässt bleibt die Frage der Fragen, ich war nie eifersüchtig gewesen von daher kann ich dazu nicht alzu viel sagen.

Ich würde erstmal sehen wollen wie es sich entwickelt, man muss ja nicht direkt eine Beziehung anfangen. Lass allem einfach seinen lauf. Sehr viel Tipps kann man da im Grunde auch nicht geben zumindest meiner Meinung nach.

Triff dich einfach mit Männer und genieße die Zeit, geht aus, und lasse den Dingen ihren Lauf. Dann solltest du auch recht einfach merken ob "er" es ernst meint oder eben nicht.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Klingt jetzt hart und ich werde mal wieder Schelte ernten, weil es die meisten nicht verstehen, aber ich rate dir, hör auf zu jammern und fokussier doch nicht auf Probleme, die garnicht da sind!

Es ist ganz leicht das Leben zu genießen und sich anderen zu öffnen. Man muss es nur zulassen, und das heißt erstmsl man muss es zulassen wollen. Wer sich dagegen wehrt, ist letztlich selbst schuld, auch wenn er das vll. nicht bewusst tut. Dann ist er aber selbst Schuld daran, dass er dies unbewusst geschehen lässt.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer116896 

Sorgt für Gesprächsstoff
Klingt jetzt hart und ich werde mal wieder Schelte ernten, weil es die meisten nicht verstehen, aber ich rate dir, hör auf zu jammern und fokussier doch nicht auf Probleme, die garnicht da sind!

Es ist ganz leicht das Leben zu genießen und sich anderen zu öffnen. Man muss es nur zulassen, und das heißt erstmsl man muss es zulassen wollen. Wer sich dagegen wehrt, ist letztlich selbst schuld, auch wenn er das vll. nicht bewusst tut. Dann ist er aber selbst Schuld daran, dass er dies unbewusst geschehen lässt.

Grüße,

Ali Mente

*sign*

Also in meinen vorherigen Beziehungen war ich auch sehr eifersüchtig, war ständig Verlustängsten ausgesetzt und musste mich selbst bremsen, meine Beziehungen nicht zu ruinieren.
Heute besteht dieses Problem für mich nicht mehr. Ich kann dir nicht sagen, was sich zu meinen vorherigen Beziehungen verändert hat, aber ich fühle mich nun sicherer.
Nimm dir die Zeit, die du benötigst. Niemand zwingt dir eine Verliebtheit auf, wenn es BANG macht, wirst du es schon merken und dann hoffentlich nicht zu viel nachdenken.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Tut eigentlich nicht viel zur Sache. Bin relativ gut über ihn hinweg. Hat ca 9 Monate gedauert um das alles zu verarbeiten.

Ich denke, das stimmt nicht bzw sagst du ja selbst, du bist "relativ" gut über ihn hinweg.
Du bist vermutlich der Meinung es bereits hinter dich zu haben, aber so ein fader Nachgeschmack ist sicherlich geblieben und womöglich ist es dir gar nicht bewusst, dass deine Enttäuschung (vllt über das Schlussmachen seinerseits) immer noch irgendwie präsent ist und dich noch nicht ganz so öffnet für die Liebeswelt.

@Ali Mente:
Dann ist er aber selbst Schuld daran, dass er dies unbewusst geschehen lässt.

das finde ich persönlich widersprüchlich. Man hat keine Schuld daran, wenn etwas unbewusst geschieht. Da man - wie es der Name schon sagt- keinen direkten Zugang zu diesem Bewusstsein hat.

Aber im Grunde hast du recht:
Ich würde dir, liebe TS, auch raten, das Leben einfach mal zuzulassen und zu schauen was passiert. Date dich nicht mit Männern, wenn du vllt vorher schon ahnst, dass es dir nicht gut tun wird. Du bist vllt einfach noch nicht soweit. Akzeptier das und versuche erstmal, außerhalb der Männerwelt, dein Leben zu genießen.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
@Ali Mente:
das finde ich persönlich widersprüchlich. Man hat keine Schuld daran, wenn etwas unbewusst geschieht. Da man - wie es der Name schon sagt- keinen direkten Zugang zu diesem Bewusstsein hat.
Das ist nur auf den ersten Blick widersprüchlich, denn das meiste, das bei den meisten unbewusst abläuft, ist mit entsprechender Achtsamkeit und Übung sehr wohl wahrnehmbar.

Der vermeintlich leichtere Weg ist aber, die Verantwortung für sich selbst, seine Gedanken und seine Emotionen beiseite zu schieben, in dem man sagt: "Ich kann nichts dafür, es ist/ich bin halt so."; Der Glücklichere und Erfüllendere allerdings mitnichten.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das Problem ist, dass gemachte Erfahrungen aus der Vergangenheit die Gegenwart und auch die zukünftigen Erwartungen beeinflussen. Und wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast, wird sich das (unbewusst) auf dich und dein Verhalten und deine Denkweise auswirken. Du schreibst, du hast Angst davor betrogen zu werden... Ist diese Angst begründet? Wurdest du in der Vergangenheit schon mal betrogen?

Ansonsten liegts wahrscheinlich am mangelnden Selbstbewusstsein, wie meine Vorredner schon gesagt haben. Das bekommt man aber gut in den Griff, wenn man an seiner Denkweise und an seiner Eintstellung etwas verändert. Einfach mal den Kopf ausschalten und leben und leben lassen... Ist einfacher gesagt als getan (ich weiß wovon ich rede :zwinker: ) aber die Mühen lohnen sich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren