Neuer Trend:Der Freund wird von Clique ausgeladen?!

B

Benutzer

Gast
ich mache es kurz und bündig. ich würde die leute von der clique vor die wahl stellen: entweder wir beide oder keiner von uns.

...ich finde dieses verhalten der besagten damen völlig daneben. nur weil ihr freund in der clique ist und somit sowieso dabei, heisst das noch lange nicht, dass sie so intollerant gegenüber leuten sein müssen, die nicht oder noch nicht zu diesem kreis gehören!! :kopfschue
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
ich finde das auch komisch, und klar ist das keine angenehme situation für deinen freund.

andererseits kann ich das schon auch verstehen, dass zumindest einige der guten alten zeit eurer fixen clique nachtrauern und gern mal wieder einen abend "unter euch" haben wollen.
bei der clique meines freundes, die sich mittlerweile echt schon extrem auseinandergelebt hat, hat sichs eingebürgert, dass es ein wochenende (also einen samstagabend) gibt, wo nur sie zusammen was machen ohne partnerinnen oder "fremde"
allerdings ist das ne reine männerclique, wo das ja noch leichter zu verstehen ist, dass sie mal nen männerabend machen wollen.

Ist ja soweit auch in Ordnung. Wir Mädels treffen uns auch 1x im Monat ohne Partner und machen was. Jetzt wollen wir das auch auf nen Samstag abend legen und feiern gehen ohne Jungs - find ich auch gut, wird bestimmt lustig. Allerdings muss ich sowas nicht immer haben. 1x im Monat ist das okay, aber sonst möchte ich eigentlich selbst frei entscheiden könne, wohin ich meinen Freund mitnehme und wohin nicht.

Das hört sich alles ziemlich kindisch an, schon alleine, dass es wohl 2 Frauen gibt, die da alles bestimmen! Ich meine, wo sind wir denn bitte? Man kann sich doch in dem Alter gemeinsam sachlich über Dinge unterhalten. Ich kann es nicht verstehen, dass man keine Männer von außen mitbringen darf, zumal sie ja sogar noch eure Partner sind. Was ist denn die Begründung dafür?


Die Begründung ist, dass unsere Clique nicht mehr so ist wie sie einmal war = wir sehen uns nicht mehr jedes Wochenende alle, so wie es früher war = (das hat niemand gesagt, aber so spinne ich das ganze weiter) die "auswärtigen" Freunde sind schuld = einfach nicht miteinladen, vielleicht kann man das Problem ja elliminieren :zwinker: .

Das letzte war jetzt nicht so wirklich ernst gemeint, nur mir ist nicht klar, was man mit sowas bezwecken will. Für einen Abend wieder alles so haben, wie es mal war? Ich glaub, das klappt beim besten Willen nicht, weil wir uns nunmal weiterentwickelt haben. Und wenn ich ehrlich bin, entfern ich mich durch solche schwachsinnigen Aktionen wie "Freunde verbieten" nur noch mehr. Im Freundeskreis meines Freundes ist es nämlich noch nie vorgekommen, dass ich nicht mitdurfte außer er hat seinen Stammtisch. Wenn es doch so wäre, würd ich mich auch verdammt wundern und wahrscheinlich so fühlen, wie mein Freund es jetzt tut.

"Er will sich ja sowieso jetzt zurückziehen, weil er sich durch diese Aussagen nicht gewollt fühlt. Verständlicherweise."

Um es nochmal beim Namen zu nennen:

Dein Freund fühlt sich nicht unerwünscht, er ist unerwünscht. :ratlos:


Naja, so hart würd ich das jetzt nicht ausdrücken. Er ist ja nicht der einzige, der davon betroffen ist. Und ich kann beim besten Willen nicht sagen, ob die anderen Jungs (und auch Mädels) es so schlimm empfinden wie ich. Dabei empfinde ich nicht den Abend ohne ihn als schlimm, sondern eher das, was momentan bei uns in der Clique abgeht.

Was für eine beknackte Idee! So sorgt man echt super dafür, dass die Freunde niemals die Chance haben werden in die Clique aufgenommen zu werden und somit räumt man auch gleich von vornerein die Chance aus sich so auch wieder häufiger zu sehen.


Du sagst es. Aber mein Freund will wohl auch gar nicht mehr, weil er wirklich enttäuscht ist. Er versucht sich einzubringen und möchte mitkommen und als "Dank" wird er ausgeladen. Na, super! Und wie du schon sagst: Solche Aktionen entfernen mich eher von meinen Freunden als das sich mich ihnen näher bringen. Diese Aktion mach ich einmal mit, aber dann auch nie wieder...

Meine Güte wird hier immer ein Wind um Clique und Partner gemacht: Ganz einfache Regel wer meinen Partner an meiner Seite nicht akzeptiert kann mir gestohlen bleiben....und wenn es mal ein reiner Maenner/Maedelabend ist ist doch ok kann mal vorkommen aber es ist nicht ok wenn die einen ihren Partner dabei haben weil er zu der selber elitären Clique gehört und die anderen nicht


Naja, aber einfach den Kontakt zu dem Großteil meines Freundeskreises abbrechen kann und will ich nicht. Dafür sind sie mir doch zu wichtig, nachdem wir ein paar Jahre wirklich toll befreundet waren. Mir wär es lieber, ich könnte die Leute mal zur Vernunft bringen (was auch immer das heißen mag) und ihnen klar machen, wohin sie sich da gerade verrennen.

Sorry, aber was sind denn das bitte für Freunde??? :kopf-wand
Wenn dann sollten alle zusammen entscheiden und nicht nur 1, 2 Mädels bestimmen was gemacht wird!

Ich finds einfach nur dumm...sie bringt ihren Freund mit (weil der in der selben Clique ist) und du darfst ihn nicht mitbringen weil er nicht "dazugehört"! Ich meine...hallo???!
Entweder alle oder gar keiner!!
Sorry, aber das ist für mich einfach nur dumm!


Naja, es sind ja nicht die beiden Mädels, die entscheiden. Aber sie geben den Ton an, dominante und weniger dominante gibt es ja in jeder Gruppe.

Naja, sie kann ja schlecht ihrem Freund sagen, du darfst nicht zu diesem Abend kommen, weil du ja mein Freund bist....obwohl er in derselben Clique ist.

Mich stört eher wirklich die Tatsache, dass somit indirekt den "auswärtigen" Partnern die Schuld daran gegeben wird, dass es so auseinander gegangen ist :kopfschue

ich mache es kurz und bündig. ich würde die leute von der clique vor die wahl stellen: entweder wir beide oder keiner von uns.

...ich finde dieses verhalten der besagten damen völlig daneben. nur weil ihr freund in der clique ist und somit sowieso dabei, heisst das noch lange nicht, dass sie so intollerant gegenüber leuten sein müssen, die nicht oder noch nicht zu diesem kreis gehören!! :kopfschue


Wie gesagt. Vor die Wahl stellen will ich mich und die anderen auch nicht. Ich möchte ihnen eher klar machen, was für ein Quatsch das ist, den sie da vorhaben und dass es durch solche Abende bestimmt nicht besser wird - zumindest aus meiner Sicht. Denn wie gesagt - so haben sie mich bestimmt noch ein Stück weiter weggetrieben, wenn mein Freund schon kaum mehr mitkommen will.

Bin echt ein bisschen enttäuscht momentan, denn das es soweit kommt, dass die Partner zu Festen ausgeladen werden, hätte ich nicht gedacht....
 
B

Benutzer

Gast
Wie gesagt. Vor die Wahl stellen will ich mich und die anderen auch nicht. Ich möchte ihnen eher klar machen, was für ein Quatsch das ist, den sie da vorhaben und dass es durch solche Abende bestimmt nicht besser wird - zumindest aus meiner Sicht. Denn wie gesagt - so haben sie mich bestimmt noch ein Stück weiter weggetrieben, wenn mein Freund schon kaum mehr mitkommen will.

Bin echt ein bisschen enttäuscht momentan, denn das es soweit kommt, dass die Partner zu Festen ausgeladen werden, hätte ich nicht gedacht....

ich kann dich verstehen, aber das mit dem vor die wahl stellen ist ja nicht entgültig. ...ich würde es dass eine mal durchziehen, damit diese mädels vielleicht einmal begreifen, dass sie das so nicht machen können. (meistens sind die nämlich so von sich überzeugt, dass sie nicht denken, dass du auf sie verzichten kannst!)

...aber ich kann dich sehr gut verstehen, dass du versuchst einen kompromis zu finden. ich wünsche dir dabei auch viel glück, denn so einfach ist das meist nicht!!
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Sorry aber "Freunde" die den Partner nicht akzeptieren und ausschließen ahaben für mich das Prädikat Freund nicht verdient
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich glaube, da gibt es einige Leute, die ein Problem mit Veränderungen haben.

Nur: Das ist der Lauf der Welt, die Dinge verändern sich. Auch Freundschaften und Cliquen verändern sich, gehen auseinander oder entwickeln sich einfach weiter.

Und daß man eben mit 20 seine eigenen Wege geht und nicht mehr nur auf seine Clique fixiert ist, wie viele das mit ~16 sind, das ist doch normal und auch gut so!

Vor allem: Bei einer so großen Clique wie eurer, mit 15 Leuten, da KANN man einfach nicht mit "Gewalt" alle über Jahre zusammenhalten. Und die Frage ist vor allem: WILL man das überhaupt?

Menschen verändern sich, man kann nicht automatisch davon ausgehen, daß die Clique von 16-Jährigen komplett im Erwachsenenalter weitergeführt werden kann, eben weil es dann oft einfach nicht mehr paßt. Von meiner damaligen Clique bin ich mit gar niemandem mehr befreundet, hab nichtmal mehr Kontakt, und bei den meisten bin ich froh drum. Mein Freund hat noch zwei Freunde aus seiner Grundschulzeit, der Rest der Clique ist erst irgendwann lange nach der Schule dazugekommen.

Man muß akzeptieren, daß sich die Dinge verändern, und auch, daß neue Menschen nicht gleich eine "Bedrohung" darstellen.

Ich habe das Gefühl, die Stimmung bei euch in der Clique ist ziemlich mies und "angeknackst" zur Zeit. Eben nicht mehr so, wie's mal war. Aber das läßt sich auch nicht zurückholen oder erzwingen, auch nicht, indem man "Eindringlinge" ausschließt.

Das klingt auch, als würde es da ziemlichen Druck geben, wer seine Meinung sagt, wird unter Druck gesetzt und gemobbt. Hey, hast du das wirklich nötig?

Ich denke, über kurz oder lang wird das sowieso kaputt gehen. Frag dich, mit wem du dich WIRKLICH gut verstehst und wo es eben nur noch "Gewohnheit" ist.

Naja, sie kann ja schlecht ihrem Freund sagen, du darfst nicht zu diesem Abend kommen, weil du ja mein Freund bist....obwohl er in derselben Clique ist.
Ach, aber DU sollst deinem Freund sagen "hey, sorry, nur für Eingeweihte"?!

Ich sage nicht, daß man als Partner immer aneinanderkleben muß, aber ich finde es doch mehr als unhöflich, was da abgeht! Und vor allem so... kindisch! Man kann die Zeit nicht anhalten, man kann nicht erwarten, daß man, indem man alle "störenden Einflüsse" ausschließt, für immer den Stand mit 16 halten kann.

Wenn das so weiter geht, gebe ich dieser Clique kein Jahr mehr.

Sternschnuppe

PS: Wie funktioniert das eigentlich überhaupt, ist von euch 15 KEIN EINZIGER irgendwo anders hingegangen nach der Schule, zum Studieren oder so?! Das finde ich krass...
 

Benutzer40326 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es auch nicht toll, aber immerhin geht es nicht speziell gegen Deinen Freund als Person. Die anderen drei sind ja ebenso ausgeladen. Auch wenn es generell eine blöde Situation ist, würde ich es deswegen nicht persönlich nehmen.
 

Benutzer58194 

Verbringt hier viel Zeit
hey, schliesse mich den Vorrednern an. Finde ich total komisch. :kopfschue

Man kann das ja nun auch weiterspinnen. Die Frauen, die den Freund in der Clique haben, bekommen Kinder, die dabei sein dürfen, die die Externe *haha_lustiges_Wort_find* Partner haben müssen ihre Babys zuhause lassen, weil die sind ja zur Hälfte extern.

Neeeneee, wäre mir viel zu kompliziert.

Kein wunder, dass Eure Clique auseinander driftet.

Schade, dabei könnte man sich doch so schön durch Leben begleiten.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Naja, so hart würd ich das jetzt nicht ausdrücken. Er ist ja nicht der einzige, der davon betroffen ist. Und ich kann beim besten Willen nicht sagen, ob die anderen Jungs (und auch Mädels) es so schlimm empfinden wie ich. Dabei empfinde ich nicht den Abend ohne ihn als schlimm, sondern eher das, was momentan bei uns in der Clique abgeht.

Klar würdest Du das ungern so hart ausdrücken. Aber selbst wenn noch andere nicht erwünscht sind, ändert das nichts an der Tatsache. Es geht auch nicht darum, ob die anderen das als genauso schlimm empfinden.

Du sagst, dass Du Deinen Freund gerne mitbringen würdest und die Clique sagt: Nein, Du darfst nicht.

Wie um alles in der Welt machst Du daraus die Aussage, dass er im Prinzip schon erwünscht ist? :ratlos:

Ich kann gut verstehen das Du Dich nicht gerne gegen Deine "Freunde" stellen willst, aber im Grunde genommen stellen Sie Dich ja vor die Wahl: Dein Freund oder wir. Und sowas würden die meisten hier nicht mitmachen, "gute alte Zeiten" hin oder her.
 

Benutzer61325 

Verbringt hier viel Zeit
Es wäre in Ordnung, wenn es ein reiner Frauenabend wäre aber die "internen" Männer kommen ja auch, also alles ne merkwürdige Geschichte.

Sehe ich auch so. Hier wird explizit dein Freund ausgeladen und das würde ich persönlich nicht hinnehmen, grade wenn er eigentlich mitmöchte und entsprechend verletzt ist durch diese "Zurückweisung". Wenn man dann auch noch allein hingeht, tut das dem Verhältnis zum Freund gar nicht gut. Lass dir durch die Clique nicht deine Beziehung kaputtmachen. Vielleicht mehr auf die anderen "externen" Pärchen konzentrieren?
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
...aber ich kann dich sehr gut verstehen, dass du versuchst einen kompromis zu finden. ich wünsche dir dabei auch viel glück, denn so einfach ist das meist nicht!!


Ne, einfach ist die ganze Sache wirklich nicht. Ich werde den "Spaß" jetzt einmal mitmachen, aber sollte sowas öfter vorkommen, dann ich erstmal ganz weg vom Fenster....

War gestern mit den 2 internen Pärchen und ner Freundin in ner Kneipe, mein Freund ist später noch nachgekommen, eigentlich nur um mich abzuholen und eigentlich wollte er gar nicht. Da unterhielten sie sich und meine Freundin sagte zu ihrem Freund: "Ja, und gestern da warst du aber ganz anders drauf...blabla!" Die sehen sich wirklich jeden Tag und unsereiner freut sich tierisch auf die Tage, wo man den Freund sehen kann und jetzt werden die Tage einem auch noch weggenommen. :kopfschue

Sorry aber "Freunde" die den Partner nicht akzeptieren und ausschließen ahaben für mich das Prädikat Freund nicht verdient


Da hast du vollkommen recht...

Ich glaube, da gibt es einige Leute, die ein Problem mit Veränderungen haben.



PS: Wie funktioniert das eigentlich überhaupt, ist von euch 15 KEIN EINZIGER irgendwo anders hingegangen nach der Schule, zum Studieren oder so?! Das finde ich krass...


Dein Beitrag trifft es auf den Punkt... Ein paar Leute, wollen die Clique mit Gewalt zusammen halten, wenn nötig halt mit solchen Mitteln.

Ich kann definitiv von mir sagen, dass ich mich weiterentwickelt hab und vielleicht auch etwas von den anderen wegentwickelt. Ich bin zwar nach wie vor gern mit ihnen zusammen, aber unsere Vorstellungen stimmen halt irgendwie nicht mehr so wirklich überein.

Und nein, nach der Schule ist niemand weggezogen. Alle machen ne Ausbildung in der Nähe oder studieren in der Nähe....

Ich finde es auch nicht toll, aber immerhin geht es nicht speziell gegen Deinen Freund als Person. Die anderen drei sind ja ebenso ausgeladen. Auch wenn es generell eine blöde Situation ist, würde ich es deswegen nicht persönlich nehmen.

Ich nehm das auch nicht persönlich. Höchstens mein Freund :tongue: .

Mir geht es nur um die Situation an sich. Diese Freundin sagt: Es ist nicht mehr so, wie es mal war... Wir unternehmen an den WE's nicht mehr so viel zusammen.

Okay, woran kann das nur liegen? An den Leuten mit externen Partnern, die an den WE's auch mal öfter und vielleicht lieber dort sind. Also gut, man lädt einfach die Leute ein, aber die externen Partner aus. Wenn das jetzt ein "normaler" Abend wäre, würd ich wohl nicht hingehen, aber da sie ja einen bestimmten Grund hat zu feiern, bleibt mir nichts anderes übrig. Alles andere würde mich selbst total ins Abseits befördern.

Und ich will ihnen ja nur klar machen, wie blöd ihr Verhalten ist.

Du sagst, dass Du Deinen Freund gerne mitbringen würdest und die Clique sagt: Nein, Du darfst nicht.

Wie um alles in der Welt machst Du daraus die Aussage, dass er im Prinzip schon erwünscht ist? :ratlos:

Ich kann gut verstehen das Du Dich nicht gerne gegen Deine "Freunde" stellen willst, aber im Grunde genommen stellen Sie Dich ja vor die Wahl: Dein Freund oder wir. Und sowas würden die meisten hier nicht mitmachen, "gute alte Zeiten" hin oder her.


Weil ne Freundin ja am Schluss gesagt hat: "Und bring deinen Freund doch ruhig öfter mit, der ist hier immer gern gesehen!" Ich weiß selbst, dass die Aussage völliger Quatsch ist im Hinblick auf das, was vorher gesagt und gemacht wurde.

Aber ich will die Dummheit dieser Leute wohl einfach nicht wahrhaben und das sie sich da in was verrennen.

Sehe ich auch so. Hier wird explizit dein Freund ausgeladen und das würde ich persönlich nicht hinnehmen, grade wenn er eigentlich mitmöchte und entsprechend verletzt ist durch diese "Zurückweisung". Wenn man dann auch noch allein hingeht, tut das dem Verhältnis zum Freund gar nicht gut. Lass dir durch die Clique nicht deine Beziehung kaputtmachen. Vielleicht mehr auf die anderen "externen" Pärchen konzentrieren?


Das ist ne komplizierte Sache. Es sind ja nur insgesamt 4 externe Paar. Jeweils 2 Jungs aus der einen Clique und 2 aus der anderen. Beide Cliquen kommen aus verschiedenen Orten und haben nichts miteinander zu tun und so macht jeder was getrennt am We. Die Freundin, die ihren Freund in derselben Clique hat wie ich, hat sich mit dem öfter mal in den Haaren und bleibt dann lieber bei unserer Clique, wahrscheinlich aus Trotz. Von daher kann ich mich so sehr auf sie auch nicht konzentrieren.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Dann wünsche ich Dir mal viel Glück, dass das keine allzu negativen Auswirkungen auf Deine Beziehung hat.

Wenn ich Dein Freund wäre, könnte ich so eine Enttäuschung durch meine Freundin ja nicht so leicht wegstecken.
 

Benutzer40073 

Verbringt hier viel Zeit
....

.... wie kann man sich nur ´so abhängig von anderen Leuten machen !? :wuerg:
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
also tut mir leid, aber das hört sich an wie gruppenprobleme von 15 bis 16 jährigen ..

die "clique" beschwert sich, dass ihr kaum noch was zusammen macht.
als sündenbock wurden die "externen freunde" gefunden ..
aber anstatt diese in die "clique" zu integrieren, damit man zusammen weggehen kann, was ja eigentlich das ziel ist, werd sie noch weiter ausgegrenzt und damit das problem im endeffekt nur verschlimmert.

also wenn ich der freund von dir wäre, würde ich mit diesen leuten nichts mehr unternehmen, selbst wenn ich mal wieder eingeladen werden würde.
das heißt also, du müßtest dich noch mehr entscheiden zwischen clique und mir ..

hat da einer mal mehr als 5 minuten nachgedacht?
ich zweifle ..
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
also tut mir leid, aber das hört sich an wie gruppenprobleme von 15 bis 16 jährigen ..

die "clique" beschwert sich, dass ihr kaum noch was zusammen macht.
als sündenbock wurden die "externen freunde" gefunden ..
aber anstatt diese in die "clique" zu integrieren, damit man zusammen weggehen kann, was ja eigentlich das ziel ist, werd sie noch weiter ausgegrenzt und damit das problem im endeffekt nur verschlimmert.

also wenn ich der freund von dir wäre, würde ich mit diesen leuten nichts mehr unternehmen, selbst wenn ich mal wieder eingeladen werden würde.
das heißt also, du müßtest dich noch mehr entscheiden zwischen clique und mir ..

hat da einer mal mehr als 5 minuten nachgedacht?
ich zweifle ..


Das das Kinderprobleme sind, weiß ich auch. Aber ich sehe mich nicht als Grund dieses Kinderproblems. Aber wahrscheinlich wäre es gar kein Problem, wenn ich nicht so einen Aufstand machen würde, weil alle brav sagen, dass das ja überhaupt kein Thema ist, ohne Partner zu grillen bei sowas. Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin, die sich zu dem Thema mal Gedanken um den Hintergrund der Sache macht - ich glaube schon. Wie die anderen drei Mädels darüber denken weiß ich schließlich nicht. Und ich werde auch nen Teufel tun, sie zu fragen. Bekomme eh nur blöde Antworten, wie am Dienstag auch teilweise schon.

Ich versteh ja auch nicht, wieso man nicht einfach die Freunde als zugehörig sehen kann - eigentlich sind (waren?) sie ja meiner Meinung nach integriert, aber da muss ich mich wohl verguckt haben. Hinter der Aussage meiner Freundin, ohne die externen Partner zu Grillen steht ganz klar die Tatsache, dass die externen Jungs als Grund allen übels gesehen werden - wären wir nicht mit denen zusammen, würden wir auch am WE dabei sein.... Und das stört mich auch verdammt und ich werde auch noch mal mit der besagten Freundin darüber sprechen und versuchen ihr klar zu machen, was hinter ihrer Aussage steht, ohne die externen Freunde zu grillen. Ich erwarte nicht, dass sie ihre Meinung ändert, aber dass sie mal drüber nachdenkt, in welche Sache sie sich da verrennt und das diese Art von neuen Treffen bestimmt nicht den gewünschten Erfolg erziehlt - zumindest nicht bei mir. Ich bin dann eher weg, als dass ich weiter dorthin gehe.

Mein Freund sagt ja schon, dass er nicht mehr gerne mitmöchte - nach den Sachen, die da passiert sind, würd ich das auch nicht mehr. Ich weiß, dass ich mich dann noch mehr zwischen meiner Clique und ihm entscheiden muss (denn meine Wochenenden plane ich definitiv mit meinem Freund und werde nicht "zuliebe" meiner "Freunde" dieses ändern) und genau das ist auch ne Sache, die ich meiner Freundin klar machen möchte. Das sie die Lage der Clique damit noch mehr verschlimmert als verbessert.

Und 4 Jungs mehr, werden die Clique nicht so wahnsinnig verändern können, als dass wir unsere Identität nicht wahren könnten (eigentlich will ich die gar nicht mehr wahren, denn die Identität meiner Clique ist für mich momentan mehr als zum Kotzen). Zumal sind die Jungs alle ganz ruhige Zeitgenossen, sodass sie gar nicht mal stören würden.

Ich weiß ganz genau, dass da am Freitag auch ne Freundin sitzt, die relativ neu dabei ist und den Sprung in die Clique scheinbar geschafft hat. (Mein Gott, hört sich das alles blöd an) Unter den Voraussetzungen könnte ich auch sagen: Warum ist sie denn dabei? Schließlich sind wir nicht mehr so wie wir waren und deshalb sitzen wir heut in alter Formation hier. Deswegen müsste, sie doch auch ausgeschlossen werden.... Ich hab nicht vor, diese Freundin auszuschließen, ich mag sie ja und hab nichts gegen sie. Ist nur beispielhaft gemeint...

Und ja, ich hab da mehr als 5 Minuten drüber nachgedacht, eigentlich seit Dienstag ständig...:kopfschue

Aber ich steh irgendwie zwischen den Stühlen (bleibt bei sowas nicht ganz aus). Aber hier in diesem Thread heißt es: Entscheide dich, du oder dein Freund. Würde mich unter den Voraussetzungen für meinen Freund entscheiden, aber genauso oft heißt es in anderen Threads, dass man trotz Beziehung die Freunde wahren sollte, sonst steht man irgendwann im Fall der Trennung allein da.

Hab zwar nicht vor mich zu trennen (im Gegenteil :zwinker: ), aber wenn es dochmal passiert, will ich nicht, dass sich meine Freunde von mir abgewendet haben und ich allein da bin. Das ist so meine Angst....

Übrigens war ich gestern mit meinem Freund auf ner Party: Und dabei ist mir aufgefallen, dass die Clique das krasse Gegenteil von meiner ist. Es kommen ein paar aus dem Ort (vielleicht 65%) und der Rest kommt von außerhalb - darunter halt die Freundinnen, Exfreundinnen :smile:zwinker: ) und einfach nur so Bekannte. Dort ist das lange kein Problem, jeder wird gern aufgenommen, mit zu Parties genommen etc. Klar, dort verschwinden auch mal Leute von der Bildfläche oder es gibt Streit untereinander, aber es ist halt ne große Dynamische Clique und dort würd keiner auf die Idee kommen, mal nen Abend zu selektieren, wer kommen darf und wer nicht.
 
1 Woche(n) später

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
So, nochmal ein kleines Update von dem Abend.......

Um es kurz zu sagen: Eigentlich war es echt langweilig. Es kam einfach keine richtige Stimmung auf, man hat gemerkt, dass es total gequält war...

Allerdings hat sich die ganze Situation noch verdammt zugeschärft. Ich war am Sonntag auf nem Turnier, u. a. waren die beiden Freundinnen auch dabei, deren Freunde auch nicht mitdurften. Irgendwie sind wir dann auf das Thema gekommen und haben uns mal etwas darüber ausgetauscht und ich war froh zu hören, dass sie es genau so sehen wie ich. Klar haben das Gespräch auch ein paar andere Freundinnen mitbekommen, die dann nur eifrig zugehört haben und hinter unserem Rücken dann mit besagter Freundin, die eingeladen hatte, darüber zu diskutieren.

Es haben sich dann 2 Parteien gebildet: 5 Mädels (die beiden mit dem Freund innerhalb der Clique, die beiden ohne Beziehungserfahrung und die, die alle 3 Monate nen anderen hat) gegen uns 4 mit den externen Freunden. Fand ich ja schon schade genug, dass da wieder Leute meinten, sich ne Meinung bilden zu müssen, die das ganze gar nichts angeht.

Jedenfalls wurde es quasi zum richtigen Zickenterror und beide Seiten stießen gegenseitig auf komplettes Unverständnis.

Fortsetzung folgt bestimmt, da ich am nachmittag vor der Party noch mit der Freundin, die das alles angeleiert hatte, gesprochen habe bzw. mich annähernd ausgesprochen habe (wobei wir immer noch auf unsere Meinungen beharrt haben) und wir zu dem Entschluss gekommen sind, dass wir da nochmal mit allen Mädels drüber reden müssten.

Aber ob das Zweck hat, wage ich zu bezweifeln, denn nen Tag später kam heraus, dass der Freund von besagter Freundin alle anderen aus unserer Clique gefragt hatte, ob wir bei seinem Vater kellnern, nur wir 4 sind außen vor geblieben :ratlos: .

Weiß so langsam nicht mehr, ob ich überhaupt noch dabei sein will, wenn mittlerweile so ein Scheiß abgezogen wird.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Seit wann hat eine Clique eine Identität ??

Sorry aber da wird ziemlich übertrieben in deinem "Kindergarten".
Und ja man soll seine Freunde behalten in einer Beziehung aber sind das wirklcih noch Freunde ?? Freunde akzeptieren den Partner an meiner Seite (ich glaub das hab ich schon mal erwähnt)

Eure Situation kommt mir langsam so vor wie in einem schlechten amerikanischen High School Film mit der Cheerleaderclique und den Mauerblümchen
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Güte wird hier immer ein Wind um Clique und Partner gemacht: Ganz einfache Regel wer meinen Partner an meiner Seite nicht akzeptiert kann mir gestohlen bleiben....und wenn es mal ein reiner Maenner/Maedelabend ist ist doch ok kann mal vorkommen aber es ist nicht ok wenn die einen ihren Partner dabei haben weil er zu der selber elitären Clique gehört und die anderen nicht

Mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen. Wenn meine Clique nicht in der Lage ist meinen Freund zu akzeptieren, dann sind sie auch nicht meine Freunde.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren