neue Kollegin macht mit irre

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Starla Starla
Woraus schließt du denn, dass er sie irgendwie merklich "angiert"?
Ich finde keine Beschreibung in seinen Beiträgen, die darauf hindeutet. Ich sehe auch nirgends die konkrete Annahme, dass sie ihn aus anderen als beruflichen Gründen oft aufsuchen würde.
 

Benutzer167691  (50)

Ist noch neu hier
sabe74 sabe74 : Nein! Bei der Bewerbung wurde sie ausgewählt, aber nicht von mich. Mich fragt ja keiner. (Mimimimi)
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Starla Starla
Woraus schließt du denn, dass er sie irgendwie merklich "angiert"?
Ich finde keine Beschreibung in seinen Beiträgen, die darauf hindeutet. Ich sehe auch nirgends die konkrete Annahme, dass sie ihn aus anderen als beruflichen Gründen oft aufsuchen würde.

Nein, das weiß ich ja auch nicht, wie sie das bewerten würde, aber meine Menschenkenntnis sagt mir, dass er im Kontakt nicht neutral sein wird. Sogar das komplette Wochenende an jemanden zu denken etc. überschreitet meiner Meinung nach eine gewisse Neutralität erheblich und "normal" ist es nicht, dass man für simple Arbeitskollegen so stark und lange empfindet. Als verheirateter Mann auch noch!

Im Arbeitsalltag wäre ich deshalb einfach vorsichtig, sie könnte sich im Übrigen auch belästigt fühlen. Und das kann schnell nach hinten losgehen.
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
Also wenn ältere Herren mich toll fanden, hab ich das immer gemerkt. :grin:

Ja und? Wenn man toll findet kann man kaum beeinflussen und so lange er keine anzüglichen Bemerkungen ihr gegenüber macht oder sie antatscht sehe ich da kein Problem :rolleyes:
[doublepost=1509896625,1509896527][/doublepost]
Nein, das weiß ich ja auch nicht, wie sie das bewerten würde, aber meine Menschenkenntnis sagt mir, dass er im Kontakt nicht neutral sein wird. Sogar das komplette Wochenende an jemanden zu denken etc. überschreitet meiner Meinung nach eine gewisse Neutralität erheblich und "normal" ist es nicht, dass man für simple Arbeitskollegen so stark und lange empfindet. Als verheirateter Mann auch noch!

Im Arbeitsalltag wäre ich deshalb einfach vorsichtig, sie könnte sich im Übrigen auch belästigt fühlen. Und das kann schnell nach hinten losgehen.

Vielleicht ist er sogar etwas verknallt in sie , solange er den Anstand wahrt sehe ich da kein Problem
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wäre ich die Ehefrau, hätte ich mit dieser Konstellation sehr wohl ein Problem. Aber ich bin halt eine monogam, altmodisch und romantisch veranlagte Person und eigne mich zum auf die Schulter klopfen für solch ein Verhalten eher weniger. :victory:
 

Benutzer167691  (50)

Ist noch neu hier
Also anzüglichen Bemerkungen ö.ä. wird es von mir garantiert nicht geben. Klingt für mich jetzt auch etwas überinterpretiert von Starla.
Egal, schönes Restwochenende und danke f.d. Unterhaltung!
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Also anzüglichen Bemerkungen ö.ä. wird es von mir garantiert nicht geben. Klingt für mich jetzt auch etwas überinterpretiert von Starla.
Egal, schönes Restwochenende und danke f.d. Unterhaltung!


Eine Frage hast du an uns nicht gerichtet, auf meine Fragen bist du überhaupt nicht eingegangen.

Dann bleibt nur das Interpretieren, selbst schuld :winkwink:
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, wäre ich die Ehefrau, hätte ich mit dieser Konstellation sehr wohl ein Problem. Aber ich bin halt eine monogam, altmodisch und romantisch veranlagte Person und eigne mich zum auf die Schulter klopfen für solch ein Verhalten eher weniger. :victory:

Deshalb meine Frage, ob du glaubst, dass schon die vom TE geschilderten Gefühle ihm zum Vorwurf gereichen? Denn man kann ja monogam, altmodisch und romantisch veranlagt sein wie man möchte. Das schützt ja nicht davor, dass sich nach einer gewissen Beziehungsdauer auch Verliebtheitsgefühle für andere einstellen. Entscheidend ist doch eher, was man daraus macht.
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Entscheidend ist doch eher, was man daraus macht.

Ja, und ich habe doch gesagt, dass es mir persönlich zuviel wäre, würde mein Mann monatelang (!) für eine andere Frau schwärmen und sich wie ein verliebter Teenager das Wochenende über auf den Montag freuen. Und dabei weder den Eindruck machen, dass es ihn stört bzw. gezielt nach Wegen sucht, wie das wieder aufhören könnte. In einer glücklichen, zufriedenen Beziehung passiert so etwas nicht (ich rede nicht von kurzen Phasen akuter Verliebtheit, die auch rasch wieder abflaut.

Dass die Beziehung aber nicht Gegenstand des Threads ist, sondern die Arbeitskollegin, zeigt doch die Priorität.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
In einer glücklichen, zufriedenen Beziehung passiert so etwas nicht (ich rede nicht von kurzen Phasen akuter Verliebtheit, die auch rasch wieder abflaut.

Dass die Beziehung aber nicht Gegenstand des Threads ist, sondern die Arbeitskollegin, zeigt doch die Priorität.
Ich würde sagen, dazu gibt es einfach sehr unterschiedliche Einstellungen, auch in einer monogamen Beziehung, (wobei es faktisch ja schon eine Unterstellung ist, der TS würde so eine führen...)

Da die Beziehung aber tatsächlich nicht Bestandteil dieses Threads ist, ist mir unklar, wieso sie so viel thematisiert wird.
Über die Prioritäten des TS sagt das meiner Meinung nach gar nichts aus. Der Thread drehte sich um etwas, was ihn beschäftigt. Vielleicht gibt seine Beziehung ihm überhaupt keinen Grund dafür, sich über sie Gedanken zu machen oder das Thema ist ihm zu privat für ein öffentliches Forum. Das wissen wir doch alles gar nicht, also können wir auch nicht aus diesem Thread auf seine Prioritäten schließen.
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Es bleibt von allen Seiten Rätselraten, wenn konkrete Fragen und Informationen fehlen. :zwinker:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Es bleibt von allen Seiten Rätselraten, wenn konkrete Fragen und Informationen fehlen. :zwinker:
Der Punkt ist doch: Die Information war hier nicht relevant. Ihm wurden aufgrund von Vermutungen darüber Verhaltensmuster zugeschrieben, statt beim eigentlichen Thema zu bleiben, nämlich bei der Situation in der Firma bzw. mit der Kollegin.
 

Benutzer166598 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Ich finde es eher lobenswert, dass sich der TS hier im Forum Hilfe sucht, anstatt sich am Stammtisch rum zu prollen à la: Die geile Tussi würd ich gern mal nageln...
Gefühle können jeden übermannen, egal welchen Alters, Standes oder welche Beziehungsformen sich dahinter verbergen.


D DocSnyer Dennoch würde ich auf Abstand gehen und versuchen nicht allzu freundschaftlich zu reagieren. Einfach aus Selbstschutz.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Besteht die Aussicht, dass die junge Dame dein Büro nach der Einarbeitung wieder verlässt oder bleibt sie erstmal bei dir im Raum?

Ich finde die Konstellation für deine Ehe, sofern sie monogam ist, unglücklich. In dem Fall würde ich mich auf lange Sicht, wenn sich feine Gefühle in den nächsten Wochen nicht ändern, an eine Vertrauensperson im Betrieb wenden. Vlt kann sie oder du ja das Büro oder so wechseln.

Passiert es dir öfter, dass du dich verguckst? Wie reagierst du dann und wie und wann vergeht das Gefühl wieder?
 
O

Benutzer

Gast
Nun, das er Sie Atraktiv findet ist ja nicht schlimm. Und die Bestätigung von einer jungen Frau zu bekommen, mag ihn sehr schmeicheln.
Was mich stört ist die Aussage: Ich muss schon das ganze Wochenende an Sie denken, und : Ich freue mich auf Montag.....
Gibt es irgendwas in Eure Ehe was brodelt bzw fehlt Dir was in Eure Ehe?
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
In einer glücklichen, zufriedenen Beziehung passiert so etwas nicht (ich rede nicht von kurzen Phasen akuter Verliebtheit, die auch rasch wieder abflaut.
Das mag wohl stimmen. Andererseits könnte der TS schon sehr lange mit seiner Frau liiert sein, und es ist meiner Erfahrung nach eher die absolute Ausnahme, dass sich Menschen in so lange andauernden Beziehungen noch verliebt fühlen. Könnte durchaus sein, dass der TS sich schon seit mehr als zehn Jahren nicht mehr verliebt gefühlt hat.

Dass die Beziehung aber nicht Gegenstand des Threads ist, sondern die Arbeitskollegin, zeigt doch die Priorität.
Es kann halt schon ein sehr belebendes Gefühl sein, sich nach langer Abstinenz noch einmal frisch verliebt zu fühlen, selbst wenn dieses Gefühl irrational und unerwidert sein sollte. Und dieses Gefühl wird er in einer schon sehr lange andauernden Beziehung höchstwahrscheinlich nie mehr erleben. Insofern ist es emotional schon nachvollziehbar, dass er das genießt.
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Weil ich alt genug bin zu wissen, was sich gehört :zwinker: Und ein verheirateter Mann Ende 40 sollte lebenserfahren genug sein, Abstand einhalten zu können.

Im Eröffnungsbeitrag steht nichts von Ratsuche, aber pardon, falls es eine sein sollte. Dann muss ich wohl blind sein :engel:
Ganz ehrlich so ein Quatsch. Er ist Ende 40 und nicht 80. Alter heisst nicht, sich allem Spaß im Leben zu verwehren.
Mir gings mal ähnlich, allerdings war der Alterunterschied nicht 25, sondern 15 Jahre. Die Beste Methode ist, sich dem auszusetzen und sich zu testen ob da mehr ist. Und sicher nicht, das ganze zu verdrängen.
Vielleicht auch ein guter Zeitpunkt, die Beziehung zur Frau auf den Prüfstand stellen, schauen ob da was im Argen liegt und beispielsweise mal wieder für gemeinsame Momente sorgen.
 

Benutzer162924 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich wäre immer noch vorsichtig - stichwort: schutzbefohlene

bei uns sind schon leute für weniger geflogen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren