neue Freundin lecken / Frage an die Mädels

G

Benutzer

Gast
ich würd mich auch fallen lassen, wobei ich es auch sehr schön finde, gerade am anfang erstmal einfach nur so nebeneinander zu übernachten, ohne das etwas passiert, aber wieso sollte es nich passieren? wenn beide es wollen, dann ist doch ok und mit sicherheit auch sehr schön!
 

Benutzer12603  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Danke für Eure vielen Antworten. Sie war übrigens überrascht, und zwar sehr sehr positiv... :smile: Quasi wie bei Antwort 2, die ja auch die meisten von Euch angeklickt haben.
 
P

Benutzer

Gast
Man sollte nur nicht vergessen, dass man auch vorm lecken durch einen AIDS-Test sicher gehen sollte, dass man gesund ist. Nur mal so als kleiner Einwurf zwischendurch.
 
Q

Benutzer

Gast
Perfect Gentleman schrieb:
Man sollte nur nicht vergessen, dass man auch vorm lecken durch einen AIDS-Test sicher gehen sollte, dass man gesund ist. Nur mal so als kleiner Einwurf zwischendurch.

Wollte ich auch gerade geschrieben haben. Bei "GV ohne Kondom" brüllen alle gleich sofort "nieeeeeeeeeemals ohne Test" aber beim ebenso risikoreichen Lecken scheinen viele sehr sorglos zu sein.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
In diesem Forum zumindest steht nichts vom "risikoreichen Lecken"

Oralverkehr
Auch über die Mundschleimhaut kann HIV aus dem Menstruationsblut, der Samen- oder Scheidenflüssigkeit aufgenommen werden. Es gibt nachgewiesene Infektionen mit HIV durch die Aufnahme des Samenergusses mit dem Mund, das Risiko ist hier jedoch geringer als bei einem ungeschützten Vaginal- oder Analverkehr.

Wer sich oral befriedigen lässt (passiver Cunnilingus/Fellatio), dessen Risiko ist praktisch gleich Null. Eine Infektion könnte hier nur durch den Speichel der Partnerin/des Partners erfolgen. Da der Speichel von HIV-positiven Menschen, wenn überhaupt, nur sehr wenige Viren enthält, kann man in diesem Fall von einem nur „theoretischen" Risiko sprechen. Theoretisch deshalb, weil unter bestimmten Umständen eine Übertragung auch hier denkbar wäre, dann nämlich, wenn zum Beispiel die Partnerin/der Partner, die/der oral befriedigt, heftiges Zahnfleischbluten hat. In der Praxis ist ein solcher Fall aber absolut unwahrscheinlich und es gibt noch keinen Fall einer nachgewiesenen Infektion auf diesem Wege. Für den aktiven Partner, d.h. diejenige/denjenigen die/der oral befriedigt (Fellatio/Blasen), besteht in diesem Fall ein Risiko, wenn infektiöses Sperma mit dem Mund aufgenommen wird (Kondom benutzen). Man nimmt an, dass das so genannte „Freudentröpfchen", das bei Erregung des Mannes schon vor dem Orgasmus austritt, aufgrund der geringen Menge für eine Infektion beim Oralverkehr nicht in Betracht kommt.


Wer eine Frau oral befriedigt (Cunnilingus, Lecken), dessen/deren Risiko ist nach bisherigem Wissen vernachlässigbar gering. Scheidenflüssigkeit einer HIV-positiven Frau enthält zwar durchaus HI-Viren, je nach Gesundheitszustand schwankend und während der Menstruation durch die Beimengung von Blut mehr. Generell ist Scheidenflüssigkeit aber weniger mit HI-Viren belastet als Samenflüssigkeit oder Blut. Zudem enthält Speichel ein Enzym, welches HI-Viren das Leben schwer macht. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass HI-Viren aus der Scheidenflüssigkeit oder beigemengtem Menstruationsblut in ausreichender Menge in den Mund des Partners/der Partnerin gelangen, den Kontakt mit dem Speichel überleben und einige der wenigen Zellen im Mund und Rachenbereich erreichen, die infiziert werden können. Theoretisch wäre es auch denkbar, dass HI-Viren aus der Scheidenflüssigkeit über eine eingerissene Lippe oder offene Hautwunden im Mundbereich des Partners/der Partnerin eindringen. Es gibt jedoch bisher keinen nachgewiesenen Fall einer Übertragung durch Cunnilingus.
 
Q

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
In diesem Forum zumindest steht nichts vom "risikoreichen Lecken"

Wenn dem so wäre:
Warum ist -nicht selten recht viel- Scheidenflüssigkeit im Mund so gut wie ungefährlich, an Austrittsöffnung des Penis aber nicht?
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Hätte ich keine Probleme mit.

Ich hab mich eh noch nie an 'ich wills mitm Sex langsam angehen lassen'-Vorsätze gehalten.
 
P

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
In diesem Forum zumindest steht nichts vom "risikoreichen Lecken"

Richtig, dass steht in DIESEM FORUM. Diese Angaben sind aber ehrlich gesagt sehr leichtsinnig und basieren auf den Angaben einer anderen Aufklärungsseite, die ich gefunden habe. Wenn man sich aber VERSCHIEDENEN Seiten anschaut, so wird einem schnell bewusst, dass zu diesem Thema im Internet unterschiedliche Angaben kursieren. Und was die "noch nicht nachgeiwsenen Fälle" von HIV nach Oralsex angeht, so ist es einerseits eh schwer nachzuweisen, weil nach OV meistens dann auch GV folgt, und auf der anderen Seite US-Wissenschaftler davon ausgehen, dass jede 7. HIV-Infektion durch Oralsex kommt. Es handelt sich also um ein zwiespältiges Thema, wo man sich also NICHT SICHER sein kann. Und da man ja sicher gehen sollte, muss diesbezüglich ein vorheriger AIDS-Test stattfinden.
 

Benutzer5524 

Verbringt hier viel Zeit
Ich ,,Wäre überrascht, würde mir aber glaube ich gefallen" <= komischer Satzbau :confused:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
@Gentleman: Schon alles klar, sehe das genauso, aber dann wäre das mal ein Grund zur Beschwerde! Nicht dass das Forum noch Schuld ist, wenn sich mal jemand bei OV ansteckt
eusa_naughty.gif
 
P

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
@Gentleman: Schon alles klar, sehe das genauso, aber dann wäre das mal ein Grund zur Beschwerde! Nicht dass das Forum noch Schuld ist, wenn sich mal jemand bei OV ansteckt
eusa_naughty.gif

Stimmt. Werde mich mal drum kümmern. Gegen konstruktive Kritik wird hier wohl niemand was haben. Ist ja schließlich ein wichtiges Thema.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren