Neuanfang nicht ausgeschlossen. Wie geht man es langsam an?

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Dann würde ich genauso anfangen wie du es geschrieben hast wieder mehr schreiben treffen dates ausmachen und schauen was passiert...auch wenn ich kein Freund von aufgewärmten Sachen bin
 
D

Benutzer

Gast
Ich weiß, aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, oder wie war das?! :smile:

Es klingt vllt. kitschig, aber wir sind einfach füreinander gemacht. Wenn ich zurückdenke, was wir in den vier Jahren nicht schon alles zusammen gemeistert, überstanden haben. Natürlich auch unendlich viele schöne Momente zusammen hatten. Das macht man doch alles nicht einfach so mit, wenn da nicht mehr wäre.
Manchmal merkt man erst wie sehr man jemanden geliebt und doch so sehr geschätzt hat, wenn er nicht mehr da ist. Mit all seinen Fehlern und Macken. Das ist mir in den vergangenen Monaten mehr als bewusst geworden. Und ihm scheint es, abgesehen von seinem verirrten "Fehltritt", nicht anders zu gehen. Jetzt muss ich mal kämpfen und reinhauen für uns.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Ich würde mir das erst noch 3 mal durch den Kopf gehtn lasseen :zwinker: Meist sind solche Neuanfänge / 2. CHancen zum Scheitern verurteilt, weil genau die Selben Probleme auftauchen, wie vorher ( oder schlimmere ) oder weil es einfach nicht passt.

Du hast geschrieben, ihr wäret füreinander gemacht. Aber oft ist das nur die Illusion, die uns durch die rosarote Brille oder Liebe in den Kopf gesetzt wird. Eines Tages erkennt man dann, was man alles übersehen hat.

Versuch es, aber erwarte nicht, dass ihr danach glücklich werdet, heiratet und Kinder bekommt :zwinker:
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
ER fehlt mir in meinem Leben. Ich wache auf, denke an ihn, mein letzter Gedanke vor dem Schlafengehen, ER. Alle Wut auf ihn, die Enttäuschung, ist wie verflogen. Ich möchte am liebsten einen dicken Strich unter unsere Vergangenheit ziehen und neu anfangen. Mir ist vieles bewusst geworden, vor allem meine Fehler, ohne die es womöglich nie soweit gekommen wäre. Ich sehe ihn mit ganz anderen Augen, so wie damals, wo wir uns kennengelernt haben. All die guten Zeiten schießen mir als Erinnerungen in den Kopf.
Ah ja, also ich hab mir mal deine ganze Vorgeschichte durchgelesen und ich denke, dass sind einfach nur die Entzugserscheinungen, die dir auf einmal die Beziehung so rosig erscheinen lassen. Trennung ist wie Drogenentzug für den Körper. Da vergisst er dann mal alles Negative. Aber ich möchte dich mal dran erinnern. Laut deinen letzten Threads hattet ihr bereits mind. 1 Pause in der Beziehung, die kaum für Besserung gesorgt habt. Zusätzlich hattet ihr das ganze letzte Jahr der Beziehung immer wieder Probleme, die letztendlich zur Trennung geführt haben, unter anderem hattest du keinen Bock mehr auf Sex mit deinem Partner, Sex mit deinem ExEx konntest du dir hingegen täglich vorstellen. Desweiteren stellte sich in der Beziehung raus, dass dein Ex während eurer Beziehung bereits mit seiner Ex anbandelte. Im Nachhinein stellte sich raus, dass da vermutlich sogar schon was lief während eurer Beziehung und er ner anderen Dame gegnüber behauptete er sei in keiner Beziehung, obwohl er noch mit dir zusammen war. Mit dieser Dame lief dann kurz nach eurer Trennung etwas. Dazu kommt, dass du überhaupt nicht damit klar kamst, wie schnell er eure Beziehung nach der Trennung abhakte und wie schnell er ne Neue hatte. Für mich klingt es nun absolut nicht realistisch, dass du unter all dies einfach einen Shclußstrich ziehen kannst und ihr wieder bei Null und Frischverliebt anfangt. Spätestens in 3 Monaten wirst du dich wieder hier ausheulen, wie scheiße alles mit euch läuft. Hinzu kommt, dass du mir irgendwie in ner Filmwelt zu leben scheinst, mit irgendwelchen komischen Phrasen, die du ständig drescht. Ihr wäret füreinander geschaffen etc. pp. Nein, das denke ich nicht und ich denke, du solltest mal in der Realität ankommen und dir klarmachen, wer du wirklich bist und wirklich sein willst. Ständig redest du von irgendwelchen Prinzipien, die du im nächsten Moment über Bord wirfst. Vielleicht solltest du mal reflektieren, ob du wirklich bestimmte Prinzipien hast oder einfach nur meinst, sie haben zu müssen. Das könnte erklären, weshalb du ständig so widersprüchlich handelst.
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
habe die Beziehung reflektiert
So wie sich das ganze lesen lässt, hast Du die Beziehung nicht reflektiert, sondern Dich eher an die Beziehung und an die gemeinsamen Momente erinnert.

Habe alte Freundschaften aufleben lassen, unternehme sehr viel. Ich habe auf gut deutsch gesagt meinen Hintern endlich hochbekommen um wieder ICH zu werden, so wie ich mich kenne

"Mama ich habe die Hausaufgaben gemacht und aufgeräumt, siehst Du wie brav ich mich an deine Regeln gehalten und alles abgearbeitet habe? Darf ich jetzt rausgehen und spielen?"

Das ist es was mir bei deiner Schilderung über Reflektion durch den Kopf gegangen ist...

All die guten Zeiten schießen mir als Erinnerungen in den Kopf

Das ist ein normaler Prozess, den viele Menschen durchlaufen. Vermutlich ist das eine gewöhnliche Reaktion des Körpers mit der Funktion, den erlittenen seelischen Schmerz besser kompensieren zu können.

Und damit wären wir auch schon beim Punkt, der mich von Tag zu Tag mehr quält.

Nicht eine Situation oder dein Exfreund qüalt Dich, sondern deine Gedanken und deine schmerzlichen Erinnerungen daran. Also bist Du es letztlich, die für dein eigenes Wohlbefinden Verantwortung trägt.

- Mit der "Dame", mit der er kurz nach unserer Trennung urplötzlich zusammen war, ist schon wieder alles aus.
- Und ihm scheint es, abgesehen von seinem verirrten "Fehltritt", nicht anders zu gehen

Und dann kann es vorkommen, dass selbst die Dinge, die Dich vorher noch in einer Beziehung gestört haben plötzlich in einem anderen Licht gesehen werden. Jetzt mit der Tatsache das die Beziehung deines Exfreundes zuende ist, läufst Du Gefahr zu denken, dass diese Beziehung evtl. wegen Dir mit ihr nicht geklappt haben könnte. Denn das würde das ganze für Dich und dein scheinbar geringes Selbstvertrauen erträglicher machen .

Also versuchst Du unterschwellig Dir selbst eine rationale emotionale Resonanz auf deine "Gefühle/Erinnerung" zu geben.

Dannach wird die Entscheidung deines Exfreundes, für eine neue Beziehung und eine andere Frau verharmlost und als Fehltritt bezeichnet.

Warum denkst Du eigentlich das es ein "Fehltritt" war? Weil es nicht geklappt hat zwischen den beiden?
Wenn ja, was wäre dabei anders, als bei eurer gescheiterten Beziehung? War das dann auch ein "Fehltritt"?

Auch für ihn ist ein Neuanfang nicht ausgeschlossen.

Eine Frage:

Ihr trennt euch = und er hat direkt eine andere.
Jetzt scheitert deren Beziehung und er wäre Dir wiedderum nicht abgeneigt.

Wie fühlt sich das für Dich an?
Rechnest Du dann schon damit, dass wenn es zwischen euch nicht klappt, er erneut eine andere hat?

Was diese Form des zwischenmenschlichen Roulettes deiner Meinung nach für eine Basis?

er für mich der Eine ist

ER für DICH, das klingt sehr süss, aber eine Beziehung zwischen zwei Menschen ist keine Einbahnstraße. Ob DU für IHN auch die eine bist, dass wünschst Du Dir zwar, weisst es aber letztlich nicht.

Die Frage wäre dann, warum er dann zwischenzeitlich eine andere hatte..

Ich fühle mich total hilflos

Du bist hilflos, weil Du Dich in Dir selbst verloren hast und orientierungslos umher zu irren scheinst.
Und anstatt, bei Dir selbst nach einem Hilfsmittel zu suchen, kommst Du auf die Idee, das Problem auf deinen Exfreund zu verlagern/übertragen.

Nicht er ist die Ursache des Problems, sondern Du.

Warum fühlst Du Dich so? Was sind deine Hintergründe? Hast Du Dich selbst schon reflektiert?

-vor allem meine Fehler
-Jetzt muss ich mal kämpfen und reinhauen für uns

In einer zwischenmenschlichen Beziehung gehören immer zwei dazu, was im Klartext bedeutet, dass nicht nur Du Fehler machst, sondern auch dein Exfreund.

Die alleinige Schuld auf Dich nehmen zu wollen, verzerrt dabei nur die Realität und ist mit Sicherheit auch nicht gesund, noch ist es ein gutes Motiv.

Wenn ich zurückdenke, was wir in den vier Jahren nicht schon alles zusammen gemeistert, überstanden haben. Natürlich auch unendlich viele schöne Momente zusammen hatten.

Wenn alles so toll war und ihr noch nicht alles gemeistert habt, warum habt ihr euch dann eigentlich für eine Trennung entschieden?

Und was müsste denn deiner Meinung nach passieren, um eine endgültige Trennung zu akzeptieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Benutzer

Gast
Für mich klingt es nun absolut nicht realistisch, dass du unter all dies einfach einen Shclußstrich ziehen kannst und ihr wieder bei Null und Frischverliebt anfangt.

Das habe ich auch nicht gesagt. Aber was bringt ein Neuanfang, wenn man dem Anderen ständig weiter Vorhaltungen aus der Vergangenheit macht?! Ein Neuanfang steht, zumindest für mich, auch dafür, dem Anderen verzeihen zu können. Verzeihen heißt nicht automatisch auch vergessen, aber was würde es bringen, ich würde den ganzen alten Mist immer wieder hervorkramen?! Nichts. Wir beide haben Fehler gemacht, dass hat auch er sich zwischenzeitlich eingestanden. Und mittlerweile bin ich sogar an dem Punkt wo ich sage "Ja, er hatte recht". Ich an seiner Stelle hätte mich als Partnerin auch nicht mehr toll gefunden. Ich selbst habe mich gar nicht mehr wahrgenommen, wie ich mich habe gehenlassen. Mit dem Hintern nur Zuhause auf der Couch gehockt vorm Fernseher. Jegliche Unternehmungen abgeblockt. Der faule Hintern wurde auch immer dicker. Wodurch ich mich selbst nicht mehr wohlgefühlt habe, aber statt es anzugehen, nur noch mehr in mich rein gefuttert habe. Mit Freunden treffen, raus gehen und was unternehmen, Ich? Nicht dran zu denken. Und so wurde es irgendwann ein Kreislauf, den ich nicht durchbrechen konnte, oder es einfach nicht wollte, keine Ahnung. Auf jeden Fall hat dieses Leben jetzt schon lange ein Ende und ich arbeite an mir, lebe praktisch wieder und bin ein ganz anderer Mensch, praktisch diejenige, die Freunde und Bekannte auch eigentlich kennen. Nur eine Person fehlt mir nun im Leben...
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Aber was bringt ein Neuanfang, wenn man dem Anderen ständig weiter Vorhaltungen aus der Vergangenheit macht?! Ein Neuanfang steht, zumindest für mich, auch dafür, dem Anderen verzeihen zu können.

Ich denke halt, dass ein Neuanfang bei euch nichts bringt und du dir das momentan nur einredest, dass du das alles Vergessen oder Verzeihen könntest.
 
D

Benutzer

Gast
Trotz des negativen Feedbacks möchte ich Euch gerne nochmal den Stand der Dinge schildern:

Wir haben uns zwischenzeitlich wieder 3x getroffen. Haben auch miteinander geschlafen. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, schwebe momentan in einem Gefühlschaos, dass mich einfach nur fertig macht. Wenn ich weiß, dass wir uns gleich sehen, fängt es überall an zu kribbeln, ich fange an zu zittern, ich kann Euch das gar nicht beschreiben. Fühle mich in seiner Gegenwart so wohl. Es fühlt sich an wie endlich wieder nach Hause zu kommen. Die alten vertrauten Gewohnheiten. Die Nähe.

Wenn wir uns dann verabschieden und ich dann wieder im Auto sitze und wieder "nach Hause" zu meiner Mutter fahre, zerreisst es mich innerlich. Mein Kopf platzt vor all den Gedanken die ich mir mache. Ich vermisse ihn wahnsinnig und würde am liebsten gleich wieder umdrehen.

Er sagt, "irgendwie braucht das zwischen uns einfach noch was Zeit". Ich weiß aber auch manchmal nicht, wie ich mit ihm umgehen soll, ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Sorry, bin echt unerfahren bei sowas. Ich will es ja selbst langsam angehen und nicht übernächste Woche wieder bei ihm einziehen und so tun als wäre nie was gewesen.

Er will nicht, dass ich ihm die kalte Schulter zeige, dass es so zwischen uns endet. Nach unserem 1. Treffen schickt er mir traurige Smileys, schreibt er wolle jetzt gerne mit mir kuscheln. Am nächsten Tag fahre ich spontan spätabends noch rüber zu ihm und wir verbringen die Nacht zusammen. Er neckt mich wie früher, legt seinen Arm um mich, hält meine Hand. Ich bin kein Mann, aber da ist doch auch noch was bei ihm. Er spielt zwar gerne den Coolen und lässt sich nichts anmerken, aber der Kontakt zwischen uns war ja praktisch schon tot. Dann hätte er es doch dabei belassen können, wenn ich ihm gar nichts mehr bedeute. Oder?! Nach den Schilderungen damals von seiner Familie hat er Rotz & Wasser geheult als ich gegangen bin. Daraufhin kam zum Trost diese, ich nenn sie mal "Gespielin" ins Spiel, womit nach 6 Wochen schon wieder Schluss war. Kann es sein, dass er einfach Angst hat? Es wirkt ab und zu so, als stünde er sich selbst im Weg. Er hat noch Gefühle für mich, kann die 4 Jahre auch nicht einfach so abhaken und vergessen, hat aber gleichzeitig wahnsinnige Angst, dass alles wieder so wird wie damals, sprich, wir den "Karren" wieder vor die Wand fahren.

Wie geht man in solch einer Situation am besten miteinander um? Ich fühle mich immer wie auf einem Drahtseil. Tänzel zwischen "wie zeige ich ihm am besten, wie viel er mir bedeutet und das ich es ernst meine" und "hoffentlich mache ich nichts falsch und will zuviel zu schnell etwas". Ich versuche auch immer schon, das Thema Neuanfang zu vermeiden. Will ihn damit weder unter Druck setzen noch irgendwie nerven. Geschweige denn permanent die Heulsuse spielen. Voll der Abturner. Tja, im realen Leben geht's halt nicht zu wie im Film. Da ist immer alles ganz leicht :-(
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Ich finde diese "Das mit uns braucht noch etwas Zeit, aber poppen ist okay" Aussagen immer sehr sehr gefährlich.

Ich hab das Gefühl, dass du noch nicht über die Beziehung hinweg bist bzw sie und die Trennung verarbeitet hast. Darum stellst du dir auch selbst ein Bein und kommst ziemlich unentspannt rüber. Du machst dein Glück und dein Wohlbefinden wieder von ihm abhängig.
Mein Rat an dich: mach so weiter wie vorher, mach Sport, triff weiterhin alte Freunde, denk mehr an dich selbst und lass ihn mal bisschen außen vor. Wenn er wirkliches Interesse an einer erneuten Beziehung mit dir hat, dann wird er schon kommen, du musst ihm nur die Möglichkeit geben indem du dich jetzt etwas zurück ziehst und einfach dein Ding machst :zwinker:

Alles Gute!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren