Nebelscheinwerfer - so oft defekt?

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Hallo!

In letzter Zeit, wo das Wetter recht schmuddelig ist, fahren viele Leute mit Nebelscheinwerfern. (Ob das nun sinnvoll/erlaubt ist, sei mal dahingestellt)

MIr ist jedenfalls aufgefallen, daß ich sehr sehr häufig sehe, daß ein Scheinwerfer erlischt. Oft sehe ich, daß der andere Scheinwerfer noch weiter leuchtet, die Birne muß also durchgebrannt sein, oft sehe ich es aber auch, daß der andere Scheinweifer bereits aus, deren Birne also im Eimer ist. Hier ist nicht ganz klar, ob diese Birne grade kaputt gegangen ist, oder der Fahrer das Licht grade ausgeschaltet hat.
Ebenso sehe ich häufig einen Nebelscheinwerfer erlöschen, während ich den anderen grade nicht sehen kann.

Ich sehe also häufig, daß genau ein Licht aus geht, aber irgendwie nie, daß beide Lichter an gehen, oder daß beide aus gehen. Klingt irgendwie danach, als wenn die Birnen alle 5 Meter kaputt gehen. Dagegen wüßte ich nicht, wann ich sowas beim normalen Scheinwerfer bemerkt hätte.

Ist das sonst schon wem aufgefallen? können die Dinger wirklich nix?
 

Benutzer29121  (46)

Verbringt hier viel Zeit
HM, das mit dem erliöschen von nur einem, könnte ich mir vorstellen, das das Kurvenlicht aktiviert ist.
 

Benutzer91198  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das sind imho die Tagfahrlichter (TFL) und die gehen dann richtungswechselnd aus - DENK ich mal :zwinker:
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist sicherlich das Kurvenlicht. Haben heutzutage viele Autos.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren