Nasendusche

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hallo

Ich hab mir heute eine Nasendusche gekauft und hab auch fest vor, die jetzt regelmäßig einzusetzen. :grin: Es kostet mich ziemlich Überwindung, denn Wasser in der Nase ist für mich die Hölle, aber ich werds versuchen.
Ich hab diverse Allergien ganzjährig, permanent eine verstopfte Nase, benutze zeitweilig auch cortisonhaltiges Nasenspray, Heizungsluft macht meine Schleimhäute staubtrocken, dazu die Pollen usw.
Gibt also mehr als ein dutzend Gründe, warum ich das Ding einsetzen will.

Frage an die unter euch, die auch so ein Ding haben, am besten schon länger: Wann merkt man da einen Effekt?
Also ich hab eben gespült, meine auch, dass sich meine Schleimhäute ein klein wenig befeuchteter anfühlen...
Wann merkt man da langfristig was bzw. was merkt man überhaupt?

Ich sprühe auch xmal täglich Meerwasserspray oder verwende auch Nasensalbe, aber die Probleme bleiben bzw. kommen immer wieder. :frown:

Also wenn ich mich schon überwinde, dann soll es sich bitte auch lohnen. :jaa:

Wäre dankbar, wenn mir jemand was positives zum Thema Nasenduschen berichten könnte. :smile:
 

Benutzer105622 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich mache jetzt seit einem Jahr regelmäßig Nasenduschen :smile: Angefangen hat es damit, dass ich ständig Nasennebenhöhlenentzündungen hatte, damals konnte ich wegen einer zu schiefen Nasenscheidewand keine Nasendusche benutzen, weil das Wasser nicht durch die Nase laufen konnte, so eng war da alles. Vor einem Jahr bin ich dann an der Nasenscheidewand u. den Nasennebenhöhlen operiert worden u. musste nach der OP 2-3 mal täglich duschen. Jetzt benutze ich die Nasendusche nur noch bei Bedarf (wenn sich ein Schnupfen ankündigt oder bei Pollenflug, ansonsten so ca. 1x in der Woche) u. ich muss sagen, dass es wirklich super hilft. Bin diesen Winter ohne Erkältung durchgekommen. Im Vergleich zum letzten Winter einfach eine super Sache. Sonst war mindestens 3x Antibiotikum mein Begleiter durch den Winter ;-)
Den besten Effekt hast du sicher, wenn du die Nasendusche täglich benutzt u. genau darauf achtest, das du nicht zu viel Wasser oder zu viel Salz benutzt, sonst kann das in der Nase ganz schön brennen. Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Ich hab das gleiche Problem wie du Krava. Von Nasenduschen habe ich noch gar nix gehört. Soll das wirklich helfen? Was für eine hast du dir denn gekauft und wie teuer war die? Das wäre ja wirklich mal ne Überlegung wert. Ich bräuchte eigentlich auch täglich nen Nasenspray.. und das nervt.
 
D

Benutzer

Gast
Ich nehm die nur, wenn ich krank werde/bin, da ich zu Nasennebenhöhlenentzündungen neige und seit dem ich das mache, hab ich das nicht mehr gehabt. Wikt also.
Anfangs wars etwas unangenehm, aber das hat sich schnell gelegt.
Als Tipp: Normales Salz nehmen (oder gar keins) und nicht darauf reinfallen, dass man da spezielles Salz braucht. ist quatsch und wesentlich preisgünstiger.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab das gleiche Problem wie du Krava. Von Nasenduschen habe ich noch gar nix gehört. Soll das wirklich helfen? Was für eine hast du dir denn gekauft und wie teuer war die? Das wäre ja wirklich mal ne Überlegung wert. Ich bräuchte eigentlich auch täglich nen Nasenspray.. und das nervt.

Also ich hab die hier gekauft von Tetesept: Nasen Dusche - tetesept - Zur gründlichen Reinigung & Pflege der Nase. Unterstützt die Schleimhaut-Abschwellung.
4,95€ inkl. 6 Portiospäckchen Salz.
Zum Winteranfang gibts auch bei Aldi und Lidl immer welche, hab ich schon oft gesehen.

Anfangs wars etwas unangenehm, aber das hat sich schnell gelegt.
Als Tipp: Normales Salz nehmen (oder gar keins) und nicht darauf reinfallen, dass man da spezielles Salz braucht. ist quatsch und wesentlich preisgünstiger.
Also ganz normales Jodsalz?
Und wie dosier ih das dann? Nach Gefühl? :grin:
Und nur reines Wasser geht auch? :ratlos: Wofür dann überhaupt das Salz? :grin:

Also gebrannt hat es heute nur beim allerersten Mal ganz kurz, danach gings. Unangenehm ist es, mir schießt jetzt schon das Wasser in die Augen, wenn ich nur dran denke. :cry:
Aber wohl auch Gewöhnungssache und man hört so viel gutes über die Dinger... Also jetzt hab ich 5 Euro investiert, jetzt wirds auch gemacht. Ich nehme mir vor: 1x täglich! :zwinker:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Wenn ich in der Küche das Salz suche, steht es mit Sicherheit im Bad. Mein Freund nutzt auch das ganz normale Küchensaltz. Sein Arzt hatte ihm wohl Meeressalz empfohlen, aber gleich gesagt, dass normales Salz auch geht.
Mein Freund hat ein anderes Modell als du, deshalb kann ich zur Dosierung nichts sagen. Ich glaube aber, die Dame in der Apotheke hat ihm dazu was gesagt.

Er meinte mal zu mir, dass die Nase frei ist, wenn das Wasser problem in ein Nasenloch rein und durchs andere wieder rausläuft.
 

Benutzer90422 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

10g Salz auf 1 l Wasser ergibt eine physiologische Kochsalzlösung, also eine Lösung, deren Zusammensetzung ähnlich der Körperflüssigkeit ist.

Wichtig ist, dass du den Mund aufmachst, dann rinnt dir das Wasser nicht den Rachen hinunter.
 
S

Benutzer

Gast
Und nur reines Wasser geht auch? :ratlos: Wofür dann überhaupt das Salz? :grin:

Das Salz desinfiziert deine Schleimhäute und sorgt dafür, dass sie nicht so schnell Bakterien einnisten können.

Ich hab auch diese Nasendusche und verwende sie ausschließlich bei anfänglichen Schnupfen.

Es stimmt, du kannst auch ganz normales Haushaltssalz nehmen. Wie du das am besten dosierst, bleibt dir selbst überlassen.

Ich persönlich mache zB nicht mal so ein ganzes Päckchen Emsersalz rein, weil mir das zu stark in der Nase brennt. Ich salze nur ganz ganz leicht - eine Prise Salz. :zwinker:
Entsprechend dosiere ich auch das Jodsalz, denn meine Emserpäckchen sind seit kurzem aufgebraucht.

Dass das Spülen gerade für Allergiker gut ist, kann ich mir durchaus vorstellen, denn du reinigst die Nase durch das Wasser ordentlich. Das schafft keine Salbe und auch kein Spray.

Überwindung ist es trotzdem. Ich mag es eigentlich gar nicht, aber es hilft leider und ist wesentlich besser für die Schleimhäute.

Ich spüle zB auch nur mit Warmwasser. Das ist sehr angenehm.

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:01 -----------

Wichtig ist, dass du den Mund aufmachst, dann rinnt dir das Wasser nicht den Rachen hinunter.

Mund aufmachen, klar, aber man soll doch den Kopf schief halten, damit das Wasser auf der anderen Seite durch das andere Nasenloch herauslaufen kann.

Dass man es den Nacken runterlaufen lässt oder es gar aus dem Mund heraus, kenne ich eigentlich nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Ja, einfach nach Gefühl salzen. Eine kleine Prise. Wie obene erwähnt, dass ist ja nur, damit es die gleiche Zusammensetzung wie der Körper hat und angenehmer ist, daher gehts auch ohne Salz, soll ja nur alles durchgespühlt werden.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ich habe auch so ein Ding, aus denselben Gründen wie du. Nase ständig zu, Pollen etc.
Und ich muss sagen, dass es schon echt gut hilft, auch wenn ich mich nicht überwinden kann, sie täglich zu benutzen.
Im Winter hat sie mir schon bei wöchentlicher Anwendung geholfen eine Erkältung abzuwehren. Sonst war ich jeden Winter mind. einmal krank.

Und gerade jetzt, wo die Pollen wieder anfangen zu fliegen, überwinde ich mich auch wieder zu einer einigermaßen regelmäßigen Anwendung.

Leider wird meine Nase dadurch nie auf Dauer frei. Nach einiger Zeit ist der Effekt wieder weg, auch bei regelmäßiger Anwendung, aber es hilft auf jeden Fall Pollen und Viren "auszuschwemmen".

Daher find ich für mich die Anwendung am sinnvollsten am Abend. Es ist einfach ein angenehmerer Schlaf, wenn man durch die Nase atmen kann :smile:.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mein dad benutzt eine und schwört drauf. ich habs mal ausprobiert, finds aber eher lästig. bin auch allergikerin, aber das einzige, was mir zuverlässig hilft, ist cetirizin.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab das gleiche Problem wie du Krava. Von Nasenduschen habe ich noch gar nix gehört. Soll das wirklich helfen? Was für eine hast du dir denn gekauft und wie teuer war die? Das wäre ja wirklich mal ne Überlegung wert. Ich bräuchte eigentlich auch täglich nen Nasenspray.. und das nervt.

Mir gehts genauso. Seit Jänner läuft meine Nase durchgehend und es hört einfach nicht auf, schon 2mal Krankenstand (nicht nur deßwegen) und selbst mit Antibiotika gehts nicht weg. Seit ich den Thread jetzt gesehen habe bin ich stark am Überlegen mir sowas zu holen.

@krava: Das von Tetesept gibts das so auch wo zum kaufen zb DM oder kriegt man das allgemein nur in der Apotheke?
Von Emser gibts nämlich auch eine und lt. Internet kostet das im Internet 15Euro plus nochmal 5 Euro für das Salz.
 
D

Benutzer

Gast
Ich würd mir das von Emser in der Apotheke kaufen. Kostet nicht die Welt (Salz braucht man ja wie gesagt nicht) und da hat man was gutes, was auch wirklich funktioniert. Der Preisunterschied ist ja nicht so riesig.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@krava: Das von Tetesept gibts das so auch wo zum kaufen zb DM oder kriegt man das allgemein nur in der Apotheke?
Von Emser gibts nämlich auch eine und lt. Internet kostet das im Internet 15Euro plus nochmal 5 Euro für das Salz.
Ich müsste mal schauen, inwieweit sich die von Emser von meiner unterscheidet. 15 Euro ist das dreifache, also das würde ich nicht investieren.
Meine funktioniert rein technisch 1A und ich glaub nicht, dass das Gefühl generell mit der von Emser angenehmer ist. :confused:

Ich hab meine Dusche bei Kaufland geholt. Die gibts aber auch in jeder Drogerie und Apotheke (auch Internetapotheke).

Ich schätze, DM hat auch noch eine Nasendusche von seiner Eigenmarke. Die ist vielleicht noch mal günstiger. :zwinker:

Ich hab jetzt geplant, jeden Abend vorm Schlafengehen zu spülen. Nachts hab ich nämlich die größten Probleme mit der Austrocknung der Schleimhäute. Wenn ich mich morgens schneuze, kommt ganz oft Blut und die Nase spannt einfach total, weil alles so ausgetrocknet ist (auch ohne Heizungsluft im Schlafzimmer).

Ach ja, besagt das irgendwas, wenns vom rechten ins linke Nasenloch gut durchläuft, umgekehrt aber nicht? :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Ich müsste mal schauen, inwieweit sich die von Emser von meiner unterscheidet. 15 Euro ist das dreifache, also das würde ich nicht investieren.
Meine funktioniert rein technisch 1A und ich glaub nicht, dass das Gefühl generell mit der von Emser angenehmer ist. :confused:

Ich hab meine Dusche bei Kaufland geholt. Die gibts aber auch in jeder Drogerie und Apotheke (auch Internetapotheke).

Ich schätze, DM hat auch noch eine Nasendusche von seiner Eigenmarke. Die ist vielleicht noch mal günstiger. :zwinker:

Na gut, meine Emser hat 10€ gekostet und die 5€Unterschied sind ja doch recht irrelevant dafür, dass ist weiß, dass es gut funktioniert. Allerdings, wenn du damit ERfahrung hast und sagt, dass genau die funktioniert, kann man darauf schon vertrauen. Nur ohne Erfahrungsberichte kauf ich ungern die billigere Variante.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also bei der von Emser muss man wohl den Kopf nicht so schräg halten. Das ist der einzige Unterschied, den ich sehe... Ansonsten ist die Anwendung ziemlich identisch.

Auf der Emser Seite steht:
Von Spülungen mit reinem Wasser ist abzuraten, da sie die Nasenschleimhaut reizen und schmerzhaft anschwellen lassen!
Versteh ich irgendwie nicht... Wie soll Wasser die Schleimhaut reizen?
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Hallo

Ich hab mir heute eine Nasendusche gekauft und hab auch fest vor, die jetzt regelmäßig einzusetzen. :grin: Es kostet mich ziemlich Überwindung, denn Wasser in der Nase ist für mich die Hölle, aber ich werds versuchen.
Ich hab diverse Allergien ganzjährig, permanent eine verstopfte Nase, benutze zeitweilig auch cortisonhaltiges Nasenspray, Heizungsluft macht meine Schleimhäute staubtrocken, dazu die Pollen usw.
Gibt also mehr als ein dutzend Gründe, warum ich das Ding einsetzen will.

Frage an die unter euch, die auch so ein Ding haben, am besten schon länger: Wann merkt man da einen Effekt?
Also ich hab eben gespült, meine auch, dass sich meine Schleimhäute ein klein wenig befeuchteter anfühlen...
Wann merkt man da langfristig was bzw. was merkt man überhaupt?

Ich sprühe auch xmal täglich Meerwasserspray oder verwende auch Nasensalbe, aber die Probleme bleiben bzw. kommen immer wieder. :frown:

Also wenn ich mich schon überwinde, dann soll es sich bitte auch lohnen. :jaa:

Wäre dankbar, wenn mir jemand was positives zum Thema Nasenduschen berichten könnte. :smile:


Ich machs eigendlich nur wenns wirklich notwendig ist, also akut und dann ists sehr angenehm und hilft sofort.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also unmittelbar nach dem Spülen merke ich schon einen Befeuchtungseffekt, aber der ist spätestens nach einer halben Stunde wieder weg. :ratlos: Aber na ja, ich habs erst 2x gemacht jetzt und meinen Schleimhäute sind sozusagen seit Jahren dauergeschädigt, da erwarte ich mal keine Wunder.
Das Spülen hat heute schon besser geklappt als gestern, hat auch nix mehr gebrannt und meine Augen tränen nur noch kurz. :grin:

Kann man durch häufiges Spülen eigentlich irgendwie Schaden anrichten?
Also kann man das zu oft machen?
 
S

Benutzer

Gast
Kann man durch häufiges Spülen eigentlich irgendwie Schaden anrichten?
Also kann man das zu oft machen?

Wie oft hast du denn vor zu spülen? Mein Hausarzt spült seine Nase jeden Morgen - quasi beim morgendlichen Fertigmachen (Zähneputzen, Duschen etc.). Einmal täglich schadet also nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren