nasenbluten beim putzen?

Benutzer39036 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab seit ca. 1-2 wochen wenn ich mir die nase putze das taschentuch rot! es läuft nicht von alleine, tropft oder läuft nach dem schnüfen raus, nur das taschentuch ist rot! es ist also nicht wirklich nasenbluten, weshalb ich nicht weiss woher das kommt! kann das vllt. am kalten wetter liegen? danke schonma

mfg,
karotte
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Klar kann das davon kommen. Es ist kalt, man ist verschnupft und muss sich oft die Nase putzen. Dabei reißt die Haut gerne ein, zumindest bei mir. Auch ist mir aufgefallen, dass ich mir nachts manchmal die Nase aufkratze, also innen der untere Teil. Also alles kein Problem, wenn man ein wenig Blut im Taschentuch ist....
 

Benutzer25465 

Verbringt hier viel Zeit
Ist zur kalten Jahreszeit relativ normal würde ich behaupten. Trockene Heizungsluft im Zimmer, trockene Schleimhäute etc.
Habe das auch oft, da meine Nasenschleimhäute recht empfindlich sind, besonders jetzt, wo ich in einem Zimmer mit normaler Wand- statt wie zuhause Fußbodenheizung lebe.
Lüfte dein Zimmer mehrmals am Tag durch und benutz wenn's geht weniger Kraft beim Schnauben. Vielleicht hilft auch eine Schüssel mit Wasser zum Verdunsten auf dem Fensterbrett. Ansonsten wüsste ich net viel, was man dagegen machen kann.

Liegt indirekt am kalten Wetter & ist definitiv Nasenblut. :smile:
 

Benutzer9319 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht so viel die Nase putzen. Man soll angeblich 24 Stunden nach dem letzten Bluten nicht putzen. Allerdings ist das praktisch nicht einzuhalten.

Ansonsten kannst Du auch versuchen, die Nasenschleimhäute einzufeuchten, z. B. mit Meerwasser-Nasenspray. Das gibt es in jedem Drogeriemarkt und kostet nicht viel. Ist auch ungefährlich für die Schleimhäute.
 

Benutzer6068 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht so viel die Nase putzen. Man soll angeblich 24 Stunden nach dem letzten Bluten nicht putzen. Allerdings ist das praktisch nicht einzuhalten.

Ansonsten kannst Du auch versuchen, die Nasenschleimhäute einzufeuchten, z. B. mit Meerwasser-Nasenspray. Das gibt es in jedem Drogeriemarkt und kostet nicht viel. Ist auch ungefährlich für die Schleimhäute.

Man könnte auch einfach drauf scheissen und so die Nase putzen, dass es nicht blutet?

Ich hab seit Jahren Probleme mit den Nasenäderchen - bei mir fängts Nasenbluten auch einfach so mal beim Autofahren oder TV schaun an. Abhilfe würde da das Verätzen der Äderchen beim HNA-Arzt schaffen, ich sag euch aber gleich, dass is keine soo lustige angelegenheit.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das jetzt bei der Kälte auch mit dem Blut im Taschentuch, ist aber echt nicht schlimm.

Und Nasenspray soll man übrigens nicht so oft benutzen, weil die Nasenschleimhaut sonst nicht mehr angeregt ist, selbst zu arbeiten und dann trocknet sie aus. Msn wird gewissermaßen abhängig von dem Zeug. :ratlos:
Hin und wieder benutzen ist ok, aber halt nicht ständig und über einen langen Zeitraum.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren