Narbe-Depressionen-Selbstmordgedanken

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Benutzer

Gast
Das absolut Schreckliche ist aber, dass mein Vater Arzt ist (auch Psychotherapie) und meint, dass die Gespräche mit einem Psychologen nicht weiterhefen würden. Mag jetzt nicht behaupten dass mein Vater unerfahren ist auf diesem Gebiet, also glaube ich ihm. Er meint ich muss damit selbst klarkommen. Aber was soll ich nur machen?
Dich damit abfinden :rolleyes_alt:

Ich habe 30 Narben an meinem Körper, manche 20cm lang, einmal meinen Bauch runter, am Arm, am Rücken, auf dem Fuß und ja auch im Genitalbereich. Und ich gehe damit sogar ins Freibad im Bikini, kannst mal sehen.

Und ich lebe immernoch und ich glaube nicht, dass diese Narben meinen Freund stören, weil sie zu mir gehören und ein Teil von mir sind. Ich finde die Narbe von dir nicht schlimm (kenne sie ja auch nicht), aber ich finde dein Getue mehr als nervig, tut mir Leid.

Überlege dir bitte mal, wem es alles schlechter geht, ohne etwas dafür getan zu haben. Das du dir am Dödel rumschnippelst, ist ja nun mehr als blöd.

Off-Topic:
So, jetzt gehts mir besser :grin:


LG
Corny
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht lieg es garnicht an der Narbe das du so verwirrt und deprimiert bist sondern einfach daran das du noch nie damit kämpfen musstest das dir irgendetwas an deinem Körper nicht gefällt oder dich unzufrieden macht.


Und jetzt wo du etwas hast was dich (in deinen Augen) "unschön" macht,fällst du aus allen Wolken.

Im Endeffekt musst du dich damit abfinden das du nun eben deine Narbe hast!
Wie du das machst ist ja letzten Endes egal,aber fang nicht an dich abzuschotten o.Ä. sondern lern draus und gehe das nächste Mal wenn dich etwas stört zum Arzt und lasse dir von ihm helfen.


Off-Topic:
Ich hatte auch mal einen Freund dessen Bauch war mit einer rieeeeesigen Narbe (und damit mein ich wirklich riesig) gezeichnet war. Zuerst war ich ein bisschen erschrocken weil sie eben so groß war und wissen wollte was passiert ist und so,aber wenn man den Grund kennt idt es einfach ein normales Merkmal eines Menschen.


Off-Topic:
Noch was...wie kommt man bitte dazu sich mit einer NAGELSCHERE an dem Schwanz rumzuschneiden? Tschuldigung aber ich heul ja schon fast wenn ich mich beim rasieren nur n bisschen schneide...und dann auch noch etwas WEG schneiden?! :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Okay, Du warst also beim Arzt. Man sollte da nichts weiter machen, weil die Narbe dann eher noch größer wird.
Wie lang und breit ist denn Deine Narbe - in Zentimetern?

Du machst aus einer kleinen Narbe ein Riesenproblem. Ich hab Dir schon geschrieben, dass meine jeweiligen Männer, also Freund und Exfreund, Narben an den Hodensäcken haben. Ich glaub nicht, dass mich Narben am Schwanz stören würden - dann haben sie da halt eine Narbe. Na und? Der Sex ist deswegen doch nicht weniger geil. Ich such mir die Männer nicht nach ihrer Penisform aus. Willste, dass sich Deine Freundin in Deinen Penis verliebt? Ist Makellosigkeit so wichtig für Dich?

Stell Dir mal vor, im ersten halben Jahr meiner Beziehung hat mein Freund keine stabile Erektion bekommen - ich konnte ihm einen runterholen, aber Koitus hat nicht geklappt, zu nervös war er. Einfach so. Ich fand Petting und unser Sexleben auch in diesem halben Jahr total geil. Obwohl "er es mir nicht beim Ficken besorgen konnte", weil sein Schwanz halt nicht so mitspielte.

Er hat mir da auch schon erzählt, dass er sich mal unters Messer begeben muss, weil er eben diese Hydrozele hat und sein Hodensack deswegen so groß ist.

Hat mich nicht gestört.

Du suhlst Dich grad im Selbstmitleid - ob das wirklich eine Depression ist oder eben nur Fixierung auf ein scheinbares Problem, das in Wirklichkeit gar kein Problem ist, kann ich nicht entscheiden.

Vielleicht ist es ja auch die Angst vor der Zukunft - perfektes Leben, perfekter Studienabschluss, gibts dann auch den perfekten Anschluss in Berufs- und Privatleben? Du scheinst recht verwöhnt von Erfolg und "Makellosigkeit" und bist wohl nicht dran gewöhnt, dass mal was nicht klappt. Deswegen stürzt Dich Deine kleine Narbe so ins tiefe Unglück, obwohl sie überhaupt nicht schlimm ist.

Oder ist es der Fehler, den Du selbst begangen hast - Du hast an Dir rumgeschnippelt und somit einen Fehler gemacht, der Dir großen Kummer bereitet. Sind die Selbstvorwürfe vielleicht das heimliche Problem? Motto: Ich habs nicht verdient glücklich zu sein?

Es gibt übrigens das Phänomen Dysmorphophobie. Verzerrte Selbstwahrnehmung. Da gibts Leute, die sich einbilden, ihre Nase sei deformiert und auffällig und sie seien hässlich und könnten nie unglücklich werden. Oder ihre Ohren seien zu groß. Oder eben auch die Situation, dass jemand eine Narbe hat und einbildet, alle würden die Narbe anstarren, er sei entstellt, alle würden ihn ablehnen...

Ich denke, dass ein Psychotherapeut Dir sehr wohl helfen könnte herauszufinden, was wirklich Dein Problem ist. Die Narbe ist es nicht.

Deine Fixierung auf einen von Dir als solchen vorgenommenen Makel hingegen ist ein Problem - warum Du darauf so fixiert bist, könnte man herausfinden und an der Ursache arbeiten.
Die Narbe wird Dich nicht hindern, eine Frau zu finden. Da steht nicht die Narbe Dir im Weg, sondern derzeit eher Du selbst.

Off-Topic:
Komische Berufsauffassung hat Dein Vater.
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, irgendwie habt ihr ja auch Recht. Ich verurteile hier keinen, der mir die Wahrheit sagt - dass diese Narbe eine Kleinigkeit ist, dem bin ich mir selbst bewusst.

Es erschreckt mich nur, wie sehr mich das ganze mitnimmt und auch daran hindert mein bisheriges Leben weiterzuführen. Hab auch Narben an anderen Körperstellen, eine 10cm lange am Oberschenkel, aber bisher hat mich das nie gestört. Nur eben diese kleine Narbe am Penis haut mich jetzt ganz von der Bildfläche.

Ob mein Post jetzt eine Frechtheit ist? Ich denke nicht! Ich habe offensichtlich ein Problem und möchte eure Meinungen dazu hören! Bin froh dass ich so schnellen Response bekommen hab, wenn man allein in der Wohnung sitzt müsste ich mich jetzt mit viel schlimmeren Gedanken rumschlagen.

Danke für die Posts der weiblichen User, die mich bekräftigen mit ihren Aussagen, dass einen das nicht weiter stören wird. Ich denke ich werde schauen, dass ich jetzt ins kalte Wasser springe und versuche mal wieder jemand kennenzulernen. Vielleicht muss ich es selbst erfahren, dass die Narbe in anderen Augen gar nicht so relevant erscheinen wird. Habe nur Angst, dann keine Errektion zu bekommen. Wahrscheinlich habe ich auch Angst Ihr den Grund nennen zu müssen. Evtl. wird sie sich schon insgeheim denken, dass sie doch eher einen Partner haben will, der keine Errektionsprobleme hat, etc.. Noch was, Errektionsprobleme hatte ich bis dato auch noch nicht. Das hängt jetzt damit zusammen, dass ich mir denke, "ich will nicht, dass mein Gegenüber das sieht"...
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Mich persönlich würde ein Piercing am Penis eines Mannes wesentlich mehr erschrecken als eine Narbe, wenn ich ehrlich sein soll.

Und ich denke schon, daß dir ein Psychologe weiterhelfen könnte. Wer der sonst, wenn nicht er? Alleine kommst du damit offensichtlich nicht zurecht, und dir können hier vermutlich 500 Frauen versichern, daß sie damit kein Problem hätten, du würdest es trotzdem nicht glauben.


Sehe ich ganz genau so!

Und zum Thema Narbe: Mein Freund hat auch ne Narbe von der Beschneidung und einer Entzündung. Das stört mich nicht im geringsten, ich fahre gerne mit dem Finger dran entlang aber meistens nehm ich es gar nicht wahr.
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, Du warst also beim Arzt. Man sollte da nichts weiter machen, weil die Narbe dann eher noch größer wird.
Wie lang und breit ist denn Deine Narbe - in Zentimetern?
[/ot]

1x2cm, die Haut ist auch heller und "spiegeliger" als die umliegende Haut. Oben, nahe dem Eichelrand, den es jetzt auch etwas "eindrückt" bei der Errektion, da sich das Bindegewebe nicht mehr so dehnt wie die normale Haut... Wird auch weiterhin eindrücken, da die Haut sich zwar anpassen kann, aber nur an den nicht erregierten Zustand - renn ja nicht 24h mitm Seifen durch die Gegend! :mad:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Und zum Thema Narbe: Mein Freund hat auch ne Narbe von der Beschneidung und einer Entzündung. Das stört mich nicht im geringsten, ich fahre gerne mit dem Finger dran entlang aber meistens nehm ich es gar nicht wahr.
Ja, mit Narben kann man so schön "spielen". *g* Also, ich fahre total gern über Narben am Körper meines Partners, ich finde Narben generell nicht irgendwie schlimm oder entstellend oder so. Ist ja auch nur Haut, nur eben ein bißchen anders geformt. *schulterzuck*
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Willste, dass sich Deine Freundin in Deinen Penis verliebt? Ist Makellosigkeit so wichtig für Dich?

Nein, aber ich denke halt, dass sich meine Freundin schon auch meinen Penis mal genauer anschauen will, auch wenn sie nur damit spielen will, etc. Bekomm ja nicht mal mehr einen Steifen, wenn ich schon daran denke, sie könnte die unschöne Narbe daran stören.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Das klingt schon besser.

Ich verstehe, dass Dir Deine eigene seelische Reaktion Angst macht. Die verschiedensten Dinge können einen aus der Bahn werfen. Bei Dir ist es die Folge dieser etwas dummen Selbstverletzung.

Aber das kannste in den Griff kriegen.

Wieso gehst Du davon aus, dass Du Erektionsprobleme hast? Du magst Dich da nicht mehr anfassen und verzichtest auf SB. Wie wärs, wenn Du Dich einfach mal wieder mit Deinem Penis "anfreundest", statt ihn jetzt als makelbehaftet und Ursache für Probleme anzusehen? Kann schon sein, dass Du jetzt eine Blockade hast, die ist aber rein gefühlsmäßig. Du hast ja oberflächlich an Dir geschnippelt - das dürfte die Blutzufuhr und somit die Erektionsfähigkeit nicht beeinträchtigt haben.

Dir gefällt die Optik nicht, aber wohl hauptsächlich, weil Du denkst, deswegen abgelehnt zu werden.

Du hast Angst vor einem Erektionsproblem - und die Angst davor könnte letztlich die Ursache dafür sein, dass Dein Schwanz tatsächlich mal schlappmacht. Weil Du Angst hast, nicht mehr "leistungsfähig" zu sein. Nur gibt es für die Annahme keinen Grund, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Nimm Deinen Schwanz wieder in Betrieb, auch wenns Dich erst einmal Überwindung kostet.

Deine Narbe ist nicht schlimm und nicht eklig, sie ist jetzt Teil Deines Körpers und wird das bleiben. Freunde Dich mit dieser "Problemzone" an - wirklich ein Problem ist die Narbe nicht, wenn Du sie nicht dazu machst.

Und wie Du Deine eigene Panik davor, dass Du selbst Dein Leben zerstört hast, in den Griff bekommst, könnte Dir ein Psychotherapeut vielleicht sagen, wenn Du denn mal Hilfe suchst.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
1x2cm, die Haut ist auch heller und "spiegeliger" als die umliegende Haut. Oben, nahe dem Eichelrand, den es jetzt auch etwas "eindrückt" bei der Errektion, da sich das Bindegewebe nicht mehr so dehnt wie die normale Haut... Wird auch weiterhin eindrücken, da die Haut sich zwar anpassen kann, aber nur an den nicht erregierten Zustand - renn ja nicht 24h mitm Seifen durch die Gegend! :mad:
Oh JE! Im Ernst, 1x2cm?! Das ist ja winzig! Da ist meine Narbe mitten auf der Brust aber größer, was müßte ich da erst für Komplexe bekommen?!

Du machst dir da wirklich ein Problem, wo gar keins ist. Die Erektionsstörung kommt wohl nur vom Kopf, und ich denke mal, wenn du mit einer Frau im Bett wärst und sie dir klarmachen würde, daß ihr die Narbe völlig egal ist, dann würde auch die Erektion zurückkommen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
1x2cm, die Haut ist auch heller und "spiegeliger" als die umliegende Haut.
Grad mal 2 Quadratzentimeterchen?!
Klingt für mich nicht wirklich nach großer, unschöner Narbe. Dass sie "spiegeliger" ist, ist normal, das ist bei meiner 20 cm langen Narbe am Bein auch so. Da hab ich jetzt was anderes erwartet...

Oben, nahe dem Eichelrand, den es jetzt auch etwas "eindrückt" bei der Errektion, da sich das Bindegewebe nicht mehr so dehnt wie die normale Haut... Wird auch weiterhin eindrücken, da die Haut sich zwar anpassen kann, aber nur an den nicht erregierten Zustand - renn ja nicht 24h mitm Seifen durch die Gegend! :mad:
Glaub mir, ist besser, dass Du nicht 24 Stunden täglich eine Erektion hast ;-) (übrigens mit nur einem r geschrieben, hat mit dem Wort Erregung nichts direkt zu tun, auch wenn Folge von Erregung eine Erektion sein kann. Offensichtlich kannste jedenfalls ne Erektion haben. Ist doch super.

Hast Du noch Schmerzen dort, also wenn Du eine Erektion hast?
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht ist es ja auch die Angst vor der Zukunft - perfektes Leben, perfekter Studienabschluss, gibts dann auch den perfekten Anschluss in Berufs- und Privatleben? Du scheinst recht verwöhnt von Erfolg und "Makellosigkeit" und bist wohl nicht dran gewöhnt, dass mal was nicht klappt. Deswegen stürzt Dich Deine kleine Narbe so ins tiefe Unglück, obwohl sie überhaupt nicht schlimm ist.


Genau das ist es. Ich habe Angst vor einem neuem Liebesleben, weil ich mir das natürlich anders vorgestellt habe. Perfektion ist leider auch immer ein Teil meines Lebens gewesen. Es ist schon komisch dass die Mühe und der Ehrgeiz zur Perfektion so schnell vorbeigehen können, wenn man nur einen kleinen Aufhänger hat, der das Leben nun so unschön macht, dass man keinen Sinn mehr darin sieht. Hab mir das Leben eben anders vorgestellt! Alles dahin...

Sorry für die vielen Posts, weiss nicht wie ich die Zitate sonst beantworten soll..
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Nein, aber ich denke halt, dass sich meine Freundin schon auch meinen Penis mal genauer anschauen will, auch wenn sie nur damit spielen will, etc.
Ja, und?

Bekomm ja nicht mal mehr einen Steifen, wenn ich schon daran denke, sie könnte die unschöne Narbe daran stören.

Und DAS ist das Problem: Was DU denkst und erwartest. Wenn es dazu kommt, dass eine Frau sich Deinem Schwanz widmet, habt Ihr Euch vermutlich schon ein wenig kennengelernt und mögt Euch und seid verliebt. Meinste echt, eine Stelle von zwei Quadratzentimetern Haut ändert was daran?

Du hast jetzt einen echten Charakterpenis, sieh es mal so :engel:. Nicht langweilig perfekt, sondern mit Heldennarbe. :zwinker:
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, Du warst also beim Arzt. Man sollte da nichts weiter machen, weil die Narbe dann eher noch größer wird.
Wie lang und breit ist denn Deine Narbe - in Zentimetern?

Du machst aus einer kleinen Narbe ein Riesenproblem. Ich hab Dir schon geschrieben, dass meine jeweiligen Männer, also Freund und Exfreund, Narben an den Hodensäcken haben. Ich glaub nicht, dass mich Narben am Schwanz stören würden - dann haben sie da halt eine Narbe. Na und? Der Sex ist deswegen doch nicht weniger geil. Ich such mir die Männer nicht nach ihrer Penisform aus. Willste, dass sich Deine Freundin in Deinen Penis verliebt? Ist Makellosigkeit so wichtig für Dich?

Stell Dir mal vor, im ersten halben Jahr meiner Beziehung hat mein Freund keine stabile Erektion bekommen - ich konnte ihm einen runterholen, aber Koitus hat nicht geklappt, zu nervös war er. Einfach so. Ich fand Petting und unser Sexleben auch in diesem halben Jahr total geil. Obwohl "er es mir nicht beim Ficken besorgen konnte", weil sein Schwanz halt nicht so mitspielte.

Er hat mir da auch schon erzählt, dass er sich mal unters Messer begeben muss, weil er eben diese Hydrozele hat und sein Hodensack deswegen so groß ist.

Hat mich nicht gestört.

Du suhlst Dich grad im Selbstmitleid - ob das wirklich eine Depression ist oder eben nur Fixierung auf ein scheinbares Problem, das in Wirklichkeit gar kein Problem ist, kann ich nicht entscheiden.

Vielleicht ist es ja auch die Angst vor der Zukunft - perfektes Leben, perfekter Studienabschluss, gibts dann auch den perfekten Anschluss in Berufs- und Privatleben? Du scheinst recht verwöhnt von Erfolg und "Makellosigkeit" und bist wohl nicht dran gewöhnt, dass mal was nicht klappt. Deswegen stürzt Dich Deine kleine Narbe so ins tiefe Unglück, obwohl sie überhaupt nicht schlimm ist.

Oder ist es der Fehler, den Du selbst begangen hast - Du hast an Dir rumgeschnippelt und somit einen Fehler gemacht, der Dir großen Kummer bereitet. Sind die Selbstvorwürfe vielleicht das heimliche Problem? Motto: Ich habs nicht verdient glücklich zu sein?

Es gibt übrigens das Phänomen Dysmorphophobie. Verzerrte Selbstwahrnehmung. Da gibts Leute, die sich einbilden, ihre Nase sei deformiert und auffällig und sie seien hässlich und könnten nie unglücklich werden. Oder ihre Ohren seien zu groß. Oder eben auch die Situation, dass jemand eine Narbe hat und einbildet, alle würden die Narbe anstarren, er sei entstellt, alle würden ihn ablehnen...

Ich denke, dass ein Psychotherapeut Dir sehr wohl helfen könnte herauszufinden, was wirklich Dein Problem ist. Die Narbe ist es nicht.

Deine Fixierung auf einen von Dir als solchen vorgenommenen Makel hingegen ist ein Problem - warum Du darauf so fixiert bist, könnte man herausfinden und an der Ursache arbeiten.
Die Narbe wird Dich nicht hindern, eine Frau zu finden. Da steht nicht die Narbe Dir im Weg, sondern derzeit eher Du selbst.

Off-Topic:
Komische Berufsauffassung hat Dein Vater.

Genau das ist es! Die Wut das ganze Gemacht zu haben ist natürlich weiterhin da, wenn ich das anschaue. Aber eher überwiegt das Problem, dass ich mir ein makelloseres Leben vorgestellt habe und mir momentan völlig unklar ist, wie ich dieses erreichen kann! Wie ich schon geschrieben habe, ich kann mich an diese Narbe nicht gewöhnen, weil ich sie innerlich ablehne und jetzt psychische Schmerzen davon trage, immer wenn ich sie sehe.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Genau das ist es. Ich habe Angst vor einem neuem Liebesleben, weil ich mir das natürlich anders vorgestellt habe.
Nur: An Deinem Liebesleben muss sich NIX ändern, nur weil an der Haut Deiner Penisspitze jetzt was anders ist als vorher.

Perfektion ist leider auch immer ein Teil meines Lebens gewesen.
Tja, irgendwann ist halt der Zeitpunkt da, wo auch bei Perfektionisten mal was nicht perfekt läuft.

Es ist schon komisch dass die Mühe und der Ehrgeiz zur Perfektion so schnell vorbeigehen können, wenn man nur einen kleinen Aufhänger hat, der das Leben nun so unschön macht, dass man keinen Sinn mehr darin sieht.

Nur macht nicht die Narbe Dein Leben unschön, sondern Deine Fixierung auf die Narbe und das, was sie Deiner Ansicht nach in Deinem Leben jetzt kaputtmacht.

Ist es Dir so wichtig, immer perfekt zu sein? Warum dieser Leistungsdruck?

Meinste echt, Dein Leben sei sinnlos, nur weil zwei Quadratzentimeter Haut eben nun etwas anders aussehen als vorher?
Meinste echt, eine Frau, die sich in Dich verliebt, mag Dich deswegen nicht mehr? Wenn das so wär, wär das ne verdammt hohle Nuss.

Hab mir das Leben eben anders vorgestellt! Alles dahin...

Völliger Schwachsinn. Nix ist "dahin".
Du selbst stehst Dir gerade im Weg. Die Narbe ist nicht Dein Problem.

Eher Dein zerknitteres Selbstbild - bist nicht mehr der makellose perfekte Knabe, dem alles gelingt. Das meinste jedenfalls. Erstens muss nicht immer alles perfekt gelingen. Zweitens ändert eine Narbe nichts an Deinen Fähigkeiten - Dir kann weiterhin gelingen, was Du anpackst. Sofern Du Dich nicht gehen lässt, Dich hängen lässt und im Selbstmitleid suhlst.

Du bist immer noch Du. Jetzt halt mit Narbe an der Eichel.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Genau das ist es! Die Wut das ganze Gemacht zu haben ist natürlich weiterhin da, wenn ich das anschaue. Aber eher überwiegt das Problem, dass ich mir ein makelloseres Leben vorgestellt habe und mir momentan völlig unklar ist, wie ich dieses erreichen kann! Wie ich schon geschrieben habe, ich kann mich an diese Narbe nicht gewöhnen, weil ich sie innerlich ablehne und jetzt psychische Schmerzen davon trage, immer wenn ich sie sehe.

Schonmal auf die Idee gekommen, dass es kein makelloses Leben GIBT und dass die winzige Narbe auf Deinem Penis jetzt nur ein Aufhänger war, wo Dir das Ganze auf einmal klar wurde? Wenn nicht das gewesen wär, wär eben irgendwas anderes nicht makellos gewesen.

Aber das IST doch das schöne am Leben. ;-) Dass es eben NICHT makellos ist, nicht so wahnsinnig vorhersehbar und perfekt. Perfekt ist doch langweilig, findest Du nicht?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Wie ich schon geschrieben habe, ich kann mich an diese Narbe nicht gewöhnen, weil ich sie innerlich ablehne und jetzt psychische Schmerzen davon trage, immer wenn ich sie sehe.
Na ja, du wirst dich aber dran gewöhnen MÜSSEN. Punkt. Das müssen, wie Cornflakes schon geschrieben hat, viele andere Leute auch.

Und das Leben ist nunmal nicht makellos. Und wenn tatsächlich 2 Quadratzentimeter Haut der einzige Makel in deinem Leben sind, dann kannst du dich verdammt glücklich schätzen!
 

Benutzer82205 

Verbringt hier viel Zeit
Das klingt schon besser.

Ich verstehe, dass Dir Deine eigene seelische Reaktion Angst macht. Die verschiedensten Dinge können einen aus der Bahn werfen. Bei Dir ist es die Folge dieser etwas dummen Selbstverletzung.

Aber das kannste in den Griff kriegen.

Wieso gehst Du davon aus, dass Du Erektionsprobleme hast? Du magst Dich da nicht mehr anfassen und verzichtest auf SB. Wie wärs, wenn Du Dich einfach mal wieder mit Deinem Penis "anfreundest", statt ihn jetzt als makelbehaftet und Ursache für Probleme anzusehen? Kann schon sein, dass Du jetzt eine Blockade hast, die ist aber rein gefühlsmäßig. Du hast ja oberflächlich an Dir geschnippelt - das dürfte die Blutzufuhr und somit die Erektionsfähigkeit nicht beeinträchtigt haben.

Dir gefällt die Optik nicht, aber wohl hauptsächlich, weil Du denkst, deswegen abgelehnt zu werden.

Du hast Angst vor einem Erektionsproblem - und die Angst davor könnte letztlich die Ursache dafür sein, dass Dein Schwanz tatsächlich mal schlappmacht. Weil Du Angst hast, nicht mehr "leistungsfähig" zu sein. Nur gibt es für die Annahme keinen Grund, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Nimm Deinen Schwanz wieder in Betrieb, auch wenns Dich erst einmal Überwindung kostet.

Deine Narbe ist nicht schlimm und nicht eklig, sie ist jetzt Teil Deines Körpers und wird das bleiben. Freunde Dich mit dieser "Problemzone" an - wirklich ein Problem ist die Narbe nicht, wenn Du sie nicht dazu machst.

Und wie Du Deine eigene Panik davor, dass Du selbst Dein Leben zerstört hast, in den Griff bekommst, könnte Dir ein Psychotherapeut vielleicht sagen, wenn Du denn mal Hilfe suchst.

Genau das ist es!
Manno, komme ja mit dem Lesen gar nicht mehr nach, so schnell seid ihr!

Aber wie soll ich das wieder in Betrieb nehmen und nicht immer daran denken? Wie soll ich mich damit "anfreunden"?

ich denke, wenn ich es geschafft habe, mich damit abzufinden, dann ist das psychische Problem auch weg!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Geh zum Psychotherapeuten (und damit mein ich nicht Deinen Vater). Das dreht sich hier im Kreis. Hab nicht das Gefühl, dass wirklich ankommt, was ich Dir sage.

Keine Ahnung, warum Du unbedingt ein makelloses Leben willst. Die Welt und das Leben sind nicht gerecht. Keine neue Erkenntnis, für Dich wohl schon - Du hast in einem Moment einen Fehler gemacht, die Folgen musste tragen.

Allerdings ist Dein Körper funktionell NICHT eingeschränkt. Du hast NICHT bei einem selbstverschuldeten Unfall Dein Bein verloren. Sondern Du hast zwei Quadratzentimeter vernarbte Haut.

Das ist alles.

Mücke und Elefant und so.

Lass Dir helfen - von jemandem, der herausfinden kann, warum Du Perfektion so wichtig findest und was Dein eigentliches Problem ist und was man dagegen tun kann.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren