namens(geist)los

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
S

someonetolove

Gast
Du spürst, wie der kalte Angstschweiß dein Rückgrat hinunterrinnt. Du brauchst Luft, willst dich befreien, befreien aus inneren Fesseln, deine Seele selbst soll leben. Du öffnest dich damit die Fesseln deinen Körper verlassen können. Du fühlst dich befreit aber leer. Werden die Fesseln der Schlüssel für das Schloss der abstrusen Realität werden oder werden sie sich nun deinem Körper widmen, nachdem sie ein Inneres verlassen haben? Wird dein physisches Ich nun gefesselt, nachdem dein Geist befreit wurde? Was soll das alles? Es ergibt keinen Sinn. Du spürst wie die Fesseln dein Äußeres umgeben. Das Schlimme ist, dein Inneres wird mit zuerquetscht. Außen und Innen wird eins. Eine einzige Masse in der niemand mehr einen Unterschied sieht. Du bist ein kleines Häufchen Elend, das mitten im Weg liegt. Wer soll dir helfen, wenn dich niemand mehr wiedererkennt? Du musst dich entscheiden wer du bist. Alles andere hat keinen Sinn. Die Fesseln waren so eng, dass nicht mehr von dir übrig ist, nur noch ein undefinierbares Etwas. Ist das das Ende, der erst der Anfang vom Ende? Was wird noch passieren? Wer wird dich quälen? Du lässt deinen Schmerz raus, was dich zum Zerfall bringt. Langsam löst du dich in ein Nichts auf. Bist du nun wirklich weg? Nein, dein Geist ist da. Niemand verschwindet wirklich. Du lebst in den Gedanken von Freunden und Feinden weiter. Aber irgendwann werden sie auch dich vergessen. Jetzt scheinst du ein Nichts zu sein und die Probleme werden doch nicht kleiner. Sie wachsen auf unbestimmte Größen heran. Doch nun stehst du alleine da. Du musst mit dir selbst ins Reine kommen. Niemand kann dir mehr helfen. Aber haben sich dadurch die Probleme nicht aufgelöst? Wenn es so einfach wäre, Probleme zu lösen. Es ist nur eine feige Flucht. Riskiere und wage. Besteige unbekannte Höhen, aber wichtig ist: höre auf dich und bilde dir deine eigene Meinung. Aber nun hast du dich entschieden, deine Realität zu verändern und vor allem zu versüßen. doch es ist zu spät





wenn ihr mir einen grooooßen gefallen tuen wollt, dann kommentiert/kritisiert einfach mal :engel:
 

Manni   (35)

Verbringt hier viel Zeit
Haaa.....
Nichtmal schlecht. Die ein oder andere Formulierung wie "Das Schlimme ist, dein Inneres wird mit zuerquetscht. " könnte man überdenken denke ich.....
Aber ich würde den letzten Satz doch bezweifeln. Denn THEORETISCH ist nichts unmöglich (Ausser vielleicht die Verwandlung von Stroh in Gold *GRINS*)!!!
 
S

someonetolove

Gast
hmm auch wenn ihr das vielleicht nicht gerne seht, aber ich poste jetzt was, damit der beitrag nach oben rutscht. denn gerade bei diesem text ist es mir super wichtig, zu wissen, ob er euch berührt oder nicht. denn es würde für mich persönlich schon etwas ändert, wenn ihr nun sagt "nee, also ich komm auf den text gar nicht klar"

also büüüüüüüütte *dackelblick* :engel:
 
L

Luzi

Gast
Naja, sagen wir so... ein sehr "aufbauender" Text... Willst du mit dem Text was erreichen? Oder ist er an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet?
 
S

someonetolove

Gast
hmm nein Luzi, er ist an keine bestimmte gruppe gerichtet. nur so allgemein.
und dass du ihn aufbauend findest, wundert mich doch sehr..
hätte eher so gedacht "schwarz" "dunkel" "pessimistisch" oder so.. naja ok, aber danke dass du gepostet hast :clown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren