Nahtloser Übergang

Benutzer109762  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Leute,
Ich habe gestern erfahren, dass sich ein guter Freund von seiner langjährigen Freundin getrennt hat und am selben Tag noch mit einer Freundin von mir zusammenkam von der ich wusste, dass sie auf ihn steht.

Okay nun zu meiner Frage, findet ihr es okay direkt nachdem eine Beziehung aus ist eine neue zu starten, sich sozusagen in diese zu flüchten, oder findet ihr das äußerst verwerflich? Würdet ihr eurem (Ex)Partner so etwas antun nur um euch zu rächen oder ginge das euch gegen den Strich?

Und selbst wenn die beiden sich lieben, sollte er sich nicht erst eine Auszeit gönnen?

Ich freu mich auf eure Antworten :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Wenn es passt, gehe ich eine Beziehung ein.
Wenn es nicht passt, bleibe ich Single.

Wie weit die letzte Beziehung her ist, hat darauf keinen Einfluss bei mir. Demnach: Ja, ich finde das okay.

Rache, Flucht in die Beziehung und ähnliches Kinderzeugs als Beziehungsgrund gibt es bei mir nicht. Ich sehe auch keinen Grund, mich bei meiner Ex zu "rächen".
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Spontane Antwort: Scheiß Verhalten.

bei längerem Nachdenken:
Man weiß ja nicht, wie die Beziehung ausgelaufen ist, wenn es ein schleichender Prozess war und für beide Partner abzusehen, dann kann das in Ordnung sein. Generell finde ich es aber bedenklich von einer Beziehung in die nächste Beziehung zu schlittern und äußerst verletzend.
Wenn es dem verlassenen Partner nicht bewusst war, kann ich mir kaum was Schlimmeres vorstellen. Es muss ja während der Beziehung begonnen haben und das tut in jedem Fall verdammt weh. Sicherlich auch, wenn man rational die Entscheidung getroffen hat. Einfach ersetzt zu werden ist kein schönes Gefühl.
Es mag heuchlerisch wirken, aber ich würde einfach zum Schutz der anderen Person, das noch nicht an die große Glocke hängen, könnte das auch mit mir selbst nicht vereinbaren. Allerdings sollte man, sobald sich das Interesse zu jemand anderem derart stark manifestiert, das man eine Beziehung mit demjenigen eingehen will, doch so fair sein und die Beziehung rechtzeitig beenden -> so kann es dann auch zu so einer Situation kommen.
Auch ist es fraglich wie "erfolgreich" die neue Beziehung sich gestalten wird.
Bleibt also bei der spontanen Antwort: Scheiß Verhalten!
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Das kann man so pauschal nicht sagen, das hängt m.E. mit den Umständen der Trennungen und des Beziehungsverlaufs zusammen.
Von "lieben" würde ich am Beginn einer Beziehung niemals sprechen.
 
I

Benutzer

Gast
Ich habe eine Freundin, die zwei Mal nahtlos in die nächste Beziehung übergegangen ist. Wohlgemerkt, das war nach dem Schema Pause - Beziehung - Beziehung - Beziehung - Pause. Zwischen Beziehungsende und dem nächsten Beziehungsanfang lagen jeweils nur wenige Tage.
Ich fand ihr Verhalten sehr eigenartig, zumal sie dann bei jedem neuen Freund direkt am ersten Tag mit "Schatz" und "Ich liebe dich" angefangen hat. Da habe ich mich schon gefragt, was ihr eigentlich an ihren Exfreunden lag.

Generell finde ich einen nahtlosen Übergang aber nicht besonders verwerflich, da es ja zum Beispiel auch sein kann, dass man schon in der Beziehung jemand Neuen kennen lernt und dann wegen dieser Person Schluss macht, weil da einfach mehr Gefühle vorhanden sind. Ich glaube, ich wäre sogar froh, wenn mein Partner nicht trotz fehlender Gefühle krampfhaft versuchen würde, die Beziehung aufrecht zu erhalten.
 

Benutzer109762  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Es mag heuchlerisch wirken, aber ich würde einfach zum Schutz der anderen Person, das noch nicht an die große Glocke hängen, könnte das auch mit mir selbst nicht vereinbaren.

Wie wir ja wissen kann man nicht entscheiden wo die Liebe hinfällt; du meinst also Man(n) sollte zum Schutz der eben Verlassenen keine neue Beziehung eingehen, selbst wenn er "die Neue" liebt?



PS: Ich denke so oder so fängt eine neue Liebelei bei einem nahtlosen Übergang immer schon während der Beziehung an.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Man weiß nie, was dahinter steckte. Vielleicht war in seiner Beziehung schon lange keine Liebe mehr und es fiel ihm nicht schwer, sich auf neue Gefühle einzulassen?

So ähnlich war's bei mir. Ich hatte ein paar Tage nach der letzten Trennung das erste.. Hm.. Date mit meinem jetzigen Partner. Wir kannten uns schon seit Jahren und er mochte mich schon länger sehr gern. Es hat einfach alles gepasst. 8 Tage nach der Trennung wurden wir ein Paar. Das ist jetzt 2,5 Jahre her.
Mit Rache oder anderen kindischen Dingen hatte das nichts zu tun - und warum sollte ich mir eine Auszeit "gönnen", wenn doch alles passt und mein Leben schöner und bunter macht?
 

Benutzer109762  (24)

Verbringt hier viel Zeit
und warum sollte ich mir eine Auszeit "gönnen", wenn doch alles passt und mein Leben schöner und bunter macht?

Zum Beispiel um deine jetzige ExFreundin nicht in dem Glauben zu lassen, dass du hast sie einfach ersetzt, weil du sie schon hattest.
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Wie wir ja wissen kann man nicht entscheiden wo die Liebe hinfällt; du meinst also Man(n) sollte zum Schutz der eben Verlassenen keine neue Beziehung eingehen, selbst wenn er "die Neue" liebt?



PS: Ich denke so oder so fängt eine neue Liebelei bei einem nahtlosen Übergang immer schon während der Beziehung an.

Nein, ich meine, dass man das nicht an die große Glocke hängen sollte und sich vielleicht noch ein bisschen mit öffentlichen Liebesbekundungen und TamTam zurückhält. Ich würde mir so ein Verhalten wünschen, möchte aber dennoch so was nicht erleben.
 
K

Benutzer

Gast
Bei solchen hab ich immer das Gefühl, dass sie ohne Partner nicht überleben können, bzw. nicht gerne mit sich selbst alleine sind. :hmm:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Bis vor ein paar Wochen hätte ich gesagt, dass man sich wohl meist nur tröstet und nicht alleine sein kann.

Jetzt habe ich im Freundeskreis erlebt, wie jemand aus einer relativ langen Beziehung, sofort in die nächste ging. In dem Fall habe ich dafür aber Verständnis. Die alte Beziehung lief lange schlecht und man hat quasi nur drauf gewartet, dass Schluss ist. Bis die Beteiligten sich das eingestanden haben, hat es allerdings lange gedauert.
Das Ende der alten Beziehung halte ich da für sehr entscheidend.
 
R

Benutzer

Gast
Ich habe das selbst schon 2x so gemacht, also mich wegen eines Anderen getrennt und bin dann auch wenige Tage später mit dem jeweiligen Mann zusammengekommen.
Rückblickend muss ich sagen, dass ich diese Beziehungen einfach früher hätte beenden müssen, um sowas zu vermeiden, aber leider sieht man das in der Situation selten, da man den bisherigen Partner ja trotzdem gern hat und das vielleicht oftmals mit Liebe verwechselt.

Verwerflich finde ich es also nicht unbedingt, allerdings glaube ich, dass die neuen Partner gelegentlich auch einfach genommen werden, weil jemand nicht allein sein kann.
 

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Ich finde auch, dass man das nicht verallgemeinern kann.
Früher hätte ich ebenfalls wie kinkyvanilla gesehen, dass die eben nicht mit sich alleine sein können und sich von einer Beziehung in die nächste stürzen.
Mir ging es vor einem halben Jahr aber ähnlich. Meine Exbeziehung lief wirklich schlecht und von Liebe kann da gar nicht die Rede gewesen sein. Als ich meinen jetzigen Freund kennenlernte war ich noch mit meinem Exfreund zusammen. Ich hab ihn nie betrogen. Trotzdem ging alles relativ schnell als meine Exbeziehung vorbei war.
Aber warum sich die Chance entgehen lassen mit einem Menschen zusammen zu sein, der das Leben schöner und bunter macht? (Finde ich sehr schön gesagt von TheDetroiter).
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde das nicht verwerflich.
Okay, am Tag der Trennung die neue Beziehung einzugehen - ja, das ist sehr kurz und wirklich ein wenig merkwürdig. Aber man kennt die Umstände nicht.
Mit meinem jetzigen Partner kam ich einen Monat nach der Trennung von meinem Ex zusammen. Ich wurde dann automatisch als Schlampe abgestempelt und dass ich meinen Ex bereits während der Beziehung hintergangen haben musste, war natürlich auch klar, denn in so kurzer Zeit kann man ja gar nicht zusammen kommen. :rolleyes:

Zum Beispiel um deine jetzige ExFreundin nicht in dem Glauben zu lassen, dass du hast sie einfach ersetzt

Ex ist Ex. Natürlich fühlt man sich scheiße, wenn man kurz nach der Trennung erfährt, dass der Ex bereits eine Neue hat. Wenn ich mit meinem Ex im Guten auseinander gegangen wäre, würde er mir in der Situation auch wirklich Leid tun.
Aber Ansprüche hat er keine mehr und ich kann und will mein Leben nicht immer so leben müssen, dass niemand verletzt wird. Dann müsste ich ewig Single bleiben, damit z.B. dem Kumpel, der sich in mich verguckt hat, nicht das Herz gebrochen wird.
In meinem persönlichen Fall, fand ich es besonders lächerlich, da er Schluss gemacht hat und dann auf einmal ein riesiges Fass aufgemacht hat, als ich die Trennung besser verwunden habe als er.
 

Benutzer109543  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ohne auf dieses Thema bzw. die ganzen Beiträge genau einzugehen sage ich: leben und leben lassen.
Kein Mensch der Welt hat das Recht darüber zu urteilen, wie schnell, wie intensiv und wie genau jemand anders sein Leben lebt. Wer es für richtig hält von der einen Beziehung in die nächste überzugehen, dem wünsche ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Wie ich es selber machen würde? Absolut situationsabhängig.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Macnhmal ergibt es sich halt so. Wir wissen ja seine Beweggründe nciht.

Für mich kann ich es mir schlecht bis nicht vorstellen. Ich brauche Zeit, um mich zu sortieren.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Zum Beispiel um deine jetzige ExFreundin nicht in dem Glauben zu lassen, dass du hast sie einfach ersetzt, weil du sie schon hattest.
Wenn die Beziehung zu Ende ist, sehe ich keinen Grund, ihn noch in Noppenfolie zu packen und eine potentiell wundervolle Beziehung nicht einzugehen, weil da jemand beleidigt sein könnte.

Mit dem Allein sein hatte ich noch nie Probleme. Es lagen auch schon 1.5 Jahre zwischen zwei Beziehungen. Von Pauschaldiagnosen halte ich nichts.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ein nahtloser Übergang von einer Beziehung in die Andere bedeutet doch, dass man während einer bestehenden Beziehung einen neuen Partner sucht und mit dem Alten erst Schluss macht, wenn man mit dem Neuen zusammen kommt.
Das finde ich schon äußerst befremdlich und dem alten Partner gegenüber unfair und verletzend.
 
R

Benutzer

Gast
Ein nahtloser Übergang von einer Beziehung in die Andere bedeutet doch, dass man während einer bestehenden Beziehung einen neuen Partner sucht und mit dem Alten erst Schluss macht, wenn man mit dem Neuen zusammen kommt.
Das finde ich schon äußerst befremdlich und dem alten Partner gegenüber unfair und verletzend.
Naja, ich denke, in den seltensten Fällen SUCHT man als vergebene Person nach einem Alternativpartner. Vielmehr ist es oft so, dass die Beziehung nicht mehr besonders gut läuft und man das leider erst merkt, wenn eine dritte Person ins Spiel kommt. Dass man bereitwilliger Schluss macht, wenn schon eine neue Alternative parat steht, mag wahr sein, aber das ist dann nur die logische Konsequenz aus der nicht mehr funktionierenden Beziehung heraus.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ein nahtloser Übergang von einer Beziehung in die Andere bedeutet doch, dass man während einer bestehenden Beziehung einen neuen Partner sucht und mit dem Alten erst Schluss macht, wenn man mit dem Neuen zusammen kommt.
Das finde ich schon äußerst befremdlich und dem alten Partner gegenüber unfair und verletzend.
Quark. Bei mir war die betreffende Person schon seit drei Jahren im nahen Umfeld vorhanden. Ich wusste überhaupt nicht, das er partnerschaftliches Interesse an mir hatte, weil er Gentleman genug war, so was nicht einer vergebenen Frau zu sagen. Als der Franzose weg war, hat er sich dann doch getraut ein WENIG deutlichere Signale zu senden. Hat einfach alles gepasst. Ich habe zu keinem Zeitpunkt nach einem neuen Partner gesucht und war eigentlich bis zum Ende darauf eingestellt, an der bestehenden Beziehung zu arbeiten. Mit mir WURDE Schluss gemacht. Wo ist das denn dem alten Partner gegenüber verletzend?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren