nahrung - kalorien, wichtige stoffe

S

Benutzer

Gast
also, ich hab beschlossen abzunehme. bin noch nicht lang dabei, aber seitdem ich au die nahrung achte und auch verzichte kommt es mir vor,a ls wäre mein bauch noch dicker geworden =(

welche stoffe sollte ich vermeiden?

wie viel fett ist ausreichend?

welche fette sind besonders schlimm? (gesättigt etc)

was für fettabbausport (fitnessgeräte) muss ich wie oft und wie lange udn wie intensiv machen?

welche kohlenhydrate (einwertige zucker etc) machen dick, welche sind nützlich (im brot)?
 

Benutzer38890 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es schwierig auf diese Fragen zu antworten.. es gibt heutzutage so viele Diäten die verschiedene Dinge verbieten bzw. erlauben.. du musst dich da glaube ich schon selbst durchstöbern was das beste für DICH ist..

Es gibt da einiges von Weight Watchers (bei denen du eig. alles darfst,es wird nach Punkten gerechnet wieviel du pro Tag zu dir nehmen darfst , bis Glyx Diäten (die glaube ich Fette sehr vermeiden) usw...

LG :smile:
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
versuch so wenig kohlenhydrate wie möglich zu essen. sprich süßes, nudeln, reis, brot, kartoffeln etc.. für den einstieg maximal 50 g, dann auf 30 g runterschrauben. erfordert viel disziplin, aber es sollten sich bald ergebnisse abzeichnen. ketogene / anabole diät.

fette sind soweit okay.

eminent wichtig ist eben, dass du ein kaloriendefizit erreichst. wie du das anstellst, ist dir überlassen. ich schätze deinen gesamtumsatz jetzt einfach mal pauschal auf 2000 bis 2500 kalorien am tag. eigentlich töricht, da ich nichts über deine größe, gewicht und aktivitäten weiß. aber das mal als grobe richtlinie. 500 kalorien defizit am tag ist ein guter wert um gesund abzunehmen.

ausdauersport hebt kurzzeitig deinen gesamdbedarf. aufbau von muskelmaße steigert den gesamtbedarf permanent, da muskeln mehr energie verbrauchen.

das war mal das gröbste.
 

Benutzer41465 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, also vllt kann ich dir ja etw. weiterhelfen. Wir hatten das Thema "Energibedarf u. Nährstoffzufuhr" letztens im Unterricht besprochen.

Man sollte pro Kilogramm Körpergewicht 4 bis 6 g Kohlenhydrate, 0,8g Eiweiß und 0,7 bis 0,8g Fett zu sich nehmen.

Am Besten rechnest du deinen Gesamtenergiebedarf aus. Soviel KJ kannst du dann zu dir nehmen, ohne zuzunehmen. Laut Statistik. Den Gesamtenergiebedarf kannst du [URL=http://onmeda.de/ernaehrung/richtig_essen/tagesbedarfsrechner.html]hier[/URL] berechnen lassen!
 
S

Benutzer

Gast
also ich will so etwa 3 kilo fett abnehmen... aber keinesfalls muskeln verlieren oder in schlechte körperliche zustände kommen.

sprich ich muss durch eine gesunde ernährung in kombi mit sport abnehmen.
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
Stecher18 schrieb:
also ich will so etwa 3 kilo fett abnehmen... aber keinesfalls muskeln verlieren oder in schlechte körperliche zustände kommen.

sprich ich muss durch eine gesunde ernährung in kombi mit sport abnehmen.

ja, dann fährst du mit einem kaloriendefizit von 500 wunderbar.
 
M

Benutzer

Gast
stecher18...ui

ich schließe mich meinen vorrednern an

--kaloriendefizit..--
 

Benutzer42107  (35)

kurz vor Sperre
nein, das ist auf keinen fall zu wenig!
500 kcal sind super, wenn man möglich wenig muskeln verlieren will!

damit du aber auch wirklich wenig muskeln verlierst, ess weniger Kohlenhydrate und schraube die Proteinzufuhr hoch!!!
 
A

Benutzer

Gast
welche stoffe sollte ich vermeiden?

Sämtliche Zusatzstoffe, die gehen, vor allem aber Geschmacksverstärker, ganz schlimm: Mononatriumglutamat.

wie viel fett ist ausreichend?

60 g Fett pro Tag sollten für einen Erwachsenen die Grenze sein

welche fette sind besonders schlimm? (gesättigt etc)

Vor allem wenn du Fett mit Zucker (oder Kohlenhydrate) aufnimmst, ist das sehr pfui... eigentlich weiß mans: Pommes, Pizza, Döner, Burger, Schokolade... alles bäh :zwinker:
Lass Schwein etc weg, nimm lieber Geflügel

was für fettabbausport (fitnessgeräte) muss ich wie oft und wie lange udn wie intensiv machen?

Trainier deinen Fettstoffwechsel. 65% deines Maximal Pulses ist ein guter Bereich, um Fett zu verbrennen. Am besten ist Ausdauersport.

welche kohlenhydrate (einwertige zucker etc) machen dick, welche sind nützlich (im brot)?

Alles aus Weizenmehl sollte man umgehen (Toast, Baguette, Brötchen etc)
Natürlich weiß mans: Vollkorn hat Ballaststoffe und macht lange satt!
 

Benutzer18564 

Verbringt hier viel Zeit
grundsätzlich haben meine vorredner natürlich recht (bis auf das thema kohlenhydrate reduzieren, das ist ein streitthema wie jede diät, ich persönlich bin eher für ausgewogenheit, und nicht dafür einen nährstoff wegzulassen, hat alles seinen sinn).
hier aber noch antworten konkret auf deine fragen:

welche stoffe sollte ich vermeiden?
generell von nichts zuviel, besonders zucker, weißes mehl (also semmeln etc.), zuviel fett.

wie viel fett ist ausreichend?
schwer zu sagen, solang du abnehmen willst schon so wenig wie möglich, aber trotzdem dort verwenden, wo du es brauchst. wird gemüse in der pfanne gebrutzelt kannst du ruhig einen esslöffel voll oder auch ein wenig mehr öl hineingeben, butter musst du auch nicht völlig weglassen, aber streich sie nur ganz dünn auf oder ersetze sie mit anderem. unter wurst etc. ist sie nicht notwendig, solche sachen sind schon fetthaltig genug.

welche fette sind besonders schlimm? (gesättigt etc)
die "ungesunden" fette sind die gesättigten. mit denen kann der körper nicht mehr viel anfangen. öle wie olivenöl oder leinsamenöl enthalten viele ungesättigte (sogar mehrfach ungesättigte) fettsäuren, die für den körper gesund und wichtig sind. verzichte also nicht generell auf alles was fett oder öl heißt, achte aber auf welches und wie viel.

was für fettabbausport (fitnessgeräte) muss ich wie oft und wie lange udn wie intensiv machen?
quäl dich nicht. ist dir laufen zu anstrengend, mach eben nur spaziergänge. such dir abwechslung, mach was dir spass macht. schreib zb einen plan was alles in frage käme und probier das mal alles durch, und was besonders gut war machst du dann öfter. jede bewegung mehr als "normal" zählt. ansonsten ist dreimal pro woche mindestens eine halbe stunde ein gutes ziel, lass unbedingt immer einen tag pause zwischen den tagen mit sport, der körper braucht zeit sich zu regenerieren und muskeln aufzubauen.
gut eignet sich auf jeden fall eine kombi aus ausdauersport wie laufen, schwimmen, radfahren und krafttraining, sei es im fitnessstudio oder zuhause mittels liegestützen, situps etc.

ich hoffe du kannst mit meinen infos etwas anfangen.
 

Benutzer46335 

Verbringt hier viel Zeit
informier dich doch mal über die anabole diät. es wird auf dem "Low-Carb" prinzip
von herrm adkins aufgebaut. fett ist also dein freund nicht dein feind.
kohlenhydrate sind dagegen absolut verboten. wie genau die prozedur mit dem
abbau des fettes funktioniert ist in vielen büchern/internetseiten hinterlegt...hab
jetzt ehrlich gesagt keine lust hier 2 seiten zu schreiben :zwinker:. und achte auf den
refeed day!
 
S

Benutzer

Gast
na das mit dem carb wage ich zu bezweifeln...

fette kann ich nur bei einer niedrigen pulsfrequenz über längere zeit abbauen, kohlehydrate verbrenn ich bei allen anstrengungen.

wenn ich nun viel fett esse, das am körper zu fett wird, leide ich eher an kreislaufstörungen und habe letztendlich bis auf die proteine gar nix gesundes mehr am essen.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
es ist nicht das fett dass fett macht, sondern die kohlenhydrate.
kohlenhydrate lassen den insulinspiegel steigen .. dadurch wird fett eingelagert.
bei einer guten diät hat man ein kaloriendefizit und einen ständig niedirigen insulinpegel.
erfordert disziplin, aber zahlt sich aus.
hab in 3 wochen 4% körperfett verloren .. von 15% auf 11%
und das so gut wie ohne muskelmasse verlust ..

bei 6 mahlzeiten am tag ..
bei einer klugen diät muss man nichtmal unbedingt hungern ..
ich hatte die meiste zeit kaum hungergefühl ..
 

Benutzer44290 

Verbringt hier viel Zeit
Oje oje oje was hier so steht ...

Also ein GESUNDER MENSCH braucht ca. 2000 bis 2200 kcal am Tag.
In dem Fall sollte er auch sein Gewicht in Gramm an Fett zu sich nehmen (z.B. er wiegt 70 kg, dann eben 70 gramm Fett)

Wichtig ist drauf zu achten, dass alles was man ißt Kalorien hat. Nur das eben manche Sachen "Kalorienbomben" sind und manche weniger.

Wichtig ist sich ausgewogen zu ernähern und von allem was zu essen.

Bekannter von mir hat erfolgreich eine knallharte Diät durchgeführt. Dabei hat er ca. 15 kg abgenommen (in 4 Monate). Er hat dabei vom Arzt ein Kalorienlimit von 1000 bis 1200 kcal am Tag bekommen. Fette sollten nicht die 30 - 40 Gramm Marke überschreiten. Wichtig war auch, dass der Anteil der Kohlenhydrate und Eiweiße ein gewisses Verhätlnis zu den Fetten hatten.

Übrigens: Mehr als ein Kilo pro Woche abzunehmen UND ZU HALTEN (!) ist meist schwer und führt zum Jojoeffekt.
 
S

Benutzer

Gast
das mit den 15 auf 11% interessiert mich jetzt, je nach gerät liege ich auch zwischen 12 und 15%, aber der bauch muss weg!!

kannste mir bitte genau erklären, wie du das gemacht hast in drei wochen?
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
du hast nen dicken bauch bei 12% körperfett?
bei mir war selbst bei 15% nicht viel zu sehen .. ne kleine fettschicht drauf ..
aber sonst nix ..war trotzdem schlank ..

also ich hab körpergröße 180cm und 70kg gewicht gehabt ..
ich hab 1400kcal an fitnesstagen und 1200kcal an ausdauertagen gegessen.
verteilt auf 6 mahlzeiten .. sehr wenig kohlenhydrate, mittelmäßge menge an fett, viel eiweiß.
hab sehr viel hühnerbrustfilet gegessen ..
und die kohlenhydrate ausschließlich langkettige .. also keine süßwaren. keine cola. nur wasser. reis und kartoffeln sind ok.
dazu noch nen paar supplemente .. koffein/aspirin .. geht aber auch ohne.

bin dann in 3 wochen von 70kg auf 66.8 runter .. von 15% auf 11% ..
bin jetzt wieder in ner aufbauphase .. wieg jetzt 71kg aber der körperfettanteil liegt jetzt nur bei 12% ..
momentan ess ich 3000kcal am tag ..
 
S

Benutzer

Gast
also ich hab meist normal gegessen die letzten jahre, jetzt soll der bauch aber weg! ich verzichte seit kurzem auf süßigkeiten etc, ernähre mich fettarm und konsumiere auch nur mehrkettige kohlenhydrate, also auch so wenig weiße brötchen etc wie möglich. ich will die letzte fettscheicht weghaben.

aber jetzt weiß ich nicht, ob ich LOW CARB oder LOW FAT essen soll... eigtl will ich keine zusätzlichen depots haben, und wenn ich nur die mehrkettigen ess müssten die auch nicht so anschlagen, oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren