Nackt im Whirlpool..

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eben ich auch und ich bin kein Mann.:grin:

Aber wir stammen auch aus einer Zeit, wo das völlig selbstverständlich war, wenn man mit Freunden oder in der Schule rumhing und einer sagte "Geiles Wetter, lass uns Schwimmen gehen" nicht erst nach Hause fuhr und Schwimmsachen holte, man badete fast IMMER nackt und immer und jeder Zeit spontan, auch mit Freunden, Klassenkameraden, Verwandten, Nachbarn usw., wenn jemand in Whirpool hatte oder überhaupt einen Pool und eine Party stattfand, war wohl sowiso klar das man den auch am Abend nutzte (und ganz bestimmt nicht seine Unterwäsche dafür nass machte und sich einen Harnwegsinfekt holte), auch einr Sauna ist ein geselliger Ort wo man mit Freunden und Bekannten gemeinsam entspannt.

Ich kann daher gar nicht nachvollziehen, wie einem das stören könnte und warum jemand auch nur ansatzweise ein schlechtes Gewissen dafür haben muss bzw. eingeredet bekommt.

Nacktheit hat absolut nichts mit Sexualität (man ist ja auch beim Sex nicht zwingend nackt) zu tun.
Auch wenn das in den letzten Jahren immer so vermixt wird.

Nackt sein hat nichts mit "sich zeigen zu tun", schon gar nicht mit sexueller Provokation, finde das schlimm das man das einen nackten Menschen auch einfach so unterstellt.

Nackt sein, ist eben nur ein momentanes "ohne Kleidung sein", so sind wir geboren, der Mensch ist einfach erstmal nur nackt.

Nacktsein löst auch nur bei einigen sexuell Reize oder Assoziationen aus und dann muss auch eigentlich erstmal eine sexuelle Grund-Situation oder eben der Wunsch dazu da sein.
Ansonsten ist Nacktheit das neutralste überhaupt.

Reize entstehn sogar erst durch Kleidung oder verhüllen, indem man aus Nacktheit künstlich was geheimnisvolles/intimes macht.

Nackt sein ist schonungslos und meist auch nicht besonders schön.

Lolly.....wir stammen wohl tatsächlich aus einer anderen Zeit. Deine Ausführung kann ich komplett untschreiben, Mir fällt es echt schwer, das Problem der TS nachzuvollziehen, mich in diese Sichtweise wirklich reinzudenken.[DOUBLEPOST=1370444685,1370444201][/DOUBLEPOST]
Aber ich bleibe bei meiner Meinung, weil er durch diese Aktion doch unsere Intimsphäre verletzt hat. Sowas muss einfach nicht sein. Und ich hoffe sehr, das sowas etwas nie wieder passiert.

Könntest Du das vielleicht mal näher erklären: Wieso wird durch diese Nacktbadeaktion deines Freundes (bei der du nicht dabei warst) EURE Intimsphäre verletzt? Wenn überhaupt, hat dein Freund doch seine Intimsphäre verletzt...und das ja irgendwie freiwillig. Sorry, ich verstehe das alles einfach nicht.

Mit was hast Du denn jetzt wirklich ein Problem?
1) Dass deine Freundinnen deinen Freund nackt gesehen haben?....und jetzt vielleicht über ihn und euch "tratschen" könnten. Na, dann sinds wohl keine wirklichen Freundinnen, sondern einfach blöde Tussen ;-).
2) Dass dein Freund deine Freundinnen nackt gesehen hat? ....und sie vielleicht attraktiver fand als dich, bzw. sie ihn nun irgendwie reizen könnten? Dann handelt es sich um ein klassisches Eifersuchtsproblem, das genauso auch in Klamotten entstehen kann. Außerdem scheint ja nix darauf hinzudeuten, dass da irgendwas lief oder dein Freund jetzt vorhätte mit einer der nacktgesehen Freundinnen etwas anfangen zu wollen. Die Sorge scheint also komplett unbegründet.

Kannst Du einfach mal GENAUER beschreiben, was du nun befürchtest, was sich durch diese Aktion zwischen Dir, deinem Freund und deinen Freundinnen geändert haben könnte?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nacktheit hat für mich nicht unbedingt eine sexuelle Komponente - auch wenn man beim Sex häufig nackt ist.
Von daher finde ich es völlig unproblematisch, mit anderen Leuten zusammen nackt in den Wihirlpool zu gehen, zu schwimmen, in die Sauna zu gehen, o.Ä.
Ich habe auch keine Ahnung, was es da zu bereuen gibt und weshalb das zu einem Streit führen sollte.
Würde mir meine Partnerin (sofern ich denn mal eine haben sollte9 so etwas erzhälen, würde ich mich für sie freuen, dass sie einen schönen Abend verbracht hat. Und meine Partnerin müsste akzeptieren, dass sie kein Exclusivrecht darauf hat, mich nackt zu sehen.

Obwohl ich nicht der Generation von Lollypoppy und casanis angehöre, kann ich den ganzen Stress nicht mal ansatzweise nachvollziehen.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Finde ich jetzt ja ganz normal, man wird ja z.B. noch in die Saun gehen dürfen wenn man vergeben ist. Das es Freunde waren und nicht iwelche Fremde, entschärft die Sache nochmals. Finde ich eher komisch, dass er das extra erwähnt hat, aber gut, ist halt sehr ehrlich zu dir.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Wenn man ganz ehrlich ist, guckt man bei dem sexuell präferierten Geschlecht nicht weg und sicher sieht man auch mal was, das einem gefällt. Meistens ist plattes nackt sein, aber nicht sonderlich scharf.
Was ich viel schärfer finde sind z.B. heiß verpackte Kurven..da gucke ich auch hin...und dein Freund vermutlich ebenfalls. Ist das dann schlimmer oder weniger schlimm?

Er hat es dir erzählt und es ist da auch sicher nix gelaufen. Sie hatten spaß haben ein bisschen rumgeplatnscht. Ende der Geschichte. Ich denke die Überraschung, dass er überhaupt sowas macht hat dir ein bisschen den Boden under den Füßen weggezogen. Das ist nicht schlimm...passiert. Was er gemacht hat ist aber auch nicht wirklich schlimm. Was hätte die Unterwäsche denn letztlich geändert? Wenn er dich hätte betrügen wollen, wäre auch ein Skianzug kein Hindernis gewesen, dass man nicht hätte aus dem Weg räumen können.

Ich persönlich stamme zwar nicht aus der Zeit (oder dem Ort), an dem man ständig nackt baden gegangen ist, aber es kam vor...wenn man nachts ins Freibad eingebrochen ist... :zwinker:

Am Ende ist es doch nur heiße Luft und es ist eigentlich gar nichts passiert...frei nach Shakespear "Much ado about nothing".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren