Schule Nachhilfe für ein 9-jähriges Engelchen :)

Benutzer121846  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,​
ich bin die Anne, eine alleinerziehende Mutter von Felix. Mein kleiner Junge hat in der Schule en wenig Probleme mit Mathe und ich würde ihm gerne als Mutter helfen, indem ich ihm eine gute Online - Nachhilfe finde. Ein privater Lehrer wäre natürlich viel besser, das kann ich mir aber leider nicht leisten :frown: Der Papa will uns auch dabei nicht unterstützen :mad: Ich habe mich im Internet ein wenig schlau gemacht, weiss aber nicht, wofür ich mich entscheiden soll... Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit online Nachhilfe? Bitte um ihre Ratschläge, falls ihr Erfahrungen auf dem Gebiet habt :smile: Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also bei den Preisen würde ich meinem Kind lieber einen Privatlehrer beschaffen, der individuell auf das Kind eingeht. Einmal in der Woche Nachhilfe à 10€ pro Stunde ist dann eine bessere Investition als übers Internet.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Es gibt immer genug Schüler und Studenten, die sich mit Nachhilfe was dazu verdienen. In einigen Supermärkten werden Kleineinzeigen ausgehängt, da könntest Du mal schauen oder selbst eine Anzeige machen. Auch kannst du mal bei anderen Eltern nachfragen, ob sie jemanden wüssten, der Nachhilfe gibt.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ein Rat von jemandem, der damit 7 Jahre sein Geld verdient hat:
Lass das Onlinezeug. Das kostenlose (zumindest das, was ich bisher gesehen habe) ist nicht zu gebrauchen und der Rest ist überteuert. Dein Sohn hat sehr viel mehr davon, wenn einmal in der Woche ein Abiturient oder Student kommt und mit ihm lernt.

Hör dich mal im Bekanntenkreis um. Vielleicht kommt dadurch was zu Stande.

Wenn es finanziell wirklich ganz eng ist: Was ist mit einem Bildungsgutschein oder einem weiteren ruhigen Gespräch mit dem Vater? Du kannst ihm ja mal vorrechnen, was es kostet, wenn sein Sohn kurz vor dem Schulabschluss einen Intensivkurs braucht oder dann mehrere Jahre Nachhilfe benötigt.
In jungen (Schul-)Jahren kann man kleine Probleme meist "relativ" schnell beheben.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich kann Mikiyo nur zustimmen. Bin seit 16 Jahren dabei und gebe grundsätzlich nur live und einzeln Nachhilfe.
Klar - Bildung kostet Geld. Aber ich würde mich auch erkundigen, ob Du einen Oberstufenschüler zum günstigen Tarif findest und/oder über das Bildungspaket Hilfe bekommen kannst. Eigentlich sollte das funktionieren. Dafür ist es ja da.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich kann auch nur "Live-Nachhilfe" empfehlen. Um ehrlich zu sein, kann ich eh nicht verstehen, was ein 9jähriger frei im Internet zu suchen hat (oder willst du dann die ganze Zeit dabei sitzen)?
Ich hatte fast die gesamte Zeit im Gymnasium Mathenachhilfe. In der Oberstufe hätte ich mir das klemmen können, aber da waren meine Eltern & ich uns einig, dass wir da nach so langer Zeit kein Risiko eingehen. Bei mir hats 15€ pro Stunde (Student, der dann irgendwann auch Lehrer war, aber weiter an seinen "Alten" Schülern festgehalten hat.. Sogar zum selben Preis!)..
Da sollte man echt nicht sparen :/
Ich kann auch nur nochmal zu einem ernsthaften Gespräch mit dem Vater raten!
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und warum versuchst du nicht selbst, deinem Sohn zu helfen?
Was Neunjährige in Mathe lernen sollen, sind doch eigentlich nur die absoluten Basics, die so ziemlich Jeder beherrscht und versteht. - Und das Wichtigste dürfte hier sowieso einfach nur das Üben und Konzentrieren auf die Aufgaben sein.

Hat dein Sohn eine ruhige Umgebung, in der er Hausaufgaben machen kann?
Und sonst gibt es evtl. auch noch irgendwelche Übungshefte mit Aufgaben für deinen Sohn...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Online-Nachhilfe kenne ich nicht, aber ich gebe seit einem Jahr auch neben dem Studium Nachhilfe (davor nur vereinzelt), habe momentan 5 Schüler pro Woche und würde schon sagen, dass das Geld sinnvoll investiert ist.

Da sind auch Eltern dabei, die nicht soviel haben, vor allem eine alleinerziehende Frau mit 2 Söhnen. Das ist schon doof für sie, aber das Geld ist sinnvoll investiert und man merkte eine Verbesserung. Vielleicht kannst du ja auch jemanden finden, wo du im Gegenzug etwas tust? Sowas wie auf den Hund aufpassen oder im Haushalt helen?
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Ein Nachhilfelehrer ist vorallem deshalb gut, weil er einen motiviert es zu versuchen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Bei der Online-Hilfe lässt man den Rechner einfach aus und gut ist. :grin: Ich bekam selber Jahre lang Nachhilfe in Bio.
 
1 Woche(n) später

Benutzer121846  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo noch mal,

vielen lieben Dank für Eure zahl- und hilfreiche Antworten! Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viele Hilfe bekomme, danke noch mal! Ich überlege mir das Ganze noch mal, muss aber bald schon eine Entscheidung treffen, da das Schuljahr schon im vollen Lauf ist. Selbst würde ich mich nicht trauen, meinem Sohn Nachhilfe in Mathe zu geben... Ich glaube aber, dass so ein junger, motivierter Student bzw Studentin eine gute Lösung sein könnte. Wobei.. Wenn ich mir weiter überlege: heutzutage läuft ja alles übers Internet und vielleicht lohnt es sich tatsächlich, meinen Sohn langsam daran zu gewöhnen... Wie gesagt: ich denke noch darüber nach, aber noch mal Danke für Eure Beiträge :smile:!
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn ich mir weiter überlege: heutzutage läuft ja alles übers Internet und vielleicht lohnt es sich tatsächlich, meinen Sohn langsam daran zu gewöhnen..
Ganz ehrlich: Die Kinder und Jugendlichen gewöhnen sich heutzutage noch früh genug ans Internet. Trotzdem kann eine Online-Lernhilfe keinen echten Kontakt zu einem Lehrer ersetzen, der das Kind vor der Nase sitzen hat und sich individuell auf die Lernprobleme einstellen kann.

Ein guter Nachhilfelehrer merkt, wenn das Kind irgendwo Probleme hat - auch wenn es vielleicht nichts Großes ist. Manches Unverständnis schadet auch nicht, irgendwo ein richtiges Ergebnis einzugeben - aber wenn die Aufgabe sich dann ändert, merkt man, dass es nicht verstanden wurde. Gerade bei Mathe neigen Kinder mit Problemen dazu, Dinge schlicht auswendig zu lernen, verstehen es aber nicht. Wenn dann in der Klausur das Verständnis abgefragt wird, haben diese Kinder ein Problem. Dann ist es doch besser, man hat dort eine Person sitzen, die das direkt merkt und dem Kind beibringt, wieso das so und so gemacht wird. Davon profitiert er auch noch auf der weiterführenden Schule.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Wenn es unbedingt was am Rechner sein soll, würde ich mal schauen, ob mann icht in einer größeren Stadtbücherei eine Lernsoftware bekommt, die man dann auch kostenlos ausleihen kann. Wenn du ein niedriges Einkommen haben solltest, dürftest du ja von jeglichen Gebühren befreit sein.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
heutzutage läuft ja alles übers Internet und vielleicht lohnt es sich tatsächlich, meinen Sohn langsam daran zu gewöhnen... Wie gesagt: ich denke noch darüber nach, aber noch mal Danke für Eure Beiträge :smile:!

Schon, aber lernen über das Internet funktioniert nicht wirklich gut wenn man nicht die Gabe hat gehörtes sofort zu verstehen/verarbeiten. Auch nicht in Videokonferenzen.
Das funktioniert nur wenn man das da gelernte selbst intensiv nacharbeitet.
Ich lese täglich Anzeigen von Studenten und Lehrern die sich nebenbei ein bisschen mit Nachhilfe etwas verdienen und für einen 9 jährigen muss es ja nichtmal ein solcher sein.
Hast Du denn keine Bekannten die evtl. etwas ältere und vernünftige Kinder haben die auch in Mathe ganz gut sind ? Meine Schwester hat privat Mathenachhilfe gegeben seitdem sie in der 8 war - das hat ihr allerdings ihr Mathelehrer vermittelt.
Vielleicht wäre der auch nicht der schlechteste Ansprechpartner, dein Kind wird nicht das erste mit Problemen sein und manchmal haben Lehrer da den ein oder anderen im Kopf der sowas macht und dem sie es auch zutrauen.
 

Benutzer98042 

Verbringt hier viel Zeit
Genau das was TheWise anspricht wäre auch meine Idee gewesen: den Mathelehrer ansprechen, die Defizite definieren und sich erkundigen, ob und wen er für Nachhilfe empfehlen würde. Sicherlich kennt gerade eine "Live Nachhilfe" auch gewisse Tricks, Übungsbereiche und individuelle Arten um das Lernen deines Sohnes positiv und vorallem dauerhaft zu unterstützen - im Gegensatz zu einer Onlinehilfe, die man mit einem Click verabschieden kann.
 
2 Woche(n) später

Benutzer121846  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn es unbedingt was am Rechner sein soll.

Eigentlich geht es hier nicht um den Rechner selbst, sondern um das Internet selbst... Am Ende gibt es meiner Meinung nach keinen großen Unterschied zwischen einem "analogen" Schulbuch und dem Lernsoftware. Nur die Art, an die man die richtigen Antworten ankreuzt (chuckle). Ich bin aber schon fast überzeugt, dass ich einen netten Studenten für meinen Sohn finden soll...
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Eigentlich geht es hier nicht um den Rechner selbst, sondern um das Internet selbst... Am Ende gibt es meiner Meinung nach keinen großen Unterschied zwischen einem "analogen" Schulbuch und dem Lernsoftware. Nur die Art, an die man die richtigen Antworten ankreuzt (chuckle). Ich bin aber schon fast überzeugt, dass ich einen netten Studenten für meinen Sohn finden soll...

Ich weiß nicht, wie fortgeschritten Lernsoftware heutzutage ist, aber es geht eben nicht darum, dass man "die richtige Antwort ankreuzt". Ich glaube, mit neun Jahren ist man schon im Stadium, bei dem es auch um den Rechenweg geht. Richtige Antwort, Weg nicht gescheit angegeben -> weniger Punkte. Das kann ins Gewicht fallen.
Ein Student oder sonstwie begabter Mensch kann in der Nachhilfe direkt auf die Probleme eingehen, die dein Sohn hat. Es geht nicht nur um Vermittlung, sondern auch um Diagnostik - die Problemes des Schülers erkennen und gezielt darauf eingehen. Das schafft keine Software so gut wie ein engagierter Mensch.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Eigentlich geht es hier nicht um den Rechner selbst, sondern um das Internet selbst... Am Ende gibt es meiner Meinung nach keinen großen Unterschied zwischen einem "analogen" Schulbuch und dem Lernsoftware. Nur die Art, an die man die richtigen Antworten ankreuzt (chuckle). Ich bin aber schon fast überzeugt, dass ich einen netten Studenten für meinen Sohn finden soll...

Nachhilfe heisst doch nicht, dass jemand daneben sitzt, wenn dein Sohn irgendwas löst... das kann er tatsächlich selber. Dabei sind aber im Allgemeinen Aufgaben zu bevorzugen, die den Lösungsweg beinhalten.
Ein Nachhilfelehrer bringt deutlich mehr als Bücher oder Software, wenn es drum geht Verständnisprobleme zu lösen. Das können nämlich leblose Dinge schlicht nicht bieten.
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Ich hab letztens auch so Jobs bei ebay Kleinanzeigen gelesen... Ob das allerdings auch seriös ist, ist ne andere Frage.

Nachteil der Onlinelösng ist halt, dass dein Kind immer nur "Standardnachhilfe" bekommt und nicht da unterstütz wird, wo er das braucht... Bzw kann ein "richtiger Lehrer" ihm auch lernhilfen an die Hand geben, die das Internet warscheinlich nicht kennt...

Ich würd mich da auch mal in den Supermärkten umschauen, was angeboten wird...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich hab letztens auch so Jobs bei ebay Kleinanzeigen gelesen... Ob das allerdings auch seriös ist, ist ne andere Frage.

Das kann absolut seriös sein. Ich hatte da in den letzten Jahren selbst meine Anzeigen laufen und konnte mich vor Anfragen kaum retten. Es gibt genug Studenten, die dort eine Anzeige schalten, weil sie sich Zeitung eben nicht leisten wollen und die Zettel in den Supermärkten auch mal verschwinden.
Auch Nachhilfekreise haben dort Anzeigen geschaltet.

Man schaut sich den Nachhilfelehrer doch eh an, bevor man sich festlegt. So habe ich es zumindest bisher immer gehalten. Man telefoniert, klärt das grobe und dann lernt man sich erstmal kennen. Für die Eltern, damit sie einen Eindruck von meiner Arbeitsweise und mir bekommen und für mich, damit ich eben auch weiß, mit wem ich es zu tun habe, wo ich ansetzen muss etc.
Spätestens da sollte klar werden, ob das ganze seriös ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren