Nach vorne schauen...

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Die ist gescheitert weil er sich von ihr wegen mir getrennt hat. Er meinte er hätte sich schon viel eher trennen müssen. Dieser warme Wechsel war im Nachhinein nicht gut auch wenn für uns 1 Jahr der Himmel voller Geigen hing und wir eine tolles Team/süße Familie waren..er immer zu uns stand etc.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Manche Menschen brauchen diesen warmen Wechsel, um den Absprung überhaupt zu schaffen.

Für die "Wechselkrücken-Personen" ist das Mist.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man sie jeden Tag hat klar
Ich finde 4 anstrengend und habe das auch nur jede zweite Woche. Außerdem empfindet das jeder unterschiedlich. Und:
von Alltag war da leider keine Spur
das spielt da auch eine Rolle. Ohne Alltag keine Gewöhnung. 😉 Wenn man immer ein Rudel Kinder hat, gewöhnt man sich. Mein Blutdruck geht auch nicht mehr durch die Decke, wenn meine beiden Lütten im Chor brüllen. Es ist eine Frage der Gewöhnung.

Aber dafür braucht es Alltag und ohne Zusammenleben gibt es den im Patchwork nicht.

Und das war ja definitiv eines eurer Probleme: dass ihr gar keinen Alltag, kein Familienleben etablieren konntet.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Ja hätte ich gern gehabt, aber er konnte es sich lange nicht vorstellen mit meinen Kindern unter einem Dach zu leben weil ihm das Familienleben mit seinen fehlte..
(Hätte man ja alles organisieren können, dass er die Mäuse nicht nur in der Woche am Nachmittag, sondern auch in der Woche über Nacht hat..)
Er sagt immer wir hätten eher zusammenziehen sollen und ich sagte dann: Ja wann denn? Es war ja für ihn nicht vorstellbar?
Jetzt hatte ich seit August eine größere Wohnung und wollte das angehen..das wir endlich mal Vorwärtskommen..gern auch erst mal zur Probe ohne dass er seine Wohnung kündigt.
Erst ja und dann doch wieder nein..kann er sich nicht vorstellen..zuviel auf und ab..bla bla

Und dann war es ihm zu anstrengend mit seinen Kindern auch mal in der Woche rumzukommen.. lohnt sich nicht für 11/2 Stunden oder er wollte die Kinder auch mal für sich allein..was soll man da machen??

Na klar ist es anstrengender als 2..aber so ist es nunmal als Patchwork..man hat auch viel zurückbekommen und die Mäuse hatten immer eine tolle Zeit..
Ja Gewöhnung..so seh ich das auch.
Sind ja auch keine Kleinkinder mehr..die 4 kann man auch mal auf den Spielplatz allein schicken.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
aber so ist es nunmal als Patchwork
Das ist aber definitiv nix für jeden.
Ich muss dir ehrlich sagen: da hätte ich auch so gar keinen Drall zu. Bei aller Liebe, das wäre mir zu viel.
Mein Vorteil: ich weiß das vorher und würde es erst gar nicht versuchen.
Vielleicht hat er es ja versuchen wollen
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Ich sehe das so, dass er seine psychischen Probleme nicht angegangen ist um im Kopf frei zu werden um dem ganzen wirklich eine Chance zu geben. Bzw. mit mir deutlicher hätte kommunizieren können..
Der tägliche Stress auf Arbeit hat auch seinen Teil dazu beigetragen.
Wer will findet Wege usw.

Alternativ muss er sich eine Frau ohne Kinder suchen. Ich hab ihm da wirklich soviel abgenommen. Er hat an den 2-3 Nachmittagen in der Woche, wenn er die Kinder abgegeben hat ab halb 7 Ruhe und kann seins machen..
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ja, ganz recht, für ihn ist wahrscheinlich eine Frau ohne Kinder und Kinderwunsch optimal.

Aber das muss dich nicht mehr kümmern, das ist sein Bier.

Du hast gute Tipps bekommen, wie du den Blick nach vorne und weg vom Verflossenen richten kannst. Nimm sie dir zu Herzen. 🙂
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186761  (49)

Klickt sich gerne rein
Ich sehe das so, dass er seine psychischen Probleme nicht angegangen ist um im Kopf frei zu werden um dem ganzen wirklich eine Chance zu geben. [...] Wer will findet Wege usw.
Ich fürchte, dass viele, viele Menschen das eben nicht können: im Kopf so frei werden, dass sie sich selbst sehen können...

Nimm's ihm nicht übel, aber bemitleide ihn auch nicht. Manchmal musst Du einfach weiterziehen...
 
zuletzt vergeben von
1 Woche(n) später

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Update..gestern haben wir uns im Wellnessbereich unserer Sauna zufällig getroffen. Er meinte dann, dass es ihm sehr schlecht geht und er mich unheimlich vermisst..da bin ich "ausgerastet" und habe ihm an den Kopf geworfen, dass er ein bequemer feiger Arsch ist, der sich lieber zurück zieht, anstatt bei Problemen zu reden. Ich hab meiner ganzen Wut Luft gemacht..dass ich sauer war konnte er erst nicht nachvollziehen. Irgendwann fing er an zu weinen..das tat mir dann auch leid..
Ich habe immer sehr großes Mitgefühl...naja lange Rede kurzer Sinn..ich fragte ihn was sich denn ändern soll wenn wir es nochmal probieren würden..er sagt er weiß nicht ob wir es schaffen, dass alles synchronisiert zu bekommen.
Mich hat dieses Gejammer wütend gemacht weil kein konkreter Lösungsvorschlag dabei war...er müsste sich mit seinen eigenen Anteilen beschäftigen..dem rebellisch sein usw. und das kann meiner Meinung nach nur ein Beratungsgespräch oder Thera leisten.
Ich sagte ihm, dass ich ihm soviele Chancen gegeben habe und einfach die Schnauze voll hab immer zu geben und nach Lösungen zu suchen während von ihm nur kam: Ist mir egal..mir reicht das so..ja dann reicht es ihm so, aber mir nicht!

Er fand es krass wie knallhart ich bin und dass überhaupt kein emotionales rankommen ist..er wollte meine Hand halten..mich in den Arm nehmen..lediglich als er weinte streichelte ich ihm kurz den Kopf und er hielt meine Hand.
Dann wurde ihm kalt..sein Kreislauf sackte etwas zusammen und ich hab ihn verdonnert was zu essen zu bestellen..kenn das von mir mit dem Blutzucker..

Dann kam wieder: "Ich hab angst vor 22:00 Uhr wenn die Sauna hier schließt und du gehst..ich hab Angst vor dieser Ohnmacht"..ich ich ich.."Ich möchte so gerne mit dir einschlafen..dich in meinem Arm halten..ohne Sex.."
Ich hab mich nicht drauf eingelassen, obwohl er mehrmals fragte, ob wir die Nacht zusammen verbringen..
Ich bin mir einfach mehr wert..

Heute früh fragte er mich ob wir nochmal reden können..er möchte eine Paartherapie machen, sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit die Beziehung zu retten..er würde die Paarherapie auch bezahlen und er will den kleinen Rebell in sich besiegen und seine Muster durchbrechen..Der kleine Rebell ist sein innerer Kind-Anteil..den kann man nicht "besiegen". Man kann nur für ihn da sein und ihm das geben, was er damals nicht bekommen hat..

Ja das hatten wir alles in ähnlicher Form schon einmal..und wie lange hat es gehalten?
Eine Paartherapie kann nicht seine Muster aufbrechen denke ich..und wenn einem 3 Jahre lang nicht wirklich wichtig ist was die Freundin will (auch wenn es nicht bösartig war..und er das vielleicht nicht fühlen kann und nicht kannte)..dann wird es das auch jetzt nicht lange anhalten..meine Befürchtung
Mein Körper sagt lass es..es ist zuviel kaputt. Solche Schritte wie mit der Paarberatung hatte ich schon öfters vorgeschlagen und es traf immer auf taube Ohren.
Hat jemand Tipps..bin ich zu hart?

PS: Er hat mir gerade geschrieben, dass er sich einen Termin beim Therapeuten geschickt hat und hat mir den Link der Praxis geschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer187129 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich gratuliere Dir dazu, dass Du es jetzt durchgezogen hast. Du bist damit ganz sicher nicht zu hart, sondern Du machst genau das, was Du brauchst, um jetzt nach vorne schauen zu können.
Für Deinen Ex mag das im Moment hart sein, aber ich bin überzeugt, dass diese klare Ansage auch für ihn auf lange Sicht besser ist. Es zwingt ihn (vielleicht) dazu - oder, wenn Du es von einer anderen Seite her sehen willst: gibt ihm die Chance - erst einmal mit sich selbst ins Reine zu kommen und an sich zu arbeiten.
Also bleib dabei, und alles Gute weiterhin :thumbsup:.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Update..gestern haben wir uns im Wellnessbereich unserer Sauna zufällig getroffen. Er meinte dann, dass es ihm sehr schlecht geht und er mich unheimlich vermisst..da bin ich "ausgerastet" und habe ihm an den Kopf geworfen, dass er ein bequemer feiger Arsch ist, der sich lieber zurück zieht, anstatt bei Problemen zu reden. Ich hab meiner ganzen Wut Luft gemacht..dass ich sauer war konnte er erst nicht nachvollziehen. Irgendwann fing er an zu weinen..das tat mir dann auch leid..
Ich habe immer sehr großes Mitgefühl...naja lange Rede kurzer Sinn..ich fragte ihn was sich denn ändern soll wenn wir es nochmal probieren würden..er sagt er weiß nicht ob wir es schaffen, dass alles synchronisiert zu bekommen.
Mich hat dieses Gejammer wütend gemacht weil kein konkreter Lösungsvorschlag dabei war...er müsste sich mit seinen eigenen Anteilen beschäftigen..dem rebellisch sein usw. und das kann meiner Meinung nach nur ein Beratungsgespräch oder Thera leisten.
Ich sagte ihm, dass ich ihm soviele Chancen gegeben habe und einfach die Schnauze voll hab immer zu geben und nach Lösungen zu suchen während von ihm nur kam: Ist mir egal..mir reicht das so..ja dann reicht es ihm so, aber mir nicht!

Er fand es krass wie knallhart ich bin und dass überhaupt kein emotionales rankommen ist..er wollte meine Hand halten..mich in den Arm nehmen..lediglich als er weinte streichelte ich ihm kurz den Kopf und er hielt meine Hand.
Dann wurde ihm kalt..sein Kreislauf sackte etwas zusammen und ich hab ihn verdonnert was zu essen zu bestellen..kenn das von mir mit dem Blutzucker..

Dann kam wieder: "Ich hab angst vor 22:00 Uhr wenn die Sauna hier schließt und du gehst..ich hab Angst vor dieser Ohnmacht"..ich ich ich.."Ich möchte so gerne mit dir einschlafen..dich in meinem Arm halten..ohne Sex.."
Ich hab mich nicht drauf eingelassen, obwohl er mehrmals fragte, ob wir die Nacht zusammen verbringen..
Ich bin mir einfach mehr wert..

Heute früh fragte er mich ob wir nochmal reden können..er möchte eine Paartherapie machen, sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit die Beziehung zu retten..er würde die Paarherapie auch bezahlen und er will den kleinen Rebell in sich besiegen und seine Muster durchbrechen..Der kleine Rebell ist sein innerer Kind-Anteil..den kann man nicht "besiegen". Man kann nur für ihn da sein und ihm das geben, was er damals nicht bekommen hat..

Ja das hatten wir alles in ähnlicher Form schon einmal..und wie lange hat es gehalten?
Eine Paartherapie kann nicht seine Muster aufbrechen denke ich..und wenn einem 3 Jahre lang nicht wirklich wichtig ist was die Freundin will (auch wenn es nicht bösartig war..und er das vielleicht nicht fühlen kann und nicht kannte)..dann wird es das auch jetzt nicht lange anhalten..meine Befürchtung
Mein Körper sagt lass es..es ist zuviel kaputt. Solche Schritte wie mit der Paarberatung hatte ich schon öfters vorgeschlagen und es traf immer auf taube Ohren.
Hat jemand Tipps..bin ich zu hart?

PS: Er hat mir gerade geschrieben, dass er sich einen Termin beim Therapeuten geschickt hat und hat mir den Link der Praxis geschickt.

cool!
gut gemacht!

hat sich vermutlich
gut angefühlt ...
entlastend, reinigend ...

paartherapie?
sicher nicht.

er in therapie.
seine baustelle!

und in ein, zwei, drei jahren - wenn er dich dann noch in sich spürt ...
kann er mal leise nachfragen, wie es bei dir da mittlerweile ausschaut ...

that's all.

NS:
was ist eigentlich mit der kinderfreundschaft?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Kinderfreundschaft??
Also seine und auch meine Kinder fragen ab und zu wann wir mal wieder was machen.. aber momentan geht das halt nicht.

Er hat mich gestern nochmal um einen Spaziergang gebeten und mich auf Knien angefleht ihm noch einen allerletzte Chance zu geben..er möchte das mit mir zusammen schaffen.
Hat sich mit Freunden und Geschwistern ausgetauscht..seine Schwester meinte noch: Bettel nicht..aber irgendwie hat er das ein wenig.
Er will mir und sich selbst beweisen, dass er sich ändern will und kann..das mit mir und den Kindern hat er immer alles für selbstverständlich gehalten und das war egoistisch..
Vieles was materiell ist und ihm früher wichtig war ist für ihn mittlerweile unwichtig denn man kommt mit nichts und nimmt nichts mit.
Er hat mir auch erklärt, dass in seinem Verhalten oft das bockige Kind steckte und wie gesagt er immer dachte alles fließt ihm zu und er muss nichts tun.

Wisst ihr es ist nicht so, dass ihm nicht gern glauben würde, aber es überzeugt mich nicht..wie sollte es auch..auch wenn ich Ansätze gut fand.
Ich hab zuviel Angst.
Er hat gefragt, weil ich nochmal mit meiner Therapeutin sprechen wollte, ob es nicht möglich ist das auch zu dritt zu tun? Ich telefoniere mit ihr immer mal per Skype (es ist keine klassische Therapie)..daher wäre es auch möglich, dass er Sitzungen macht.

Ich sagte ihm, dass ich möchte dass er daran wächst..allein..wenn ich noch mit rumschwirre ist er nicht fokussiert genug..er möchte das mit mir schaffen..
Immer wieder kam Gib mir bitte noch die eine Chance.
So hab ich ihn noch nie erlebt, aber ich hab waaahnsimnige Angst, da nochmal reinzugehen und wieder so enttäuscht zu werden
Wird nicht mehr passieren meinte er.. er will auch mit meiner Mama nochmal zu gegebener Zeit das Gespräch suchen weil er weiß dass sie sehr sauer ist.er wird sich morgen um die Vollmacht kümmern, dass ich zu gegebener Zeit auch mal seine Kinder abholen kann, auch wenn seiner Ex das nicht passt und will mehr Familienzeit.
Meinte auch er sei so blöd, die 5 Minuten sind einfach lächerlich. Er hat begriffen, dass er was tun muss und will.

Nun..ich sagte zu ihm, dass ich sowas von anderen Männern kenne und was hat sich langfristig geändert..ich hab halt meine Erfahrungen
Und ich weiß nicht ob ich das alles nochmal will!!!
Er will beweisen, dass er es kapiert hat und was sein Inneres bockiges Kind angeht will er daran arbeiten um langfristig Muster zu ändern.

Das war die Kurzfassung..
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer187255  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wenn Du ihn dauernd triffst , ihr euch über den Weg lauft, telefoniert und redet, wird es nicht so schnell klappen das hinter sich zu lassen. Du musst den Kontakt abbrechen und anfangen dein Leben zu leben und nicht dich noch um seines kümmern. Du steckst da emotional und gedanklich zu sehr drin, finde ich. Das ist wie ein Sumpf, aus dem Du nur schwer rauskommst. Brich also den Kontakt ab. Unbedingt ! Und jetzt will er auch noch mit deiner Mutter reden ? Was soll das denn ? Versucht er eine Verbündete zu gewinnen, die dann auch noch auf dich einredet ?
Ehrlich gesagt hätte ich nach all dem keine Nerven und Kraft mehr, mich andauernd mit seinen Problemen zu beschäftigen.
Auf Dauer ist das zu anstrengend, und am Ende gehst Du noch selbst den Bach runter.
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Kinderfreundschaft??
Also seine und auch meine Kinder fragen ab und zu wann wir mal wieder was machen.. aber momentan geht das halt nicht.

Er hat mich gestern nochmal um einen Spaziergang gebeten und mich auf Knien angefleht ihm noch einen allerletzte Chance zu geben..er möchte das mit mir zusammen schaffen.
Hat sich mit Freunden und Geschwistern ausgetauscht..seine Schwester meinte noch: Bettel nicht..aber irgendwie hat er das ein wenig.
Er will mir und sich selbst beweisen, dass er sich ändern will und kann..das mit mir und den Kindern hat er immer alles für selbstverständlich gehalten und das war egoistisch..
Vieles was materiell ist und ihm früher wichtig war ist für ihn mittlerweile unwichtig denn man kommt mit nichts und nimmt nichts mit.
Er hat mir auch erklärt, dass in seinem Verhalten oft das bockige Kind steckte und wie gesagt er immer dachte alles fließt ihm zu und er muss nichts tun.

Wisst ihr es ist nicht so, dass ihm nicht gern glauben würde, aber es überzeugt mich nicht..wie sollte es auch..auch wenn ich Ansätze gut fand.
Ich hab zuviel Angst.
Er hat gefragt, weil ich nochmal mit meiner Therapeutin sprechen wollte, ob es nicht möglich ist das auch zu dritt zu tun? Ich telefoniere mit ihr immer mal per Skype (es ist keine klassische Therapie)..daher wäre es auch möglich, dass er Sitzungen macht.

Ich sagte ihm, dass ich möchte dass er daran wächst..allein..wenn ich noch mit rumschwirre ist er nicht fokussiert genug..er möchte das mit mir schaffen..
Immer wieder kam Gib mir bitte noch die eine Chance.
So hab ich ihn noch nie erlebt, aber ich hab waaahnsimnige Angst, da nochmal reinzugehen und wieder so enttäuscht zu werden
Wird nicht mehr passieren meinte er.. er will auch mit meiner Mama nochmal zu gegebener Zeit das Gespräch suchen weil er weiß dass sie sehr sauer ist.er wird sich morgen um die Vollmacht kümmern, dass ich zu gegebener Zeit auch mal seine Kinder abholen kann, auch wenn seiner Ex das nicht passt und will mehr Familienzeit.
Meinte auch er sei so blöd, die 5 Minuten sind einfach lächerlich. Er hat begriffen, dass er was tun muss und will.

Nun..ich sagte zu ihm, dass ich sowas von anderen Männern kenne und was hat sich langfristig geändert..ich hab halt meine Erfahrungen
Und ich weiß nicht ob ich das alles nochmal will!!!
Er will beweisen, dass er es kapiert hat und was sein Inneres bockiges Kind angeht will er daran arbeiten um langfristig Muster zu ändern.

Das war die Kurzfassung..

dein gefühl ist richtig.
es wäre falsch.

(und bei deiner therapeutin hat er gar nichts zu suchen in dem kontext. auch bei deiner mutter nicht.)
auch den kindern ists nicht zumut- und vorlebbar.

seine bettelnde "nur mit dir" panik zeigt: er hats noch nicht begriffen. dass das 100% nur sein weg für sich ist.

(außerdem wenn ihn der gedanke an ein jahr, oder meinetwegen sechs monate, ohne dich dermaßen aus den gleisen haut - dann ist er eh nicht der richtige, weil völlig instabil.)

also - fazit:
vieeele worte ...

spruch-worte-zeigen-wie-jemand-gerne-waere-taten-wie-jemand-ist-770x501.png

wenn du jetzt hart bleibst,
bekommt er die einzig mögliche chance für sich.
wenn du jetzt hart bleibst,
liegt in eurer zukunft vielleicht noch eine chance für euch.

NS:
wenn du nicht hart (= fest in haltung und ansagen) bleibst, dann dreht ihr euch weiter wie gewohnt ...
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Ich will mich nicht mit seinen Problemen belasten..das soll er mal selbst tun.
Bei meiner Mutter möchte er sich irgendwann entschuldigen, aber keine Verbündete finden. Sie würde auch nicht auf mich einreden..☺️

Sie ist keine klassische Therapeutin und hatte auch mal angeboten, zu dritt zu reden.
Ich sehe das auch als Chance für ihn zu wachsen..

Ich hab ihm gesagt, dass es für mich kein Zurück gibt zum aktuellen Zeitpunkt..eventuell bringt da die Zeit noch etwas..oder auch nicht.

Und meine Kinder möchte ich da schon gar nicht mit reinziehen

Er hat Angst, dass ich nach 6 Monaten weg bin..ja dann ist das so..hätte er sich eher überlegen sollen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
Und nein er möchte die Therapie nicht primär für mich, sondern für sich und sein Leben machen..weil er so nicht mehr Leben will.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer148761  (33)

Sehr bekannt hier
Vielleicht gibt es Dinge, die er außerhalb einer Beziehung tun könnte, um dir dann zu zeigen, ob er sich wirklich ändert?

Meiner Erfahrung nach ist es schon möglich, dass sich ein Mann massiv ändert, nachdem er endlich für sich die Dringlichkeit und Konsequenzen erkannt hat. Hab ich selbst mit meinem Mann so erlebt, dass er sich nach ner 2-wöchigen Trennung massiv und dauerhft geändert hat.

Ob das hier genauso ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber falls du Potenzial siehst könntest du es vielleicht iwie testen?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173794  (39)

Öfter im Forum
weißt du, dass Problem ist, dass mein Körper massiv mit Adrenalin und Aufregung reagiert, bei Dingen die ich nicht vorhersehen/kontrollieren kann. Das ist leider in einigen Lebensbereichen so, dass ich da immer sehr aufgeregt bin. Bisher hab ich kein adäquates Gegenmittel gefunden :grin:
Es ist definitiv besser geworden, da mein Selbstvertrauen gestiegen ist (hab viel an mir gearbeitet), aber die Vorstellung mich wieder auf ihn einzulassen irgendwann triggert mich..mein Körper warnt mich einfach, da er Schmerzen erfahren hat.
Ich glaube ihm das schon, dass er die Dringlichkeit erkannt hat, aber wir alle wissen doch wie das mit den guten Silvestervorsätzen ist.
Ich habe Angst..Angst diesen Schmerz nochmal spüren zu müssen..ich weiß nicht, ob ich das alles nochmal WILL. Aktuell will ich zur Ruhe kommen.

Ich selber habe mir ein Coaching zum Thema Verlustangst gekauft.. von einem Paartherapeuten von dem ich Bücher habe und den ich wirklich gut finde. Er hat sich gestern das entsprechende Coaching zum Thema Bindungsangst gekauft.
Ich hatte in jungen Jahren große Verlustangst..mitlerweile kann ich gut alleine sein, habe Hobbies und Interessen und gebe Freiräume..aber ich möchte mich dem Thema nochmal widmen.
Wie beiden haben eine ähnliche Kindheit mit strengen Stiefvätern erlebt..uns nur unterschiedlich angepasst.

Momentan sehe ich das wie die anderen..er ist zu instabil..ich möchte, dass er da allein durchgeht und daran wächst.
Wenn ich ihn begleiten würde wäre mein Fokus wieder auf ihm..ich möchte mich aber auf mich fokussieren.

Wie man das testen kann weiß ich nicht..ich will da auch keine Energie mehr reinstecken..wenn er es ernst meint und dran bleibt wird er schon Wege finden.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer148761  (33)

Sehr bekannt hier
.ich will da auch keine Energie mehr reinstecken..
Musst du auch nicht. Das ist doch gut, wenn du für dich da eine Entscheidung gefällt hast. Ich hatte nur das Gefühl, dass du unsicher warst und wollte das deshalb einmal einwerfen. Aber wenn dem nicht so ist, dann wollte ich dich nicht mit meinem Post in eine Richtung drängen, in die du nicht gehen willst.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184386  (52)

Ist noch neu hier
Hi Wunderblume. Ich glaube dein Körper fühlt das genau richtig. Bleibe bei dir und komme zur Ruhe. Er hat viele Baustellen, die er anscheinend nun erkannt hat, aber die muss er erst mal abarbeiten. Das geht nicht von jetzt auf gleich und ist ganz allein sein Ding. Wenn er es wirklich durchzieht, wird er nachher auch nicht mehr betteln und jammern (wer will den das schon?). Wo gearbeitet wird da sprühen Funken und davon willst du nicht getroffen werden, also halte schön Abstand, ist ja nicht dein Ding.
Du machst das gut.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren