nach Sex tut ihr fingern weh

Benutzer88471 

Sorgt für Gesprächsstoff
hiho,


also ich hatte letztens mit meiner freundin unser drittes bzw nächsten tag viertes mal. geht alles von mal zu mal besser ABER. nach dem dritten mal wollte ich sie dann nach dem sex nochmal mit dem finger verwöhnen unten (hab den tag davor extra fingernägel geschnitten, gefeilt und alles, waren tip top) und hab dann anders als sonst da gerieben wo der g-punkt sein soll weil sie halt noch nie einen orgasmus hatte(und ich meine jetzt nicht beim sex:zwinker:) und dann sagte sie auf einmal es tut weh und es ist ein komisches gefühl.

ich habe dann aufgehört. nächsten tag nach dem sex habe ich es wieder probiert und wieder, es tat weh und dieses komische gefühl.

wisst ihr wie das kommen kann?

ich habe so meine vermutung das es eher nur dieses komische gefühl ist weil sie ja noch nie SB gemacht hat und somit ist das für sie fremd, könnte sein oder?

sollte ich es mal vor dem sex probieren?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

dir ist aber schon klar, dass die Mehrheit der Frauen nicht kommt, (nicht mal besonders heiß wird) wenn mal "nur so" ein Finger in die Pussy geschoben und bisschen gerieben wird, oder?
Wieso verwöhnst du erst nicht mal vorrangig ihre Klitoris? (auch das gehört zum Sex dazu - nicht nur bisschen poppen)

Bezüglich der Schmerzen kann ich nichts sagen...vielleicht hat sie der vorherige Geschlechtsverkehr "wund" gemacht hat oder du bist in ihr drin einfach zu unvorsichtig, ungeschickt, ungestüm oder sonst was vorgegangen.
Ob du den G-Punkt getroffen hast, kann ich auch nicht beurteilen, aber selbst wenn, dann finden das nicht alle Frauen angenehm...ich finde, du solltest sie in nächster Zeit weder VOR noch NACH dem Akt fingern. Könnte nämlich sein, dass sie durch das unangenehme Erlebnis, das ihr womöglich noch in nicht allzu guter Erinnerung ist, zusätzlich verkrampft.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Vielleicht hat(te) sie eine kleine Verletzung, evtl. war sie wund vom GV, vielleicht war sie dabei nicht feucht genug. Kann viele Möglichkeiten geben.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Für Verwöhnen empfehle ich auch eher Brüste und Klitoris zu streicheln - oder vielleicht mal völlig unsexuell eine Fußmassage, eine Rückenmassage...

Es ist immer schwer einzusehen, dass man manche Frauen damit glücklicher machen kann als mit "Herumgestochere" nach dem Sex. Mir zumindest geht es so, dass ich es HASSE WIE DIE PEST, wenn man nach dem Sex nicht einfach faul, schläfrig und glücklich nebeneinander liegt, die Hand auf dem Herzen des anderen, um seinen Puls zu fühlen, in der Luft noch der Geruch nach Liebe machen. Dann irgendwann ne Kleinigkeit essen, und ganz viel Zeit zum Quatschen haben...

Typen, die einen dann unbedingt noch zum Höhepunkt zwingen wollen, indem sie lecken oder fingern müssen, versauen mir diesen schönen Moment! Ja, ich weiß, sie nennen das "verwöhnen" und meinen es vielleicht sogar gut - aber es hat so was von "Sie muss jetzt aber noch kommen um der ganzen Welt zu beweisen, was für ein toller Liebhaber ich bin!" Und eigentlich meinst du es ja gar nicht so, eigentlich meinst du es gut mit ihr, oder?

Aber ich bevorzuge das Gefühl von einem Penis in mir tausend Mal gegenüber Fingerspielchen. Und nach dem Sex will ich nicht gefingert werden!

Vielleicht geht es deiner Freundin ganz ähnlich wie mir. Und wenn es dir nicht um dein Ego als Mister Superstecher geht, sondern darum, deine Freundin im Bett nach dem Sex glücklich zu machen (was ich mal vermute, schließlich liebst du sie ja :zwinker:), dann probier es mal, sie nach dem Sex einfach in den Arm zu nehmen und ihr über den Rücken zu streicheln. Flüstere ihr liebe Dinge ins Ohr. Steh auf und hole Erdbeeren aus der Küche (oder Schokolade aus dem Schreibtisch) und füttere sie damit.

Und experimentiere lieber beim Vorspiel. Fußmassage ist klasse, um dabei zu entspannen. Die Stelle über dem Po-Ansatz, wo die Falte in den Rücken übergeht - da ganz sanft zu massieren ist herrlich, entspannend und erregend zu gleich. Küsse ihren Hals, ihre Brüste. Streichele ihren Bauch. Mein erster Freund hat sich einmal das Ziel gesetzt, jeden Zentimeter auf meinem Körper zu küssen, um mir zu zeigen, wie sehr er mich liebt - Brüste und Intimbereich wurden dabei ausgespart und kamen ganz zuletzt dran. Solche Sachen sind zum Verwöhnen viel besser als "Rumgefingere", damit kann einfach nicht jede Frau was anfangen.

Hoffe, dir damit ein paar gute Anregungen gegeben zu haben!
 

Benutzer39329 

Verbringt hier viel Zeit
Immer dieses "fingern"..

Frag sie doch, ob sie nach dem Sex noch irgendwie berührt werden möchte oder lieber nur kuscheln oder so..
 

Benutzer88471 

Sorgt für Gesprächsstoff
Für Verwöhnen empfehle ich auch eher Brüste und Klitoris zu streicheln - oder vielleicht mal völlig unsexuell eine Fußmassage, eine Rückenmassage...

Es ist immer schwer einzusehen, dass man manche Frauen damit glücklicher machen kann als mit "Herumgestochere" nach dem Sex. Mir zumindest geht es so, dass ich es HASSE WIE DIE PEST, wenn man nach dem Sex nicht einfach faul, schläfrig und glücklich nebeneinander liegt, die Hand auf dem Herzen des anderen, um seinen Puls zu fühlen, in der Luft noch der Geruch nach Liebe machen. Dann irgendwann ne Kleinigkeit essen, und ganz viel Zeit zum Quatschen haben...

Typen, die einen dann unbedingt noch zum Höhepunkt zwingen wollen, indem sie lecken oder fingern müssen, versauen mir diesen schönen Moment! Ja, ich weiß, sie nennen das "verwöhnen" und meinen es vielleicht sogar gut - aber es hat so was von "Sie muss jetzt aber noch kommen um der ganzen Welt zu beweisen, was für ein toller Liebhaber ich bin!" Und eigentlich meinst du es ja gar nicht so, eigentlich meinst du es gut mit ihr, oder?

Aber ich bevorzuge das Gefühl von einem Penis in mir tausend Mal gegenüber Fingerspielchen. Und nach dem Sex will ich nicht gefingert werden!

Vielleicht geht es deiner Freundin ganz ähnlich wie mir. Und wenn es dir nicht um dein Ego als Mister Superstecher geht, sondern darum, deine Freundin im Bett nach dem Sex glücklich zu machen (was ich mal vermute, schließlich liebst du sie ja :zwinker:), dann probier es mal, sie nach dem Sex einfach in den Arm zu nehmen und ihr über den Rücken zu streicheln. Flüstere ihr liebe Dinge ins Ohr. Steh auf und hole Erdbeeren aus der Küche (oder Schokolade aus dem Schreibtisch) und füttere sie damit.

Und experimentiere lieber beim Vorspiel. Fußmassage ist klasse, um dabei zu entspannen. Die Stelle über dem Po-Ansatz, wo die Falte in den Rücken übergeht - da ganz sanft zu massieren ist herrlich, entspannend und erregend zu gleich. Küsse ihren Hals, ihre Brüste. Streichele ihren Bauch. Mein erster Freund hat sich einmal das Ziel gesetzt, jeden Zentimeter auf meinem Körper zu küssen, um mir zu zeigen, wie sehr er mich liebt - Brüste und Intimbereich wurden dabei ausgespart und kamen ganz zuletzt dran. Solche Sachen sind zum Verwöhnen viel besser als "Rumgefingere", damit kann einfach nicht jede Frau was anfangen.

Hoffe, dir damit ein paar gute Anregungen gegeben zu haben!



super beitrag! hat mir echt viel geholfen. ich denke auch ich werds in zukunft vor dem sex probieren bzw dann eher mal mit dem mund (was ich bis jetzt noch nicht habe aber wollte letztes mal schon^^) naja und wegen klitoris finden...das ist sone sache...also ich fühle da irgendwie nix:cry:also da wo sie sein müsste spüre ich kein kleinen hubbel oder was auch immer. habe dort auch schon etwas länger kreisbewegungen und sowas gemacht was ihr auch gefallen hat aber so wirklich was passiert mit ihr ist nicht. also es müsste ja mal die atmung schneller werden oder oder....


und ich werd sie auch mal fragen ob sie nach dem sex nur kuscheln möchte
 
N

Benutzer

Gast
wie wäre es denn wenn du es mal nicht NACH dem sex, sondern davor oder mittendrinn ausprobierst? es gibt viele frauen die gereitzt sind.
 

Benutzer39329 

Verbringt hier viel Zeit
Du kannst so nicht pauschalisieren, dass mit ihr "mal was passieren müsste" oder ihre Atmung scgneller werden muss.

Und wenn du den Kitzler nicht finden kannst, dann schau halt einfach mal nach, übersehen wirst du ihn sicher nicht.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Oder frag sie :zwinker:.

Ich weiß, dass ist am Anfang schwer, sich das zu trauen - aber Männer, die es wagen, zu ihrer Freundin zu sagen: Zeig mir mal, wie es für dich am schönsten ist, gestreichelt zu werden, magst du vielleicht meine Hand nehmen?

Nun, solche Männer werden im Laufe der Jahre zu WIRKLICH guten Liebhabern - und dasss sollte doch eigentlcih das Ziel sein, oder?

Aber mir fällt es auch immer noch sehr schwer, das umgekehrt mal zu fragen... Bei aller Erfahrung, die ich inzwischen habe... Du bist also nicht alleine mit dem Problem ^^.
 
1 Woche(n) später

Benutzer91077 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich kenn das ich mag es auch nicht nach dem sex gefingert zu werden. bin dann halt irgendwie empfindlicher was daran liegen kann das wir meist ziemlich langen und ab und an auch heftigeren sex haben.
generell finde ich fingern nicht so schön. am scheideneingang bin ich empfindlich ja dort ist es schön mit dden fingern verwöhnt zu werden aber wie schon gesagt reines rumstochern ist eher unangenehm .
probier es auf jedenfall vor dem sex aus und leck sie dabei usw. einfach nur finger rein raus bringt nix!
ich schließe mich den obrigen beiträgen an nach dem sex ist das schönste kuscheln, quatschen, albern sein und einfach einschlafen ... krampfhaft noch versuchen der frau einen orgasmus zu verschaffen ist ein absoluter abtörner.
ich und mein schatz machen es immer so dass ich schon beim vorspiel einmal durch lecken und verwöhnen mit der hand usw komme und ab und zu dann noch beim sex und zum schluss noch er und alles ist perfekt :smile::zwinker::zwinker:
 

Benutzer91713 

Sorgt für Gesprächsstoff
Genau das ist der Punkt - vor und nicht nach dem Sex. Und versuche es lieber mal mit lecken, mir gefällt das besser als fingern (geht aber auch beides zusammen :grin::tongue: )
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren