Job Nach Praktikum in Kontakt bleiben

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Es heißt ja immer das man nach einem Praktikum versuchen sollte mit dem Unternehmen in Kontakt zu bleiben um später bessere Chancen auf eine Anstellung zu haben.


Ich habe grad ein längeres Praktikum beendet, was beiden Seiten sehr gefallen hat.
Mir hat die Umgebung, Kollegen und die Arbeit an sich gefallen.
Das Unternehmen schien von mir als "Mitarbeiter" recht angetan, was man im Abschlussgespräch auch ausdrücklich betonte bzw was das Praktikumszeugnis wiederspiegelt.

Es würde mich also schon reizen dort nochmal was zu machen (Abschlussarbeit, Direkteinstieg), was aber noch etwas dauern wird.

Wie hält man da nun am besten Kontakt, bzw wie habt ihr das gemacht?
Weihnachtskarte geschrieben?
Angerufen und Small talk gehalten?
Oder nur ab und an eine Email geschrieben?


Natürlich könnte ich es auch lassen und mich erst kurz vorm Masterabschluss nochmal melden und drauf hoffen das man sich noch erinnert, aber ich denke mal es macht auch nochmal einen besseren Eindruck wenn man sich zwischendurch mal meldet.


Edit: Das Unternehmen hat leider nicht eine dieser neumodischen "Stay in Contact" Plattformen wie man sie mittlerweile bei den großen Konzern oder Beratungsgesellschaften findet.
 

Benutzer119271 

Sorgt für Gesprächsstoff
Weihnachtskarte finde ich okay aber ob ein Chef Zeit für Smalltalk mit einem ehemaligen Praktikanten hat, bezweifele ich.
Ich denke es reicht aus, wenn du dich zum gegebenen Zeitpunkt einfach nocheinmal meldest / bewirbst. Sie werden sich an die guten Zusammenarbeit mit dir erinerrn.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Du bist dann natürlich sehr auf das eine Unternehmen festgelegt, aber bestünde denn die Möglichkeit als Werkstudent bei dem Unternehmen auch während des Semesters zu arbeiten und dann sozusagen später in eine feste Stelle zu wechseln?
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Werkstudententätigkeit ist nicht möglich, da ich woanders studiere und für das Praktikum in der Stadt ein WG-Zimmer suchen musste.
Ein weiteres Praktikum will ich da eigentlich auch nicht mehr machen, weil ich aller Wahrscheinlichkeit nur noch 1 x in den Semesterferien die Zeit für eins habe und mir da gerne noch was ganz anderes angucken will.

Inwieweit wäre ich da festgelegt?
Es müsste ja in der Zeit nach meinem Abschluss ja eh erst eine Stelle freiwerden und ich werde natürlich nicht nur an das Unternehmen eine Bewerbung schreiben.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Gibt's Kollegen, mit denen du viel zusammengearbeitet und dich gut verstanden hast? Bei denen würde ich versuchen, den Kontakt zu halten, indem man eben E-Mails schreibt, sich vielleicht mal abends auf ein Bier trifft o. Ä. Auf die Art hast du "Verbündete" im Unternehmen, die dich bei Bedarf empfehlen können, und erfährst aus erster Hand (und womöglich noch vor der Ausschreibung) von freien Stellen.

Weihnachtskarten an die Firma oder Smalltalk-Anrufe beim Chef, mit dem du womöglich eh nie ein Verhältnis auf persönlicher Ebene hattest, halte ich für nicht allzu sinnvoll.
 

Benutzer44777  (38)

Meistens hier zu finden
Also ich bleibe mit alten Unternehmen über Xing in Kontakt..
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Also ich bleibe mit alten Unternehmen über Xing in Kontakt..

Das haben die leider auch nicht :frown:
Hab lediglich eine Mitarbeiterin gefunden die ich dort mal von Weitem gesehen habe.

Ich denke ich werd die Weihnachtskarte an meinen damaligen Vorgesetzten schicken, da es eigentlich schon ein echt gutes Verhältnis war und ich nicht das Gefühl habe mich dort mit einer Karte zu blamieren.
Er hat sich da echt gut um mich gekümmert, obwohl er eigentlich keine Zeit hatte.
Sprich auch mal "interessante" Aufgaben abgegeben bzw etwas mehr zum Unternehmen erzählt und einen tieferen Einblick gegeben, also durchaus mehr als sonst üblich ist.
Melden muss ich mich da sowieso nochmal wegen was Organisatorischem.
 

Benutzer44777  (38)

Meistens hier zu finden
Hast du das übliche zum Ende gemacht? Kuchen für alle etc? :zwinker:
 

Benutzer123796 

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn du Firma nicht zu groß und sie mit dir zufrieden waren, dann werden die sich auch nach einem Jahr oder mehr noch an dich erinnern, auch wenn du keinen durchgehenden Kontakt hälst.
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Ich bin ab und zu vorbei gegangen und habe mit meinen Kollegen gequatscht, bin Mittagessen mit ihnen gegangen oder habe mich privat mit ihnen getroffen.
 
L

Benutzer

Gast
Ich bin ab und zu vorbei gegangen und habe mit meinen Kollegen gequatscht

Das kommt auf die Firma an. Hab ein Praktikum in ner Firma gemacht, die unter anderem, ihre Finger in Militärgeschichten drin haben. Wenn man da unangemeldet und ohne Termin an der Pforte erscheint, ist da Endstation.

Sollte sowas aber möglich sein, fänd ich das keine schlechte Idee. Einfach mal Freitag Nachmittag auf nen Kaffee vorbeischauen. Ist dann natürlich schwierig, wenn die Firma in ner anderen Stadt sitzt.
 

Benutzer124044  (32)

Ist noch neu hier
Es kommt drauf an, wie gut du noch mit den Mitarbeitern im Kontakt bist. Ich denke, oft wird im Kontakt bleiben auch heißen, dass man sich Weihnachtskarten austauscht oder anruft, wenn man einen Job braucht..
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Inwieweit wäre ich da festgelegt?
Es müsste ja in der Zeit nach meinem Abschluss ja eh erst eine Stelle freiwerden und ich werde natürlich nicht nur an das Unternehmen eine Bewerbung schreiben.
Dann ist ja gut. Ich meinte nur, dass du dich nicht so auf das eine Unternehmen versteifen solltest. Kenne da einen Fall, in dem nach In-und Auslandspraktikum bei dem Unternehmen, die Person letztlich trotzdem keine Stelle bekam... Aber scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren