nach Periode GV?

Benutzer148379  (21)

Ist noch neu hier
Hallo Leute ich wollte mal Fragen wie es aussieht kann ich ohne große sorge das ich schwanger werde am Wochenende 2 tage nach meiner Periode mit meinem freund schlafen ? Kondom benutzen wir aber falls es reißen sollte ist das Risiko dann sehr hoch ?
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
ja das risiko ist sehr hoch..

kondome reißen aber normalerweise nicht wen sie die richtige größe haben und richtig angewendet werden
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn das Kondom reißt, ist die Pille danach angesagt.
Du bist 14 Jahre alt, dein Zyklus ist sicherlich nicht bilderbuchmäßig und ich würde da null Risiko eingehen.

Aber ein korrekt angewandtes Kondom reißt nicht. Besorgt euch die richtige Größe und lagert es richtig, dann geht auch nichts schief normalerweise.
 

Benutzer148507  (29)

Ist noch neu hier
Dein Eisprung also der Tag an dem du wohl am meisten die Chance hast schwanger zu werden ist 14 Tage nach deiner Periode am zweiten Tag danach solltest du dir da keine Sorgen machen ihr Verhütet ja sowieso..
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Dein Eisprung also der Tag an dem du wohl am meisten die Chance hast schwanger zu werden ist 14 Tage nach deiner Periode am zweiten Tag danach solltest du dir da keine Sorgen machen ihr Verhütet ja sowieso..

So exakt lässt sich das doch nie sagen. Erst recht nicht bei einer 14-Jährigen, die einen wahrscheinlich extrem unregelmäßigen Zyklus hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dein Eisprung also der Tag an dem du wohl am meisten die Chance hast schwanger zu werden ist 14 Tage nach deiner Periode am zweiten Tag danach solltest du dir da keine Sorgen machen ihr Verhütet ja sowieso..
Du lehnst dich verdammt weit aus dem Fenster, wenn du einer 14jährigen zuverlässig voraussagen willst, wann ihr Eisprung ist :rolleyes:
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Wenn du alles richtig machst sollte das Kondom auch nicht reißen.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Falls euch mal ein Kondom kaputtgehen sollte, gehst du bitte sofort zum Arzt oder zum Notdienst und holst dir die Pille danach.

Die Periode ist kein Verhütungsmittel, du kannst schlicht und ergreifend nicht wissen, wann dein nächster Eisprung ist; daher ist jeder ungeschützte Sex gefährlich und kann zu einer Schwangerschaft führen.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Dein Eisprung also der Tag an dem du wohl am meisten die Chance hast schwanger zu werden ist 14 Tage nach deiner Periode am zweiten Tag danach solltest du dir da keine Sorgen machen ihr Verhütet ja sowieso..

Richtig, aber ausschließen lässt sich eine Schwangerschaft nie, zum einen wegen des unregelmäßigen Zyklus und zum anderen weil Spermien recht lange (ich glaube bis zu 5 Tage) überleben können...
 

Benutzer145348 

Verbringt hier viel Zeit
Dein Eisprung also der Tag an dem du wohl am meisten die Chance hast schwanger zu werden ist 14 Tage nach deiner Periode am zweiten Tag danach solltest du dir da keine Sorgen machen ihr Verhütet ja sowieso..

14 Tage nach *Beginn* der Periode ! Wenn deine Periode 5 Tage gedauert hat, dann wärst du am 7ten Tag des Zyklus. Theoretisch also sicher. Aber eben leider nur theoretisch. Also: schön korrekt Kondom benutzen und falls es reißen sollte, sofort Pille danach
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Kleiner Exkurs zum weiblichen Zyklus, weil ich den Unsinn mit "Eisprung ist 14 Tage nach der Periode" nicht so stehen lassen will:

Der Zyklus hat zwei Phasen, die vor dem Eisprung und die nach dem Eisprung.
Die Länge der ersten Phase ist im Grunde völlig variabel und hängt einfach davon ab, wie lange der Körper im jeweiligen Zyklus braucht, um ein Ei reifen und springen zu lassen; je nach Frau kann das z. B. schon nach 10 Tagen passieren oder auch erst nach 20 Tagen; außerdem spielen äußere Einflüsse eine Rolle, Dinge wie etwa Krankheit, Medikamenteneinnahme u. Ä. können den Eisprung verschieben.
Zum Eisprung steigt die Körpertemperatur um einige Zehntel Grad an, das nennt man Hochlage. Die normale Hochlage dauert 10-16 Tage, danach kommt die Periode. Im Nachhinein kann man dann sagen, dass der Eisprung in einem Zeitrahmen von zwei Tage vor Temperaturanstieg bis Tag des Temperaturanstiegs stattgefunden hat, d. h. innerhalb eines Drei-Tage-Fensters.

Nehmen wir also mal den beispielhaften 28-Tage-Zyklus: Da kann der Eisprung irgendwann zwischen Tag 11 und Tag 19 passiert sein; genauer eingrenzen (nämlich auf das besagte Drei-Tage-Fenster) kann man das nur, wenn man NFP macht.

Und wenn man noch bedenkt, dass kaum eine Frau den eisernen Einheitszyklus hat, und junge Mädchen erst recht nicht, und dass wie erwähnt der Eisprung auch jederzeit mal von äußeren Einflüssen kurzfristig verschoben werden kann, dann kommt man zu dem Fazit: Den Eisprung einfach mal pauschal auf 14 Tage nach Zyklusbeginn zu legen, ist nichts weiter als ein (ziemlich ungenaues) Ratespiel.

Hinzu kommt: Spermien können im Körper locker bis zu 5 Tage überleben. Wenn also der Eisprung beispielsweise an Zyklustag 11 stattfindet und man an Zyklustag 6 ungeschützten Sex hat, kann das zu einer Schwangerschaft führen.
 
T

Benutzer

Gast
Wenn deine Periode 5 Tage gedauert hat, dann wärst du am 7ten Tag des Zyklus. Theoretisch also sicher.
Noch nicht mal theoretisch, ganz im Gegenteil - Details siehe oben. Bitte nicht so weit aus dem Fenster lehnen und Halbwissen verbreiten, wenn es um so wichtige Themen wie Verhütung geht... :zwinker:
 

Benutzer145348 

Verbringt hier viel Zeit
Hinzu kommt: Spermien können im Körper locker bis zu 5 Tage überleben. Wenn also der Eisprung beispielsweise an Zyklustag 11 stattfindet und man an Zyklustag 6 ungeschützten Sex hat, kann das zu einer Schwangerschaft führen.

Genau das ist einer Bekannten von mir passiert. Und eben deshalb halte ich NFP für groben Unfug. Sicher kann man nur *nach* dem Eisprung sein - und das auch nur sofern man absolut sicher ist, ihn festgestellt zu haben. Da bleiben dann je nach dem vielleicht 8 bis maximal 10 Tage im Monat übrig. Vor dem Eispung ungeschützten Sex zu haben, ist und bleibt einfach "römisch Roulette", sorry.

@toffifee: wir meinen das Gleiche, Du hast mich nur missverstanden ... ;-)
[DOUBLEPOST=1416937986,1416937871][/DOUBLEPOST]Ach ja, bei meiner Bekannten war das Kondom abgerutscht und sie hatten es nicht rechthzeitig bemerkt. Aber sie hat auf die PD verzichtet, weil sie erst am 6. Zyklustag war und sie dachte, es könnte nix passiert sein. Jaja ....
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Und eben deshalb halte ich NFP für groben Unfug

Kennst du dich denn überhaupt mit NFP aka der symptothermalen Methode aus? Wenn ja, würdest du wissen, dass das eine zuverlässige Verhütungsmethode ist, deren Pearl Index fast an die Pille heranreicht. Wenn nein, bitte erst mal informieren, bevor man Behauptungen darüber aufstellt.

(Wohlgemerkt, wir hier im Forum bezeichnen mit NFP ausschließlich die symptothermale Methode; alle anderen sogenannten "natürlichen Verhütungsmethoden" sind in der Tat zu unsicher.)

Ach ja, bei meiner Bekannten war das Kondom abgerutscht und sie hatten es nicht rechthzeitig bemerkt. Aber sie hat auf die PD verzichtet, weil sie erst am 6. Zyklustag war und sie dachte, es könnte nix passiert sein.

Und sie hat mit symptothermaler Methode verhütet? Dann hat sie dabei wohl einen Fehler gemacht, das ist aber ihre eigene Schuld, nicht die der Methode.
 
T

Benutzer

Gast
@toffifee: wir meinen das Gleiche, Du hast mich nur missverstanden ... ;-)
Mit Verlaub: Wenn schon, dann hast du dich unklar ausgedrückt. Deine Rechnung mit den 5 und 7 Tagen versteh ich nicht, aber Fakt ist, dass der 7. Zyklustag NICHT sicher ist (es sei denn, man kann die entsprechende NFP-Regel anwenden...).
 

Benutzer145348 

Verbringt hier viel Zeit
Kennst du dich denn überhaupt mit NFP aka der symptothermalen Methode aus? Wenn ja, würdest du wissen, dass das eine zuverlässige Verhütungsmethode ist, deren Pearl Index fast an die Pille heranreicht. Wenn nein, bitte erst mal informieren, bevor man Behauptungen darüber aufstellt.

Aber sicher doch. Ist ja nu nich gerade Raketenwissenschaft ... :tongue:

Worauf ich hinaus will: ich glaube gerne, dass man mit der symptothermalen Methode den Eisprung sehr zuverlässig und sicher ermitteln kann. Aber das nützt Dir leider gar nichts, wenn selbiger früher kommt als erwartet. Und das kann halt immer mal vorkommen. Deshalb ist ungeschützter Verkehr vor dem Eisprung reines Roulette-Spiel. Nach dem Eisprung - ok. Aber das sind - wie schon gesagt - vielleicht 8 Tage pro Zyklus, die wirklich sicher sind. Ich kenne/kannte einige, die das so gemacht haben: mit der symptothermalen Methode den Eisprung ermitteln, bis dahin immer Kondome verwenden und die letzten paar Tage dann noch Sex ohne Gummi genießen. Aber das widerspricht der allgemeinen Darstellung, dass man mit NFP nur an ein paar wenigen Tagen zusätzlich verhüten oder verzichten muss.

Pearl-Index: traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. Wikipedia z.B. sagt dazu:

Im Pearl-Index sind statistisch relevante Parameter wie Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs, Größe der Stichprobe oder eine minimale Grundgesamtheit nicht vorgeschrieben. Dadurch ist der Pearl-Index neuer Verhütungsmethoden, wie er von Interessengruppen und Herstellern veröffentlicht wird, oft nur eingeschränkt aussagekräftig.

Nur mal eine kleine Überlegung dazu: der PI für NFP ohne Anwendungsfehler mit Enthaltsamkeit während der fruchtbaren Zeit wird mit 0,4 angegeben.

Für NFP ohne Anwendungsfehler mit Anwendung einer "Barriere-Methode" während der fruchtbaren Zeit wird mit 0,6 angegeben.

Das klingt bis dahin erstmal logisch.

ABER: von allen "Barriere-Methoden" haben Kondome den niedrigsten PI. Und der wird für "korrekte Anweundung" mit 2,0 angegeben. Und das würde folgendes bedeuten:

Frau A verwendet den gesamten Zyklus hindurch immer Kondome, sogar während der Periode.

Frau B verwendet nur während eines Teils des Zyklus(sagen wir 50%) Kondome und hat während des anderen Teils ungeschützten Sex.

Aber dennoch hat Frau A eine höhere Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden als Frau B ?

ICH glaube das nicht ...
[DOUBLEPOST=1416997927,1416997504][/DOUBLEPOST]
Mit Verlaub: Wenn schon, dann hast du dich unklar ausgedrückt. Deine Rechnung mit den 5 und 7 Tagen versteh ich nicht, aber Fakt ist, dass der 7. Zyklustag NICHT sicher ist

Die TS hat geschieben, dass sie gerne 2 Tage nach ihrer Periode mit ihrem Freund schlafen möchte. Unter der Annahme, dass ihre Periode 5 Tage dauert, wäre sie dann (5+2) an ihrem 7. Zyklustag.

Unter der Annahme, dass ihr Zyklus 28 Tage hat und ihr Eisprung am 14. Tag erfolgt, wäre es sicher. Das ist aber -wie gesagt- nur die theoretische Betrachtung.

(es sei denn, man kann die entsprechende NFP-Regel anwenden...).

Du hast das sicherlich anders gemeint, aber es klingt so, als ob man durch NFP den Eisprung steuern könnte ...
 
T

Benutzer

Gast
Unter der Annahme, dass ihr Zyklus 28 Tage hat und ihr Eisprung am 14. Tag erfolgt, wäre es sicher.
Da sie aber zu ihrer Zykluslänge überhaupt keine Angabe gemacht hat, geschweige denn zum Zeitpunkt ihres Eisprungs, finde ich solche Aussagen wie "Tag 7 ist theoretisch sicher" ziemlich gefährlich.
Du hast das sicherlich anders gemeint, aber es klingt so, als ob man durch NFP den Eisprung steuern könnte ...
Natürlich nicht.... :rolleyes: Ich meinte die Minus-8-Regel, entsprechende NFP-Vorgeschichte vorausgesetzt.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Worauf ich hinaus will: ich glaube gerne, dass man mit der symptothermalen Methode den Eisprung sehr zuverlässig und sicher ermitteln kann. Aber das nützt Dir leider gar nichts, wenn selbiger früher kommt als erwartet.

Dafür gibt's ja bei NFP entsprechende Regeln. Die ersten zwölf Zyklen gilt die 5-Tage-Regel, man darf pauschal nur die ersten 5 Tage freigeben; ab Nr. 13 greift die Minus-8-Regel: Man nimmt also die jeweils früheste ehM, zieht 8 Tage ab, und was rauskommt, ist der letzte Tag, an dem freigegeben werden darf; Beispiel: Bei mir ist die früheste ehM an Tag 19, 19-8=11, ich darf also bis Zyklustag 11 freigeben.
Freigeben darf man aber bei beiden Regeln nur, wenn a) im Zyklus zuvor ein Eisprung festgestellt werden konnte und b) nicht vorher schon Zervixschleim beobachtet wird (wieder Beispiel: Ich dürfte per Minus-8-Regel bis Zyklustag 11 freigeben; wenn ich aber an Tag 9 schon Zervixschleim beobachte, muss ich ab dann Kondome nehmen).

Durch diese Regeln wird die Wahrscheinlichkeit, dass man von einem Eisprung "überrascht" wird, minimiert; 100%-ige Sicherheit gibt's natürlich nicht, die gibt's aber bei keinem Verhütungsmittel. Das Restrisiko muss ich eingehen, genauso wie ich bei Kondomen oder der Pille ein gewisses Restrisiko habe, das ich eingehen muss.

Frau A verwendet den gesamten Zyklus hindurch immer Kondome, sogar während der Periode.

Frau B verwendet nur während eines Teils des Zyklus(sagen wir 50%) Kondome und hat während des anderen Teils ungeschützten Sex.

Aber dennoch hat Frau A eine höhere Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden als Frau B ?

Ich bin mir nicht ganz sicher, was genau du jetzt meinst.

Wenn beide Frauen nur Kondome zur Verhütung benutzen, wobei Frau A sie immer verwendet, Frau B jedoch nur während der Hälfte des Zyklus, dann hat logischerweise Frau B das höhere Risiko.

Wenn beide Frauen NFP und Kondome verwenden, wobei Frau A immer Kondome nimmt, Frau B jedoch nur während der per NFP bestimmten fruchtbaren Zeit, dann dürfte das Risiko von Frau B einen Tick höher sein (weil bei ihr ja die Möglichkeit besteht, dass die fruchtbare Zeit falsch bestimmt wurde und somit ungeschützter Sex stattgefunden haben könnte). Aber ein gravierender Risikounterschied ist das m. E. nicht.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube, er wollte damit eigentlich nur sagen, dass der Pearlindex von Kondomen alleine rein logisch immer niedriger sein muss, als der von NFP (und Verhütung durch Kondom in den unfreien Tagen). Was imho auch Sinn macht.
Der PI von NFP wird also im Bereich von > 2 liegen (was ja so der typische PI von Kondomen ist).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren