nach mehr als 6 jahren partnerschaft: seitensprung?

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
chrisdon schrieb:
mein pech ist nur: 1 einziger sexpartner das ganze leben? mir fehlt was...

OK, ich bin ja nun nur halb so alt wie du, aber trotzdem teilen wir doch das gleiche Schicksal. Mein jetziger Freund ist auch mein erster Sexpartner, na und? Ich liebe ihn, bin glücklich mit ihm, so wie du auch mit deiner Verlobten. Wenn der Sex bei euch stimmt, was willst du dann mehr? Bei einer anderen muss der Sex nicht besser sein. Und wenn du Pech hast, bereust du dann das Ganze.
Solange bei euch alles stimmt, würde ich es nicht drauf ankommen lassen das zu verlieren, was du jetzt hast.
Wenn du den Wunsch hast, mal diese Erfahrung "Sex mit einer anderen" zu erleben, dann rede doch mit deiner Partnerin, wie sie zu solchen Sexpraktiken steht, wie z.B. Dreier. Das ist auch eine Möglichkeit, solche Erfahrungen zu sammeln, ohne dass du deine Partnerin betrügen musst. Kommt aber natürlich auch drauf an, wie sie dazu steht. Wäre aber ein Vorschlag von mir, der ehrlich wäre.
 
C

Benutzer

Gast
sie weiss nicht, das sie meine erste und einzige ist.

sie hat vor mir sehr viele erfahrungen gesammelt, sehr freizügigen sex gehabt (zb mit dem arzt in der arztpraxis) und ist mit mir auch sexuell sehr happy ( häufiger wär ihr lieber...haben zw 1-3 mal pro woche sex).

sie hat mich auch schon mal so andeutungsweise gefragt, was ich von swingen oder 3er mit noch einer frau halte (aber nie in der art: "sollen wir", aber sie macht dann sehr schnell einen rückzieher.) oder kürzlich als wir an einer strasse vorbeifuhren, in der ein swingerclub ist, hat sie mich gebeten umzudrehen und dort mal vorbeizufahren, nur um das von aussen mal zu sehen.

ich kanns schwer einschätzen.

wenn ich sie direkt fragen würde: "willst du?" oder "tolerierst du es?" dann laufe ich gefahr, dass ich sie eben doch sehr verletzte.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
chrisdon schrieb:
sie weiss nicht, das sie meine erste und einzige ist.

sie hat vor mir sehr viele erfahrungen gesammelt, sehr freizügigen sex gehabt (zb mit dem arzt in der arztpraxis) und ist mit mir auch sexuell sehr happy ( häufiger wär ihr lieber...haben zw 1-3 mal pro woche sex).

sie hat mich auch schon mal so andeutungsweise gefragt, was ich von swingen oder 3er mit noch einer frau halte (aber nie in der art: "sollen wir", aber sie macht dann sehr schnell einen rückzieher.) oder kürzlich als wir an einer strasse vorbeifuhren, in der ein swingerclub ist, hat sie mich gebeten umzudrehen und dort mal vorbeizufahren, nur um das von aussen mal zu sehen.

ich kanns schwer einschätzen.

wenn ich sie direkt fragen würde: "willst du?" oder "tolerierst du es?" dann laufe ich gefahr, dass ich sie eben doch sehr verletzte.


Hmm, ich kann verstehen, dass du deiner Partnerin nicht gesagt hast, dass sie deine Erste ist, aber ob das so gut war/ist?
Deine Beschreibungen von ihrem Verhalten gegenüber Swingerclubs etc. klingt aber sehr nach Interesse ihrerseits daran.

Vielleicht solltest du sie doch einfach mal offen fragen. Ich denke, ihr liebt euch bedingungslos und vertraut euch, dann kann man doch auch offen über alles reden und braucht keine Scheu voreinander zu haben. Ich bin gerade mal halb so lange mit meinem Freund zusammen wie du mit deiner Partnerin, aber trotzdem haben wir über all sowas schon geredet, ohne schief zu gucken, sodnern einfach mal geredet, ohne Erfahrungen oder zu sagen, dass wir das auch wirklich tun wollen oder nicht.
Reden ist wichtig in einer guten Beziehung, wundert mich ein wenig, dass du nach 6 jahren immer noch Zweifel hast, was ihr Verhalten angeht. :hmm:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
chrisdon schrieb:
sie weiss nicht, das sie meine erste und einzige ist.
Und ihr wollt HEIRATEN? :rolleyes2

Ich denke, dieses Wissen wäre überhaupt die Grundlage, damit sie einschätzen kann, worum es dir geht und woher dein Bedürfnis kommt...

OK, ich bin ja nun nur halb so alt wie du, aber trotzdem teilen wir doch das gleiche Schicksal. Mein jetziger Freund ist auch mein erster Sexpartner, na und? Ich liebe ihn, bin glücklich mit ihm, so wie du auch mit deiner Verlobten. Wenn der Sex bei euch stimmt, was willst du dann mehr?
Ganz so leicht ist das nicht. Mit 19 hatte ich auch noch meinen ersten Freund, den ersten Sexpartner und war vollauf zufrieden. Aber irgendwann kommt eben die Neugier... war bei mir auch so. Wie gesagt, bei mir war's nicht der Grund zum Schlußmachen, und ich hab auch immer gedacht, DARAN würde es nie scheitern, aber ganz ehrlich, das ganze Leben nur einen Sexpartner? Ich kann's schon verstehen, daß man da neugierig ist...

Werde ja irgendwann vor demselben Problem stehen, ich bin auch die erste für meinen Freund. Er sagt zwar, er will keine andere und das wird sich auch nicht ändern, er wäre doch zufrieden und bräuchte nichts anderes, aber na ja... Ich glaube ihm, daß er das JETZT so meint. Aber wer weiß, was in ein paar Jahren ist? Ob er nicht doch merkt, daß auch bei ihm die Neugier kommt...

WENN das mal passieren sollte, dann würde ich mir allerdings wünschen, daß er mit mir über seine Gedanken/Bedürfnisse/Wünsche redet, sich mir mitteilt. Und eben nicht hinter meinem Rücken seine Neugier befriedigt... Ich denke, wenn er mit mir reden würde, ok, dann könnte man mal sehen, wie's weitergeht. Aber wie gesagt, einfach fremdgehen, nach dem Motto: "Solange sie's nicht merkt, ist doch alles ok", damit wäre für mich die Beziehung definitiv gelaufen.

Sternschnuppe
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Sternschnuppe_x schrieb:
Ganz so leicht ist das nicht. Mit 19 hatte ich auch noch meinen ersten Freund, den ersten Sexpartner und war vollauf zufrieden. Aber irgendwann kommt eben die Neugier... war bei mir auch so. Wie gesagt, bei mir war's nicht der Grund zum Schlußmachen, und ich hab auch immer gedacht, DARAN würde es nie scheitern, aber ganz ehrlich, das ganze Leben nur einen Sexpartner? Ich kann's schon verstehen, daß man da neugierig ist...

Ja, deshalb habe ich ja gesagt, ich bin zwar gerade mal halb so alt wie er.
Und über das gleiche Problem, das der Threadstarter hat, habe ich mit meinem Freund schon gesprochen, was wäre wenn... usw.
Aber wenn dieses Bedürfnis wirklich mal auftaucht, dann gibt es halt andere Möglichkeiten (z.B. Dreier), die Erfahrung zu machen, dafür muss man nicht fremdgehen. Und wenn beide Partner damit einverstanden sind, dann kann das ganze sogar zu einem tollen Erlebnis werden.
 
C

Benutzer

Gast
meine liebe hat auch schon mal so eine andeutung gemacht, wenn das passieren würde, dann würd sie am liebsten nichts davon wissen,
aber selbst wenn, sie würde sich niemals von mir trennen.

aber darauf würd ichs eben nicht so gern ankommen lassen. das was ich am wenigsten möchte, ist sie jemals zu verletzen.

als ich glaub, es gaeb nur die 2 möglichkeiten:
1. hinter ihrem rücken und nicht erwischen lassen
2. sie darauf ansprechen, was sie davon hält, und dann laufe ich gefahr, dass ich sie tödlich beleidige, weil ich mich in ihrer meinung verschätzt habe.

zb swinger: sie hat mir erzaehlt, ihr ex haette sie gefragt, aber sie haette es abgelehnt.

3er: sie hat mich gefragt, aber als ich drauf und dran war, gewunden zu antworten, fiel sie mir ins wort und meinte, ne, das könne sie sich nicht vorstellen. könnte einfach taktik gewesen sein, etwas von mir rauszubekommen, und dann hat sie doch die courage verloren.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Also nach dem, was du vorhin beschrieben hast über deine Verlobte in punkto Swingerclub, finde ich, dass das schon von Interesse ihrerseits zeugt. Eventuell traut sie sich ja genauso wenig den Anfang zu machen wie du. Aber einer muss ja. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dir gleich wegläuft, wenn du das Thema mal ansprichst. Immerhin geht es ja dann erstmal nur um den Gedanken, ums Reden, da sollte kein Problem werden. Oder? :ratlos:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
beide lieben sich, wollen sich nie trennen.

er würde es nicht ewig in der beziehung aushalten,(...)

ist es dann nicht besser, es unauffällig ab und zu zu tun, (...) und sich nicht erwischen zu lassen?

Ich diskutiere einfach mal mit (und versuche keine position einzunehmen):

Interessante Frage.
Man muss überlegen, was hier überhaupt für möglichkeiten existieren, und was die situation ist:

momentane situation:
ER - (sexuell gefrustet) ; SIE + (alles in ordnung) ; INSGESAMT o=neutral


möglichkeiten:

a.) zum einen sehe ich die liebe von IHR zu IHM.
würde es zu einer (abgesprochenen) trennung kommen, dann wäre SIE verletzt, weil SIE IHN liebt.
situationsänderung : ER + (sexuell "frei") ; SIE - INSGESAMT o
evtl sogar: ER - (weil ebenfalls unglücklich über trennung); SIE - ; INSG --

b.) zum anderen sehe ich SEIN bedürfniss nach sexuellem unterschied.
bleibt die beziehung bestehen (ohne seitensprünge), dann hat ER die einbußen.
situationsänderung: keine: ER - ; SIE + ; INSGESAMT o

das wären die beiden varianten, die es gibt, wenn man es "ordentlich"/"richtig"/"ehrlich" macht.

durch einen seitensprung ergeben sich weitere varianten:

c.) durch einen seitensprung (unbemerkt)
situationsänderung: ER + ; SIE + INSGESAMT ++

d.) durch einen seitensprung (bemerkt)
situationsänderung: ER + (weil getrennt und sexuell "frei") ; SIE - ; INSGESAMT o
ebenfalls evtl: ER - (weil unglücklich wg. trennung); SIE - INSG --


es scheint also so zu sein, dass jede situation höchstens auf ein neutrales niveau kommt, mit ausname eines unbemerkten seitensprungs. wird dieser bemerkt, dann fällt man insgesammt wieder auf ein neutrales ( d. ) niveau ab.
(außer im "evtl"-fall, wenn er ebenfalls unglücklich wg trennung).
--> ein seitensprung, unbemerkt scheint also die beste lösung zu sein

ALLERDINGS muss man halt auch noch sehen, wer aus welcher situation profitiert bzw glücklich ist.
Für IHN ergeben sich 3 mal + , während es für SIE nur 2 + sind.

wie man das alles jetzt bewerten soll kann ich dir aber leider auch nicht sagen.
immerhin trägt der "beste" fall, der unbemerkte seitensprung das risiko (!), doch wieder auf eine andere situation umzuschlagen (kein sonstiger fall trägt ein risiko!).
und in der dann eintretenden situation hat er sich vorteile auf kosten ihrer genommen. und ob das ok ist steht auf einem anderen blatt ...
immerhin liebt er sie und sollte wohl nicht wollen, dass sie unglücklich wird.

(also ist es wieder ein abwägen was wichtiger ist: sein glück, oder das des anderen, und das hast du schon beantwortet:
das was ich am wenigsten möchte, ist sie jemals zu verletzen.
)

nachdenkliche grüße,

Mann im Mond
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Also erstmal finde ich solltest du mit deiner Freundin darüber reden, dass sie für dich die erste und einzige im Bett war. Dann wird sie auch ein ganz anderes Verständnis dafür haben, dass du auch mal Sex mit anderen Frauen haben möchtest.

Und so offen wie deine Verlobte anscheinend ist, solltest du wirklich nicht den Fehler begehen und fremdgehen, da es bestimmt nur eine Frage der Zeit ist, bis ihr in einen Swingerclub geht oder einen Dreier habt. Wenn du sie betrügst, würdest du eure ganze Beziehung aufs Spiel setzen, vergiß das nicht!

Ich würde das Thema Swingern/Dreier einfach mal wieder anschneiden und mehr Initiative diesbezüglich als früher zeigen. Sie ist ja nicht ganz abgeneigt und das Thema habt ihr ja auch schon mal besprochen, von daher läufst du da ja keine Gefahr sie irgendwie zu verschrecken.

Was ich aber nicht verstehe: Jetzt schreibst du dir käme es darauf an mal Sex mit einer anderen Frau zu haben, weil sie bisher deine Einzige war. Am Anfang war aber von "gelegentlichen" Seitensprüngen die Rede. Du meinst also nicht, dass du vielleicht einmal mit einer anderen schläfst und deine Neugierde dann gestillt sein könnte?
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Habe mir jetzt mal den ganzen Thread durchgelesen und kann ihn verstehen! (Als erste hier :ratlos: ?!? )

chrisdon schrieb:
ich find diese aussagen a la "meine eltern sind 40 jahre verheiratet und waren sich immer treu" etwas naiv....
Allerdings! Das ist eine andere Generation, in der Generation machen die Leute noch mehr Kompromisse, im Westen gibt/gab es eh viele Hausfrauen, die sich einfach wohl fühlen, auch wenn sie ihren Partner schon längst nicht mehr lieben! Es ist eben einfach bequemer zusammen zu bleiben (wie der Kater im anderen Thread schon sagte :grin: ), man hat ein schönes Haus, ein nettes Auto, wozu aus dem ganzen ausbrechen? Nur weil man sich nicht mehr liebt? Dazu wären sie zu "faul", der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier!

Sunbabe schrieb:
Dann muss man mit offenen Karten spielen! Aber nicht fremdpoppen und den Partner im guten Glauben lassen, dass es sich um eine feste, treue Partnerschaft handelt. Sowas ist einfach mies!
Ja ist natürlich toller wenn man mit offenen Karten spielt: "Schatz, ich habe heute mit einer anderen gefickt, ich bin ehrlich und sage es dir wenigstens! Ich bin nicht so ein mieses Schwein dass diesen herrlichen Blowjob den sie mir gab verschweigen würde, ich habe nichts zu verheimlichen! Tschuldigung!". :rolleyes2
Wenn man clever genug ist schafft man es sowas geheim zu halten! Wobei das natürlich einfacher geht wenn man getrennt wohnt!

chrisdon schrieb:
kann es sein, dass bei diesem thema eher die jüngeren unerfahrenen einen so wahsinnig absoluten standpunkt einnehmen?
Ja ich finde auch dass man in dem Alter das ganze noch nicht einschätzen kann (ok ich bin auch nicht älter :grin: ). Wartet erstmal ab, bis ihr lang verheiratet seid....es kommt schließlich öfter im Leben vor, dass man seine Prinzipien über Bord schmeißt!

chrisdon schrieb:
ist es dann nicht besser, es unauffällig ab und zu zu tun, wenn es sich ergibt, und das bedürfnis da ist? und sich nicht erwischen zu lassen?
ja ist es, hier im Forum gibt es einen, der das tut, er kommt als glücklicher Familienvater heim, ist ein guter Ehemann und hat nebenbei eine Affäre am laufen, wo er sich den Rest holt, den er in einer Ehe nicht bekommt! Fand ich faszinierend! ( https://www.planet-liebe.com/threads/2-beziehungen.88918/ ).

Ach ja zum Thema Dreier usw: Das ist nicht das gleiche! Das kann man nicht vergleichen, da hat man seinen Partner im Nacken, das ist als wenn man mit seinen Eltern zur Studentenfeier zum Saufen geht :grin:
 
C

Benutzer

Gast
@sunbabe:

- ja, es is waere durchaus möglich, dass nach einem einmaligen erlebnis das thema erledigt ist. ich kanns nicht beurteilen....
@sunbabe

- du hast recht. ich sollte ihr sagen, dass sie bis jetzt mein einziger sexualpartner ist. ganz neue perspektive :smile:
hatte von anfang an hemmungen es ihr zu sagen, und ich meine sie hats nie wirklich gemerkt, vielleicht am anfang ein bisschen was geahnt. aber ich glaube, ich hab schnell gelernt, sie hat eigtl. von anfang an meistens nach 10 minuten einen orgasmus mit mir. aber ich wollte es ihr auch deswegen nicht sagen, weil sie dann von anfang an gedacht haette, oh je, eine feste, dauernde beziehung wird das nie werden können. kann mich jetzt auch erinnern, das sie ganz am anfang mal sagte, das waere ja schlimm, wenns so waere., weil dann die beziehung auf dauer in gefahr waere.
das ist halt natuerlich auch ein es NICHT zu sagen: es wuerde sie verunsichern.

- alle diskussion ueber swingen/3er koennte ihrerseits auch nur taktik gewesen sein, meine wahre einstellung zu dem thema rauszufinden, ohne ernste absichten ihrerseits. :-(
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
chrisdon schrieb:
@sunbabe:
- alle diskussion ueber swingen/3er koennte ihrerseits auch nur taktik gewesen sein, meine wahre einstellung zu dem thema rauszufinden, ohne ernste absichten ihrerseits. :-(

Aber das kannst du ja nicht wissen, wenn du nicht mit ihr redest. Warum hast du denn so viele Zweifel an ihr in der Hinsicht? Wie offen könnt ihr denn ansonsten über das Thema reden?
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
chrisdon schrieb:
das ist halt natuerlich auch ein es NICHT zu sagen: es wuerde sie verunsichern.

- alle diskussion ueber swingen/3er koennte ihrerseits auch nur taktik gewesen sein, meine wahre einstellung zu dem thema rauszufinden, ohne ernste absichten ihrerseits. :-(
Meine Güte... ihr seit 6 Jahre zusammen und wollt heiraten! Ihr müsst doch über sowas sprechen können. Und selbst wenn es nur von ihr Taktik war (obwohl ich dann nicht verstehe, warum sie nicht ihre wahren Absichten darlegt)... na und? Sie wird dir schon trotzdem nicht den Kopf abreißen, wenn du es ansprichst. Ich kann gar nicht nachvollziehen, dass du da so unsicher bist. Selbst wenn ihr irgendwas gegen den Strcih geht, dann hat eine gute Beziehung doch kein Problem sowas mal auszuhalten und abzufedern... und du betonst doch immer wie glücklich ihr "eigentlich" seid.
Also rede mit ihr! Verunsichere sie lieber ein bißchen, statt sie zu betrügen und zu verletzen!

@ Honeybee:
Mit den offenen Karten spielen war natürlich gemeint, dass man VORHER drüber redet. :zwinker:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Sunbabe schrieb:
@ Honeybee:
Mit den offenen Karten spielen war natürlich gemeint, dass man VORHER drüber redet. :zwinker:
"Schatz ich habe mir gerade so überlegt, dass du mir auf Dauer nicht genügst und ich mit einer anderen ficken will"....haha...sie wird erfreut sein :eek4:
 
C

Benutzer

Gast
ueber sex koennen wir sehr offen reden.

aber sobald andre menschen ins spiel kommen, könnte es heikel werden. sie ist auch immer ziemlich eifersüchtig und sieht sich auch immer ziemlich genau an, wann ich wo bin/war, weil sie in der hinsicht aus frueheren beziehungen ein gebranntes kind ist.

und es gibt eben die gefahr, dass sie, wenn ich das thema anschneide, glaubt, ich liebte sie nicht mehr...

trotzdem werde ich vielleicht doch irgendwann das thema aufbringen (müssen).
vielleicht verliere ich in letzter zeit auch so ein bisschen das interesse an sex mit ihr, weil ich eigtl den kick von auch noch anderen erfahrungen suche/bräuchte.

allerdings wuerde sie nachlassenden sex zwischen uns niemals akzeptieren, denn sie ist sozusagen "naturgeil", es gibt praktisch keine tabus fuer sie, sie läuft oft ohne höschen unterm rock durch die stadt (und hebt ihn an, wenn nur ich es sehen kann. hat gern sex in der natur,...),...sie ist also sexuell gesehn kein kind von traurigkeit (und ich kann mich in der hinsicht auch wirklich gar nicht beschweren ;-) )
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Honeybee schrieb:
"Schatz ich habe mir gerade so überlegt, dass du mir auf Dauer nicht genügst und ich mit einer anderen ficken will"....haha...sie wird erfreut sein :eek4:
Es ist jawohl weit aus besser und ehrlicher eine offene Beziehung vorzuschlagen oder zu erklären, dass man erst mit einer Frau Sex hatte und gerne noch andere Erfahrungen sammeln möchte, als dem Partner jahrelang fremdzugehen. Dass man es nicht mit dem von dir gewählten Wortlaut sagen sollte, erklärt sich von selbst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren