nach fremdgehen:schluss machen oder 2.chance geben?

Benutzer50618 

Verbringt hier viel Zeit
tinysupasta schrieb:
momentan scheint mir die trennung die bessere lösung, es wird zwar weh tun, aber doch lieber so als die ständigen zweifel an ihrer liebe&treue, den kampf ums vertrauen, die ganze geschichte verdauen/verdrängen... die kraft, die es dazu brauchen würde, traue ich mir nicht zu. ausserdem sagt sie, dass sie sich in dieses wunderschöne land und seine leute verliebt hat (ihr wisst schon) und sie gerne wieder hingehen möchte, am liebsten mit mir...
aber das möchte ich nicht. tinysupasta

Entscheidungen die aus voller persönlichen Überzeugung entstehen, können niemals falsch sein.
Du weist jetzt was du willst. Supi!
 

Benutzer15362 

Verbringt hier viel Zeit
tinysupasta schrieb:
mit erst denken hätte sie uns beiden einiges erspart...

tinysupasta

Die Aussage trifft aber auf dich auch zu!!!

Mich verwundert auch etwas, dass sie sich so "schnell" auf eine andere Person einlässt nach ihrer Erfahrung. Bzw. nach diesen Erfahrungen und der Anfangsphase eurer Beziehung hätte dir vorher klar sein sollen, dass sie nicht einfach mit dem nächstbesten ins Bett hüpft, da ihr danach ist, sondern da wohl sehr viel Vertrauen und evtl. mehr vorhanden sein muss.

Was soll die Aussage, dass ihr zu Zeiten dieses Freischeins nicht richtig zusammen wart und es deshalb okay war, danach allerdings nicht mehr, da ihr eine "richtige"?????? Beziehung geführt habt. Wo ist denn der Unterschied zwischen der nicht richtigen und der richtigen Beziehung?

Wie du dich verhalten sollst, kannst nur du entscheiden, aber ich denke nicht, dass man in diesem Fall von Vertrauen missbraucht sprechen kann. Klar hätte es beim zweiten Urlaub nicht mehr passieren sollen. Aber zum einen hat sie es dir erzählt, was ja wohl zeigt, dass sie auf Ehrlichkeit wert legt, denn in diesem Fall hätte sie es wohl leicht vor dir verheimlichen können. Und auf der anderen Seite hat sie nichts anderes gemacht als im Urlaub vorher. Während beiden Urlauben war sie offiziell mit dir zusammen (auch wenn du das etwas komisch ausdrückst), wobei du dir im ersten noch GEWÜNSCHT hast, dass sie mit anderen Typen Sex hat, und okay, im zweiten hat sie es gegen deinen Willen getan, aber immerhin "nur" mit dem Typen, mit dem sie vorher mit deiner Erlaubnis geschlafen hat.
Ich finde diese Einstellung schon etwas naiv.
"Schatz, bitte schlaf mit den Typen."
"Jetzt hast du schon so oft mit ihm geschlafen, jetzt darfst du es nicht mehr!"

Wie gesagt, es ist deine Entscheidung, ob du ihr eine weitere Chance geben kannst/willst. Gründe dafür wären, dass du es ihr anfangs erlaubt hast, bzw. es von dir erwünscht war. und sie es später auch wieder gebeichtet hat.

Falls du ihr keine Chance mehr gibst, sei doch bitte so nett, zu zu geben, dass du dich zu dumm (sorry, aber mir fällt grad keine passendere Formulierung ein) angestellt hast (wenn man mit dem Feuer spielt, kann man sich eben die Finger verbrennen).
Und nicht jetzt hier einen auf verletzten Stolz machst und obendrein immer noch die Meinung vertrittst, dass der Freischein die richtige Entscheidung war. Das passt so nicht zusammen.

Sie hat nichts getan, wofür sie nicht schon einmal von dir die Erlaubnis hatte!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren