Nach einer Trennung...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SüßeMaus  

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund und ich haben uns getrennt... :frown: mir schiessen gerade so unendlich viele Gedanken durch den Kopf... :geknickt:

Wie ging es euch nach Trennung?? Was habt ihr dagegen getan, zu wissen, dass euch ein wichtiger Teil eures Lebens auf einmal fehlt? Nicht mehr zu wissen was der Partner gerade macht, wie er fühlt, was er denkt?
Auch mit dem Gedanken um zu gehen, dass er eine andere Freundin hat? Wie war das für euch??

Ich weiß nicht mehr weiter... :flennen:

Freu mich auf eure Antworten !!
 

nuda_veritas  

Verbringt hier viel Zeit
hast du ne gute freudin??? bestimmt!! dann hau richtig auf die kacke. mit allem drum und dran party, saufen, spaß haben. was anderes belibt dir bei liebeskummer eh nicht übrig. wenn du zu hasue sitzt und die ganze zeit grübelst und dich fragst was er gerade macht und und und wird es dich erdrücken. du musst raus!
 

SüßeMaus  

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Antwort!! Ich werd mein bestes geben, aber im Moment scheint alles ausweglos. Ich hab das gefühl nie wieder lachen zu können. Wir haben so viel zusammen durch gemacht!!
 

Sunbabe  

Sehr bekannt hier
Wie lange ward ihr denn zusammen? Habt ihr gar keinen Kontakt mehr?

Ich denke auch das Beste ist dich abzulenken. Natürlich geht das nicht pausenlos... Es wird immer Stutionen geben, in denen dir einfach nur zum Heulen zumute ist. Aber mit der Zeit werden diese Phasen seltener... auch wenn dir das jetzt nicht hilft.
 

SüßeMaus  

Verbringt hier viel Zeit
Wir waren fast 2 Jahre zusammen.

Hab uns drauf geeinigt noch regelmässig Kontakt zu haben. Aber sich das ergibt kann ich nicht sagen, sind ja grad mal eine Stunde getrennt... Er will Freundschaft, ich auch - aber das in die Tat um zu setzen ist schwer!!

Ich fühl mich so leer
 

nuda_veritas  

Verbringt hier viel Zeit
ahhhhhhhh ich geb dir ein tipp!!!! lass das bloß sein mit der freundschaft. das muss schief gehen und geht schief (meine erfahrung). man trifft sich vielleicht noch ein paar ma,l kann dadurch nicht abstand gewinnen und doch muss es ja ein ende haben, es sei denn du siehts noch ein licht am end des tunnels. (zweite chance??)
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
Nach meiner letzten Trennung bin ich erstmal weg gefahren. Hab mir die Gitarre gekauft, auf die ich schon lange ein Auge geworfen habe, und mich einfach beschäftigt. Die ersten zwei Tage habe ich einfach nur gemacht, wonach mir war, hab die Beziehung nochmal Revue passieren lassen, und auch ein wenig die Trauer genossen. Ab dem dritten Tag musste ich aber unter Leute. Meine Freunde hatten mich zum Glück gut aufgefangen und abgelenkt.
 

Diorama   (32)

Sehr bekannt hier
Hey erstmal tut es mir Leid für dich *knuddel*

Nun bei uns war es so... wir haben uns in bester Freundschaft getrennt, wir wollten es beide so.
Trotzdem war es heftig. Auch wenn wir den Kontakt halten werden, er ist jetzt nicht mehr "mein" Freund. Da war ein leerer Platz. Ich habe oft geweint, weine sogar jetzt noch (ist jetzt 3 Wochen her...)

Ist also ähnlich wie bei dir.

Aber sieh mal.. besser so, als sich im Streit zu trennen und sich nie mehr zu sehen.
 
S

smileysunflower

Gast
..ich war damals stundenlang mit meinem pferd unterwegs - wollte einfach mit keinem reden.
war vielleicht auch ganz gut so - man hat zeit ein bisschen über alles nachzudenken und man trifft niemanden mit dem man sich unterhalten müsste oder der fragen stellt.
 

SüßeMaus  

Verbringt hier viel Zeit
Für mich ist es auch gut, dass wir uns im Frieden getrennt haben. Einen Streit hätte ich nicht auch noch verkraften könne. Morgen treff ich mich mit einer Freundin zum rden, ansonsten brauch ich erstmal meine Ruhe...

Aber es kommen wieder bessere Zeiten.
hab nur Angst, ihn wieder zu sehen :geknickt:
 

XZauberinX  

Verbringt hier viel Zeit
Oh ja, das kenne ich auch...

Als mein EX und ich uns getrennt haben, habe ich auch gedacht ich kann mich ja eh nicht anlenken. Aber ich hab die Erfahrung gemacht, das es doch klappt.
Ich habe viel unternommen und mit Freunden darüber gesprochen. Das hat gut getan!
Und irgendwann ist der Schmerz nicht mehr sooo groß, glaub mir!!
Du wirst das schon schaffen!! *dich mal knuddel*
 

april85   (35)

Verbringt hier viel Zeit
du solltest dich erstmal auf keinen fall mit ihm treffen, auch wenn es dir sehr schwer fällt, das ist verständlich. aber das kann nur schiefgehen, solange du noch gefühle für ihn hast oder er für dich! ich habe selbst mit sowas nur schlechte erfahrungen gemacht oder es von anderen mitbekommen:

mein ex und ich wollten befreundet bleiben, doch jetzt streiten wir uns nur noch. vor allem ist es schwierig, weil er sich noch hoffnungen macht dass wir wieder zusammen kommen(es wäre besser gewesen, eine längere zeit gar keinen kontakt zu haben)

mein bester freund trifft sich ab und zu noch mit seiner exfreundin, weil sie auch befreundet sein wollten, doch jedesmal zieht ihn das wieder völlig runter wenn er sie sieht (vor allem am anfang). es ging ihm jedesmal zunächst wieder ziemlich gut, doch sobals er sie gesehen hat, sind einfach alle alten gefühle wieder hochgekommen

und meine schwester ist seit 2 1/2 jahren von ihrem exfreund getrennt, hat alle 3 bis 4 wochen einmal sex mit ihm und kann ihn dadurch einfach nicht vergessen.

es ist also wirklich alles andere als sinnvoll, direkt am anfang versuchen, befreundet zu bleiben. klar ist es irgendwie ein beruhigendes gefühl zu wissen, dass man den menschen nicht KOMPLETT verliert, aber es bringt wirklich nichts! vielleicht geht es, wenn ihr erstmal mindestens ein halbes jahr keinen oder kum kontakt habt, aber selbst dann ist es bestimmt schwierig wenn ihr euch wieder seht...
 

Lt. Cmdr. Data  

Verbringt hier viel Zeit
Diotima schrieb:
Aber sieh mal.. besser so, als sich im Streit zu trennen und sich nie mehr zu sehen.
Hmm, da bin ich mir nicht so sicher.
Wenn man sich im guten trennt und das hinkriegt: Perfekt.
Meist ist es jedoch so dass einer oder beide daran ganz arg zu knabbern haben, und sich das Verarbeiten der gescheiterten Beziehung laange hinzieht.
Insofern ist eine Trennung im Streit eigentlich einfacher.
Das mag zwar am Anfaang schmerzvoller sein, aber es erleichtert es einem signifikant den Ex-Partner zu vergessen.
 

ATZBUb  

Verbringt hier viel Zeit
naja ich bin mit meine Exfrau auch noch ziemlich gut befreundet, also möglich ist alles, nur nicht bei jedem.

Wir hatten uns aber auch schon zusehr auseinander gelebt, ist zusehr zu Gewohnheit geworden. Wir haben darüber viel geredet und sind halt zum schuß der Scheidung gekommen. seitdem verstehen wir uns sehr gut.
 

beagle   (38)

Verbringt hier viel Zeit
hab mich auch gerade getrennt (bzw lassen),

ich bin zu ihr gekommen, sie hats nach 5min gesagt, haben dann noch ne halbe stunde geredet, dann sind zufällig freundinnnen von ihr vorbei gekommen, die sie an der tür abgefertig und nach hause geschickt hat.

haben dann noch über alles mögliche (alte beziehungen von ihr) geredet, auch

ich hatte einfach zu wenig zeit für sie, sie meinte, hat halt nicht sollen sein, du und deine persönlichen sachen sind dir wichtiger als ich

ich würde immer alles andere vorschieben (hobbys, kumpels usw...) nur wenns gar nicht anderes geht, wär ich zu ihr gekommen



wir wollen aber auch noch freunde bleiben.

als ich gegangen bin, hat sie mich zur tür gebracht, haben uns dort sonst immer ein abschiedskuss gegeben.
ihr blick sah so aus als würde sie drauf warten, dass ich ihr noch einen gebe, die pause war wohl etwas länger, dann hat sie mich nur noch umarmt.

geh in ca 4wochen noch mal mit ihr los einen trinken, mal sehen...
 

Scheich Assis  

Verbringt hier viel Zeit
SüßeMaus schrieb:
Wie ging es euch nach Trennung?? Was habt ihr dagegen getan, zu wissen, dass euch ein wichtiger Teil eures Lebens auf einmal fehlt? Nicht mehr zu wissen was der Partner gerade macht, wie er fühlt, was er denkt?


Ich war mit meiner ersten Freundin auch fast 2 Jahre zusammen. Was ich dagegen getan habe? Ich weiß es nicht mehr, es war so schlimm dass mir heute teilweise die Erinnerung daran fehlt. Nur das Gefühl kenn ich noch. Ich hab halbtot vor mich hingelebt, versucht an was anderes zu denken und mich abzulenken (die Betonung liegt auf "versucht"). Dadurch wurde jeder Tag bedeutungslos und die Erinnerung an die Zeit ist verblasst.



greetz, der Scheich
 
G

glashaus

Gast
Also ich habe tagelang gekotzt, geheult und mich beschissen gefühlt. Danach hab ich mich betrunken und stundenlang auf ihn geschimpft. Dann hab ich mich mit anderen Typen "vergnügt" um ihn zu vergessen. Dann hab ich mich noch schlechter gefühlt...
Naja, irgendwann wurde das Gefühl von alleine schwächer. Ich bin jetzt der Meinung dass nur "aussitzen" etwas hilft.
 

SüßeMaus  

Verbringt hier viel Zeit
Hey !!

Danke für eure vielen Antworten !! :zwinker:
Bin jetzt auch der Meinung, dass ich den Kontakt mit ihm lieber vorerst meide. Sonst komm ich nie drüber weg und kann ihn nie vergessen !!
Mit andern Männern ablenken hilft schon ganz gut, nur wenn ich dann wieder allein daheim bin, muss ich wieder an meinen (Ex-)Schatz denken :frown: :cry:
 

Dilara-Zoé  

Verbringt hier viel Zeit
Wie ging es euch nach Trennung??
Absolut dreckig, wollte es gar nicht wahrhaben.

Was habt ihr dagegen getan, zu wissen, dass euch ein wichtiger Teil eures Lebens auf einmal fehlt?
Nix. Ich habe nur gewusst: Die Zeit heilt alle Wunden, auch diese. Es wird von Tag zu Tag weniger schlimm sein. Es kann nur besser werden. Irgendwann werden wir wieder zusammenkommen. :rolleyes2

Nicht mehr zu wissen was der Partner gerade macht, wie er fühlt, was er denkt?
Es war schwer, aber unvermeidlich. Es war einfach besser so.

Auch mit dem Gedanken um zu gehen, dass er eine andere Freundin hat?
Ich dachte mir nur: Er wird sie nie so lieben, wie er mich geliebt hat und in naher Zukunft wird es auseinander gehen. Und siehe da, es hat gerade mal 10 Monate gehalten.

Wie war das für euch??
Trennungen sind grausam. Es war, als würde meine Mama mich verlassen. Mein Ex war Teil meines Lebens und ich konnte mir nicht vorstellen, ohne ihn zu sein. Aber gleichzeitig war mir glasklar, dass es so besser war und dass die zeit schon alle Wunden heilen wird. Ich wusste, dass ich bloß warten brauchte und dass irgendwann dieser unendliche Schmerz vergehen würde. Und jetzt, nach 1,5 Jahren, ist er so ziemlich komplett weg.
 

Erzteufelchen  

Meistens hier zu finden
ich hab geheult wie ein schloßhund und viel mit meiner besten freundin unternommen.
gleichzeitig wollte ich mich auch mit anderen trösten, habs aber dann doch gelassen.
am besten hat bei mir geholfen, dass wir keinen kontakt mehr zueinander hatten und die ablenkung mit freunden.
und natürlich die zeit :eek4: .
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren