Nach der Hochzeit???

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
@Vorposter. Wenn du mit Leben runiert mich zitiertest will ich noch kurz was erläutern.

Es geht hier nicht um innergemeinschaftliches sondern ganz allein um sie.
Innergemeinschaftlich wird das natürlich nicht gern gesehen, aber verstoßen wird sie deshalb keiner.

Das Problem ist ganz allein sie selbst. Wenn sie nämlich in die Kiste springt hat sie sich mehr oder weniger FÜR ihren Freund entschieden, und das heißt dass sie den ZJ selbst den Rücken kehren würde. Damit verbunden ist schonmal ein schlechtes Gewissen und ein innerer Zwiespalt der bei ihr entsteht.
Und zwar dass sie ihre Freunde innerhalb der Religion sitzen lässt und alles auf eine Karte, DICH wirft. Wenn du sie dann sitzen lässt hat sie gar nix mehr. Und dann ist sie erstmal n paar Monate fertig mit der Welt.

Es geht hier innergesellschaftlich um sie. Die Sekte/Religion hat Regeln, und wenn sie die nicht befolgt(kann auch freiwillig sein) dann wird sie "verstoßen". Wenn es ganz alleine um sie gehen würde, könnte sie Sex haben und keine Freunde würden sich abwenden und es käme nicht der Druck "du hast dich doch von den Zeugen abgewandt". Denn wenn es um sie gehen würde, dann würden nicht die ganzen Zeugen reinschnuppen ob ihre Vagina noch Jungfrau ist. Zu sagen es geht hier ganz alleine um sie selbst stimmt nicht, denn sie ist verflochten mit der Gemeinschaft und hat entweder nach den Spielregeln zu tanzen oder nicht und ist dann aber nimmer angesehen.

Eine Entscheidung ist im Übrigen immer etwas für eine Sache/Richtung und gleichzeitig gegen etwas.
Für sex=gegen die Anerkennung in der Gemeinschaft der Zeugen.
Für die Zeugen=wohl längerfristig gegen den Freund.
Damian hat das eh ganz treffend beschrieben.

edit:Wer sagt außerdem, dass er sie sitzen lässt? Vielleicht lässt sie ihn sitzen. Außerdem ist das eine Erfahrung, die viele Menschen machen. Sie ist ja aber wohl nicht weniger wert als Mensch, weil sie sich der Liebe hingegeben hat.
Es kann genauso gut sein, dass der Ehe (wenn sie Jungfrau bleibt und einen Zeugen heiratet) mal die Luft ausgeht? Was dann? Dann ist sie mehr wert, nur weil sie pro forma zusammen bleiben? Oder der Ehemann steigt plötzlich aus der Gemeinschaft aus und verlässt sie, ist sie dann auch weniger wert? Und nur wg der Jungfernhaut fertig mit der Welt?
Ich will damit nur sagen, dass der emotionale Schmerz sowieso immer bei einer Trennung da ist, aber das hat mMn nichts mit der Jungfräulichkeit zu tun (er nützt sie ja nicht aus).

Das ist jedoch wohl eine hochemotionale Einstellung, bei der man mit rein kognitiv bezogenen Argumenten nicht soviel ausrichten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
In unserem Hause wohnt ein Ehepaar mit 2 Töchtern
Mutter und die 2 Töchter sind ZJ..der Ehemann nicht!

Beide Töchter(19 +21) haben geheiratet,weil sie jetzt gerne ihre natürlichen Triebe leben wollten!
So "zwingen" die ZJ die Mädels in eine frühe Ehe,...dem Vater war dies gar nicht so recht!
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne einige noch aus meiner Schulzeit, die alle aus streng christlichen Familien kommen. Für jeden kam Sex vor der Ehe nie in Frage und einige von ihnen sind mittlerweile verheiratet und die erste schon schwanger. Bei einer ihrer älteren Schwester kam es vor, dass sie nach 5 Jahren Ehe und 3 Kindern die Scheidung eingereicht hat, weil man wohl gemerkt hat, dass es doch nicht so passt wie anfangs angenommen. Wenn ich mit dem GV bis nach der Ehe warte, dann kaufe ich die Katze im Sack und aus dem Grund kann ich vorher nicht sagen, ob das wirklich etwas dauerhaftes ist, wo beide wirklich kompatibel sind. Aus diesem Grund finde ich dieses Gebot absolut schwachsinnig und es steuert eher in die falsche Richtung hin als in die, die es anscheinend soll.
Ich kann auch jeden verstehen, der nicht so religiös ist und damit aber leben muss. Nö, muss man nicht, aber wenn sie es unbedingt einhalten muss und es keinerlei Anzeichen gibt, dass sie bald davon abspringt, dann würde ich sie lieber auf den Mond schiessen und mir jemanden suchen, der flexibler ist. Es ist nämlich wirklich was anderes, ob sich jemand einfach noch nicht reif genug dafür fühlt oder nur aus reinen religiösen Gründen darauf verzichtet.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nur mal eine kleine Sache zu den ganzen ZJ-"Horrorgeschichten":
Sicherlich sind die ZJ eine recht dubiose Glaubensgemeinschaft mit teilweise ziemlich seltsamen und weltfremden Vorstellungen, Regeln, Rollenbildern, usw.
Aber auch unter den Zeugen Jehovas gibt es Leute, die die ganzen Dinge ernster nehmen und Leute, die die Sache nicht ganz so ernst nehmen. Von daher sollte man vielleicht erst mal schauen, wie streng gläubig die Familie der Angebeteten des TS wirklich ist, bevor man hier von "Die Familie wird niemals mehr ein Wort mit ihr wechseln, wenn sie aus dieser Glaubensgemeinschaft austritt" und ähnlichen Dingen spricht.
(Ich kenne z.B. eine ZJ-Familie, in der die Mutter berufstätig ist und die Familie ernährt, während der Vater lange nur Hausmann war, obwohl das das krasse Gegenteil des bei den ZJ propagierten, klassischen Familienbildes ist. - So ernst nimmt da also auch nicht Jeder alle Regeln der Glaubensgemeinschaft.)

Trotzdem hätte ich persönlich keinerlei Lust auf eine streng gläubige Partnerin (egal, welcher Glaubensgemeinschaft) und würde sicherlich nicht "die Katze im Sack kaufen", weil sie jungfräulich in die Ehe gehen will.
 

Benutzer116810 

Öfters im Forum
In unserem Hause wohnt ein Ehepaar mit 2 Töchtern
Mutter und die 2 Töchter sind ZJ..der Ehemann nicht!

Beide Töchter(19 +21) haben geheiratet,weil sie jetzt gerne ihre natürlichen Triebe leben wollten!
So "zwingen" die ZJ die Mädels in eine frühe Ehe,...dem Vater war dies gar nicht so recht!
Da hast du leider recht , das ist unter ZJleider viel zu oft der Fall. Es wird früh geheiratet , unter anderem deswegen.

.....Gegenteil des bei den ZJ propagierten, klassischen Familienbildes ist....
Aha.... du kennst dich wohl sehr gut aus wenn du meinst dass ZJ so etwas propagieren.....(/ironie off - das stimmt nicht)


Trotzdem mal B2t,

der TS hat immernoch "nur" 2 optionen.
1. Sex vor der Ehe und entfernen der Freundin aus der ZJ gemeinschaft
2.Sex in der Ehe und Freundin bleibt ZJ.

Also Threadsteller , fang an mir deiner Freundin ernsthaft darüber zu reden.
Falls du das nicht willst....versuch sie zu verführen. Entweder es klappt oder nicht.

Das sind deine Optionen. Punkt
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Aha.... du kennst dich wohl sehr gut aus wenn du meinst dass ZJ so etwas propagieren.....(/ironie off - das stimmt nicht)
Zumindest bei der Hochzeit eines Kindes aus dieser Familie sprach der Prediger (oder wie man den "Pfarrer" bei den ZJ auch immer nennt) andauernd explizit und implizit von diesem traditionellen Familienbild, von einer Führungsrolle des Mannes in der Ehe und ähnlichen, angestaubten Dingen. - Und zwar deutlich mehr und extremer als ich es jemals in einer katholischen oder evangelischen Kirche (z.B. bei einer Hochzeit) jemals gehört habe. - Und das, obwohl der Rest seines Gelabers längst nicht so weltfremd und altertümlich war, wie ich es befürchtet und teilweise auch schon in katholischen (und bedingt auch in evangelischen) Gottesdiensten erlebt habe...
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Da hast du leider recht ,
das ist unter ZJleider viel zu oft der Fall. Es wird früh geheiratet , unter anderem deswegen.
Und dies stimmt dich nicht nachdenklich?
Eine Glaubensgemeinschaft, die erst Ausgang des 19. Jahrhundert in Amerika entstanden ist...
>ausgerechnet Amerika,(das Land der über 60.000 Sekten)das für seine ausgeprägte Prüderie weltweit bekannt ist<
Die ZJ leben isoliert,ersehnen sich das Paradies nach dem Weltuntergang,(wie oft sollte bisher die Welt untergehen.?)und sind ständig in einer panischen Angst gefangen im "Harmagdon" umzukommen!
Die 144.000, die so für das Paradies auserwählt sind,passen bei einem Weltuntergang alle zusamen auf ein Schiff,
so doch das größte Kreuzfahrtschiff gerade mal Platz für 6.400 Personen bietet!..Muss ein gewaliger Steamer sein,der Platz für fast 150.000 Menschen hat!
Zurück zu den 2 jungen Damen aus unserem Hause,die in ihrer Kinder-+ Schulzeit niemals Freunde hatten,
sie waren selbst hier im Dorf absolut isoliert,das soziale Umfeld ist ihnen so (ob ihres Glauben) komplett verwehrt worden!

Selbst als sie mit 18 den Führerschein hatten,nur unter ZJ-Aufsicht in die Disko durften,hatten sie keinen eigenen Haustürschlüssel,musten ergo,so sie Nachts aus der Disko kamen,erst ihre Eltern "herausklingeln" damit die bereits schlafenden Eltern ihnen Einlaß gewähren konnten! Kontrolle pur,...dies bei volljährigen "Kindern"(!!!)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren