Nach der Hochzeit???

Benutzer6428 

Doctor How
Trotzdem bleibt eben das Problem. Die ersten Fragen die ich mal den TS fragen möchte ist: Habt ihr darüber schonmal gerdet? Wie ist dieses Gespräch verlaufen? Was sind ihre genauen Beweggründe? Ist ihre Familie so drauf, oder kommt das auch von ihr selbst? Welchen Sinn sieht sie in der Sache an sich? Hast du ihr mal mitgeteilt, dass du nicht warten möchtest?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Natürlich ist das ein Zwang, ich sehe da keinen Kompromiss, du? Aktueller Stand ist: Wenn die Beziehung bestehen bleiben soll, dann muss sich er ihren sexuellen Vorstellungen unterordnen.

Nein, der aktuelle Stand ist: Sie hat geäußert, dass sie keinen Sex vor der Ehe möchte; der TS sieht das anders, hat ihr das aber bislang weder mitgeteilt noch hat ein ausführliches Gespräch zwischen den beiden stattgefunden. Und das ist das allererste, was er jetzt tun sollte - mit ihr reden, sich ihren Standpunkt genauer erklären lassen, seinen eigenen Standpunkt erläutern, und ja, womöglich kommen sie auf diesem Weg tatsächlich zu einer Lösung, mit der beide leben können. Und wenn das nicht klappt, muss der TS eben entscheiden, ob er die Beziehung weiterführen möchte oder nicht - wie es halt bei allen Beziehungsproblemen ist, wo einer überlegen muss, ob er mit einer Tatsache leben kann oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, der aktuelle Stand ist: Sie hat geäußert, dass sie keinen Sex vor der Ehe möchte; der TS sieht das anders, hat ihr das aber bislang weder mitgeteilt noch hat ein ausführliches Gespräch zwischen den beiden stattgefunden. Und das ist das allererste, was er jetzt tun sollte - mit ihr reden, sich ihren Standpunkt genauer erklären lassen, seinen eigenen Standpunkt erläutern, und ja, womöglich kommen sie auf diesem Weg tatsächlich zu einer Lösung, mit der beide leben können. Und wenn das nicht klappt, muss der TS eben entscheiden, ob er die Beziehung weiterführen möchte oder nicht - wie es halt bei allen Beziehungsproblemen ist, wo einer überlegen muss, ob er mit einer Tatsache leben kann oder nicht.
Ja, sie hat das geäußert und das ist irgendwie eine ziemlich absolute Sache. Ob sie es jetzt auch so gemeint hat oder nicht, das wird man hier schlecht rauslesen können, also muss man die Informationen nehmen, die man bisher hat. Natürlich ist ein Gespräch das erste, das ändert aber nichts an der Aussage.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Es gibt am Ende nicht viele Möglichkeiten die aber alle mit einem Gespräch beginnen. Er gibt nach oder sie gibt nach. Einer wird seine Wünsche zurückstecken müssen und einen Kompromiss eingehen. Viele TLW machen halt Analsex oder Oralsex anstatt. Da muss man halt schaun ob man damit leben kann.
Ansonsten man kann ja auch sehr früh heiraten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde jedenfalls dem TS nicht dazu raten, wegen Sexlosigkeit früh zu heiraten. Zumal SIE vermutlich auch nicht an das Konzept der Scheidung glaubt. Ich seh bei der ganzen Angelegenheit ehrlich gesagt wenig Spielraum. Zumal fraglich ist, wie lange das gut gehen soll, wenn er Atheist ist und sie gläubig, und zwar aus ganz anderen Sachen als der Frage ob Sex vor der Ehe oder nicht.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Benutzer

Gast
@TS

Ihr seid ja noch beide recht jung und dir ist vielleicht auch bewusst, dass eure Beziehung eventuell nicht ewig halten wird. Ich würde dir raten, dass du ihr reinen Wein einschenkst und ihr sagst, dass es für dich ein gewisses Problem darstellt, wenn sie nicht mit dir schlafen will und ansonsten einfach die gemeinsame Zeit genießen und auskosten.Dann könnt ihr in ein paar Monaten schauen, ob ihr überhaupt diese Beziehung weiterführen wollt, oder ob sich eure Vorstellungen bezüglich vorehelichen Sex vielleicht geändert haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, sie hat das geäußert und das ist irgendwie eine ziemlich absolute Sache. Ob sie es jetzt auch so gemeint hat oder nicht, das wird man hier schlecht rauslesen können, also muss man die Informationen nehmen, die man bisher hat.

Naja, wo du jetzt wirklich rausliest, dass das "kein Sex vor der Ehe" eine "absolute Sache" ist, erschließt sich mir nicht ganz.

Ich würde zumindest zwei Dinge zu bedenken geben: Sie ist 16 Jahre alt und da ist man ja häufig an einem Tag auf diesem Trip und evtl. morgen oder übermorgen schon auf einem ganz anderen. Pubertäre Sinnsuche eben....das kennt man doch zur Genüge.

Die beiden sind jetzt ganze VIER TAGE zusammen und wir wissen eigentlich kaum was über sie und ihren Glauben. Selbst wenn sie das mit der Religion wirklich dauerhaft ernst meint (kommt sie eigentlich schon aus einem gläubigen Elternhaus oder ist das ihre eigene Entscheidung? Welcher Konfession gehört sie an?), heißt das doch noch lange nicht, dass dieses "kein Sex vor der Ehe" für immer zementiert sein muss. Die meisten gläubigen Christen sehen das doch anders. Die Gleichsetzung Gläubig=Kein Sex vor der Ehe etc. kann man doch so einfach nicht ziehen.

Wer weiß, vielleicht ist es ja auch alles ganz anders - natürlich völlig hypothetisch: Vielleicht ist das ja ihre allererste Beziehung zu einem Jungen und ihre Bemerkung ist erstmal nichts weiter als ein etwas unbeholfener Wink mit dem Zaunpfahl, dass sie jetzt nocht nicht für Sex bereit ist. Who knows...?

Also Tipp an den TS: Erstmal viel darüber reden, ihre Ansichten anhören und ernst nehmen, sie evtl. in Frage stellen ohne ihren Glauben zu verunglimpfen und zunächst abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer120981  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Wo du rausliest, dass hier irgendjemandem was aufgezwungen werden soll, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Alles, was ich hier sehe, ist: Meine Freundin möchte mit dem Sex warten, ich nicht, was soll ich tun? Wenn du einen anderen Thread gelesen hast, wo es darum geht, dass eine fiese Katholikin ihren armen Freund mit Mafiamethoden in lebenslange Abstinenz zwingt, sag mir Bescheid.

Und generell scheint mancher hier aus den Augen zu verlieren, worum es in diesem Thread geht - nämlich nicht um persönliche Ansichten zum Thema Religion oder wie wir alle hier es finden, dass die Freundin Christin ist. Es geht darum, dem TS aus seiner Konfliktsituation zu helfen, und auf die Freundin und ihren Glauben einzudreschen, hilft ihm sicher nicht.

ämmm jaa "In Love And War" hat es Krönend gesagt ich wollte nicht mehr über das Christentum lernen sonder wie ich damit Leben soll oder kann... abr denoch danke für die, die mein Problem verstanden haben und gute Vorschläge gebracht haben. Ich muss jetzt selber sehen wie ich das hin kriege und eine Offene Beziehung will ich ja eher nicht machen... und ich denke ihr wurde dr Glaube ein geredet weil sie nach meiner Meinung sehr Intelliegnt ist... abr denoch ist sie selber von dem Glauben überzeugt daher lässt sich nix machen. :frown:

@ girl_next_door: iaa es hat mich Verletzt weil für mich dr Sex nicht einfach Sex ist sondern ein Zeichen dr Liebe denn nur wenn beide Wollen ist er am Schönsten. Was in meinem Fall ja heissen würde Sie liebt mich nur Oberflächlich als nicht von ganzem Herzen so wie ich es tue abr naja..
 
S

Benutzer

Gast
Könntet ihr bitte das ganze OT lassen?
Die Beiträge zum OT nehmen inzwischen schon mehr Platz in diesem Thread ein als die Tipps an den TS.
Macht einen neuen Thread zum Thema Religion auf oder diskutiert in einem der unzähligen Threads, welche bereits dieses Thema inne hatten.

TS, du bist jung und mehr als frisch mit deiner Freundin zusammen. Also wäre mein Vorschlag erstmal zu warten, wie sich das zwischen dir und deiner Freundin überhaupt entwickelt. Wenn es ihr wirklich ernst ist und sie tatsächlich keinen Sex vor der Ehe möchte, musst du das entweder akzeptieren, dich trennen oder mit ihr noch einmal in Ruhe darüber reden.
Steht sie aber tatsächlich hinter ihrer Aussage, wird es keinen Weg geben, sie zu überzeugen.

Ich kann verstehen, dass dich das stört und dass es dich auch belastet. Aber so laufen Beziehungen nun mal. Die Menschen haben unterschiedliche Ansichten zu unterschiedlichen Themen. Es liegt dann an einem selbst, wie man mit den Ansichten des anderen umgeht. Oftmals hilft ein Gespräch und man findet einen gemeinsamen Mittelweg, mit dem sich beide anfreunden können.

Bei manchen Fragen, wie zB Sex vor der Ehe, Kinder, Hochzeit, gibt es nur ein "Ja" oder ein "Nein". Entweder man hat Sex vor der Ehe, oder man hat ihn nicht. Entweder man bekommt Kinder, oder eben nicht.

Kommst du wirklich nicht mit ihrer Ansicht klar, musst du dich wohl oder übel von ihr trennen müssen. So blöd das auch ist, aber du wirst das in deinem Leben noch öfters haben, dass manchmal die Dinge einfach nicht zusammen passen, so schön man das auch finden würde.

Zuvor wäre aber mein Vorschlag, dass du mit deiner Freundin noch mal in Ruhe über das Thema sprichst.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Sprich mit ihr über das Thema und versuch einfach, mit einer offenen Haltung an dieses Gespräch ranzugehen. Erklär ihr deine Sicht der Dinge, aber ohne versteckte Vorwürfe ("wenn du keinen Sex mit mir willst, liebst du mich nicht wirklich") oder abwertende Bemerkungen in Bezug auf ihren Glauben ("du bist doch intelligent, warum glaubst du so ein Zeug?"). Wenn sie sich von dir ernst genommen fühlt, werdet ihr sicher besser und konstruktiver miteinander reden können, als wenn sie sich angegriffen oder unter Druck gesetzt fühlt.
 

Benutzer120981  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Ich danke den Letzten beiden: SchwarzeFee und In Love And War
Ich glaube Ich warte es noch ab. Wenn wir soweit sind werde ich mit ihr darüber Sprechen. Sonst kann Ich einfach die Schöne Zeit mit ihr geniessen. :smile:

Ich glaube wir brauchen um das Thema nicht mehr zu Diskutieren :smile:
 

Benutzer118246 

Benutzer gesperrt
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Benutzer

Gast
[in anderen Thread verschoben - Mark11]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
Sorry, ich habe den Thread zu spät entdeckt, sonst hätte ich früher eingegriffen. Dies hier ist nicht das "Politik, Wirtschaft & Soziales"-Unterforum, sondern "Das erste Mal" (nur, um es nochmal zu verdeutlichen).
Hier steht ein 16jähriger, der ein ganz konkretes Problem hat und sich keinen Exkurs über die Religionen an sich und im Speziellen anhören wollte.
Also, bitte beschränkt Euch an dieser Stelle alleine darauf und unterdrückt einfach mal, dass es noch viele OT-Punkte hier zu diskutieren gäbe.
Danke!
---
Da ich die Off-Topic-Diskussion aber eigentlich richtig interessant finde, habe ich Alles hierhin in einen neuen Thread verschoben und hier werde ich gleich alles OT löschen. Eure Beiträge lasse ich wegen der "Danke" stehen.
Sagt Bescheid, wenn ich irgendwas übersehen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120354 

Öfters im Forum
Ihr seid jetzt erst seit wenigen TAGEN zusammen. Lass Deiner Freundin Zeit - sie wäre nicht die Erste, die es sich nach einer gewissen Zeit anders überlegt, WENN sie feststellt, dass Du eben doch der Richtige für sie bist. Vielleicht ist das Ganze auch eine gewisse Schutzfunktion von ihr, um Dich in der frühen Phase Eurer Beziehung ein wenig auf Abstand zu halten.

Wenn sie Dir dann wirklich wichtig genug ist, wirst Du allerdings trotzdem Geduld haben müssen. 1 - 2 Jahre sind da keine Seltenheit - habe ich selber erlebt und ich lebe auch noch! :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren