nach dem Orgasmus werde ich traurig :´-(

A

Benutzer

Gast
Ich hab eine Frage, die mir persönlich sehr wichtig ist, aber jedes mal nachdem ich gekommen bin, werde ich aufeinmal traurig und ich habe irgendwie das Gefühl, als hätte ich was schlimmes gemacht! Naja ist das irgendwie normal? Ich glaube eher nicht, ich mein wem geht es nach nem Orgasmus schon beschissen?
 

Benutzer42455  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Orgasmus wo nach ? Nach dem GV oder nach dem SB ?

Also ich hatte am Anfang als ich mich selbstbefriedigt habe,
immer so ein ähnliches Gefühl...
Das man sich etwas schämt, warum man das jetzt gemacht hat...
Es einem voll peinlich ist...
Und da denke ich das des auch normal ist!
Es ist eben was neues !

Aber das hat sich alles gelegt, seid dem ich mich besser auskenne,
und einfach weis wie normal das ganze ist :gluecklic

Nach dem GV könnte ich mir dieses Gefühl aber ganz und gar nicht vorstellen zu haben...
 

Benutzer44271  (39)

Verbringt hier viel Zeit
was geht denn danach in dir vor? hast du ein schlechtes gewissen? ist unnoetig, tut keinem weh.

versuch mal ne heitere musik aufzulegen, die wieder froehlich stimmt, schau dir nen film an oder unterhalte dich anderwertig!
 

Benutzer40702 

Verbringt hier viel Zeit
immer dran denken: du machst nichts schlimmes, das ist völlig normal und du kannst das geilste gefühl der welt dabei haben und brauchst dir keinerlei vorwürfe zu machen... kriegt doch im nomalfall auch keiner mit - es sei denn du stöhnst dabei laut wie beim GV... kenn ich auch welche :zwinker:
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
Guten Morgen :smile:

Ich würde dieses Traurigkeits-Gefühl nicht unbedingt als Traurig im herkömmlichen Sinne auffassen. Viel eher würde ich diesen Eindruck einer sexuellen und psychischen Entspannung zurechnen. Ich selbst bekomme nach dem Orgasmus oft einen wahnsinnigen Heißhunger, obwohl dieser auf keinen Fall rational begründet ist. Andere wieder müssen laut lachen und es gibt druchaus auch Menschen, die danach weinen.

Ich würde mir da keine all zu großen Sorgen machen, viel eher deutet das für mich auf erfüllten Sex hin :smile:

#Hannes#
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
weiss ganz genau was du meinst!
habe ich als ich die letzten 3 male mit meinem freund geschlafen habe auch erlebt! :geknickt:
ist garnicht lustig!
als ich gemerkt habe das ich nicht kommen kann (und ich wollte irgendwie unbedingt), hab ich da selbst hand ahngelegt und viel nachgeholfen, dann hatt mein freund schon fertig gemacht, aber danach fühlte ich mich echt scheisse! :frown: hatte so ein schlechtes gewissen, weil ich unbedingt wollte , es aber irgendwie nicht gegangen war als es mein freund machte... :frown: :cry:
weiss auch nicht, aber das mach ich jetzt lieber nicht mehr...
sollte ich darauf besser verzichten?
weil mein freund war dann schon einbisschen beleidigt als es bei mir dann ging und bei ihm nicht. :geknickt:
was würdet ihr tun? :frown:
einfach warten bis es mal geht?
das ganze locker sehen? ist einfacher gesagt als getan....
 

Benutzer34354 

Verbringt hier viel Zeit
das kenn ich. ging mir früher auch so. hat sich inzwischen aber gelegt. ich glaube das war einfach, weil ich damals keine freundin hatte und dann war nach dem orgasmus irgendwie eine leere da...
 
P

Benutzer

Gast
ich hatte das nur einmal, nach meinem 3. Mal, ich weiß aber nicht warum das so war, aber wenn das öfter bei dir ist ist das vlt echt schlechtes gewissen...
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Sheilyn schrieb:
weil mein freund war dann schon einbisschen beleidigt als es bei mir dann ging und bei ihm nicht. :geknickt:
was würdet ihr tun? :frown:
einfach warten bis es mal geht?
das ganze locker sehen? ist einfacher gesagt als getan....

der soll sich ncih so anstellen. wenn dir der sex auch ohne kommen spaß macht, is doch gut
 

Benutzer49611 

Verbringt hier viel Zeit
Sheilyn schrieb:
weiss ganz genau was du meinst!
habe ich als ich die letzten 3 male mit meinem freund geschlafen habe auch erlebt! :geknickt:
ist garnicht lustig!
als ich gemerkt habe das ich nicht kommen kann (und ich wollte irgendwie unbedingt), hab ich da selbst hand ahngelegt und viel nachgeholfen, dann hatt mein freund schon fertig gemacht, aber danach fühlte ich mich echt scheisse! :frown: hatte so ein schlechtes gewissen, weil ich unbedingt wollte , es aber irgendwie nicht gegangen war als es mein freund machte... :frown: :cry:
weiss auch nicht, aber das mach ich jetzt lieber nicht mehr...
sollte ich darauf besser verzichten?
weil mein freund war dann schon einbisschen beleidigt als es bei mir dann ging und bei ihm nicht. :geknickt:
was würdet ihr tun? :frown:
einfach warten bis es mal geht?
das ganze locker sehen? ist einfacher gesagt als getan....


Boar, das is ja echt der Hammer. Nur weil du keinen vaginalen Orgasmus bekommst und mit der Hand nachhilfst, ist das noch lange kein Grund, dass er die beleidigte Leberwurst spielt.
Und nein, du solltest nicht wegen ihm zurückstecken! Erklär ihm einfach, dass es nichts schlimmes ist wenn du mit deiner Hand nachhilfst. Schließlich bestimmt er in der Missionarsstellung auch wie schnell und wie tief er eindringt - eben weil es ihm genau so gefällt wie er es macht. Und jetzt stell dir vor du sagst ihm, "Du Schatz, beweg dich mal bitte langsamer weil mir das so mehr gefällt".
Wieder einer von den Kandidaten ... "Nen Vibrator ins Liebesspiel mit einbeziehen?! ... reicht dir mein Penis etwa nicht?" Dass sich manche Kerle immer gleich in ihrem Ego gekränkt fühlen wenn Frau mal selbst Hand anlegt oder nen Vibi mit ins Spiel einbeziehen will.

So, für dieses Posting hab ich mich extra angemeldet. Irgendwie ging es nicht anders, aber zum Thema "Ego des Mannes" musste ich meinen Senf loswerden.


Ach ja, zur Threaderöffnerin: wurdest du eventuell etwas konservativ erzogen? Vielleicht mag es daran liegen, wie schon einige vor mir gesagt haben, dass man dir beigebracht hat, dass Sex bzw SB was Dreckiges (*lol* welch Wortspiel) ist und du deswegens so denkst?
Darf ich fragen wie alt du bist?

Jedenfalls ist es nichts schlimmes was du da tust und das solltest du dir vor Augen halten.
 

Benutzer49216 

Verbringt hier viel Zeit
hallo Anja5555,

ich werde oft beim orgasmus selbst sehr traurig, aber inzwischen habe ich bemerkt, dass das eher eine entlastung meines körpers ist und sich damit als befreiend auswirkt (andre weinen, wenn sie traurige filme sehen usw.). mein erster freund war damals völlig durcheinander deswegen. inzwischen weiss ich um die entlastende wirkung von sex für mich und kündige das einfach an, wenn ich mit einem neuen partner sex habe. und ich geniesse das auch, beim orgamsus zu weinen.
ich weiss nicht, ob sich das gefühl bei dir auch in diese richtung bewegt; mit moral oder einem schlechten gewissen hat das bei mir nix zu tun.

alles gute!
 

Benutzer35934  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm nee ich kenn das Gefühl nicht, ich fühl mich danach immer total gut...und könnte die ganze Welt umarmen...

Warum hast du den diese Gedanken? Sb ist echt nichts schlimmes und vorallem nichts, wofür du dich schämen müsstest!
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
danke vielmals dass du dich extra ahngemeldet hasst cunny24!!! :zwinker:

hmm, ja es geht halt bei im nicht wenn er mit der hand macht...
weiss auchnicht warum, isst schon sehr schön und so, aber kommen kann ich einfach fast nicht.
und wenn ich mache dann klapts halt.
aber ja das wird schon... :schuechte
 

Benutzer48354  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ja kenne ich sehr gut....bei mir jedenfalls hat es mehr damit zutun, dass ich mich danach so lehr fühle und mir wünsche, dass da noch jemand is :geknickt: !!!!
Da finde ich Sex besser auch wenn ich nich kommen kann, is irgentwie anders!!!!!!!!!!
 
N

Benutzer

Gast
kommt mir bekannt vor, habe ich manchmal nach'm verkehr und auch nach der selbstbefriedigung. ursachen oder woher das rührt könnt' ich dir allerdings nicht nennen....
 

Benutzer34383  (34)

Verbringt hier viel Zeit
hmm komisch, dass bisher typen sowas noch nicht hatten. also bei mir ist es so, dass ich nachdem ich gekommen bin immer total nachdenklich werde. liegt daran, dass man in den momenten danach die klarsten gedanken hat und irgendwie überhaupt nicht abschweift. wussten auch schon viele dichter usw. um die erleichterung nach dem kommen, so zum beispiel macchiavelli. wenn ich dann an bestimmte sachen denke, werd ich auch total traurig, weil man dann irgendwie ungetrübt sicht in probleme hat.
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, der Satz "Ich fühle mich, als hätte ich was Schlimmes gemacht" ist das Stichwort... ich glaube, du hast ein schlechtes Gewissen deswegen. Haben dir deine Eltern vielleicht früher mal eingebleut, dass man "so was" nicht macht (als kleines Kind beispielsweise)? So was kann sich verfestigt haben. Als ich mit 11 mit SB angefangen habe, hatte ich auch ein schlechtes Gewissen danach, aber das hat sich mit der Zeit gelegt, weil ich gemerkt habe, dass es was ganz Natürliches ist!

Sheilyn schrieb:
als ich gemerkt habe das ich nicht kommen kann (und ich wollte irgendwie unbedingt), hab ich da selbst hand ahngelegt und viel nachgeholfen, dann hatt mein freund schon fertig gemacht, aber danach fühlte ich mich echt scheisse! :frown: hatte so ein schlechtes gewissen, weil ich unbedingt wollte , es aber irgendwie nicht gegangen war als es mein freund machte... :frown: :cry:
weiss auch nicht, aber das mach ich jetzt lieber nicht mehr...
sollte ich darauf besser verzichten?

Nein, wieso solltest du darauf verzichten?!
Es ist doch absolut kein Problem, wenn du selbst ein bisschen nachhilfst...? Und wieso macht das deinen Freund fertig...? Heißt ja nicht, dass er's dir nicht richtig besorgt (wenn ich das mal so ausdrücken darf), aber es klappt eben nicht immer und das muss es doch auch nicht... Es ist doch dein eigener Körper, und du fühlst dich schlecht, weil du dir selbst dabei hilfst, dir etwas Gutes zu tun? Ich finde diese Denkweise von dir sowie von deinem Freundes (wenn es ihn stört) bedenklich...

Also, mir ist das noch nicht passiert... kann nach 'nem Orgasmus nicht mehr richtig denken, von Traurig-sein kann da keine Rede sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren