Nach Chemie riechen

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich sitze manchmal im Bus (oder anderswo) neben/hinter Frauen, die extrem stark nach Kosmetik, Parfüm, Deospray, Haarfarbe oder was auch immer riechen. Manchmal ist das nicht mehr auszuhalten wie das riecht. :eek:

Frage: Warum machen die das? Ich meine, nach einfachem Waschen oder Duschen riecht man nicht so. Wozu also die zusätzlichen, übermäßigen Chemikalien?
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Vielleicht haben die keine so feine Nase wie du. Ich z.B. nehme starke Gerüche meist nicht so intensiv wahr wie andere und an sich selbst riecht man sowieso grundsätzlich weniger. Da meint man schnell, der Duft sei längst verflogen, während andere es noch deutlich wahrnehmen. Kosmetik und Haarspray trägt man ja auch nicht wegen des Duftes, gerade beim Haarspray stört das viele Frauen - aber alle Marken, die ich kenne, riechen nun mal.
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Bei Parfüm könnt ich mir das vorstellen, dass es deswegen ist, weil man sich von seinem "Stammparfüm" mit der Zeit sozusagen "abriecht", d.h. wenn man das aufträgt kommt es einem selbst so vor, als ob man garnichts davon riechen kann- also nachgesprüht bis mans selbst riecht. Ein unbeteiligter hat sich davon noch nicht "abgerochen" riecht also die doppelte Dosis!

Lg
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht haben die keine so feine Nase wie du. Ich z.B. nehme starke Gerüche meist nicht so intensiv wahr wie andere und an sich selbst riecht man sowieso grundsätzlich weniger. Da meint man schnell, der Duft sei längst verflogen, während andere es noch deutlich wahrnehmen.
Das hat afaik wenig mit einer feinen Nase zu tun, es ist eher Gewöhnungssache. Wenn man sich ein Parfum drauftut, riecht man es in den ersten Minuten ja sehr deutlich, im Verlauf des Tages fällt es einem selber aber kaum noch auf, während es andere sehr deutlich riechen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Naja, bei mir ist es allgemein so, dass ich immer etwas weniger rieche als andere oder Düfte nicht gut zuordnen kann. Also nicht nur beim eigenen Parfüm, sondern so ziemlich überall.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Man riecht sich selber nunmal nicht und viele finden dann das Mass bei Parfüm & Co. einfach nicht mehr.

Andererseits: ich benutze auch Bodylotion und sprühe vor dem Weggehen noch etwas Parfüm auf, keine Ahnung, ob das für andere dann schon too much ist. Geruchssinne sind einfach auch unterschiedlich ausgeprägt.

Schlussendlich ist es mir persönlich lieber, einer hat zu viel Parfum erwischt, als dass er nach Schweiss stinkt, was oft genug vorkommt :wuerg:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Naja, es gibt schon viele eklige Parfums und Deos, die imho keinesfalls besser als Schweiss riechen. Es gibt Sachen, die einfach penetrant sind, bei Männerparfum würde ich da z.B. den ganzen Scheiss von Axe dazuzählen, bei Frauen kenne ich mich nicht so aus aber da gibts bestimmt auch genug eklige Billigparfums.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Meine Freundin nimmt auch immer Haarspray. Riecht aber ganz gut. Bisschen intensiv aber es ist im Rahmen des ertragbaren. :-D

Ich mach das nicht. Das einzige was ich nach dem Duschen nehme ist Parfum. ;-) Aber ich überschütte mich nicht damit - lieber dezent.
 
T

Benutzer

Gast
naja, ich zum beispiel, habe schnell das gefühl, nach schweiß zu riechen, auch wenn es wohl nur mir auffällt. :zwinker:
täglich duschen ist ohnehin pflicht, meist habe ich mein deo aber noch unterwegs mit, damit fühle ich mich einfach wohler. ich benutze aber bei allem (duschgel, bodylotion, deo, parfum..) am liebsten dezente düfte, deo auch gern (fast) geruchlos. ne penetrante duftwolke hinter sich herzuziehen geht auch meiner meinung nach nämlich garnicht. :geknickt:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich hab das die woche mal erklärt bekommen. wenn man jahrelang irgendnen duft getragen hat, stumpfen irgendwann die geruchsnerven ab und man riecht das zeug an sich selbst nicht mehr und muss mehr drauf tun. andere merken das dann natürlich stärker.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eine richtige Parfum-Duftwolke finde ich einfach nur ekelhaft.

Wie Frau auf die Idee kommen kann, dass so etwas angenehm ist, kann ich nicht nachvollziehen.
Frauen mit intensiver Duftwolke gehe ich nämlich zu Gunsten meines eigenen Wohlbefindens lieber aus dem Weg...

Zu viel Parfum hat von daher wohl höchstens den Effekt, sich mehr Privatsphäre selbst in großen Menschenmengen zu schaffen :zwinker:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Eine richtige Parfum-Duftwolke finde ich einfach nur ekelhaft.
:jaa: genau das!

Parfum finde ich persönlich einfach unnötig und mag den Geruch weder an mir noch an anderen. Wer sich ordentlich wäscht, riecht nicht merklich.

Würde es nach mir gehen, wäre mein Duschgel und alles sonstige auch geruchlos, oder zumindest nicht zusätzlich pafumiert.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Frage: Warum machen die das?

Also ich rieche mit Sicherheit nicht deshalb nach frisch gefärbten Haaren, weil ich den Duft so gerne mag, sondern deshalb, weil ich mir Haare frisch gefärbt habe - und das muss eben manchmal sein.
Schlussendlich ist es mir persönlich lieber, einer hat zu viel Parfum erwischt, als dass er nach Schweiss stinkt, was oft genug vorkommt

Ich find billiges Parfum schlimmer. Ich möchte mich übergeben, wenn Leute davon eine ganze Wolke mit sich führen, das ist einfach nur eklig, so ein olfaktorisches Wunderwerk um sich zu haben :wuerg:

Und gegen Schweiss habe ich persönlich nur was, wenn das schon früh morgens ist und jemand offensichtlich ungewaschen ist, wenn man aber abends zurück fährt und die Leute von der Arbeit kommen, mache ich da keinen Vorwurf draus - derjenige leidet bestimmt auch drunter und man kann es ja nicht immer völlig ausschließen, dass bei einem selber nach einem stressigen Tag auch mal das Deo versagt.

Ich finde so Kunstwerke, wo nichts normales mehr dran ist, irgendwie auch gruselig - da ist dann nichts mehr echt, die Haare sind gefärbt und mit Extensions, das Gesicht zugekleistert, die Wimpern aufgeklebt, die Lippen aufgesprizt, die Brüste gepusht, alles enthaart, die Nägel künstlich, eine Parfumwolke drumherum und vor dem Sex wird noch ein Intimwaschzeug benutzt, damit auch ja alles reinlich ist.
Ich kenne solche Leute, und ich finde das dann irgendwann zuviel.

Dann lieber etwas natürlicher und nur etwas nachgeholfen - aber dann bitte mit Stil und Geschmack :zwinker:
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
ich habe bei parfüm-geruch immer das gefühl, dass mir das gleich die nasenschleimhäute wegätzt :engel: mir ist das sympathischer, wenn jemand sowas nicht benutzt!

und ich mag überhaupt diese ganzen künstlichen gerüche nicht wirklich bzw. sind nur wenige halbwegs erträglich. ich rieche aber auch schon merklich dinge, die andere noch nicht einmal ansatzweise wahrnehmen.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich sitze manchmal im Bus (oder anderswo) neben/hinter Frauen, die extrem stark nach Kosmetik, Parfüm, Deospray, Haarfarbe oder was auch immer riechen. Manchmal ist das nicht mehr auszuhalten wie das riecht. :eek:

Oh ja! Ich finde das auch manchmal extrem schlimm. Mir wird bisweilen richtig schlecht davon (kein Scherz).

Ich glaube zum Teil ist diese Überdosierung von Parfum eine Folge der Gewöhnung. Man gewöhnt sich an den Geruch und muss immer mehr davon nehmen, um ihn selbst noch zu riechen.

Mir ist aufgefallen, dass diese Überdosierung besonders häufig bei älteren Frauen zu "riechen" ist.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
ich hab das die woche mal erklärt bekommen. wenn man jahrelang irgendnen duft getragen hat, stumpfen irgendwann die geruchsnerven ab und man riecht das zeug an sich selbst nicht mehr und muss mehr drauf tun. andere merken das dann natürlich stärker.

Ja, kann ich mir gut vorstellen dass das stimmt und ein Hauptgrund ist.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Und gegen Schweiss habe ich persönlich nur was, wenn das schon früh morgens ist und jemand offensichtlich ungewaschen ist, wenn man aber abends zurück fährt und die Leute von der Arbeit kommen, mache ich da keinen Vorwurf draus - derjenige leidet bestimmt auch drunter und man kann es ja nicht immer völlig ausschließen, dass bei einem selber nach einem stressigen Tag auch mal das Deo versagt.

Näh, tut mir leid, wenn jemand stark schwitzt, gibt es Deos, die sind klein und die kann man mitnehmen und bei Notwendigkeit tagsüber nochmals anwenden. Mache ich auch. Und es gibt wahrlich genug, die den Gebrauch eines solchen nicht für notwendig erachten. Da ist mir dann auch egal, ob es demjenigen peinlich ist, oder nicht. Lieber rieche ich ein aufdringliches Deo, als nach Schweiss stinkende Leute, am besten noch so richtig schön in der überfüllten S-Bahn, die sowieso auf gefühlte 50°C aufgeheizt ist und bei der man sich zwischen 10 eben solche stinkenden Leute hinwürgen darf :wuerg:

Nichtsdestotrotz steite ich nicht ab, dass es ätzende Parfums gibt. Eins meiner Lieblinge: Angel. Rieche ich schon 100 Meter gegen den Wind und in einer Masse aus 200 Leuten sofort. Gruslig :-D Aber immer noch besser als Schweiss oder sonstiger Körpergestank (ja, Gestank :zwinker:).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren