Nach 8 Monaten immernoch Schmerzen beim sex

Benutzer152413  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Moin,
meine Freundin und ich schlafen jetzt schon seit 8 Monaten miteinander.
jedoch hat sie immernoch Schmerzen..
(ups ausversehen auf absenden gekommen)
Weiter geht's...
wir würden so gern andere Stellungen ausprobieren, jedoch geht es überhaupt nicht.
Bisher funktioniert nur die missionarstellung "gut" aber nicht "einwandfrei"
wenn ich ein bisschen zu hoch komme oder der Winkel zu groß ist tuts weh.
Wenn sie oben ist hat sie noch Probleme, aushalten kann sie es nur wenn ihr Bauch auf meinem liegt. Wenn Sie versucht sich aufzusetzen hat sie zu starke Schmerzen.

Ich kann meinen Penis schon gut nach links und rechts bewegen, da tuts bei ihr bis zu einem gewissen Grad nicht weh.
Nach oben oder unten, geht allerdings gar nicht.
Und wir würden so gern mal andere Stellungen probieren...

Hoffe ihr habt ein paar Tipps parat.
Liebe Grüße
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
An Stelle deiner Freundin wäre ich längst mal beim Gyn gewesen.
Natürlich muss es keine medizinische Ursache haben, aber es kann(!) der Fall sein. Und das kann man ja sehr schnell abklären lassen.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun, primär wäre mal die Ursachenforschung interessant. Klar kannst du das mit ihr gemeinsam machen, durch probieren und besprechen - aber im Prinzip ist ihre Aufgabe, zu analysieren was wie genau wo weht tut und wann. Ob es nur beim Sex ist, oder auch bei SB, was es für eine Art Schmerz ist, und sich dann Varianten überlegen um auszutesten wann es wie noch weh tut oder eben nicht.

Hab ich auch durch - ist nicht zwingend spaßig, aber lösungsorientiert. Bei mir ist a) anstoßen an der Zervix höchst unangenehm, und b) ist es Hautschmerz. Ich hab ganz offenbar sehr empfindliche Haut. Gleitgel machts bissl besser, aber Spannungs-/Dehnungsschmerz hab ich immer.
Schmerzen empfindet jeder anders, das was mir unangenehm ist, mag für andere anregend sein.

Ich persönlich habe nach gewisser Mühe bei der Nachsuche festgestellt - wenn ich Sex haben will, muss ich mit dem Schmerz einfach leben. Oder ich bleibe abstinent. Sprich, bei mir ist nichts "vermeidbares" rausgekommen, sondern einfach eine höhere Empfindlichkeit. Man gewöhnt sich dran.

Was ich damit sagen will, sowas ist sehr individuelle und faktorenabhängig - wenn körperlich alles abgeklärt ist, dann bleibt ihr nur die eigenen Ursachenforschung.
 

Benutzer149385  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Selbes Problem hatte ich mit meiner Ex, schlaft ihr oft miteinander? Weil bei uns lag es daran,dass es ne Fernbeziehung war und sie immer ziemlich eng war wenn wir uns länger nicht gesehn haben. Wenn es daran liegt, dass sie zu eng ist würde ich einfach mal probieren,dass sie sich mit einem Dildo (oder ähnliches) vordehnt.. oder was meine Ex und ich gemacht haben war, dass ich sie vor dem Sex gefingert habe erst mit einem Finger und dann wenns ging mit zwei und dann mehreren und dann hatte sie auch weniger Schmerzen.. ich denke einen Verusch ist es wert.. :zwinker:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Selbes Problem hatte ich mit meiner Ex, schlaft ihr oft miteinander? Weil bei uns lag es daran,dass es ne Fernbeziehung war und sie immer ziemlich eng war wenn wir uns länger nicht gesehn haben. Wenn es daran liegt, dass sie zu eng ist würde ich einfach mal probieren,dass sie sich mit einem Dildo (oder ähnliches) vordehnt.. oder was meine Ex und ich gemacht haben war, dass ich sie vor dem Sex gefingert habe erst mit einem Finger und dann wenns ging mit zwei und dann mehreren und dann hatte sie auch weniger Schmerzen.. ich denke einen Verusch ist es wert.. :zwinker:

Jap, hat bei mir auch geholfen - man kann sich sozusagen einvögeln :tongue: zu eng ist bei mir auch ein Faktor.
Aber ein Restschmerzgefühl bleibt immer - darum ja schauen, was die Ursache ist, wenn auschlussmäßig alles abgeklärt, was man verändern kann, und nur noch übrig bleibt, was eben ne individuelle Empfindung/Schmerzschwelle istist, kann man immer noch entscheiden, eben damit zu leben.
Tu ich auch.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich könnte mir vorstellen, dass ständige Schmerzen beim Sex auch schnell mal zur Lustlosigkeit ihrerseits führen kann. Deshalb auch mal einen Oraltag einlegen, damit nicht ständig diese Schmerzen im Vordergrund stehen.
 

Benutzer148828  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab auch seit gut 3 Monaten Sex und es tut - zwar nur am Anfang - noch immer etwas weh.
Ich war dann vor Kurzem beim FA und er hat mir gesagt, dass mein Jungfernhäutchen nicht ganz gerissen wäre. Ein Teil davon "hängt auch raus" und wenn das dann beim Sex raus und rein geschoben wird kann das auch weh tun.
Vllt kann das auch bei ihr so sein, aber so wie sich das anhört, hat sie durch den ganzen Geschlechtsakt hindurch schmerzen und das ist ja bei mir anders. Wert zum Überprüfen wär's auf jeden Fall und so schließe ich mich der Meinung an, dass sie zum FA gehen sollte.
 

Benutzer152413  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Moin,

also, bei der missionarstellung hat sie ja keine Schmerzen.
Halt nur wenn ich auf ihrem Bauch liege, hat sie keine Schmerzen.
Genau so andersherum wenn sie oben ist, geht es ein bisschen, nicht so gut wie bei der missionarstellung aber es geht. Jedoch nur wenn sie auf meinem Bauch liegt. Wenn sie versucht sich aufrecht hinzusetzen werden die Schmerzen immer stärker, je gerader sie sitzt
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Wenn sie versucht sich aufrecht hinzusetzen werden die Schmerzen immer stärker, je gerader sie sitzt
Das finde ich irgendwie unlogisch, rein vom Winkel her...
Mal was anderes: hast du mal versucht, einfach nicht so tief einzudringen? Denn im Grunde kann es sein, dass sie einfach nur Probleme damit hat, wie du "gebaut" bist. Und das ist dann auch keine Alters- oder Erfahrungssache.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich frag mich ja immer wieso die MÄNNER das besprechen müssen, so im Forum zu Beispiel? Ich meine, ich kenn das ja - und ICH hab das größte Interesse dran, dass möglichst wenig weh tut, also überlege doch ICH mir, was ich wie tun könnte, oder als Ursache ausschließen könnte??


Wir können jetzt hier viel spekulieren... wie gesagt mir tut auch Berührung im Bereich Muttermund echt weh. Das "Anstoßen" das andere als erregend empfinden, lässt mir schon die Tränen in die Augen schießen. Klingt bei euch möglicherweise auch danach, je tiefer sie den Penis aufnimmt, desto unangenehmer wird's. Ja nun, außer FA Besuch und rumprobieren, was sollen wir denn zu den Infos über zwei Ecken sagen :zwinker:

Du kannst evtl auch einen "Einführstop" mit der Hand am Penisschaft ansetzen...? Dazu muss sie aber erstmal wissen, dass es die Tiefe ist. Nicht die Dehnung zb. bei Enge und daher Dehnungsschmerz hilft eher sowas wie guuuut vorbereiten und viel Gleitgel.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ist sie feucht genug?
Wird der Schmerz weniger, wenn du länger drin bist? Wenn du langsamer eindringst oder/und ihr erstmal etwad wartet ("anpassungszeit" für"sie")?
Dringst du immer so weit rein wie möglich? Kann zu schmerzen führen, Frau ist nicht unendlich lang. Der Schmerz ist dann nur rel tief in der pussy. Oder tut alles weh?

Hat sie überhaupt richtig Lust auf Sex? Wenn nein, lasst es sein.

Außerdem kann es sein, dass sie einfach "nur" total verkrampft ist, unbewusst, was an sich zu Schmerz führen kann, aber vor allem zu einem Teufelskreis führen kann - angst vorm schmerz, verkrampfen, schmerz, noch mehr Angst, noch mehr Schmerz.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich habe genau die selben Probleme wie caotica caotica : Möchte ich Sex haben, ist es bei mir am besten in der Missionarstellung anzufangen und mich dann einzuvögeln. Erst später kann ich in eine andere Stellung wechseln, wenn es halbwegs schmerzfrei sein soll. Ein Anstoßen am Zervix führt bei mir auch automatisch zum Sexabbruch, weil ich da wohl wirklich sehr schmerzempfindlich bin. Ich kann auch manche Stellungen nicht haben, weil ich den Druck auf die Blase als schmerzhaft und unangnehm empfinde (Doggy, Löffelchen, etc). Mir reißt auch schnell die Haut ein. Das brent dann.
Gleitgel und Dehnungen helfen. Einvögeln ist immer noch das beste. Am Ende muss ich genau wie Caotica mit dem Schmerz leben.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir reißt auch schnell die Haut ein. Das brent dann.
Gleitgel und Dehnungen helfen. Einvögeln ist immer noch das beste. Am Ende muss ich genau wie Caotica mit dem Schmerz leben.
Off-Topic:
*Zustimmung* :zwinker: Das Einreißen hab ich gar nicht erwähnt, das bekomm ich nie in den Griff ... und an das Brennen hab ich mich längst gewöhnt, find ich auch nicht sooo schlimm, ist eher ein oberflächlicher, ignorierbarer Schmerz, während Zervix "anstoßen" direkt in die Eingeweide fährt.
Das mit dem Blasendruck hab ich allerdings nicht, löffeln mag ich aber aus anderen Gründen überhaupt nicht.

Den letzten Satz kann ich aber absolut genau so übernehmen - man bemüht sich um Reduktion aber mit dem Restschmerz lebt man eben. Mir tun Dinge auf der Haut generell schnell "weher als andern" hab ich das Gefühl.
Da muss deine Freundin halt mal suchen anfangen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren