Nächtliche allgemeine Verkehrskontrolle

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde in den ca. 3 Jahren schon sehr häufig kontrolliert. Ich weiß auch nicht woran es liegt. Mein Wagen ist jetzt bald 7 Jahre alt, komplett Serienmäßig und ich falle auch nicht auf durch Fahrweise oder Musik.

Jedenfalls ist schon alles dabei gewesen, von sehr netten Polizisten und natürlich auch sehr unfreundlichen. Das ist denke ich mal völlig normal.

Nur scheint hier in der Umgebung irgendein Krimineller Ähnlichkeit mit mir haben zu müssen :zwinker: Ich wurde hier schon als Fußgänger kontrolliert, sie wollten meinen Ausweis als Beifahrer sehen. Ich wurde vom zoll kontrolliert mit Taschen ausleeren usw.
Pusten und Drogentests musste ich auch schon machen, aber ich hatte nie etwas zu verbergen.

Anfangs hat mich das wirklich noch immer ein bisschen nervös gemacht, aber mittlerweile ist es ja schon routine :zwinker:

Schon lustig, dass ich denen wohl immer in die Quere komme :zwinker:

Ciao!
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Naja hier in der Kleinstadt kennen mich zum Glück nun alle Polizisten und halten mich auch nicht mehr an weil sie genau wissen das es nichts bringt.
Mein Auto ist vorschriftsmäßig und ich trinke nie etwas wenn ich fahren muß....naja man könnte mich hier als Polizeibekannt einstufen hat aber halt auch einiges mit meinem Beruf zu tun
 

Benutzer19819 

Verbringt hier viel Zeit
ich finds schon schlimm, dass sich Eric|Draven hier rechtfertigen muss wie er in seinem Beruf vorgeht. Sied lieber froh, dass es solche Leute gibt, die ihr eigenes Leben gefährden um uns deutschen Bürger zu schützen.

Ich finde wenn man nichts verbrochen hat kann man ganz unbesorgt in eine Polizeikontrolle gehen.
Wurde auch schonmal kontrolliert (auf einer Autobahnaufahrt). Hatte das Auto meiner Mutter dabei aber leider die Papiere vergessen. Das habe ich dann dem Beamten erklärt und gut war.
Wenn man selber nett und freundlich auftritt wird man von der Polizei auch so behandelt.

Und wenn man nachts ohne Führerschein und Papiere fährt ist man selber Schuld. Im Falle eines Bußgeldes wäre klar gewesen dass es mein Fehler gewesen wäre.
 

Benutzer42261 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe meinen Führerschein jetzt 1 1/2 Jahre und kam in zwei normale Verkehrskontrollen. Beide waren aber Tagsüber, so um 12 Uhr rum würd ich sagen. Bei der ersten hab ich wohl nen schlechtgelaunten Polizisten erwischt. Der war doch sehr unfreundlich, aber beim zweiten mal war der Polizist echt nett und er hat dann sogar gar nicht mehr nach dem verbandskasten geguckt :zwinker:

Ich bin bis jetzt einmal Auto gefahren, obwohl ich vorher noch ne Tüte geraucht hab. Das waren aber mit dem Auto nur ca. 1km (ich konnte aber leider nicht laufen, da meine Stiefmutter am nächsten morgen das Auto brauchte) und außerdem hab ich vorher noch für ne Stunde geschlafen. Aber genau auf diesem einem Kilometer kam mir die Polizei entgegen und hielt natürlich direkt neben mir an. Ich hab mir schon ausgemalt, dass die mich jetzt auf Drogen testen und da war ich ja auch noch in der Probezeit (bins ja jetzt immer noch). Ein Glück haben die mich aber nur gefragt wohin ich möchte und dann durfte ich weiter fahren! Puh!

Wie lange kann THC denn nachgewiesen werden?
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Schade, wer raucht und trinkt MUSS erwischt werden. Damit gefährdest du nicht nicht nur dich selbst sondern auch andere.
 

Benutzer42261 

Verbringt hier viel Zeit
Djinn schrieb:
Schade, wer raucht und trinkt MUSS erwischt werden. Damit gefährdest du nicht nicht nur dich selbst sondern auch andere.

Warum hab ich denn geschrieben, dass ich es erst einmal gemacht habe? Genau, da ich es kein zweites mal mehr gemacht habe bzw. machen werde, da es mir einfach zu riskant ist.
 

Benutzer39619 

Verbringt hier viel Zeit
Da muss ich dem Eric zu 100% Recht geben.

Bin erst zwei mal in eine Kontrolle gekommen(in mehr als 14 Jahren) und das war jedes mal nur pillepalle.
 

Benutzer42261 

Verbringt hier viel Zeit
3 Monate kann es nachgewiesen werden? Ich denke mal, das bezieht sich jetzt auf einen Bluttest, oder?
Irgendjemand schrieb aber nen paar Seiten davor, dass er in ne Drogenkontrolle kam und drei Wochen vorher was geraucht hatte. Bei diesem wurde aber nichts gefunden, daher gehe ich von aus, dass es bei einem Urin- oder Schweißtest anders ist. Wie lange ist es denn da?

Naja, in diesem einen Kilometer den ich gefahren bin, laufen um diese Uhrzeit keine Menschen mehr rum (wohne zwar in Berlin, aber damals noch sehr am Rande, wo nichts los ist). Es war eine kleine verschlafene Siedlung, so dass ich in dem Moment natürlich nur an mich gedacht habe und nicht an andere (es war ja keiner da ...).
Jetzt wohne ich direkt in der City und würde das echt nicht mehr machen. Ich saß einmal auf nem Beifahrersitz und hatte davor etwas geraucht. Ui, also ich wär da sicher nicht mehr gefahren :grin: , das hätte ich nicht geschafft.

Also keine Panik!
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Eric|Draven schrieb:

Was aber ja nun nicht gleichbedeutend mit "nicht mehr fahren dürfen" ist oder? Weil das wuerd mich wundern. Sicherlich findet man noch 3 - 6 Monate im Blut und meins wissens bis zu 12 Monaten in den Haaren rückstaende von THC aber Auto darf man doch trotzdem wieder fahren.

Wobei mich da (trotzdem ich keinen Führerschein und somit auch kein Auto habe) mal interessieren wuerde wie lang man nach dem Kiffen nicht fahren darf. 3 Stunden? 8 Stunden? 10 Stunden? 1 Tag? Gibts da ne regelung? Ich mein schon klar das es wahrscheinlich von der gerauchten Menge abhaengt, aber als Beispiel mal 1 Standart joint. Ggf kann der Eric|Draven mir das ja mal sagen wuerd mich naemlich echt interessieren :smile:

Wobei das mit der Pinkelprobe ja auch immer sone Sache ist.
Im Urin kann THC meins Wissens 3 mal laenger nachgewiesen werden als im Blut. Aber na ja man muss ja nicht pinkeln wenn man nicht will :smile:

Aber zum Thema *g*
das krasseste was ich Verkehrskontrollen mässig mal erlebt hab. Ok im nachhinein lach ich drueber, es war aber wahrscheinlich genauso gefährlich wie die Geschichte mit dem Jäger weiter oben.
Irgend nen Abend vorletzen Sommer als ich mit meinen Freunden beschlossen hatte "Hey, wir fahren mal in den Biergarten" und wie das so in nem Chat ist *g* sprach sich das schnell rum und einige aus den Nachbarorten wollten dann auch noch mit. Problem nur das die den Weg zu dem Biergarten nicht kannten und man das auch schlecht beschreiben konnte. Also haben wir nen zentralen Treffpunkt ausgemacht und da bot sich der HBF an. Als dann irgendwann mal alle da waren sind wir lustig locker und froehlich als Kollone richtung Biergarten (Badesee) gefahren. Vorne 1 Auto das wust wo es lang gehen sollte dann 5 Autos die nicht wusten wo es lang ging und hinten noch 1 Auto das wuste wos hin sollte.

So 2 km vom Biergarten weg kam dann ploetzlich vor uns nen Polizist auf die Strasse gesprungen und winkte mit seiner rot leuchtenden Kelle und schickte uns auf den Parkplatz der da war. Na ja, da standen dann so 6 Polizei Beamte und guckten recht komisch/ erschrocken als nicht nur 1 Auto auf den Parkplatz rollte sondern 7. Die Griffen dann auch gleich zur Dienstwaffe und ich dachte nur "oh oh .... " Na ja nachdem dann einer von denen an unser Auto kam und da er an der Beifahrerseite stand ich ihm schnell auch sagte was sache ist beruhigte sich die ganzen anwesenden auch recht schnell wieder. Unlustig war das sie dann auch alle 7 Autos kontrolliert haben :grin: Zwar nur Führerschein und Fahrzeugpapiere und kein grosses schnickschnack mit verbandskasten und warndreieck aber na ja :zwinker:
 

Benutzer34748 

Verbringt hier viel Zeit
Eric|Draven schrieb:
Also mein Kenntnisstand war 3 Monate Nachweisbarkeit in den Haaren. Länger als 3 Monate im Urin ist auch nicht vorstellbar. Da bin ich mir ziemlich sicher, sonst wäre ich heute wohl nicht hier :grin:

wenn du kontrolliert wirst zeigst du dann deinen dienstausweis? bringt das zeigen diesem vor oder nachteile, wegen kollegen zereisen sich am nächsten tag das maul usw.
 

Benutzer13139  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich hatte auch vor kurzem meine erste "allgemeine verkehrskontrolle"

die standen da an nem autohaus und ich bin an denen vorbei gefahren... naja war mir klar das sie mir folgen :tongue: (habe übrigens auch getönte scheiben *gg*)

ne minute später sah ich dann nur noch ein rotes "stop Polizei" im rückspiegel...:tongue:

ich angehalten, kommt der bulle und will halt führerschein und fahrzeugschein haben ich hingegeben.. dann kommt von rechts seine kollegin... mit dem spruch: "na... sind wir zu schnell gefahren???" (weil die das ja auch sehen während sie sich autos im autohaus anschauen :tongue:) ich halt gesagt: "nene, glatte 50!"... dann die alte wieder... "na bereit für ne alkoholkontrolle?" ich dann "freilich kein problem!"

als sich dann nach 30sekunden herrausstellte das ich 0.00 promille habe sind die beiden mit leicht verdutztem gesicht und einem "na dann fahrn se mal weiter" abgezogen :tongue:

für mich is das reine schikane, weil die sicherlich nix anderes zu tun haben:tongue:

aber meinetwegen können die das dauernd machen da ich eh nur nüchtern auto fahre *gg*

EDIT: das ganze war in der nacht um 0:30uhr :tongue:
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Warte bis du 4-5 mal in 11 Monaten kontrollierst wirst, dann nimmst du es nicht so locker und vorallem wenn sie alle unfreundlich sind. Kann auch nix dafür wenn ich austeige und vor mir ein 1,60 m großer Polizist steht und erstmal nach oben schauen muss :grin:
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Vor 2 Jahren bin ich angehalten worden.

Ich sollte dann aussteigen und dem Beamten zeigen wo sich mein Warndreieck befindet. (Soll wohl immer eine Kontrolle sein, ob ich auffällig laufe). Naja, das Warndreieck, schwere Frage, das Auto war neu ich hatte keine Ahnung wo das war.

Hab dann im Kofferraum wie blöde gesucht und als ich ihm dann gesagt hab, dass das Auto neu ist, und ich noch nicht wüsste wo alles liegen würde, meinte er ich soll dann weiterfahren. :schuechte

Sind schon krasse Respektpersonen.
 

Benutzer19819 

Verbringt hier viel Zeit
Auch Polizisten können scheisse Bauen, deshalb vertehe ich das Argument nicht war um sie sich mit Vorzeigen des Dienstausweises keine Arbiet mehr machen müssen.
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
NiveaBoy schrieb:
Auch Polizisten können scheisse Bauen, deshalb vertehe ich das Argument nicht war um sie sich mit Vorzeigen des Dienstausweises keine Arbiet mehr machen müssen.

Da gibts nen sprichwort: Die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!


:grin: :grin: :grin:
 

Benutzer1680  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich selbst wurde bisher glaub nur einmal kontrolliert. Da sind sie mir aber mit nem Zivilwagen durch die halbe Stadt hinterhergefahren. Ab der hälfte war es dann aber klar, weil die Abkürzungen um die Zeit keiner fährt.
Haben dann halt neben Alkoholtest halt nur gemeint das ich bissel wenig blinke und das mein eines Rücklicht kaputt ist.
Sonst habe ich nur 2 mal die Polizei bei Unfällen kennengelernt. Da waren sie aber recht nett gewesen.

Wegen Disko usw: Ich kenne hier auch eine, welche am Stadtrand ist, Autobahn gleich daneben und Industriegebiet bzw Einkaufszentrum. Seit ich da aber vor 6 Jahren das erste mal dort war habe ich noch nie Polizei dort gesehen (außer vielleicht ne Stripperin in Uniform *g*). Wenn die sich dort an die Aufahrtstraße der Disko stellen würden, hätten sie die ganze Nacht zu tun. Keine Ahnung wieso sie das nicht machen.

Und das mit den Autos kann ich auch bestätigen. Ein Freund hatte mal nen Trabbi und der war praktisch wöchentlich dran.
Da fällt mir was ein. Wir waren mal mit dem Trabbi Montag abend im Kino. Sind irgendwenn um 1 nach Hause gefahren. Geht da eine Brücke hoch. Da kommt die Polizei entgegen. Man sieht noch oben auf der Brücke das sie unten drehen.
Er fährt gleich nach der Brücke in ein Wohngebiet, Tempo 30 Zone. Er vielleicht 40 gefahren. Steht dann in ner Parkbucht vor meiner Tür. Polizeiwagen hält da mit quitschenden Reifen an. Blaulicht war natürlich auch an. Die stürmen da raus. Gleich auf jede Seite ein Polizist mit der Hand an der Waffe. Der eine fragt dann nach Führerschein und Fahrzeugpapieren. Dacht ich halt, da ich hier wohne kann ich ja aussteigen und in mein Bett gehen. Aber nix war da. Ich musste sitzenbleiben. Nachdem ich gefragt hab wieso meinte der eine halt nur "weil wir noch nicht fertig sind".
Wegen dem Auto fingen sie dann an rumzumeckern das leicht getönte Rücklichter beim Trabbi ja überhaupt nicht gehen und das eigentlich bei keinem Auto erlaubt ist. Auf den kleinen Hinweis das er sich mal rumschauen sollte und hier die hälfte aller Autos das fast schon Serienmäßig hat, wollt er dann auch noch meinen Ausweis und den vom dritten sehen.
Das ganze hat so ca. 30 Minuten gedauert. Blaulicht war auch die ganze Zeit an. War auch egal das ich mal erwähnt hatte das wir mitten in der Woche nachts in nem Wohngebiet stehen und hier alle anderen schlafen.
Lustig war dann am nächsten Tag, als ich vom Nachbarn gehört habe das sie durch den Lärm und das Licht aufgewacht sind und wenn es noch länger gedauert hätte, sie die Polizei wollten und sich wegen Ruhestörung beschweren wollten. Leider haben sie es gemacht.

Zu der ganzen Aktion kann ich eigentlich auch nur sagen das die Polizisten das bissel übertrieben haben und irgendwie total schlecht gelaunt und arogant waren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren