Mutter lädt Ex-Freundin ein - während ich im Urlaub bin

Benutzer65414 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt selten so ein Problem, das man sofort beantworten kann.
-> Deine Frage kann deine Mutter klar beantworten. Frag sie.

Bezuglich Einmischung ist es mir doch ganz logisch ...
Eher du willst dich in ihren Bekanntkreis einmischen, statt sie sich in deinen. (ich sage nich, dass es unbedingt schlecht ist)
Weil sie sich NICHT in eure Beziehung einmischen wollte, hat sie ihr Treffen vor dir extra verheimlicht, gibts noch andere Interpretationen?
Denkst du etwa dass sie zusammen irgendwas planen um deine neue Beziehung kaputt zu machen daher heimlich, oder wie. Sonst kann ich in ihr Verhalten wirklich keine EINMISCHUNG sehen. Sie behandelt es ausschließlich als ihre Sache zwar mit Rücksicht auf dich.

Ob es dich trotzdem stört ist es natürlich eine andere Frage.
-> mit Mutter reden und dich in ihre Bekanntschaft einmischen
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann den TS verstehen.
Ich würde mich auch aufregen, wenn meine Eltern das hinter meinem Rücken tun würden. Die können meinen Freund einladen, aber doch nicht meinen Ex! :ratlos:
Der hat in meinem Elternhaus gar nix mehr verloren!

Rede mit deiner Mutter, frag sie warum sie die Ex eingeladen hat.

Trotzdem gibt es Dinge in einer Freundschaft oder innerhalb der Familie, die tut man einfach nicht, wenn man weiß, dass es einen anderen verletzt. Ich würde mich auch nicht heimlich mit dem Ex meiner besten Freundin treffen, wenn er ihr das Herz gebrochen hat. Und exakt dieses Verhalten würde ich von meinen Eltern als Allererstes erwarten. Sowas nennt sich wohl Loyalität, auch wenn einige hier anscheinend noch nie davon gehört haben bei solch verwaschenen Toleranzgrenzen.
Ganz genau!!!
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Von meinen Eltern habe ich immer erwarten dürfen, daß sie hinter mir stehen. Aber mit wem sie sich treffen, ist weder mein Bier, noch wären sie mir damit in den Rückengefallen. Das hat für mich wirklich schon eher etwas "mit dem spiel ich nicht mehr und wenn du noch mit dem spielst, sind wir keine Freunde mehr"

Nee, 1. ist eine Ex ja eh ein längst ausgeschriebenes Kapitel und wenn ich da immer noch Schwierigkeiten mit habe, sollte ich mich mal fragen, was diese Ex noch für eine Bedeutung für mich hat und 2. ist es eben der Umgang der Mutter mit der Ex und nicht meiner. Also ist das Ganze völlig uninteressant!
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
also ich versteh nicht ganz, warum sich hier so aufgeregt wird, dass die Mutter des TS mit der Ex Kaffee getrunken hat...
1. Ist die Beziehung des TS kaputt, wenn die Mutter sich mit der Ex gut versteht, ist das doch völlig legitim. Vor allem wenn der TS nicht im Haus ist und sich dadurch nicht gestört fühlen kann.
2. Der TS wohnt bei der Mutter, und sie kann doch wohl über ihren Wohnraum entscheiden, wen sie zum Kaffee einlädt.
Sich so darüber aufzuregen ist doch absoluter Kinderkram....
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Sorry, aber im Grossen und Ganzen sehe ich das so wie MiaCulpa. Anstelle des TS wäre ich auch erst mal wütend. Nicht unbedingt aus dem Umstand, dass sie seine Ex eingeladen hatte, sonder eher, dass sie ihm nix davon erzählt hat und er es durch Zufall erfahren musste.
Dazu kommt noch die Frage auf: Wenn Mutter und Ex sich damals vor 3 Jahren nicht verstanden hatten - wieso denn jetzt auf einmal? Nun, das können alle möglichen Gründe sein, die ich mal im Raum stehen lasse....
Trotzdem gibt es Dinge in einer Freundschaft oder innerhalb der Familie, die tut man einfach nicht, wenn man weiß, dass es einen anderen verletzt. Ich würde mich auch nicht heimlich mit dem Ex meiner besten Freundin treffen, wenn er ihr das Herz gebrochen hat. Und exakt dieses Verhalten würde ich von meinen Eltern als Allererstes erwarten. Sowas nennt sich wohl Loyalität, auch wenn einige hier anscheinend noch nie davon gehört haben bei solch verwaschenen Toleranzgrenzen.

Außerdem nimmt es ja schon fast lächerliche Züge an, wie hier derart auf dem Threadstarter rumgehackt hat. So wird man also behandelt, wenn man hier nach Rat sucht, alles klar.
:anbeten:

Der TS sollte einfach mal mit seiner Mutter reden, wie es zu dieser Einladung gekommen ist, nur so kann er herausfinden, ob es rein nur ein freundschaftliches Treffen war oder mehr dahintersteckt.

Jedenfalls würde meine Mutter nie im Leben noch einen Kontakt mit einer meiner Exen herstellen, wenn diese mich nur verarscht hatte -und so wie ich den TS verstanden habe, war das bei ihm wohl auch der Fall gewesen sein.

Es sei denn der TS würde sich mit seiner Ex noch freundschaftlich verstehen, dann ist das natèrlich was ganz anderes.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Sach ma meinst du den Quatsch echt ernst??

Es ist nicht sein Haus sondern gehört seiner MUTTER!! Und es ist ja wohl ihre Sache wenn sie wann einlädt!!!

Sie muss sich doch nicht vor ihrem Sohn rechtfertigen - wie bescheuert ist das denn???????
Ich kann den TS sehr wohl verstehen. Selbst wenn es ihr Haus ist hin oder her, wenn meine Mutter plötzlich meinen Ex zu sich nach Hause einladen würde, würde ich sie auch fragen ob sie noch alle beisammen hat.

Also den TS etwas mehr verstehen.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich kann schon nachvollziehen, dass es für dich nich so toll is, aber im grunde geht es dich nichts an
wenn es dir nich passt, zieh aus.
du hast deiner mutter keiner vorschriften zu machen, mit wem sie kontakt haben kann und mit wem nicht.

vielleicht hätte ich mehr verständnis für dich/euch, wenn ihr nich so ein kindergartengeschisse darum veranstalten würdet. (''jetz geh ich da aber nich mehr hin'' *mitfußaufdenbodenstampf*)
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hätte ich mehr verständnis für dich/euch, wenn ihr nich so ein kindergartengeschisse darum veranstalten würdet. (''jetz geh ich da aber nich mehr hin'' *mitfußaufdenbodenstampf*)

Ja.......das hat auf jeden Fall was^^ Ich kann mich gut daran erinnern, das diese Methode immer unheimlich gut funktioniert hat wenn ich was wollte/nicht wollte........IM ALTER VON 5 Jahren! :totlach:

Ganz ehrlich, ich kann hier beide Seiten verstehen! An Stelle des TS wäre ich auf jeden Fall verwundert wie so ein Treffen (basierend auf vorheriger Grundlage) nach so langer Zeit zustande kommt. Angesäuert wäre ich sicher auch ein wenig, aber nur wegen der Tatsache das die Mutter ein Geheimnis daraus macht......why? Ich vermute das sie deswegen nichts gesagt hat, weil sie dich/euch nicht beunruhigen wollte. Welche Beweggründe auch immer sie hatte, im Grunde ist sie dir über ihr tun keine Rechenschaft schuldig, so ist das leider. Aber ich würde jetzt auf gar keinen Fall so ein Fass aufmachen wegen der ganzen Geschichte, sie ist ein erwachsener Mensch und das letzte was sie wohl wollte war, dir damit in den Rücken zu fallen. Und was deine Freundin angeht..............sorry, aber die sollte vielleicht noch mal in Ruhe Luft holen und überlegen, ob sie da nicht extrem überreagiert. Deine Mutter hat nicht gegen sie intrigiert oder sonst wie versucht sie auszubooten, deswegen ist so eine Radikalmaßnahme vielleicht etwas vorschnell!? Würde deine Mutter deine EX zu sämtlichen Familienfesten einladen und sie auch sonst deiner aktuellen Freundin vorziehen, dann könnte ich absolut nachvollziehen wenn sie sagt "Nein, ich komme nicht mehr", aber doch nicht wegen so einem Treffen von dem IHR noch nicht mal die genauen Hintergründe kennt!

Wie schon die breite Masse vor mir rate auch ich, du kommst nur auf des Rätsels Lösung, wenn du offen und ehrlich mit deiner Mutter darüber redest.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Nachfragen, warum sie sich getroffen haben und dann weitersehen. Komisch ist es schon, wenns ie vorher nichts miteinder zu tun hatten, Sonst hätte ich gesagt, es ist zwar blöd für dich, aber warum sollte sich deine Mutter nicht mit deiner Exfreundin treffen, wenn sie sich schon immer gut verstanden haben. So wa skomtm ja vor, auch ohne, dass einer was gegen deine neue Beziehung sagt,. Aber wenn sie nie Kontakt hatten vorher kommt das natürlich sehr überraschend. Aber vielleicht gab es einfsach eine bestimmte Sache,m die einer von beiden noch wissen wollte, vielleicht haben sie sich auch zufällig getroffen und festgestellt, dass es schade ist, dass man vorher nie ein richtiges Gespräch hatte ... Solange deine Mutter nicht deine neue Freundin absägen will, solltest du das einfach hinnehmen.
 
G

Benutzer

Gast
Ich würd mit meiner Mutter ein Gespräch suchen. Bei einem bestimmten Exfreund wär ich auch an die Decke gegangen, wenn der mit meiner Ma auf einmal Kaffee trinkt, aber bei anderen könnt ichs verstehen.
Immerhin würd ich ihr zu Gute halten, dass sie sich getroffen haben. während du gar nicht da warst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren