Muss ich abschließen?

Benutzer150880  (27)

Ist noch neu hier
Hab schon einen anderen Thread erstellt wo die Hoffnung noch größer war...
Meine Ex und ich waren 2,5 Jahre zusammen(bin 20,sie 21) und seit November läuft alles beschissen,sie hat eine anderen Typen geküsst mit Zunge und hat sich auch noch öfters mit ihm getroffen,hat sich danach kaum noch gemeldet und war kaum noch hier.
Das ganze zog sich bis Neujahr und ich hab dann den Kontakt abgebrochen weil sie sich nochmal mit ihm getroffen hat...Danach kam eine lange SMS wo sie geschrieben hat wie Leid ihr das alles tut und das sie das gar nicht von ihr kennt sowas zu machen.
Naja das zog sich durch den ganzen Januar durch und Anfang Februar,sie hat mir oft geschrieben dass sie mich sehr vermisst und solche Dinge.
Ich hänge auch noch sehr an ihr,also haben wir uns nach einem Monat wieder getroffen und man hat gesehen wie ich ihr gefehlt habe und anders rum auch.
Der Fehler war,dass sie mich geküsst hat und wir danach wie immer im Bett gelandet sind,es war in dem Moment super aber danach war es beschissen weil wir nicht wussten ob es richtig war.
Sie hat mich die letzten Wochen 4-5 mal sitzen lassen obwohl wir uns treffen wollten und hat meine Nachrichten gelesen aber nicht geantwortet,erst wenn ich nachgehakt habe.

Was sie mir auch immer zwischendurch gesagt hat ist,dass sie zurzeit nicht weiß wo ihr der Kopf steht und sie diese Phase auch nicht versteht.
2,5 Jahre war sie nicht so und ich erkenne sie nicht wieder.
Sie hat mich auch oft angelogen und hat mir versprochen dass sie mit diesem Kerl gut befreundet ist,mehr nicht auch wenn das am Anfang anders aussah allerdings will sie den Kontakt zu ihm nicht abbrechen. Also hat sie sich quasi dafür entschieden eine 2,5 Jahre alte Beziehung für jemanden aufzugeben den sie gerade mal 4-5 Monate kennt.
Sie wusste auch,dass ich das nicht kann weil ich auch oft von diesem scheiß Träume und zurzeit jede Stunde aufwache,,,ich gucke auf die Uhr und ich weiß nicht auf was ich warte.Habe zurzeit leider nichts zutun im Arbeitsbereich und musste einen Psychologen aufsuchen.
Wir hatten eine super Beziehung,waren im Urlaub und sie war immer diejenige die mir hinterher lief wenn wir Streit hatten und hat dann sehr oft geweint,danach kam sie meistens zu mir,hat 2 Tage bei mir übernachtet,wir haben darüber gesprochen und die Sache war gegessen.
Sie hat mich sehr oft angelogen und mir richtig damit wehgetan was sie auch weiß aber sie sagt,dass es nicht ihre Absicht war.
Wir haben uns immer super verstanden,hatten gemeinsame Hobbys und auch Streitereien aber das legte sich alles wieder.
Wir hatten sozusagen eine eigene Sprache und mir fehlt das alles so sehr dass ich oft nicht klar komme.

Heute haben wir uns das letzte mal getroffen und ich hab ihr erzählt,dass ich das nicht mehr kann,das ständige Sitzenlassen und die ganzen Lügen die am Anfang waren.
Wir haben uns nochmal 20 Minuten unterhalten,sie hat kaum was gesagt da ich gesehen habe,dass sie ihre Tränen versucht hat zurückzuhalten...wir haben uns alles Gute gewünscht und das Übliche halt,wenn man sich verabschiedet,es war wie in einem dieser ganzen Liebesfilme die man kennt wenn die sich verabschieden.
Sie hat dann auch angefangen zu weinen und hat mich ca 2 Minuten umarmt und mich feste gedrückt,in dem Moment kam mir dann auch alles hoch und ich hab auch angefangen...
Sie meinte noch "versprich mir dass du nicht mehr wegen mir weinst"... und ich hab noch gesagt "vielleicht treffen wir uns irgendwann mal zufällig wieder" und sie meinte dann nur "Ja,hoffentlich,ich will gar nicht,dass der Kontakt zwischen uns abbricht" aber es tut mir immer weh,wenn ich weiß dass sie noch Kontakt zu ihm hat und sich nicht nochmal für mich entscheiden kann. Sie will lieber eine gute Freundschaft und meinte für eine Beziehung nochmal ist sie noch nicht bereit. Ich kann das aber nicht weil ich mir dann Hoffnungen mache und dann sagt sie wieder Treffen ab usw,...
Ihr ist es gar nicht so aufgefallen denke ich,dass sie mich total hingehalten hat über 1-2 Monate.
Als ich sie dann losließ und sie zum Bus gegangen ist war das alles wie in Zeitlupe,ich wäre am liebsten zurück gelaufen.Ich bin dann 5 Km nach Hause gelaufen mit Tränen in den Augen...

Das Problem ist,dass wir schonmal so weit waren und sie mir dann im januar geschrieben hat,dass ich ihr so fehle,dann haben wir halt wieder geschrieben usw...
Wir haben uns schonmal alles Gute gewünscht bevor das wieder losging und vorhin ich hab ihr gesagt,dass ich froh bin,dass wir im Guten getrennt haben und sie mich nicht mehr anschreiben soll.
Sie hat es nach 2 Stunden wieder getan mit einer SMS "Es war doch nicht nötig,mich zu blockieren :frown:,ich wollte dir eigentlich noch so viel erzählen aber ich weiß zruzeit einfach nicht weiter" aber ich habe nicht darauf geantwortet.
Ich mache das jetzt seit ca 3 Monaten mit,dass sie mir erst Hoffnungen macht und dann wieder nicht zu vereinbarten Treffen kommt oder einfach nicht zurückschreibt.
Ich leide seit meiner Kindheit unter starken Verlustängsten und hab alles versucht sie nochmal zurückzugewinnen aber ich merke,dass es nichts bringt,weil alles wieder von vorne losgeht wenn sie sich meldet. Sie will mich nicht verlieren aber auch keine Beziehung und ich kann eine Freundschaft zu ihr nicht haben,da es ja die letzten 2 Monate schon so war und ich hab mich manchmal gut gefühlt aber wenn von ihr nichts kam habe ich mich umso mieser gefühlt.

Ich hatte und habe manchmal echt Problem mit der jetzigen Situation,bin meistens Zuhause und gucke Filme oder spiele an meinen Konsolen weil ich gerade wenig Kontakte habe,bin froh dass mein bester Freund sehr oft Zeit hat
Habe ein neues Mädchen kennengelernt die auch ganz hübsch ist und ich hab mich auch schon mit ihr 2 mal getroffen aber danach war alles wieder wie vorher.
Die Gedanken nur bei der Ex,fast 24 Std wenn ich nicht schlafen würde,was auch kaum klappt.
Ich hatte davor schon 3 Beziehungen,die längste davon ging 2 Monate und diese ging 2,5 Jahre,kennen tue ich sie jetzt Im März seit 3 Jahren,hatten vorher nur eine Affäre sozusagen.
Familie und Freunde sagen,ich soll endlich loslassen und obwohl mir mein Kopf sagt,dass es gar nicht mehr klappen kann sagt mir mein Herz nur,dass ich sie total vermisse,die Zeit mit ihr oder einfach nur ihr Aussehen.
Ich stelle mir jeden tag zig Situationen vor wie es wohl wäre,wenn sie jetzt hier wäre.
Wir waren Montag noch einmal im Kino und bei ihr sind auch noch starke Gefühle aber ich merke halt,dass sie trotzdem nicht für einen Neustart reichen bei ihr. :frown:

Was soll ich tun? Endlich aufgeben...? Was anderes sehe ich Moment gar nicht auch wenn ich sie um alles auf der Welt wieder zurücknehmen würde. Ich kann mit Verlusten nicht gut umgehen und gerade dieser ist für mich der härteste bis jetzt in meinem Leben,einfach das Mädchen zu verlieren wofür man gegen ein Auto gesprungen wäre.Zurzeit weine ich oft weil diese Gefühle total neu bei mir sind und ich nicht weiß,wo ich sie einordnen kann. :frown: Die Bindung wie ich sie zu ihr hatte,hatte ich noch nie zu einem Menschen so stark.
Ich hab totale Angst,dass dieses Gefühl nicht weggeht. Ich weiß auch,dass ich sie nie vergessen werde aber wird das immer mit diesem Schmerz verbunden sein,den ich gerade habe ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Ja, ich denke, trotz allen Kummers, solltest Du die Hoffnung auf eine Neubelebung Eurer Beziehung aufgeben. Ich interpretiere Deine Schilderung ebenfalls so, dass Du nicht in der Verfassung bist, nahtlos in eine freundschaftliche Beziehung mit ihr hinüberzugleiten. Um diese Basis auf mittelfristige Sicht herzustellen, bräuchtest Du eine klare Trennung, denke ich. Viel Glück!
 

Benutzer150880  (27)

Ist noch neu hier
Ja ich hab die Hoffnung so gut wie aufgegeben,weil einfach zu viel passiert ist,dennoch denke ich manchmal daran,wie es andersrum wäre. :/
Freundschaft funktioniert nicht...
 

Benutzer141470  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dass das normaler Liebeskummer ist und mit der Zeit vorbei geht ist wahrscheinlich keine befriedigende Antwort :grin:
Ich weiß nicht ob du das trennen kannst, aber du musst nicht unbedingt die Hoffnung komplett aufgeben, vielleicht ist sie in 2-3 Monaten bereit für einen Neuanfang, dann könnt ihr es vielleicht noch mal versuchen wenn du dann noch willst. Dann solltest du dich auch damit auseinander setzen ob dieser andere Typ wirklich so schlimm ist, eigentlich ist es ja deine ex Freundin die sich scheiße verhält, nicht er. Aber auf der anderen Seite scheint er ihr sehr wichtig zu sein, und du willst, dass sie den Kontakt zu ihm abbricht. So was habe ich auch noch nie verstanden, du kannst ja nicht über ihr Kontakte bestimmen.
Aber vielleicht will sie auch keinen Neuanfang, deswegen ist es für dich wichtig, dass du anfängst wieder klar zu kommen mit deinem Leben auch ohne sie. Weine so viel du willst und wenn du gerade keine Verpflichtungen hast dann kannst du dich auch zurück ziehen für ne Weile. Aber irgendwann musst du wieder anfangen klarzukommen, vielleicht am besten mit Sport, dann kannst du auch besser schlafen.
Bei so intensiven Gefühlen (+Verlustängsten) kann das auch mal 6-8 Monate dauern bis du darüber hinweg bist (so kenne ich das zumindest von mir), aber dann kannst du auch lockerer und vielleicht sogar freundschaftlich damit umgehen.
 

Benutzer150426 

Benutzer gesperrt
Man kann es sehr gut verstehen.Man liebt einen Menschen so sehr das man fast alles für ihn tut, aber wenn die ganzen negativen Aspekte bedenkt ist es sehr schwierig wieder.Kann es sein das du Angst hat, dass du emotional wieder verletzt und enttäuscht wirst? Es fühlt sich an wie eine emotionale Zwickmühle oder?
 

Benutzer150880  (27)

Ist noch neu hier
G Grinsekater

Ich verstehe das ja selbst alles nicht,seitdem sie nicht mehr da ist tue ich die Dinge die ich vorher geliebt habe zu tun fast gar nicht mehr.
Ich denke wirklich immer,dass ich so eine wie sie nicht mehr finde,da wir uns manchmal wie Geschwister verstanden haben.Klar,es gibt viele negative Dinge an ihr,die mich auch oft angekotzt haben und ich hab damals auch schonmal dran gedacht,die Beziehung zu beenden aber zurzeit ist es genau das Gegenteil davon.
Ich kann mich in die damalige Lage gar nicht mehr hineinversetzen,denn erst seit ich weiß,dass es nicht mehr klappen wird bin ich so verdammt sensibel,das war ich davor auch nicht.
Ob das irgendwann mal wieder klappen wird weiß ich nicht,da es ja wahrscheinlich ist,dass sie dann schon mit einem anderen geschlafen hat und das könnte ich dann nicht.
Sie hat mir bei dem Treffen gesagt,dass da nicht mehr war als ein Zungenkuss und dass sie nicht so eine,die gleich mit anderen ins Bett springt.
Trotzdem habe ich davor Angst,da viele Kerle sie anziehend finden,weil sie 'ne große Oberweite hat und ich hab ihr auch gesagt,dass sie aufpassen soll,da viele Kerle nur darauf aus wären.
Ich weiß,dass dieser Kerl scheiße ist,da ich auch mitbekommen habe,dass sie sich auch schon oft gestritten haben und ich hab den mal angeschrieben und er wollte sich wohl treffen und mich schlagen und meinte,dass meine Freundin einen richtigen Kerl braucht und nicht so 'ne Pussy wie mich...deshalb verstehe ich auch nicht,dass sie etwas an ihm findet.
Vielleicht kann ich irgendwann damit umgehen und ich sehe es locker aber bis dahin muss wahrscheinlich erstmal Zeit vergehen. :/
Es gab Zeiten,da war ich härter zu ihr aber als ich merkte sie zu verlieren,fing ich an zu klammern,ich wünschte ich könnte wieder härter sein und sagen "scheiß drauf was passiert ist,ist zwar traurig,dass es nichts wurde aber es geht weiter,auch ohne sie".

JustMe401 JustMe401

Ja,das habe ich,gerade weil ich in den letzten 3-4 Monaten oft von ihr enttäuscht wurde,auch wenn sie meint,dass es gar nicht ihre Absicht war.
Deshalb habe ich auch Angst davor,dass es in Zukunft wieder passieren könnte,auch wenn ich erstmal Single bleiben will.
Zurzeit fühle ich mich leider so,dass ich am liebsten schnell irgendwas neues will um den Schmerz loszuwerden aber das ist ja auch nicht das richtige und Kontakt zu Mädchen/Frauen hab ich zur Zeit gar nicht,da ich auch gerade nicht zur Schule gehe oder arbeite.
Mit dem Studium wird es im Sommer wohl auch nicht klappen,da die Aufnahme derzeit nicht möglich ist,wie es da steht. :frown:
Alles einfach mies gerade,ich hasse es zurzeit alleine zu sein aber bin es meist bis auf das,dass mein bester Freund oft vorbeikommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren