muskeln aufbauen o.O? fußball unso

S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Der Tipp mit American Football ist übrigens klasse.
Wenn ich so daran denke, probier ich das evtl auch mal aus...

Ist halt eine Sportart für jede Figur. Man muss nicht erst athletisch werden, das kommt beim Training. Man sollte aber über halbwegs gescheites Schulenglisch verfügen, andernfalls muss man neben Spielzügen auch noch Englisch pauken. Gerade in den 3 höchsten Ligen ist es normal, amrikanische Spieler und/ oder Coaches zu haben. Folglich läuft alles auf Englisch ab. Das sollte aber keinen Abschrecken, in welchen Sport darf man schon mit allen Aggressionen in den Ballträger rennen? :grin: Etwas durchgeknallt sollte man seien :zwinker: Zum Rest enthalte ich mich mal, als ehemaliger Kampfsportler bin ich da wohl etwas geschädigt und kann einige der Antworten in der Basis nicht verstehen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
anderen Muskeln muss man auch nicht unbedingt trainieren, das sollte deswegen meine Meinung widerspiegeln :zwinker::zwinker:
Gratulation, du hast keine Ahnung :rolleyes:

Anstelle von normalen Fitnessstudios gibt's auch noch CrossFit oder, wenn du erst Mal keinen Bock hast, Geld auszugeben, Übungen mit deinem eigenen Körpergewicht, sogenannte Body Weight Excercises. Da findest du 'ne Menge Zeug zu im Internet und kannst direkt in deinem eigenen Zimmer loslegen.
CrossFit scheint auch recht verbindend zu sein, zumindest habe ich einen guten Kumpel der da ziemlich drin ist und das läuft alles mit Kumpels, gemeinsamen Trainings, teilweise reisen die sogar zu irgendwelchen Treffen... und kriegen nebenbei bemerkt eine ziemlich schnieke Figur :zwinker:
Crossfit gibts halt noch relativ selten und es ist ziemlich teuer.

Ich würde mal im Gewichtheberverein schauen, falls es sowas bei dir in der Gegend gibt. Einfach mal zur Probe trainieren, vielleicht findest du da ja Spass dran. Da kannst du für wenig Geld besser trainieren als im Fitness-Studio und die Trainer sind oft auch um Welten besser.
 

Benutzer127408 

Verbringt hier viel Zeit
Gratulation, du hast keine Ahnung :rolleyes:

Wieso habe ich keine Ahnung? Nur weil ihr alle oberflächlich seid und Leute nach Anzahl der Muskeln beurteilt... Das tue ich garantiert nicht und sehe keinen Grund, sich welche antrainieren zu müssen... Der Körper verkommt doch nicht, nur weil man sich nicht sportlich betätigt, solange man sein Gewicht hält, stellt das alles kein Problem dar! Natürlich nur für die, die Muskeln mehr schätzen als Charakterzüge, für die ist alles ein ziemlich großes Problem...
Ich stehe zu der Meinung, dass Muskelaufbau nicht nötig ist und Situps für einen flachen Bauch sorgen können (was ja auch das körperliche Problemgebiet des Themeerstellers ist), die Muskeln am gesamten Körper sind nicht notwendig, um ein normales Leben zu führen!
 

Benutzer127397 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich mache den Muskelaufbau nur für mich, weil meine Muskeln dadurch gestärkt werden und ich mich generell wohler und fitter fühle... merke auch dass ich seit dem Training automatisch aufrecht sitze. Bei mir geht's eh nur um leichte Definition.
Muskelaufbau hat nicht unbedingt gleich was mit Oberflächlichkeit zu tun... mir sind Muskeln bei Männern auch total unwichtig... mein Freund geht mit mir zusammen trainieren, weil er das gerne möchte... ich jammer immer rum, dass ich nicht möchte, dass sein Bäuchchen weg geht ^^
Aber tut sehr gut, wenn man was für seinen Körper tut.
Wenn man sich für Krafttraining entscheidet, dann sollte man auch alle Partien ansprechen... Ich geh ja auch nicht zum Badminton und halte den Schläger die ganze Zeit gleich, sondern wende verschiedene Schläge an.
Mein ja nur, wenn schon dann richtig - Ochsenbeine und dazu dürre Ärmchen wirken genauso blöd wie muskulöser Oberkörper und untrainierte Beine oder Sixpack und Rest des Körpers komplett untrainiert.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Wieso habe ich keine Ahnung?
Vermutlich, weil du dich nie damit beschäftigt hast - sonst wüsstest du, dass die Anzahl von Muskeln bei jedem Menschen gleich ist und man nie nur eine Muskelgruppe trainieren sollte, sondern auch den passenden Gegenspieler, damit es nicht zu Fehlhaltungen kommt.

Und damit bitte zurück zum Thema, dass denn da hieß WIE Muskeln aufbauen und nicht OB.
 

Benutzer125735 

Meistens hier zu finden
Wurde doch schon vieles genannt:
Krafttraining, Volleyball oder Handball, American Football, CrossFit, Body Weight Excercises, Gewichtheberverein, in ein Turnverein könnte er auch gehen (mit 1.70 kann man gut turnen)

@TE such dir was aus, aber zieh es auch durch.
 

Benutzer127408 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich klink mich mal raus, weil ich schriftlich nicht darlegen kann, was ich genau meine :grin: Viel Spaß noch :tongue: Jetzt seid ihr bestimmt froh, dass ich weg bin :grin:
 
L

Benutzer

Gast
Schon mal an American Football gedacht? Du hast nen Team und Ballkünstler musst du auch nicht zwingend sein. Kürperliche Fitness und Muskeln bekommst du durchs training automatisch.
Auch wenn Football mehr Muskelgruppen intensiver beansprucht als zum Beispiel Fussball, ersetzt es sicherlich kein vernünftiges Krafttraining. Das sollte man, wenn man Football halbwegs verletzungsfrei betreiben möchte, sowieso zusätzlich noch machen.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Durch Sit-Ups geht der Bauch/Fett nicht weg, nur durch eine andere (zu dir passende) Ernährung.
Was bringen einem trainierte Bauchmuskel die man nicht sieht? (was bringen einem überhaupt Bauchmuskeln? verbessert vielleicht nur die Körperhaltung)
Zweitens sind Situps sehr ungesund für den Rücken, wenn überhaupt kommen für den Core nur Crunshes oder verschiedene Arten von Bein/Hüftheben in frage.

Das Schon eher, lass dich am besten dort vom Trainer beraten.
Gerade als Laie ist Studio wohl die beste möglichkeit anzufangen.


die sind sogar noch schlimmer:smile:. wobei das auch relativ ist. klar ist bei solchen Übungen (sit ups und besonders beinheben) die Chance groß, dass du unten in die Lordose gehst und nur aus den hüftbeugern ziehst, aber wenn du die entsprechende körperspannung hast ist das alles kein Problem. allerdings hat die ein Anfänger in der regel nicht...
 

Benutzer125735 

Meistens hier zu finden
Was meinst du mit "unter in die Lordose" gehen - Hohlkreuz? (ich lerne gerne dazu)
Körperspannung ist wirklich wichtig, ich weiss noch wie meine Schultern bei den ersten Dips durchhangen und die Beine irgenwo rumflogen. :anbeten:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nur Liegestütze und/oder Sit Ups ist ja wohl ein Witz. Das ist doch keine gesunde, ausgeglichene sportliche Betätigung. Wenn dir kein Sportverein liegt, dann geh in ein Fitnessstudio, mach Starting Strengh und HIT Cardio. Auch Cross Fit kann Spaß machen, da die wirklich populäre Szene aber noch jung ist, scheiden sich daran noch die Geister, wie gesund das auf Dauer wirklich ist.
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Jeder Sportwissenschaftler, Trainer, Physiologe sagt dir, dass du um ein sinnvolles Training zu erhalten, mehrere Muskelgruppen trainieren musst.
Erstmal sit wichtig sich zu fragen: warum mache ich das? Es gibt verschiedene Ziele: Ausdauer, Körperhaltung, Fettreduzierung, Körperformung, Spaß, Endorphine :zwinker:

Je nach Zielsetzung brauchst du ein anderes Training. Für Fettreduzierung sind ausdauernde Sportarten sinnvoll, wie Joggen, Schwimmen, Radfahren. Für Muskelaufbau eher Gewichte heben (aber bitte immer vorher von einem Trainer einweisen lassen!!!!). Für Körperhaltung kann man Kampfsport betreiben gleichzeitig formt es auch den Geist.
Wenn du, wie es mir scheint, dich nur sehr schlecht motivieren kannst ist jeder Sport den du tendenziell alleine machst und womöglich auch noch wetterabhängig, ungeeignet. Du findest viel zu schnell Ausreden warum du gerade heute nicht kannst. Such dir daher lieber einen Sport den du in einer Mannschaft betreiben kannst zu festgelegten Zeiten.
Falls du Angst hast dich vor anderen, die viel erfahrener sind, zu blamieren, probier mal Kampfsport aus. Hier fängt jeder als Anfänger an und lernt die Grundbegriffe. Erst langsam kommst du an schwierigere Techniken ran. Es ist anstrengend, fördert deine Koordination und Körperbeherrschung und du kannst auch theoretisch was erreichen indem du an Wettkämpfen teil nimmst.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Auch wenn Football mehr Muskelgruppen intensiver beansprucht als zum Beispiel Fussball, ersetzt es sicherlich kein vernünftiges Krafttraining. Das sollte man, wenn man Football halbwegs verletzungsfrei betreiben möchte, sowieso zusätzlich noch machen.

Naja aber dein Coach wird dir ja entsprechend ein Trainingplan zusammen stellen, fürs Fitness. Optimalerweise hat der Verein auch noch einen eigenen Kraftraum.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nur durch den Schulsport wirst du es wohl kaum schaffen, fitter zu werden und eine sportlichere Figur zu bekommen. - Von daher ist es sicherlich gut, wenn du mehr Sport treiben willst. - Erst mal völlig unabhängig von der Sportart.

Und auch wenn dir Ballsportarten nicht liegen (wie mir auch), gibt es noch genügend andere Sportarten, die etwas für dich sein könnten. - u.A. natürlich auch Kampfsportarten wie Ju Jutsu.

Da du schon selbst ansprichst, dass du eher faul bist, würde ich dir nicht empfehlen, ins Fitnessstudio zu gehen, weil man sich da wirklich selbst motivieren muss, regelmäßig hin zu gehen. Wenn man dagegen irgendwo im Sportverein feste Trainingszeiten und nette Trainingspartner, Mannschaftskameraden, o.Ä. hat, schafft man es viel leichter, regelmäßig Sport zu treiben.
 

Benutzer127397 

Beiträge füllen Bücher
Da du schon selbst ansprichst, dass du eher faul bist, würde ich dir nicht empfehlen, ins Fitnessstudio zu gehen, weil man sich da wirklich selbst motivieren muss, regelmäßig hin zu gehen.
Jein. Ich war auch mal eher Sportfaul.. und auch als ich aufgehört habe mit Badminton und was neues machen wollte dachte ich mir, ich brauche unbedingt einen Verein mit festen Zeiten, weil ich dann "hin muss". Beim Fitnessstudio dachte ich, dass ich jemand brauchen würde der mir dauernd in den Arsch tritt... ist aber dann ganz anders gekommen.
Ich gehe von mir aus 4x die Woche hin... und selbst wenn mir mein Freund sagt "Ach heute musst du nicht unbedingt hin", dann will ich trotzdem unbedingt.
Und selbst beim Vereinssport, kann man Ausreden finden, wieso man nicht hin will/kann.... hat beides seine Vor- und Nachteile... Wenn man z.B. wegen irgendeinem Termin nicht zum Vereinssport kann, dann fällt das Training ganz aus, im Studio kann man sich die Zeit selber einteilen.
Manchmal hilfts auch, wenn man sich jemanden sucht, der gemeinsam mit einem ins Fitnessstudio geht, kann auch anspornen.
 

Benutzer127733 

Meistens hier zu finden
du hast ja gesagt das du nur so 10-20 Liegestütz schaffst aber wenn ich ganz ehrlich bin ich mache auch nur 10 am Tag obwohl ich deutlich mehr könnte ( ich geh ins fitnessstudio bin realativ sportlich muskulös und so) aber meiner Meinung nach kommt es nicht auf die Quantität sondern auf die Qualität an . Also mach lieber nicht viele aber dafür technisch perfekte Liegestütz oder insgesamt Muskelübungen.Außerdem bedenke das wenn du anfangen solltest zu Trainieren das du genug isst ,also genug Proteine (ne liste von lebensmittel mit vielen Proteinen findet man im Internet).
aber sonst haben die anderen schon recht .fang am besten irgendeinen Sport an
 

Benutzer125735 

Meistens hier zu finden
Liegestütze eignen sich eigentlich nur als Aufwärmübung (Oberkörper)
Oder als Kraftausdauer/Explosivkraft training.
Muskeln wird man damit nicht aufbauen.
Aber wenn schon, dann auf die Qualität achten, ja.
 

Benutzer116045 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also zunächst mal möchte ich sagen ,dass ich keine absoluten biologischen Fachkenntnisse habe , dennoch sollte mein Wissen reichen ,um dir fürs Erste zu helfen .Hinnsichtlich der Ballsportarten geht es mir genauso wie dir .Nur ausreichende Fangreflexe und schlechte Wurffähigkeiten .Das verurteilt jemanden aber nicht ,kein guter Sportler zu sein .Denn auch wenn z.B. Fußball zumindest in Deutschlang ganz klar dominierent ist im Bereich der Sportarten ,gibt es viele andere .Wie über mir schon genannt ein Fitnesstudio wäre eine gute Option für den Muskelaufbau ,was allerding auch erhöte Kalorienaufnahme beanspruchen würde .Zu dem von dir angesprochenen Liegestützenproblem ist folgendes zu sagen .Es kommt auf die Intensität ,also wie sauber die Übung ausgeführt wird an und wie stark der/die Muskeln dadurch gereitzt werden an und nicht auch die Anzahl .Wenn ein Studio dir zu teuer ist oder es für dich nicht erreichbar ist ,kannst du auch alternativ zu Hause Trainieren .Natürlich nur mit eingeschränktem Equipment ,aber gehen tut alles .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren