Motorradunfall, jetzt "Beschuldigung" von der Plizei (?!) HILFE

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Ich hatte Sonntag nen Unfall mit meinem Roller.
Wollte auf ner zweispurigen Fahrbahn einen Spurwechsel von der linken auf die rechte Spur machen.
Also ich nach rechts geguckt ob da was is. In dem Moment in dem ich das tat macht die Straße eine leichte Rechtskurve. Habe ich vorher nicht dran gedacht bin also gerade aus weiter gefahren. Zu nah an den Straßenrand gekommen.
An den Bordsteinrand gestossen. Flatsch. Aus die Maus. Mit 45km/h über den Asphalt geschlittert. Bis auf Helm keine besondere Schutzkleidung.

Es wurde niemand außer mein Freund, der bei mir hinten drauf saß, verletzt. Außer mein eigener Roller ist kein Fahrzeug in irgendeiner Art und Weise zu Schaden gekommen.

Krankenwagen wurde gerufen und die Polizei kam. Haben bloß geschaut ob ich auch nen Führerschein habe und wollten wissen was passiert ist. Mehr als das was ich gerad ehier geschrieben habe, habe ich denen auch nicht gesagt, mein Freund hat meine Aussage bestätigt.

Nun flattert mir heute nen Brief ins Haus, Polizei:
Beschuldigten-Anhörung
Straftat: Verkehrsunfall, Fahrlässige Körperverletzung
Tatort: XX
Tatzeit: XX

Sehr geehrte Dame / Sehr geehrter Herr
Sie werden beschuldigt, die oben aufgeführte Straftat begangen zu haben.
[...]
erhalten sie hermit die Gelegenheit, sich schriftlich zur Sache zu äußern
[...]

Dann soll ich auf der nächsten Seite meine persönlichen Daten usw. reinschreiben und ankreuzen ob ich die Tat zugebe (welche Tat denn???) oder nicht oder ob ich persönlich venrommen werden möchte usw.
Ich versteh das nicht.

???

Was ist denn das bitte? Habe doch niemanden was getan...
Und so nen Mist kann ich im Moment wirklich nicht gebrauchen.. was soll ich tun? *Angst krieg*


@ MODS: Sorry, habe mich im Titel verschieben, sollte 'Polizei' heißen.
 

Benutzer21152  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Nach meinen Wissen ist es normal wenn die Polizei bei sowas den Fahrer zu Fahrlässige Körperverletzung anzeigt.
Das müssen sie tun es ist ja ein Mensch dabi zu schaden gekommen auch wenn dein Freund bestätigt hat das du es nicht absicht getan hast usw, war bei mir und mein Cousin genauso als wir uns vor 2 Jahren überschlagen haben, ich hatte zwar nur leichte prellungen und Kopfschmerzen, aber er ist trotzdem dann von der Polizei angezeigt worden, nach anhörungen usw hat sich aber die Sache geklärt, wie es aber bei dir weiter geht bzw ob es genauso abläuft kann ich nicht sagen.
Mach dir mal keine allzu großen Sorgen, denk dein Freund wird dich jetzt auch nicht anzeigen so das du da größere schwierigkeiten bekommst.
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Da schliesse ich mich meinem Vorredner an, wahrscheinlich ein Routine Brief, die können ja auch nicht jeden einzelnen Fall im vorhinein prüfen :smile: Mach dir mal keinen Kopf, ausser dein Freund ändert seine Meinung *fg* :zwinker:
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Nein mein Freund zeigt mich sicher nicht an.

Aber wie soll ich jetzt reagieren?
Was mach ich jetzt mit diesem Brief, was schreib ich dahin, was kreuze ich an usw.??

Ich muss nämlich zugeben ich habe mal was geklaut und dafür paar Sozialstunden bekommen. Mir wurde gesagt ich darf mir jetzt absolut nix mehr erlauben da das sonst in mein polizeiliches Führungszeugnis eingetragen wird usw.
D.h. wenn ich deshalb jetzt wieder angezeigt werde...

Ich habs doch nich mit Absicht gemacht, ganz sicher nich und ich hab mich ja auch selbst verletzt, mehr sogar als mein Freund und der ist mir kein bißchen böse deswegen.
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Ich würd sagen schreib denen einfach wie's gewesen ist. Ausser euch hat keiner einen Schaden davongetragen, dein Freund wird dich wohl nicht anzeigen und abstreiten hat doch sowieso keinen Sinn...
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Wann hast du geklaut? Bei uns in der Schweiz wird das Strafregister nach 2 tadellosen Jahren gelöscht (Bei leichten Vergehen).
Ich würde ganz einfach bei der nächsten Wache anrufen, nach dem Motto "Ich habe hier einen Brief blabla, eigentlich gibt es ja kein Täter und kein Opfer blabla, was soll ich nun tun?". Ist wahrscheinlich am schnellsten und am aufschlussreichsten :zwinker:
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Ja das wird bei mir auch nach 2 Jahren gelöscht wenn in der Zeit nix mehr passiert, is aber noch nich 2 Jahre her.
War bloß ne Kleinigkeit in nem Kaufhaus...

Ich meine, mein Freund ist 18 der wird wohl selbst wissen ob er bei mir Roller mitfährt und das jederzeit was passieren kann. Da kann ich aber doch, rechtlich gesehen, nicht viel dazu.
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Rechtlich bist du nicht belangbar, weder hast du öffentliche Infrastruktur zerstört noch jemanden verletzt (Dein Freund deckt ja deine Meinung), also: Emotionen runter, anrufen :smile:
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Ok, ich habegerade angerufen..
Mein Freund bekommt auch so nen Wisch und muss dann ankreuzen ob er mich anzeigen will oder nicht.

Ich muss diesen Brief hier jetzt trotzdem zurückschicken. Ich kann halt entweder reinschreiben was genau passiert ist oder keine Angaben machen.

Was meint ihr soll ich tun?
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Mh.. ok

Der hat dann noch was von Bußgeld gelabert weil ich ja irgendwas falsch gemacht haben muss wenn ich auf die Fresse flieg..

Ich mein ich hab ja kein Schild, keine Regeln missachtet oder so.. wird das teuer?
 

Benutzer41350  (47)

Verbringt hier viel Zeit
Was genau ist denn Deinem Freund geschehen, bzw. wie schwer/leicht wurde er denn verletzt.

Soweit ich weiss muss die Polizei bei Unfällen mit Personenschäden Untersuchungen einleiten. Wenn nichts schlimmes passiert ist, gibts normalerweise auch keine Probleme - wie das in Verbindung mit dem Klauen ist weiss ich nicht.
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Er hat "nur" ne tiefe offene Wunde am Bein und ein paar Schrammen.
Gebrochen oder so hat er sich nix.
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Aber sag mir bitte dass du was daraus gelernt hast? :smile: (In Sachen Motorrad und Schutzkleidung)
 

Benutzer12616  (33)

Sehr bekannt hier
Ja.. ich werde vorsichtiger sein.

Kann ich das denn so schreiben?
Ich fuhr am Sonntag auf besagter Straße auf der linken Spur. Ich musste aber um zu meinem Ziel zu gelangen auf die rechte Spur wechseln. Also machte ich einen Schulterblick nach rechts um feststellen zu können ob ich die Fahrspur wechseln konnte oder nicht.
In diesem Moment kam ich ein klein wenig zu nah an den Straßerand bzw. die Leitblanke und den Bordstein. Daher ist mein Roller zu Boden gefallen.


Sorry, ich weiß bloß wirklich nicht wie man sowas formuliert.
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Diotima schrieb:
Ja.. ich werde vorsichtiger sein.

Kann ich das denn so schreiben?
Ich fuhr am Sonntag auf besagter Straße auf der linken Spur. Ich musste aber um zu meinem Ziel zu gelangen auf die rechte Spur wechseln. Also machte ich einen Schulterblick nach rechts um feststellen zu können ob ich die Fahrspur wechseln konnte oder nicht.
In diesem Moment kam ich ein klein wenig zu nah an den Straßerand bzw. die Leitblanke und den Bordstein. Daher ist mein Roller zu Boden gefallen.


Sorry, ich weiß bloß wirklich nicht wie man sowas formuliert.

Vorsichtig kannst du sein soviel du willst, es kann ein Anderer in dich reinfahren? Bitte sei mir einfach dessen bewusst, ein Roller ist genauso risikobehaftet wie ein Supersportler!
Ja, kann man, aber:
- Leitplanke
- Statt "In diesem Moment" würde ich "Jedoch tätigte ich den Schulterblick in einer leichten Kurve, dessen Verlauf ich mir nicht mehr bewusst war. So kam es dazu, dass ich zuweit nach links abdriftete, den Bordstein touchierte und anschliessend die Kontrolle über das Fahrzeug verlor".
 

Benutzer41350  (47)

Verbringt hier viel Zeit
Das klingt schon mal ganz gut denke ich.

Kannst aber auch zur Polizei gehen und denen erzählen wie es war - die wissen meisstens besser wie man so einen Unfallbericht formuliert ohne sich dabei weiter reinzureiten (und üblicherweise sind die auch recht nett)
 
A

Benutzer

Gast
Mal zu dem Bußgeld... Da ich letztens auch einen Unfall (Autounfall) hatte, weiß ich da etwas Bescheid. Normalerweise muss man bei einem Bagatellunfall 35 Euro Strafe zahlen, da ich allerdings noch Schülerin bin, musste ich nur 15 Euro zahlen. Ich denke mal, bei dir wird das ähnlich sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren