Schule Motivationsprobleme

G

Benutzer

Gast
Hey :smile:

Heute muss ich mich mal selbst an euch wenden, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Ich studiere und mach das, was ich tue wirklich gerne. Es ist mein Traum, den ich verwirklichen will.

Aber zurzeit habe ich absolute Motivationsprobleme. Ich habe das Gefühl mir wächst alles über den Kopf, Uni, Lernen, Beziehung, Arbeiten, Wohnung, Finanzen usw.
Es ist echt viel zu tun für die Uni, ich muss viele Hausaufgaben machen und die abgeben (natürlich zu einem bestimmten Zeitpunkt). Es ist so, dass ich schon zu einigen Vorlesungen nicht mehr geh um zu lernen und dann kommt das schlechte Gewissen.

Meine Eltern (va mein Vater) macht mir auch schon Druck, dass ich angeblich zu wenig für die Uni tu. Bei meinem Freund bin ich nur noch gestresst, obwohl er sehr viel Verständnis hat. Dennoch denke ich dauernd, ihm auf die Nerven zu gehen.

Ich kann gar nicht mehr wirklich schlafen und wenn ich dann nicht schlafen soll, bin ich unglaublich müde.

Ich bin einfach die ganze Zeit hibbelig, total unter Druck. So als wäre ich ständig nervös...

Ich weiß gar nicht, was ihr mir jetzt raten könntet.
Ich versuch ja mich zu entspannen, aber das klappt halt auch irgendwie nicht...

Danke euch trotzdem :zwinker:
 

Benutzer101283 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hört sich auf dem Weg zu nem "Burn out" an.
Schau auf dich, lass im Studium vl mal locker, sonst kommst du überhaupt nicht mehr vom Fleck und stellst
vl deine Beziehung auch noch aufs Spiel.

Machts mal ein Relax WE, vl bekommst da den Kopf frei.

Lg
 
G

Benutzer

Gast
Ich hab halt immer das Gefühl, ich lass dann so viel schleifen und hol es gar nicht mehr nach.

Und ganz ehrlich, dadurch, dass ich mich so unter Druck setze, lass ich wirklich viel schleifen, weil ich unglaublich ineffektiv arbeite. Oder teilweise gar nicht zum lernen komme, vor lauter Gedanken im Kopf.

Ein Relax WE klingt wahnsinnig gut, aber mit gutem Gewissen könnte ich das gar nicht tun...

Burn out? Klingt nicht wirklich gut. Daran habe ich auch schon gedacht, aber das könnt ich jetzt nicht brauchen. Ich hab eh schon so viel Zeit verloren und bin schon sehr lange am studieren (Fach gewechselt usw.) Fühl mich auch ab und an ziemlich schlecht und als versager.

Danke für deine Antwort.
 

Benutzer101283 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi!

Mach dich nicht fertig! Fang nicht an die Fehler bei dir zu suchen.

Vl brauchst einen Ausgleich, geh joggen, mach Yoga, ...
sowas dauert ne Stunde aber macht den Kopf sehr frei und man ist wieder belastbar und
funktioniert viel besser. Man merkt einfach dass dir gerade nichts so wirklich zu 100% gelingt.


lg
 
G

Benutzer

Gast
Hm, ja, ich mach auch alles durcheinander...
Kann mich auf nichts richtig konzentrieren.

Aber wenn nicht ich schuld bin wer dann??

Joggen klingt gut, ich bin sogar eigentlich im Fitnessstudio, komm aber schon ewig nicht mehr dazu. Oder Yoga, wollt ich schon lange mal ausprobieren...

Danke dir nochmal und entschuldigt, dass ich hier so rumheul und jammer.
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Burn out? Klingt nicht wirklich gut. Daran habe ich auch schon gedacht, aber das könnt ich jetzt nicht brauchen. Ich hab eh schon so viel Zeit verloren und bin schon sehr lange am studieren

Gerade deshalb solltest du es vermeiden. Gerade erst ist eine gute Freundin von mir im Krankenhaus gelandet, weil sie vollkommen überlastet war. Jetzt kann sie dieses Semester komplett vergessen.

Wäre es denn unheimlich schlimm, wenn du ein Semester länger studierst? Das reicht ja manchmal schon aus, um sich ein bisschen Zeit frei zu schaufeln. Klar, das kostet wieder, aber bevor es auf deine Gesundheit geht ...

Versuch dir klar zu machen, dass der Körper einfach seine Auszeiten braucht. Mach dir einen Plan, wann du dir Zeit für dich nimmst und einfach nichts tust - jeden Tag. In kleinen Abschnitten, also jeweils eine halbe Stunde, dafür drei-, viermal am Tag, oder größere Pausen, das musst du für dich selbst herausfinden. Und diese Zeiten musst du einhalten, genau, wie du deine Lernzeiten einhältst. Lies ein Buch, schau fernsehen, mach Sport, spiel ein Computerspiel, was auch immer - nur tu was für dich. Oder setz dich einfach hin und denke eine halbe Stunde lang intensiv nach - danach haben sich die Gedanken erledigt und du kannst weiter arbeiten.

Ich kenne es, wenn man unter Druck steht, Abgabezeiten hat und gar nicht weiß, wo einem der Kopf steht. Gerade zu diesen Zeiten ist abschalten aber besonders wichtig. Also tu dir selbst einen Gefallen und denk auch mal an dich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren