Morgen Bewerbungsgespräch...

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo allerseits,

ich hab morgen ein Bewerbungsgespräch, mein erstes überhaupt.
Was nimmt man da alles mit hin?
Was für Unterlagen?

Vielen Dank für schnelle Antworten!
Aeldran
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Block und Stift und evtl. deine Bewerbungsmappe, wenn die die noch nicht haben.
Wenn sie sie schon haben, dann musst du sie nicht noch mal mitnehmen, aber vielleicht liest du dir dein Anschreiben vorher noch mal durch, damit du dich wieder dran erinnerst, was du überhaupt geschrieben hast.
 
G

Benutzer

Gast
Vielleicht vorher nochmal die Unterlagen bzw. die Homepage der Firma lesen. Könnte eventuellen, unangenehmen Fragen vorbeugen. :zwinker:
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Deine Bewerbungsmappe, zumindest deinen Lebenslauf, am besten zwei Kopien (einmal für dich und einmal für den Gegenüber, falls die schlecht vorbereitet sind -- oder dich testen wollen, wie gut du vorbereitet bist). Ansonsten natürlich einen Block und Stift, wie schon gesagt wurde, Kopien deiner Zeugnisse bzw. Originale können auch nicht schaden (bzw. wurden in der Einladung explizit erwähnt).

Ansonsten mach dir nochmals ein Bild von der Firma, in der du dich beworben hast, merke dir die Namen der Personen, die dir gegenüber sitzen werden (stehen ja meist in der Einladung), und überlege dir Antworten auf die klassischen Interview-Fragen wie "Was sind Ihre Stärken, Ihre Schwächen? Was würde mir Ihr Chef über Sie erzählen, was schätzen Ihre Freunde an Ihnen? Warum möchten Sie in unserer Firma arbeiten? Welche Qualifikationen bringen Sie mit?" usw.

Viel Erfolg! :smile:
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Das Gepräch war sehr gut!
Die hätten mich gerne...

Allerding werde ich nicht für einen Hungerlohn von 650Euro plus eventuelle Provisionen um die 150 Euro in eine andere Stadt ziehen!
Das kann ich mir nicht leisten, da zahl ich jeden Monat 200€ drauf ohne nur einen Cent verdient zu haben.

Mal sehen, was die zu meinen "Bedenken" sagen. Ansonsten: keine Geld, keine Aeldran...

Ist übrigens ein Verlag, den die meisten Studenten kennen dürften...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was für eine Stelle ist es überhaupt?

650 Euro netto für eine Vollzeitstelle?
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Halt dich fest:

650 brutto für eine Vollzeit-Assistenz-Stelle :kopfschue

Hier mal meine Email an den Mann:
ich habe von einem Steuerprofi vorrechnen lassen, wie mein Verdienst bei Ihnen wäre.
Die Zahlen sind doch mehr als ernüchternd.
Vielleicht können Sie ja die Zahlen auch einmal an Herrn***** (dem Chef) weiterleiten, um auch ihm die Dimenssionen aufzuzeigen.

Bei sicheren 650€ gehen davon 505€ an mich, aber auch nur weil wir uns hier in einer steuerlichen Wenigverdiener-Gleitzone bewegen bei denen Steuern eingeschränkt zu zahlen sind, um so gerade über den Sozialsatz zu bleiben. Diese Gleitzone liegt zwischen 400 und 800€.
(Von diesen 505€ müssen Miete (mindestens 250€ für nur ein Zimmer!), Wohnnebenkosten, Autoversicherung, Benzin oder ÖPNV-Tickets, Telefonkosten und Lebensmittel, büroadäquate Kleidung uvm. bezahlt werden. Allein ein Monatsticket im Ruhrgebiet kostet zur Zeit in meinem Fall (im VRR) 96,05€.)

Das sind bei einer Arbeitszeit von 38 Stunden in der Woche und einem Durschnittsmonat mit 4,33 Wochen 164,5 Stunden im Monat die mit 650€ vergütet werden.
Das ergibt einen Stundenlohn von 3,95€ mit einem erfolgreich abgeschlossenen Masterstudium.

Hier wieder ein Vergleich aus der Wirtschaft: Der bundesweite Tarif für Raumpfleger beträgt 8,15€ pro Stunde.
Also Studentin verdiene ich zur Zeit noch11€/Stunde.

Da wohl auch von Ihrer Seite einzusehen sein dürfte, dass es wirtschaftlich unmöglich ist, so 'überleben' zu können, kann ich die Stelle leider nicht annehmen, so gerne ich es täte.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
3,95 € pro Stunde sind wirklich ernüchternd.
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Unser Praktikant bekommt etwa 5 Euro in der Stunde, und zwar ohne Master-Abschluss...

Das nennt sich verhältnismäßig :zwinker: :cry:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Halt dich fest:

650 brutto für eine Vollzeit-Assistenz-Stelle :kopfschue

Ähm, ein Blick auf den Kalender zeigt, dass wir weder den 1. April noch Karneval haben. :ratlos: Womöglich meinen die das Ernst. :eek:

Ich hätte mir da nicht die Mühe gemacht überhaupt noch ein Mail zu schreiben. Denn es ist ja unmöglich das sie Dir entgegen kommen und dann bereit sind, mindestens mal das 3-4 fache zu zahlen.
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Doch, die Email musste sein, aus Prinzip und Entrüstung!

Aber die werden bestimmt einen Lakaien finden, der das macht...
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht sollten sich mal viel mehr Leute die Mühe machen, das so auszurechnen!
Da würden auch andere mal komisch gucken... :ratlos:
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man dringend auf einen Job angewiesen ist, nützt einem das komisch Gucken auch nichts.

Die Unternehmen werden immer dreister, nutzen die Notlagen der Menschen aus, und der Staat, bzw. der Steuerzahler zahlt den Rest, weil's zum Leben nicht mehr reicht. Aus Sicht des Unternehmers kann es doch kaum besser laufen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren