Moment des Eindringens: wer signalisiert, und wie?

Benutzer82402  (28)

Benutzer gesperrt
Hi!
wenn ihr mit eurem Partner schlaft, und es wird allmählich Zeit, vom Kuscheln/Küssen/Fummeln zum Ficken überzugehen: Wie verständigt ihr Euch darüber? kündigt ihr das irgendwie an, und wenn ja, wer von euch? und wie?
bin gespannt...
LG,
Nina
 

Benutzer64969 

Verbringt hier viel Zeit
entweder das geht automatisch..das er von selber die initiative dazu ergreift oder ich sag halt fick mich
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Entweder ich befehle ihm mich endlich ran zu nehmen oder er fragt, ob er das Kondom zücken darf. :zwinker_alt:
 
L

Benutzer

Gast
Hi!
wenn ihr mit eurem Partner schlaft, und es wird allmählich Zeit, vom Kuscheln/Küssen/Fummeln zum Ficken überzugehen: Wie verständigt ihr Euch darüber? kündigt ihr das irgendwie an, und wenn ja, wer von euch? und wie?
bin gespannt...
LG,
Nina

Mein Hirn ist in dieser Situation nicht in der Lage, den Körper zu signalisieren, dass er irgendetwas signalisieren soll. :link:

Also bis jetzt ist es immer automatisch gegangen, bzw zieh ich ihn schon mal zu mir :engel: :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ganz einfach mit Worten!

Entweder sagt er was oder ich, das ist unterschiedlich.
Oder ich reich ihm einfach ein Kondom, dann versteht er mich auch ohne Worte. :grin:
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
ich packe ein gummi aus, oder er schnappt sich das und äh... ja, wie machen wir das eigentlich, wenn wir kein kondom nehmen? irgendwie passiert das wohl einfach...
 

Benutzer80528 

Verbringt hier viel Zeit
naja.. ich sag dann meistens "komm her"... dann drückt er sich näher an mich ran und ich füg hinzu "noch näher.... " ^^
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Mal ich, mal er. Mittels Körpersprache, gelegentlich auch verbal mit derbem Vokabular.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
da haben wir noch nie worte drüber verloren. wenn ich auf ihm bin, mach ich das selber, von hinten drück ich mich gegen die eichel und missionar macht er allein, wenn ich was dagegen habe, schrei ich schon. :grin:
 

Benutzer10226 

Verbringt hier viel Zeit
Er legt sich auf mich drauf.
Oder ich setz mich auf ihn.
Oder ich dreh mich weg, und präsentier ihm meine Muschi von hinten.
Oder ich sag: "Na los, begatte mich" ^_^
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Das passiert einfach.
Man schaut sich in die Augen und dann weiß man, was jetzt kommt.
Natürlich kam es auch schon vor, dass ich nur ein "Fick mich!" als Kommanda flüstern konnte :zwinker:
In letzterem Fall bedarf es keines großen Vorspiels :zwinker:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hi!
wenn ihr mit eurem Partner schlaft, und es wird allmählich Zeit, vom Kuscheln/Küssen/Fummeln zum Ficken überzugehen:

Na ja, gekuschelt wird vorher meist eh nicht...das ist eher etwas, das zwischen den einzelnen Runden oder zum Schluss betrieben wird.


Wie verständigt ihr Euch darüber?

Auf Deutsch bzw. Bayrisch :grin:


kündigt ihr das irgendwie an..., und wenn ja, wer von euch?

Kommt schon öfter vor, dass entweder er oder ich irgendetwas sagen. Allerdings dann mit einer etwas "deftigeren" Wortwahl, weil ich es schon gerne sehr direkt mag, wobei sich da auch durchaus der Tonfall/Lautstärke ändert, denn auch geflüsterte Worte mit entsprechenden Blickkontakt besitzen durchaus ihre Wirkung.
"Los, fick mich/ich fick dich jetzt", "ich will deinen Schwanz", "steck ihn mir endlich rein", "besorgs mir ordentlich", "jetzt bist du aber fällig/dran", "muss ich noch länger warten?" "Pussy ist heiß, aber allein", "steig auf", "bin schon klitschnass" u.s.w....(Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen)

Manchmal bedarf es aber auch keiner Worte...da geht es wie von selbst, denn man hat es einfach im Gespür bzw. wird von den Emotionen inkl. Geilheit getrieben und da ergibt sich die Vögelei wie von selbst.
Aber man lernt auch so kleine Andeutungen kennen bzw. nützt gewisse Situationen aus...wenn er z. B. genüsslich da liegt, dann wird das gleich mal zum Aufsitzen verwendet...oder ich spreize ganz provokativ die Beine oder begebe mich auf alle Viere und strecke ihm meinen Arsch entgegen, wobei ich dann eventuell auch noch einen Überraschungseffekt habe, weil ich nicht weiß, für welche Öffnung er sich jetzt entscheidet.
Aber auch ein Griff zum Toy, das von mir dann schon mal schnell eingeführt wird oder das Reinstecken von Fingern kann durchaus als Aufforderung verstanden werden.
Wenn der Mann also nicht ganz schwer von Begriff ist, dann weiß er ziemlich genau, was er tun muss. :zwinker:
Aber ganz besonders mag ich es, wenn er mich einfach derbe packt, irgendwo hinverfrachtet, mich in die Position bringt, die er sich vorstellt (vielleicht vorher noch fesseln) und mich für seine Zwecke benützt...da braucht es überhaupt kein Vorspiel, sondern ich will nur aufs Heftigste durchgefickt werden.



Das bin ich auch immer...jedes Mal aufs Neue! :drool:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Das ergibt sich von alleine aus der jeweiligen Situation heraus, mal besteige ich ihn einfach und mal er mich.
 

Benutzer85510 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mir da auch noch nie Gedanken drüber gemacht.. Das kommt doch so automatisch :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren