Mittel gegen Magenprobleme +Pille

Benutzer66354  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr,

Aaaalso... Ich hab' mal wieder Probleme mit ein paar Medikamenten. :zwinker:

Ich habe zur Zeit Magenschmerzen und Übelkeit (jedoch ohne Erbrechen). Mein Arzt hat mir dagegen
MCP AL Tropfen (3x täglich 40 Tropfen; Wirkstoff: Metoclopramidhydrochlorid; soll wohl die Verdauung anregen oder so)
und Nexium Mups 40mg (1x tägl. 1; Wirkstoff: Esomeprazol-Hemimagnesium 1,5 H2O; setzt die Magensäureproduktion herab)
verschrieben. Wie lange ich die Mittel nehmen muss, hat er nicht gesagt.
Dazu bin ich seit gestern in meiner Pillenpause.

Sind nach dieser Woche "Pause" Wechselwirkungen zu erwarten?
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Also mit den MCP Tropfen kann es theoretisch wohl zu Wechselwirkungen kommen. Davor wird zumindest in manchen PB gewarnt.

Aber: über kurze Dauer macht die Anwendung wohl nichts.


Ich hab diese Tropfen monatelang nehmen müssen, ohne etwas von Wechselwirkungen gewusst zu haben oder darauf hingewiesen geworden zu sein. Auch auf Nachfrage wurde mir sowohl von 2 Ärzten, als auch von einer bekannten Apothekerin bestätigt, dass es keine Wechselwirkungen gibt.

Um sicher zu gehen, könntest du für die Dauer einfach zusätzlich verhüten...
 

Benutzer66354  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Alles klar, dann danke ich für die schnelle Hilfe... :smile:

... und schreib für's einkaufen dann noch Kondome auf. *g*
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Übrigens, dann natürlich auch jetzt in der Pause zusätzlich verhüten, dass es nicht zu Problemen kommt, wenn die ersten Pillen wirklich nicht richtig aufgenommen werden können.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
Also mit den MCP Tropfen kann es theoretisch wohl zu Wechselwirkungen kommen. Davor wird zumindest in manchen PB gewarnt.

Aber: über kurze Dauer macht die Anwendung wohl nichts.


Ich hab diese Tropfen monatelang nehmen müssen, ohne etwas von Wechselwirkungen gewusst zu haben oder darauf hingewiesen geworden zu sein. Auch auf Nachfrage wurde mir sowohl von 2 Ärzten, als auch von einer bekannten Apothekerin bestätigt, dass es keine Wechselwirkungen gibt.

Um sicher zu gehen, könntest du für die Dauer einfach zusätzlich verhüten...

da sind sie sich nicht so ganz einig.
meine frauenärztin und eine befreundete apothekerin meinte, dass die einnahme der mcp tropfen weder 2 std vor- noch nach der pilleneinnahme genommen werden soll, da es da zu wechselwirkungen kommen kann. also dneke ich mal, dass es kein problem ist, wenn du die tropfen nur während der pause nimmst.
eine andere befreundete apothekerin wusste von nichts, wollte sich aber mal erkundigen.
ansonsten sollte es da keine probleme geben.
und wie mietzie gesagt hat: es steht nur in manchen packungsbeilagen, dass es wechselwirkungen gibt. in meiner z.b. auch nciht (yasminelle).
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Das ist eben das was ich auch meinte. Die MCP Tropfen sind halt so ein Streitfall.

Was auch noch wichtig ist, was erbsenbaby eben gemeint hat ist der zeitliche Abstand. Also nicht gleichzeitig mit der Pille nehmen, dann dürfte eben auch nichts wechselwirken...

aber du gehst ja eh auf Nummer sicher, damit kann man ja nichts verkehrt machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren