Mitteilen und merken

Benutzer102728 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

seit Kurzem startet meine Freundin eine etwas "komische" Phase, die sich wie folgt zeigt.
Sie bemängelt das ich ihr nichts sage bzw. mir nicht merke wenn Sie zu mir was sagt.

Ich geb ja zu, manche Sachen vergesse ich bzw. halte sie nicht für erwähnungsbedürftig. Aber ok, da will ich mich ändern und ihr alles haarklein erzählen, damit ich nichts auslase. Wenn ihr das wichtig ist, hab ich damit wirklich kein Problem.

Dann ein kurzes Aber, wenn ich ihr was erzähle und mir der Partner bzw. in diesem Fall die Partnerin keine richtige Aufmerksamkeit schenkt, vergeht einem irgendwie die Lust. Z. B. ich will ihr was erzählen und nebenbei läuft der TV oder der Laptop oder permanent auf das Handy schauen.
Hab das auch schon bemängelt, aber sollte ich nun natürlich ihr was erzählen verlange ich die volle Aufmerksamkeit :zwinker:

Gestern Abend hat sie zu mir noch gesagt, ich soll den Müll rausbringen wenn wir gehen. Ich heute morgen verpeilt und habs vergessen, daraufhin ein "Drama" das sie dann doch gleich alles selbst machen kann und garnichts erwähnen muss. Und ich dachte nur, man kann sich über Kleinigkeiten auch aufregen und hab mich entschuldigt. Ich habe den Fehler eingesehen und echt verpennt, aber daraufhin wieder so eine "Kühle".

Am Wochenende hat sie mich auch schon einige Male angefahren, weil ich Sachen nicht nach ihrem Willen gemacht habe, sondern meinen durchgezogen hab. Und das passiert wirklich sehr selten, ich bin eigentlich ein Harmoniemensch und brauch keinen Streit oder Sonstiges. Natürlich kein Sklave, also nicht das ihr meint sie sagt spring und ich sag nur noch wie hoch. Aber ich brauch nicht wegen Kleinigkeiten einen Streit.

Aber irgendwie find ich dieses Kleinkindgehabe unpassend in einer Beziehung bzw. dieses eingeschnappt sein. Ich mache Fehler, keine Frage und sicherlich auch viele kleine die ich nicht bemerke und sie stören. Das Gleiche auch bei ihr, wobei ich da keinen Grund habe irgendwie "kalt" zu werden oder ablehnend.

Ich weiß es steckt keinerlei Frage oder wirklicher Inhalt in dem Text, vielleicht wollte ich nur mal alles niederschreiben.

Vielen lieben Dank fürs "Zuhören" :smile:
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Hast du mal mit ihr darüber gesprochen, dass du ihr Verhalten als unpassend empfindest?
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Haha... ich kenne das sehr aehnlich... speziell die Kuehle im Streit. Meine Frau ist genauso... Kein Wort mehr...

Von mir aus kann sie schreien, sauer sein, kritisieren, usw. aber nein keine Kommunikation mehr... Super, ich weiss nur das sie sauer ist... Manchmal wusste ich nicht mal genau warum...

Heute kann ich damit umgehen, aber der Weg dahin war nicht leicht. Heute hampel ich nicht mehr rum und lass mir die Laune damit verderben... Wenn sie schmollen will, bitte...
 

Benutzer144428  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr darüber schoneinmal eine Metadiskussion geführt? Also eine Diskussion über eure Diskussionen?
Solches Kleinkindgehabe würde mich nämlich auch stören.
Nun ist natürlich immer die Unsicherheit wie die Sache von ihrer Seite aus aussieht. Vielleicht hast du ja tatsächlich in 20 Jahren Beziehung kein einziges Mal den Müll rausgebracht. Vielleicht war dein "deinen Willen durchziehen" ja, dass du ein Clownkostüm zur Beerdigung ihrer Großmutter getragen hast. (Obwohl es natürlich in beiden Fällen nicht unbedingt sinnvoll bzw. zielführend ist dir die kalte Schulter zu zeigen.)
Für mich klingt es auch ein wenig so, als ob sie gewissen Erwartungen an dich hat, die sie dir aber nie mitteilte. Nun ist sie enttäuscht, weil du diese ungeschriebenen Regeln nicht befolgst. Vielleicht wäre das auch ein gutes Thema für ein Gespräch.
Ich hoffe sie ist ein Mensch mit dem man ruhig und gelassen über Probleme reden kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren