Mit wie viel ....

Spacefalcon  

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Also so genau läßt sich das nicht sagen.....

Ich habe mein eigenes Haus mit Grundstück und allem was dazu gehört.

Da meine Eltern aber mit mir in diesem Haus wohnen, würde ich aus den gegebenen Möglichkeiten nach @Home sagen.

Trifft es zwar nicht ganz, aber ich einfach ist doch auch viel zu langweilig.... :grin:

Bis denne

Space
 
S

succubi

Gast
nachdem ich noch schülerin bin, wohn ich auch noch zu hause.
ich hab auch net vor so schnell auszuziehen, weil es halt doch gemütlich is im warmen hotel mama... :grin:
 

Alyson  

Verbringt hier viel Zeit
Wohne momentan noch zu Hause. Werde aber in ca. 4/5 Monaten ausziehen, sobald ich mein Abi hab gehts ab zu meinem Freund.:grin:
 
M

Mystica

Gast
Ich bin mit 20 zu meinem freund gezogen, das ging dann ziemlich schnell inerhalb von einem monat.
 
1 Jahr(e) später
R

relevantz

Gast
und das gleich zweimal
einmal von meinen eltern in ein haus das meinem vater gehört und dann ein halbes jahr später nach bayern ca. 400km weg
 

Mr. Poldi  

Meistens hier zu finden
Ich wohne noch zu Hause und ich frage mich echt wie ihr euch eine eigene Wohnung leisten könnt :ratlos:

Alle schon berufstätig?
 

mhel   (39)

Verbringt hier viel Zeit
Mit 20.

@kirby

Von zuhause ausziehen heißt ja nicht gleich eigen Wohnung, gibt ja noch sowas wie Studentenwohnheim oder sowas halt.
Und wie man sich das leisten kann ... naja Bafög oder kommt auch drauf an wo man wohnt und wie teuer ne Wohnung ist.
 

Beastie  

Beastialische Beiträge
mit 22 oder 23 .. weiß nich mehr genau

@ kirby: abgeschlossenes studium und berufstätig
 
J

jh

Gast
moin.
ich wohne auch noch zuhause, aber wenn mein arm wieder fit is (in zwei monaten oder so) werde ich in ne wg oder n studiwohnheim ziehen, da ich die fahrerei zu meinem studienort leid bin (15km pro strecke und die deutsche bahn is sowas von unzuverlaessig).

gruesse
jh
 

chrith  

Verbringt hier viel Zeit
Bin mit 15 zuhause ausgezogen.Hab dann ne ganze zeit in ner 2 raum-wohnung gewohnt, aber irgendwann wars net mehr so toll, und i bin vorrübergehend wieder @ home eingezigen, dann nochmal raus, und jetz hab ich ne wohnung und wohn aber auch noch zuhaus, da in der wohnung eher mein büro drin is, als das ich da wohnen könnte.
 
G

glashaus

Gast
Ich ziehe im Juli aus, da ich eine Ausbildung in Hannover beginne. War ursprünglich so gedacht, dass ich dort zu meinem freund ziehe, aber da sich das nun zerschlagen hat geh ich halt allein...
Mit 19 inner fremden Stadt *uha* ;-)
 

Mr. Poldi  

Meistens hier zu finden
@mhel: Studentenwohnheim ... Wartezeiten um die 24 Monate, Kosten ab 200 € exkl. Strom.
BaFög krieg ich keines da meine Eltern "zuviel" verdienen (wovon ich aber nichts hab da Privat-Insolvenz, h.d. Gehaltspfändung etc. - vor 3 Tagen wurde unser Haus zwangsversteigert).
Kindergeld wird auch keines gezahlt da ich angeblich über ausreichend eigene Einkünfte verfüge - lol.
(Ich bin nicht der Meinung dass ein 325 € (seit neuestem 400 €)-Job ausreichend ist ...)
Dagegen klagen geht nicht da kein Eigenkapitel, Rechtsschutzversicherung hat eh schon vor 3 Jahren gekündigt.

@jh: Bei mir sinds ca. 55 km in einer Richtung (auch mit der Bahn) und das kotzt mich schon ziemlich an. Immer zw. 2-4h Gondelei (wenn man die Wartezeiten mitrechnet).
 
B

*BlackLady*

Gast
Ich wohne Zuhause und das werde ich auch noch die nächsten Jahren. Denn auch nach der Ausblidung verdiene ich nicht wirklich viel. :frown:
 

Lila   (38)

Verbringt hier viel Zeit
Mit 20. Hätte zwar auch mit dem Auto jeden Tag 2 Stunden durch die Gegend fahren können, aber das ist irgendwie auch nicht das wahre. Vor allem nicht, wenn man studiert und unregelmässig in die Uni muss.
Da ich die Wahl hatte, bin ich dann augezogen und wohn nur noch 3km von der Uni weg jetzt. Und ich fühle mich dort pudelwohl, endlich mein eigenes Heim!:verknallt
 

mhel   (39)

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von Kirby
@mhel: Studentenwohnheim ... Wartezeiten um die 24 Monate, Kosten ab 200 € exkl. Strom.
BaFög krieg ich keines da meine Eltern "zuviel" verdienen (wovon ich aber nichts hab da Privat-Insolvenz, h.d. Gehaltspfändung etc. - vor 3 Tagen wurde unser Haus zwangsversteigert).
Kindergeld wird auch keines gezahlt da ich angeblich über ausreichend eigene Einkünfte verfüge - lol.
(Ich bin nicht der Meinung dass ein 325 € (seit neuestem 400 €)-Job ausreichend ist ...)
Dagegen klagen geht nicht da kein Eigenkapitel, Rechtsschutzversicherung hat eh schon vor 3 Jahren gekündigt.
Ich will ja nix sagen aber irgendwas machst du falsch.
OK das mit den Wohnheimplatz kann passieren, bei mir würde ich eigentlich sofort einen bekommen. Je nach Ausstattung und Zeit der letzten Renovierung können die aber auch so teuer sein.

Aber wenn deine Eltern Insolvenz haben dann sollte man vielleicht mal nen Beleg bzw nen aktuellen Gehaltsnachweis nehmen und nicht den vom vorletzten Jahr. Und bei den Kindergeldleutchen muß man eh immer 3x drohen das man den Chef sprechen will.
 
K

kaninchen

Gast
Bin 16 und wohne noch zu Hause... *hargh* Dabei bete ich jede Woche die Wohnungsanzeigen inner Zeitung an *g* Aber is alles zu teuer... (400 € für 38 m²) Kann also erst so in zwei Jahren ausziehn :flennen: Hab jetz für zwei Wochen alleine gewohnt (so probeweise) und bin voll aufen Geschmack gekommen *seufz*
Aber in meiner alten Klasse ham die ganzen Leute mit 15 oder 16 ne eigene Wohnung von ihren Ellis bezahlt gekriegt ... :rolleyes2
 

Finja   (35)

Verbringt hier viel Zeit
tja, nicht alle können sich das leisten @kaninchen, aber ich kenn da auch zwei, die schon mit 16 ne eigene Wohnung hatten.

Hm, also momentan wohne ich noch zu Hause, mach aber ab August ein freiwilliges soziales Jahr und da wohn ich nicht zu Hause, mal sehen, was sich nachher ergibt und wo ich ne Schule besuchen werde.
ach vergessen: ich werde nächste Woche 18.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren