Mit Kumpels in den Club

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mh also ich habe es ihm insgesamt bestimmt so 5 mal gesagt, er lächelt mich dann nur an oder küsst mich, aber mehr auch nicht. Bin da echt traurig, weil er es einfach nicht rüber bringt. (bei seinen beiden Exfreundinnen hat er 6 Monate gebraucht).

Woher weißt du, dass er die 3 Worte nach 6 Monaten zu seinen Exen gesagt hat?
Hast du ihn da gefragt?
Ich kann dann schon verstehen, wenn du schon leicht skeptisch und traurig bist, weil du nach fast 8 Monaten diesbezüglich noch nichts gehört hast...
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nichts zu danken. :zwinker:

Also zunächst einmal: ja, Vertrauen ist wichtig, dann kann man den Partner auch ruhig feiern gehen lassen. Und wenn du dich zeitgleich selbst ins Gewimmel stürzt oder dich sonstwie ablenken kannst - umso besser! :jaa:

Was die Aussprache betrifft: Natürlich möchtest du nicht um Liebesbekundungen betteln, das ist allzu verständlich. Aber er muss das auch gar nicht so auffassen, wenn du ihm einfach sagst, dass dich das verunsichert, es aber für dich in Ordnung ist, wenn er es dir (noch) nicht sagen kann oder möchte. Schlaf einfach mal eine Nacht darüber und schau, wie es ist, wenn ihr euch wieder seht (ich nehme gerade einfach mal an, dass er gerade nicht bei dir ist :unsure:).

Mach dir keine Sorgen, das wird schon. :smile:
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Woher weißt du, dass er die 3 Worte nach 6 Monaten zu seinen Exen gesagt hat?

Das hatte eine Freundin von ihm ihn gefragt und ich hatte mal ein Gespräch mit ihr darüber, sie meinte eben dass er 6 Monate gebraucht hat bei seinen Exfreundinnen und ich noch bisschen Geduld haben soll (das war im 5. Monat oder so als ich mit ihr geredet habe).
Wir waren schon im Urlaub, sehen uns sonst auch recht oft 1 Woche bis 10 Tage nicht, dann aber wieder 1 Woche-10 Tage sehen etc. und hatten schon echt schöne Momente, trotzdem kommt einfach nichts - auch nicht sowas wie - ich bin total froh, dass wir uns kennengelernt haben oder schön, dass du da bist oder irgendwie sonstiges in der Art. Ist schon schade irgendwie...
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also zunächst einmal: ja, Vertrauen ist wichtig, dann kann man den Partner auch ruhig feiern gehen lassen. Und wenn du dich zeitgleich selbst ins Gewimmel stürzt oder dich sonstwie ablenken kannst - umso besser! :jaa:

Schlaf einfach mal eine Nacht darüber und schau, wie es ist, wenn ihr euch wieder seht (ich nehme gerade einfach mal an, dass er gerade nicht bei dir ist :unsure:).

Ich werde auch weggehen am Freitag und mir halt denken, solange du keine Grenzen überschreitest und ein gutes Gewissen hast ist alles erlaubt. Warum sollte ich Dinge nicht machen, die er aber macht? Stimmt schon...

Ja du hast verdammt Recht - er ist nicht da gerade, und er fehlt mir schon sehr. Haben uns jetzt über eine Woche nicht gesehen, sehen uns erst am Samstag dann. Mal schauen, wie es dann ist.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Bezüglich der Äußerungen oder dem Fehlen eben dieser:
Gut, da kann ich verstehen, dass das ein bisschen an deiner Zuversicht kratzt. Ginge mir vermutlich auch so. :hmm:
Aber vielleicht liegt das ja nun wirklich daran, dass er so lange Single war. Aber ganz ehrlich, ich würde dennoch versuchen positiv zu denken. Okay? :smile:

Nun ja, und nun vermisst du ihn natürlich, ist verständlich - da ist man auch oft empfänglicher für Schreckgespenster, leider.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Das ist hier übrigens so ein typischer Fall, wo mein Signaturzitat voll ins Schwarze trifft:

"If you can solve your problem, then what is the need of worrying? If you cannot solve it, then what is the use of worrying?" (Shantideva)

Klingt kompliziert, ist es aber garnicht.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
"If you can solve your problem, then what is the need of worrying? If you cannot solve it, then what is the use of worrying?" (Shantideva)

Ich verstehe, was du meinst...finde den Spruch auch ganz gut. Ich sollte es einfach optimistisch sehen!
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Woher weißt du, dass er die 3 Worte nach 6 Monaten zu seinen Exen gesagt hat?
Hast du ihn da gefragt?
Ich kann dann schon verstehen, wenn du schon leicht skeptisch und traurig bist, weil du nach fast 8 Monaten diesbezüglich noch nichts gehört hast...
Verstehe ich ehrlichgesagt überhaupt nicht.
Für mich klingt das so, als würde die TE aus diesen drei Worten ein "Trara" machen und ihren Freund nahezu auffordern, ihr es endlich zu sagen. Da würde ich auch nicht mit rausrücken.

Manche brauchen eben länger. Ich bin super glücklich mit meinem "neuen" Freund (ein Jahr jetzt), sagen kann ich es ihm trotzdem nicht. Ich wurde in meiner vorherigen Beziehung so sehr verletzt, dass ich es einfach noch nicht über die Lippen bekomme.

Dir, liebe TE, rate ich, dir am Samstag einen schönen Abend mit deinen Mädels zu machen, ihn feiern zu lassen. Und am nächsten Tag euren Abend revue passieren lassen. Lass ihm ein bisschen Freiheiten!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Dich stört es nicht, dass er mit den Mädels rumtanzt und flirtet? Dann scheint ihr schon lange zusammen zu sein? :zwinker:
Was hat das mit der Länge der Beziehung zu tun? - er durfte das schon immer! Wer bin ich, um ihn einschränken zu wollen?! Ich will ihn auf seiner Entfaltung des Lebens begleiten, ihm keine Gebote, Verbote machen.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Verstehe ich ehrlichgesagt überhaupt nicht.
Für mich klingt das so, als würde die TE aus diesen drei Worten ein "Trara" machen und ihren Freund nahezu auffordern, ihr es endlich zu sagen. Da würde ich auch nicht mit rausrücken.

Vielleicht liegt es daran, dass ich es persönlich bei ihm sehr stark empfinde. Ich halte mich damit auch zurück, weil ich ihn nicht überfordern möchte. Im letzten viertel Jahr habe ich es auch nicht mehr gesagt. Natürlich möchte ich nicht, dass er das auf Teufel komm raus sagt. Ich frage mich da einfach nur, ob es mehr Hintergründe gibt, warum er noch nicht so richtig drin ist. Er ist bestimmt glücklich, aber vielleicht braucht er einfach länger wegen der Fernbeziehung und es hat nicht persönlich mit mir zu tun.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was hat das mit der Länge der Beziehung zu tun? - er durfte das schon immer! Wer bin ich, um ihn einschränken zu wollen?! Ich will ihn auf seiner Entfaltung des Lebens begleiten, ihm keine Gebote, Verbote machen.

Gut okay, so kann man es auch sehen. Aber er hat mir selbst gesagt, kein Tanzen in Clubs mit Männern...also wenn das schon so von ihm ausgeht, dann würde ich es nicht verstehen, wenn ich nicht tanzen darf aber er schon.
Das sind halt Regeln, die eine Partnerschaft selber ausmachen muss, wie weit es ihnen gut geht damit. Aber wir haben uns gestern Nacht noch gut geeinigt. Er macht seinen Freitagabend mit seinen 2 Kumpels wie sie wollen, ich feiere hier meinen Abend wie ich möchte und wir haben unseren Spaß, sind alt genug um zu wissen, wie weit wir gehen können. Es klang einfach nur blöd, wie er das gesagt hatte man kann es manchmal einfach geschickter formulieren...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wenn ihr beide wirklich der Meinung wärt, dass ihr alt genug seid um zu wissen, wie weit ihr gehen könnt, dann müsste dir dein Freund ja nicht verbieten, mit anderen zu tanzen ...
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nach allem, was du hier geschrieben hast, hat er dir keinen Anlass zum Misstrauen gegeben (auch wenn dich die Tatsache, dass er in Single-Zeiten ausgegangen ist um Mädels anzugraben stört). Ich kann trotzdem verstehen, dass du ein bisschen Sorge hast (man weiß ja nie, wie die Stimmung mit seinem Kumpel und den unbekannten Mädels ist, Alkohol ist sicher auch im Spiel etc.). Aber es wird dir nicht helfen, ihm irgendwas zu verbieten. Wenn er dir nicht treu sein will, wird er es auch anders schaffen, dich zu betrügen (oder dich verlassen).
Ich glaube, Liebe hat nur eine Chance zu wachsen, wenn man ihr Raum gibt. Das Verlangen nach den Dingen, die man muss, ist selten besonders groß. Je mehr du ihn einschränkst, umso höher ist die Gefahr, dass er sich nach Freiheit sehnt. Außerdem möchtest du doch (hoffentlich), dass er dir treu ist, weil er es will. Und nicht nur deshalb, weil du ihn "nicht mehr aus dem Haus lässt".
Ich glaube, es wird leichter, je öfter du ihm Vertrauen schenkst und merkst, dass nichts passiert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren