mit Kiffer zusammensein: vorstellbar?!

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Also erstens fänd ichs mal supergeil wenn ich ne freundin hätt die auch mal was raucht:grin: .

Die geschichte nur noch am wochenende zu kiffen hatt ich mit meiner ex auch schon 1000 mal, geklappt hat es nie.

Und ja man wird irgendwie genervter und hitziger wenn man grad riesig bock drauf hat und nix is am start, dann streitet man mit seinem partner auch mal (wenn er denn da is):kopfschue
und dann sag nochmal einer kiffen macht net süchtig!
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Und ja man wird irgendwie genervter und hitziger wenn man grad riesig bock drauf hat und nix is am start, dann streitet man mit seinem partner auch mal (wenn er denn da is):kopfschue

Deine Freundin will ich nicht sein. Weil du deiner Sucht nicht nachkommen kannst, muss sie es dann ausbanden. Klasse!
 

Benutzer56661 

Verbringt hier viel Zeit
das hab ich net geschrieben! das war nich so gemeint ich wollte lediglich sonatas aussage bestätigen das es dann schon mal zoff gibt. ausserdem hab ich meine freundin ga nix aussbaden lassen, ich war halt nur schlecht gelaunt und das darf ich wohl auch sein.

+ die tatsache das ich fast ganich mehr kiff
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
ja, aber du bist schlecht gelaunt, weil's nix zu kiffen gibt und das finde ich bedenklich. Sobald jemand schlechte Laune hat, weil er seine Drogen nicht kriegt wär bei mir Daddeldu.
 

Benutzer58979 

Verbringt hier viel Zeit
also da ich 1 jahr und 6 monate mit einem kiffer zusammen war, weiß ich wie beschissen das ist... das gras steht immer im vordergrund und ich werd vernachlässigt... also nicht nochmal.....
natürlich gibt es auch leute die damit umgehen können...
ab und zu ist in ordnung... so lange man sich nicht abhängig macht ....
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Es wäre für mich unvorstellbar, jemals mit einem Kiffer zusammen zu sein.

Ich hab mal einen kennengelernt und erst nach einigen Wochen erfahren, dass er jeden Tag kifft. Das war für mich das Ende, bevor es überhaupt richtig angefangen hatte. Ich will nicht mit jemandem zusammen sein, dem irgendwelche Drogen wichtig sind und der ohne sie sein Leben nicht in den Griff bekommt.

Genauso wenig könnte ich mit jemandem zusammen sein, der regelmäßig Alk trinkt (also mehr als mal am We 'n bisschen) oder Zigaretten raucht. Das sind für mich absolute Ausschlusskriterien. Von "harten" Drogen brauchen wir natürlich gar nicht erst sprechen.
 

Benutzer47347 

Verbringt hier viel Zeit
Generell schließe ich's sicherlich nicht aus. Gemeinsame Abende am Strand, mit Bierchen trinken und Tütchen rauchen möchte ich nicht missen. Wobei's natürlich kein Problem wäre, wenn sie das nicht wollen würde.

Völlig verpeilte, dauerbreite Mächen sind natürlich als potentielle Partnerinnen eher weniger attraktiv. Genauso wie missionierende Antikifferinnen.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
das war mir jetzt sowas von klar....ich warte nur noch auf CCfly :grin:

häh? wat is nu wieder?

noch nie als Kind nen Bonbon im Laden mitgehen lassen? Noch nie von nem Freund ne DVD kopiert? Noch nie ein Lied runtergeladen? Noch nie geblitzt worden? Noch nie im Parkverbot gestanden? Zahlt ihr brav GEZ?

geklaut hab ich schon mal, ich bin auch auf privatgelände gewesen ohne erlaubnis, sachbeschädigung war auch mal drin, aber das mit dem auto bzw blitzen fällt weg, weil ich keins hab. gez zahlen meine eltern. und so kindergarten-kram wie illegales runterladen/kopieren tut jeder.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
Sie hält uns anscheinend für Gesetztestreue liebe Mädels! :zwinker:

herrje, ich kiffe doch nicht, weils illegal ist... :rolleyes_alt: ich finde, es stinkt, es ist eklig, ich kann damit nix anfangen. wozu tun das leute? und wieso wollen sie einem das unbedingt reindrücken? mensch, ich rauche doch netmal... hab ich nie und werd ich nie.
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
herrje, ich kiffe doch nicht, weils illegal ist... :rolleyes_alt: ich finde, es stinkt, es ist eklig, ich kann damit nix anfangen. wozu tun das leute? und wieso wollen sie einem das unbedingt reindrücken? mensch, ich rauche doch netmal... hab ich nie und werd ich nie.

Absolut dito, aber manche verstehen das anscheinend ja nicht! :zwinker:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
Absolut dito, aber manche verstehen das anscheinend ja nicht! :zwinker:

grml... und wegen dem scheißthema hab ich jetz ne verwarnung... TOLL, nur weil ich net kiffe und mir net sagen lass, dass ich deswegen mein leben nicht genieße. :rolleyes_alt: vielleicht sollten alle anfangen zu kiffen und nach holland ziehn...
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Solange er nicht täglich kifft bzw. nur selten oder am Wochenende oder so und ich eher dann nicht dabei bin, seh ich darin kein wirkliches Problem. Ist für mich vergleichbar mit ein, zwei Bierchen oder Gläsern Wein, die man pro Woche bzw. am Wochenende trinkt.
 

Benutzer49650  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Eher nicht. Es ist auch schwer, mit so einem zusammen zu sein, wenn er dann mit seinen Qualmenden Freunden irgendwo rumliegt und ich dann die einzige nicht Kifferin bin, dann komm ich mir ziemlich fehl am Platz vor.
 

Benutzer37060 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht sollten alle anfangen zu kiffen und nach holland ziehn...


?! was willst du damit sagen ? ^^ Der richtige Weg wär es die holländische Gesetzgebung in Deutschland zu übernehmen, dem Staat eine gewisse Kontrolle über den Verkauf zu ermöglichen usw, hab ich ja schon einige Seiten früher erläutert :zwinker:

Eine körperliche Sucht wie sie etwa bei Koks, Alkohol, Heroin oder den meisten anderen Drogen alltäglich ist, gibt es bei Cannabis nicht, doch die physische Abhängigkeit ist um so stärker (was die meisten als Gewohnheit bezeichnen). Ich weiß sehr genau wie das ist und so im nachhinein kann ich nur :kopfschue :kopfschue , dass ich das nicht eher gerafft hab, was da mit mir abgeht. Ich war wurde nicht aggressiv oder gewalttätig, aber es hat meine Laune runtergezogen und wenn dieser Punkt erreicht ist, dann kann man schon von Sucht sprechen.
Allerdings ist Kiffen rein gesundheitlich gesehen die gesündeste Droge, die es gibt. Niemals hat es dadurch einen Todesfall gegeben, wohingegen von allen anderen Drogen täglich Menschen verrecken. Allerdings kann es zu psychischen Schäden kommen, wenn in der Jugend regelmässig gekifft wird (12-18), Angstpsychosen sind das glaub ich, die dadurch ausgelöst werden können.
Ich hab jedesmal das Verlangen zum nächstbesten Politiker zu gehen und ihm genau DAS zu erzählen und das immer und immer wieder bis er begreift, was zu tun ist!!! Wenn Cannabis nurnoch ab 18 erhältlich ist, der Staat Steuern einnimmt dadurch... ach, hat eh keinen Sinn, wird wohl kein Politiker hier angemeldet sein ^^

Zu dem Thema, wie sich Kiffen auf das Aussehen auswirkt: bis auf eine etwas blassere Hautfarbe und unter Cannabiseinfluss roten Augen hab ich keine Auswirkungen feststellen können, die Schauergeschichten, die hier jemand verbreitet hat, wie die Leute dannach aussehen sind wohl auf Crystal, Heroin, Crack oder Koks bezogen :ratlos:

Falls sich jemand nun genervt fühlt von meinen immergleichen Beiträgen in diesem Thread: Mir egal, Aufklärung muss sein ^^
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe BigTasty kaum noch was hinzuzufügen.

Die Kurzformel:

Für die konsequenten Antikiffer: Körperlich kaum Schäden (außer ein paar Hirnzellen, ähnlich dem Alkohol), psychisch allemal kontrollierbar.

Für die Legalize-it-Apologeten: Es ist und bleibt trotz allem eine Droge, die schon Leben zerstört hat.

Auf beiden Seiten sollte man mal einen Gang zurückschalten.
 

Benutzer30447 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund ist Gelegenheitskiffer. Stören tuts mich bislang nicht, würds regelmässig werden hät ich eher ein Problem damit. Kann aber nicht sagen ob ich mich deswegen trennen würde.
 

Benutzer52107  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn meine Freundin kiffen würde, wär das so ziemlich das KO-Kriterium Nummer 1
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren