mit den kräften am ende

Benutzer157186 

Ist noch neu hier
Hallo ihr lieben, melde mich immer nur, wenn ich probleme habe, sorry.
meine momentane lage sieht so aus... meine mutter ist an gebährmutterkrebs erkrankt dazu direkt 2 verschiedene arten. Freitag war die erste op, heute muss sie erneut operiert werden da es eine komplikation gibt. Bin zur zeit nur im nachtdienst beschäftigt und dazu kommt noch, das ich mich jetzt ständig wegen nichtigkeiten mit meinem partner zoffe. Adas jahr hat schon so richtig scheisse angefangen und das zieht sich jetzt immer weiter durch.
mein partner hat gesagt, wenn meine mum aus dem kh kommt soll sie erst bei uns wohnen, ist ja auch super nett und auch die richtige entscheidung und ich kann eigentlich dankbar für so einen partner sein. Ich fuhle mich aber so das ich keine unterstutzung von ihm bekomme, bin am boden zerstört heule schreie und komme mir einfach allein gelassen vor. Mir scheint es als würde er denken meine mutter hätte ein bein gebrochen... und dann diese streitereien wegen kleinigkeiten die sich hochwiegeln vertragen meine nerven momentan überhaupt nicht, aus einer mücke einen elefanten machen. Heute haben wir uns vor dem einkaufen wegen einer kleinigkeit gestritten die eskaliert ist am ende bin ich aus dem auto gestiegen und gegangen, 3x hat er angehalten und mir befohlen mich wieder ins auto zu setzen... ich brauchte aber meine ruhe und habe ihn ignoriert. Hatte vorher gesagt ich fahr mit dem taxi, hab ich aber nicht. Bin dann zu fuß in richtung nach hause gegangen das sind gute 15km, hatte nachtdienst und vorher nicht geschlafen, es hat ihn nicht gekümmert das ich nach über einer stunde nicht zuhause war kein anruf kein nichts. Bin dann nach 3/4 der strecke über meinen schatten geprungen und habe gefragt ob er mich holen kommt, hat er getan, bin ihm entgegengegangen und als antwort bekam ich dann du bist ja schon nicht richtig im kopf hier lang zu gehen...habe danke für das holen gesagt und bin direkt ins bett. Nach ganzen 2 stunden schlaf rief das kh an, mam muss erneut operiert werden ct ist gelaufen. Versucht weiter zu schlafen, zweiter anruf aus kh. Versucht im anschluss den nachtdienst zu tauschen das ich noch zu meiner mum komme. Leider ohne erfolg. Weiter versucht zu schlafen ging nicht zuviele gedanken im kopf....später noch 2 stunden geschlafen . Und jetzt sitze ich hier und denke mein freund hat über sms mit mir schluss gemacht... bin nur verzweifelt und heule rum. Ist das so alles gerecht? Was habe ich verbrochen das wenn doch eh schon alles scheisse ist es nur noch schlimmer wird?

Hoffe der text ist verständlich habe halt nicht viel geschlafen.

Lg
 
L

Benutzer

Gast
Zum Verständnis muss ich nachfragen: du sitzt da und denkst Dein Freund hat per SMS Schluss gemacht, heißt das er hat es getan oder Du bist so durcheinander und kannst das gar nicht mehr einordnen?
Für mich wäre das schon zum Verständnis sehr wichtig, auch wenn ich Dir danach auch keine große Hilfe sein werde, wer könnte denn das in ein so schwierigen verfahrenen Situation.
Vorab schon mal: bitte denk nie so etwas womit habe ich das verdient, Krankheiten u.a. Schicksalsschläge sind keine Strafe, man wird getroffen oder nicht, in etwa so viel oder wenig zufällig wie wenn ein Blitz in einen von drei gleich hohen nebeneinander stehenden Bäume einschlägt.
Wenn Du dann Deine Mama pflegst: es gibt doch inzwischen vgl. wie bei den Erziehungszeiten so etwas wie Pflegezeiten für Angehörige, hast Du Dich da schon mal erkundigt, damit Du wenigstens die Doppelbelastung los wärst für ein paar Monate.
Vielleicht findest Du einen Moment Zeit für meine Frage und vielleicht auch ein Update wg. Deiner Mama ... Bis dahin von Herzen alles Gute!
 

Benutzer155202  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Über das wieso dir das passiert und warum nachzudenken hilft dir auch nicht weiter. Wichtig ist, dass du jetzt für deine mama da bist. Und dass du dich so oft mit deinem Freund streitest liegt vllt auch an dem ganzen Stress den du hast. Ich denke schon dass er weiss das deine mama mehr als ein gebrochenes bein hat, nur will vllt für dich stark sein.
Und ich schliesse mich lummerland an: hat er schluss gemacht oder interpretierst du das nur so?
 

Benutzer113955 

Beiträge füllen Bücher
Krebs ist ein herber Schlag, ich hoffe, dass ihr das halbwegs gut übersteht und dir und deiner Mutter viel Kraft für die kommende Zeit.

Nun zu deinem Problem:

Es ist vollkommen normal, sich von so einer Diagnose erschlagen zu fühlen. Gerade wenn sehr nahestehende Personen oder gar man selbst betroffen ist, kann man schonmal sein Gleichgewicht verlieren und sich total machtlos fühlen.
Dass die Nerven da blank liegen, ist verständlich, besonders wenn es schon vorher bei dir turbulent zu ging und ich denke, die Nachtschichten geben dir da den Rest. Da ist Stress vorprogrammiert.

mein partner hat gesagt, wenn meine mum aus dem kh kommt soll sie erst bei uns wohnen, ist ja auch super nett und auch die richtige entscheidung und ich kann eigentlich dankbar für so einen partner sein. Ich fuhle mich aber so das ich keine unterstutzung von ihm bekomme, bin am boden zerstört heule schreie und komme mir einfach allein gelassen vor.
Auf der einen Seite zeigt dein Partner, dass er versteht, dass deine Mutter Hilfe benötigen wird und dass es bei euch zuhause am einfachsten wäre sich um sie zu kümmern und schlägt es von sich aus vor, auf der anderen Seite fehlt dir seine Unterstützung.
Da musste ich zunächst stutzen, weil für mich wäre so ein Vorschlag eindeutig eine Form der Unterstützung. Und so scheinst du das ja auch zu sehen, also meintest du es vielleicht eher so, dass du zwar Hilfe angeboten bekommst, dich aber nicht emotional aufgefangen fühlst, kann das sein?
Hast du mit deinem Partner über deine Gefühle gesprochen? Wie schlecht es dir geht, wie viel Angst du hast, wie sehr dich die Situation belastet? Oder hast du vielleicht einfach mal an seiner Schulter geweint?
Ich denke, wenn du ihm da einen besseren Zugang gibst, kann er dir vielleicht auch besser zeigen, dass er für dich da sein möchte. Auch hat er so vielleicht besseres Verständnis dafür, wenn ihr euch wegen Kleinigkeiten wieder fetzt und kann mehr Rücksicht nehmen.

am ende bin ich aus dem auto gestiegen und gegangen, 3x hat er angehalten und mir befohlen mich wieder ins auto zu setzen... ich brauchte aber meine ruhe und habe ihn ignoriert. Hatte vorher gesagt ich fahr mit dem taxi, hab ich aber nicht. Bin dann zu fuß in richtung nach hause gegangen das sind gute 15km, hatte nachtdienst und vorher nicht geschlafen, es hat ihn nicht gekümmert das ich nach über einer stunde nicht zuhause war kein anruf kein nichts. Bin dann nach 3/4 der strecke über meinen schatten geprungen und habe gefragt ob er mich holen kommt, hat er getan, bin ihm entgegengegangen und als antwort bekam ich dann du bist ja schon nicht richtig im kopf hier lang zu gehen...habe danke für das holen gesagt und bin direkt ins bett
Und so sehr ich auch denke, dass er jetzt eine Zeit zurückstecken und Verständnis zeigen sollte, so sehr finde ich, dass du ihm hier etwas Unrecht tust. Deshalb möchte ich mal kurz schildern, wie es für mich aussieht, vielleicht siehst du die Geschichte dann auch etwas anders:
Du steigst aus dem Auto aus, möchtest abschalten, deine Ruhe haben.
Er möchte dass du zurück ins Auto steigst, schließlich seid ihr gemeinsam unterwegs gewesen, fordert dich dreimal dazu auf, du ignorierst ihn, statt zu kommunizieren, dass du gerade nicht anders kannst und er dir bitte diesen Freiraum lassen soll. Du willst ein Taxi nehmen denkt er, tust du aber nicht, sondern gehst zu Fuß. Kann er das wissen? Woher soll er wissen, wann du wieder bereit bist zu reden? Er möchte dir deine Ruhe geben, ruft also vielleicht extra nicht an. Daraus machst du ihm einen Vorwurf.
Am Ende rufst du ihn an, er kommt. Klar, der Spruch hätte nicht sein müssen, aber vielleicht war das seine Form dir zu sagen, er hat sich Sorgen gemacht ?

Das sind natürlich alles nur Vermutungen, weil ich euch beide nicht kenne und nicht dabei war. Aber vielleicht hilft es dir noch mal zu überprüfen, ob dein Unmut darüber wirklich gerechtfertig war.

Und jetzt sitze ich hier und denke mein freund hat über sms mit mir schluss gemacht...
Das ist bitter. Besonders in dieser Situation. Bist du dir sicher, dass er mit dir Schluss gemacht hat oder hat er dir mehr mitgeteilt, dass auch er an seine Grenzen kommt? Klär das am besten direkt, sonst macht dich das nur noch mehr fertig.

Ist das so alles gerecht? Was habe ich verbrochen das wenn doch eh schon alles scheisse ist es nur noch schlimmer wird?
Hier möchte ich mich @lummerland anschließen, bitte denk nicht, dass du für irgendetwas bestraft wirst oder dass du Schuld hast.
Das Leben ist leider nicht immer fair und einfach, manche von uns werden durch die Hölle und zurück geschickt, aber man steht es durch. Du wirst das schaffen, auch wenn es sich gerade nicht so anfühlt:knuddel:

Was ich dir auch noch mit auf dem Weg geben möchte: achte auf dich selbst. Denk daran, dass du deiner Mutter keine Hilfe bist, wenn du dich selbst kaputt machst. Sei für sie da, kümmere dich um sie. Aber vergiss dich daneben bitte nicht selbst.
 

Benutzer162096  (52)

Benutzer gesperrt
Liebe sweethoney,
erst mal wuensche ich alles alles gute fuer deine mutter. das wichtigste was du brauchst ist verstaendnis. du kommst dir allein gelassen vor. das kenne ich. ich haette einen vorschlag:du setzt dich mal mit deinem freund auf die couch. kuschelst dich an ihn und sagst ihm deine sorgen. dafuer ist ein freund auch da. wenn dein freund meint dass das alles nur frauengequatsche ist, dann musst du ihm zeigen, dass du ohne sein troesten nicht auskommst. und wegen der streitigkeiten dag ich nur:grin:er Klügere gibt nach!Also wuerde ich dem streit aus dem wege gehen. denke dir deinen teil nur!

Ganz liebe Grüße

Aurelio
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren