Mit dabei bei Familienfeiern?

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Nun... Meine bisherigen Partner hatten teilweise sehr verkorkste Familien...
Mein erster Freund hatte kaum mehr Verwandtschaft und ich war nie an ner Familienfeier dabei (weiss nicht mal mehr, obs überhaupt welche gab).
Beim zweiten hab ich zwar jedes Wochenende gemeinsam mit ihm bei seiner Familie verbracht, ne Feier in dem Sinne gab es aber nie. Mit seiner Familie habe ich mich sehr gut verstanden (besser als mit ihm *g*).
Beim dritten Freund stand mir seine Familie sehr sehr nahe, ich war praktisch immer dort. Es gab auch mal ne Familienfeier, da war ich auch dabei, obwohl wir erst so um die drei Monate zusammen waren. Ich hab mich bei seiner Familie immer total wohl gefühlt, umgekehrt galt dasselbe, und hatte auch ne Weile über die Trennung hinaus mit einigen davon Kontakt. Ist mir sehr schwer gefallen, diesen dann abzubrechen. Seine Familie war meine Familie und umgekehrt. Das war sehr schön :smile:
Bei meinem letzten Freund habe ich nie jemanden aus der Familie kennen gelernt und das war wahrscheinlich auch besser so (seeeehr vielschichtige und komplizierte Gründe).

Alles in allem möchte ich eigentlich die Beziehung ne Weile am Laufen haben, bevor ich die Familie kennen lernen will. Gerade die Erfahrung mit meinem vorletzten Partner hat mich noch darin verstärkt. Das war wie ne Trennung von ner ganzen Familie und das war irgendwie noch schlimmer, als die Trennung von nem Partner allein. So gesehen ist es mir lieb und recht, wenn ich es diesbezüglich langsam angehen lassen kann.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich bin immer und überall miteingeladen. :smile: Das war von ganz von Anfang an so. Anfangs fand ich das komisch, weil ich das so gar nicht gewöhnt war (war bei meinen Ex-Freunden nie so, mit meinem Ex hab ich sogar zusammengewohnt, kannte seine Familie aber kaum / gar nicht). Inzwischen bin ichs aber ganz gewohnt und kenne die Familie schon sehr gut (wir sind jetzt fünfeinhalb Monate zusammen). Ich komme super mit ihnen aus, sind alle sehr, sehr nett und ich hab voll das Gefühl, schon total dazuzugehören.
 

Benutzer62709  (29)

Verbringt hier viel Zeit
ich stimme mal denjenigen zu, die sagn, dass frau immer mit dabei is^^ *gg*
 

Benutzer53220 

Verbringt hier viel Zeit
Ich durfte von Anfang an mit zu den ganzen Festen. Kam mir dort auch etwas komisch vor, als ich erst zwei Wochen mit meinem Freund zusammen war, hatte seine Tante einen Runden Geburtstag gefeiert und ich wurde auch eingeladen. Aber jetzt ist das eigentlich schon ganz normal für mich. Bin jetzt 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen und kenn jetzt alle und versteh mich mit denen auch super. Von daher macht mir das jetzt nichts mehr aus.
 

Benutzer49794  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich war auf die Kommunionsfeier des Cousins meiner Freundin eingeladen *g*. Da war die komplette famlilie .. Des blöde war teilweise weil die halt wirklich extrem schwäbisch geredet haben und ich halt bayerisch red, ergo wenig verstanden und das musste ich dann auch zugeben weil ich so hilflos geschaut hab:tongue: . War auf jedenfall schön .. vor allem hat die Tante von meiner Freundin 8 oder 9 torten für circa 20 leute gemacht:ratlos: :grin: :eek: :engel:
 

Benutzer51374 

Verbringt hier viel Zeit
also ich bin auch immer wieder gerne eingeladen, bei allem, was die familie meines freundes feiert :smile: eigentlich gehöre ich schon richtig zur familie, verstehe mich mit allen super (eltern, geschwister, großeltern) eigentlich war das schon von anfang an so, dass ich herzlich aufgenommen wurde, weil ich oft bei ihm zu hause bin und wir auch öfters seine großeltern besuchen. folglich war ich auch z.b. zur großen geburtstagsparty und zur goldenen hochzeit (im kleinen kriese) der großeltern eingeladen :smile:

genauso ist es umgekehrt. mein freund ist ebenso bei uns immer willkommen und schon ein festes familienmitglied :smile: er versteht sich auch super mit meiner family und wird ebenso zu jeder feier eingeladen :smile:

ich finde das schon ziemlich wichtig, dass man sich gut versteht, denn wenn es nicht harmonisch sein sollte, belastet das auch irgendwie dann die beziehung.



DITO! Kann ich genauso unterschreiben!! :smile:

Lg, Amy
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
War nach einigen Monaten so. Dass ich eingeladen wurde. Anfangs nur mal mit seiner Schwester und deren Freund danach mal zur Gebfeier seiner Oma. Da waren ur viele Leute, vor allem ältere Menschen. Die haben mich aber ganz lieb und nett gefunden. Eine meinte zum Vater meines Freundes dass ich total lieb und nett bin und sie es gut findet dass ich immer ein Lächeln auf den Lippen habe. Na da hab ich mich natürlich darüber gefreut.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich wurde bei jedem meienr exfreunde immer eingeladen, obwohl meine familie was das betrifft eher zurückhaltend ist... was aber weniger an ihnen als an mir liegt, ich will das nicht, is mir zu bindend... obwohls mich umgekehrt gar nicht stört... irgendwie komisch!
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Seine Familie besteht nur aus seinen Eltern und seinen Geschwistern, da bin ich natürlich zu jedem Anlass eingeladen.
Aber auch er war auf den Geburtstagen meiner Großeltern, war Ostern mit da usw.

Mein Opa wollte sogar, dass er ihn auf der Intensivstation besuchen kommt als er kurzfristig wieder sprechen konnte :geknickt:

Ansonsten war ich bei meinem letzten offiziellen Freund immer mit von der Partie und umgekehrt wenns um Familie und Feiern ging.
Er hatte ne ganze Menge Familie und ne Menge Familienfeiern (was auch mal sehr interessant war, weil ich da gemerkt hab, dass Familienfeier nicht gleichbedeutend mit politischen Diskussionen sind)..
 
V

Benutzer

Gast
Ich habe keine Verwandte in Deutschland und meine Eltern feiern ihre Geburtstage nicht. Trotzdem kommt mein Freund immer vorbei, da freuen sie sich schon.

Ich wurde von Anfang an mit eingeladen, wenn es eine Familienfeier gab (und seine Familie ist sehr groß --> viele Familienfeiern), auch wenn mich die Verwandten da noch nicht kannten.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Seid ihr mit eingeladen, wenn in der Familie eures Freundes / eures Freundin ein Fest gefeiert wird?
Ja natürlich
War das von Anfang so oder kam das erst nach und nach? Anfangs wollte ich nicht, hätte schon mitkommen können.Ist euch das unangenehm?Wieso sollte mir das unangenehm sein? :what: Wie versteht ihr euch allgemein mit der Familie (also nicht Eltern und Geschwister, sondern größerer Umkreis) eures Freundes? Sehr gutFindet ihr das wichtig? Ja
 

Benutzer52105  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Jo ich bin eigentlich bei jeder Familienfeier eingeladen, auch 80. von Opa war ich mit dabei, und das war schon von Anfang an so. Er ist auch überall mit dabei! Ich finds toll so herzlich aufgenommen worden zu sein! Irgendwie muss das schon dazu gehören!

LG Angel_Hof
 

Benutzer62768  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hm, musste mal mit zum Geburtstag von seinem Onkel, mein Freund war aber garnicht dabei.

Bestes Zitat vom (bayrischen) Onkel:
"Wie hieß Chemnitz noch gleich früher? Karl-Marx-Vorstadt?"

:kopfwand_alt:

Später wurde dann nochmal richtig gefeiert, da war mein Freund aber dann dabei. Naja wir haben es uns dann lieber auf der Rückbank vom Auto des kleinen Bruders ähm.. gemütlich gemacht statt die alten Männer singen zu hören:grin:

Öfter hab ich Familienfeiern zum Glück noch nicht erlebt (in dieser Beziehung)
 

Benutzer44710 

Benutzer gesperrt
Mein Freund wird von meiner Familie NICHT eingeladen, aber ich auch nicht, bei der Familie von meinem Freund werde ich seit 1 Jahr eingeladen, die 2 Jahre vorher nicht, weil sie mich garnicht kannten, mein Freund wollte das so.!!!
 

Benutzer41534 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich war immer mit eingeladen, als wir noch nicht verheiratet waren-jetzt ja sowieso. Und bei meiner Familie war es ebenso. Wir gehörten eben zusammen und auf Feiern gab udn gibt es uns nur zu zweit-außer er ist mal verhindert oder ich :smile:
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab noch nie ne explizite Einladung bekommen. Es war immer klar, wenn ein Familienfest oder Weihnachten, Ostern etc. das wir da zusammen auftauchen, egl ob bei meiner oder bei seiner Familie.
 

Benutzer53141 

Verbringt hier viel Zeit
öhh, ja?!
Aber da gibt's auch eigentlich keine expliziten Einladungen.
Wenn ich irgendwo eingeladen bin ist eigentlich klar daß sie mitkommt.
 

Benutzer33352  (35)

Verbringt hier viel Zeit
das war nie ein thema, das war einfach selbstverständlichkeit. ich kann mich erinnern, dass ich schon auf dem geburtstag seiner mutter dabei war, als wir erst eine woche zusammen waren....
 

Benutzer15483  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Die ersten par Wochen sind wir noch alleine zu Familienfeiern gegangen, aber seitdem eigentlich immer wenns passt im Doppelpck
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin grundsätzlich bei seinen Familienfesten eingeladen und umgekehrt. Das war vom ersten Tag unserer Beziehung so und alles andere fände ich ziemlich komisch. Ich gehöre schließlich zu ihm und somit auch zu seiner Familie. Ich versteh' mich mit den meisten Leuten aus seiner Familie recht gut.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren