Mit 30 zu spät?

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
Ich gebe nicht den Frauen die Schuld sondern mir und vor allem meinem beschissenen Aussehen sowie der Tatsache, dass ich ein totaler Langweiler bin. (Disco, Party etc. finde ich total abstoßend, Kino, Theater etc. sind für mich langweilig usw.)

aussehen is immer ne ansichtssache!und auch wenn du manche dieser sachen toll finden würdest ,wäre das noch keine garantie für ne freundin!
 

Benutzer9312 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe noch einen anderen Gedanken zum ewigen Alleinesein. Wenn ich jetzt nicht mehr bereit bin, für eine Partnerschaft zu kämpfen ( was ich wahrscheinlich jetzt auch nicht mehr bin ), dann hat das ja weitreichende Konsequenzen für meine Zukunft. Ihr sagt immer nur, daß ich eine sehr schöne Sache, nämlich den Sex verpasse. Ich denke, ich kann ich mehr darauf verzichten! Aber all die Dinge, die ich mir früher vorgestellt habe, werden hinfällig: ich wollte immer eine Familie und Kinder. Diesen Traum kann ich somit auch beiseite legen.
 

Benutzer48574 

Verbringt hier viel Zeit
so extrem würde ich es nicht sagen, ich denke die hoffnung bleibt schon noch vorhanden, allerdings lohnt es sich nicht sich an ihr festzuklammern...
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich drehe gar nichts :smile:
Ich habe die Umfrage eröffnet (*hint*), und ich weiß durchaus was ich mit bei den Antwortmöglichkeiten gedacht habe.
Dass du diese jetzt anders interpretierst kann ich auch nix für.


Das werde ich glaube ich nie sein, dafür habe ich zu hohe Ansprüche.
Damit ich mit etwas wirklich zufrieden bin, muss es perfekt sein - Menschen können aber nicht perfekt sein.

Ich interpretiere überhaupt ncihts rein! Ich habe soeben meinen Freund gefragt und er meinte, dass man weder sagen kann, dass es eher zu ja tendiert, noch kann man sagen, dass es zu nein tendiert! Und das stimmt wohl.. man kann es drehen und wenden wie man will, es passt zu beidem!! Als ich die Frage gelesen hatte, hätte ich gesagt, dass es eher "ja" bedeutet.

Mal abgesehen davon, wären ja dann bei der Umfrage 3 Möglichkeiten für "nein" und 1 für "ja", also schon recht geschickt gemacht für dich, dass dein gewolltes Ergebnis rauskommt :zwinker:

Immerhin hast du die Einsicht, du willst eine perfekte Freundin? So etwas gibt es wirklich nicht, also liegt es halt auch doch an dir und nicht nur an der Frauenwelt...
 

Benutzer9312 

Verbringt hier viel Zeit
so extrem würde ich es nicht sagen, ich denke die hoffnung bleibt schon noch vorhanden, allerdings lohnt es sich nicht sich an ihr festzuklammern...

Das ist ein Widerspruch...
Irgendwann lernt man, realistisch zu denken, um nicht jeden Tag auf neue enttäuscht zu werden.
 

Benutzer30526 

Verbringt hier viel Zeit
Mit über 30 wird es sehr sehr schwer sein eine Partnerin zu finden, wenn nicht aussichtslos.
Die meisten Frauen die für dich altersmäßig in Frage kämen, setzen ein gewisses Mindestmaß an Beziehungserfahrung implizit voraus.
Ist dieses nicht vorhanden, hat man ganz schlechte Karten.

Du kannst aber evtl. auch Punkten wenn du über ein gutes Einkommen, evtl. Haus usw. verfügst.
es mag schon sein, dass das viele erwarten (beziehungserfahrung), aber dass er daran scheitert ist doch schwachsinn, außer er oder die leute hier reden es ihm ein!
man kann drüber streiten....was besser is im leben...männer, die zig-fach frauen flachgelegt haben...haben vielleicht auch irgendwann keine chance mehr........oder leute, die immer nur kurzfristige beziehungen hatten.....oder leute, die sogar eine lange beziheung hatten (das muss nich nichts heißen), denn es gibt genug leute.....die sich in einer beziehung selbst was vormachen...ich kenne soooo viele leute, die nur noch mit dieser person zumsammen sind, weil sie angst vorm alleine sein haben!!
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Das ist ein Widerspruch...
Irgendwann lernt man, realistisch zu denken, um nicht jeden Tag auf neue enttäuscht zu werden.

das hab ich irgendwann auch gedacht .. aber man kommt nur weiter im leben, wenn man bereit ist, enttäuschungen auf sich zu nehmen und trotzdem weiter zu kämpfen.

und warum sollte man realistisch denken?
das bringt doch nur nachteile .. die realität ist so, wie man sie sich vorstellt.
in meiner realität bin ich der beste liebhaber, der perfekte partner.
jede frau kann glücklich sein, wenn ich interesse an ihr habe.
sollte sie kein interesse an mir haben, zeigt dass nur, dass sie einen schlechten geschmack hat und ich kann mir ne andere suchen.

obs stimmt weiß ich nicht .. aber ich glaub dran. das ist meine realität.

von anderen leuten mag die realtität eher so aussehen:
"ich bin 30 und jungfrau .. keine frau will mich, und das zu recht.
sollte ich es einmal probieren eine frau anzusprechen setz ich all meine hoffnungen auf diesen einen versuch und bin bei einem erfolglosen versuch mehrere monate deprimiert"

und ja, man strahlt das aus, was man selbst als realität empfindet.
frauen merken sowas. veränderungen beginnen im inneren.
und wenn man sich seine realität lang genug einredet, beginnt man sich auch so zu verhalten.

das sind grundlagen des NLP (neuro-linguistisches programmieren) ..
wie genau man dies am effektivsten macht, kann jeder selbst in büchern recherchieren.
ohne nen bißchen eigeninitiative wirds nix.

und wenn jetzt wieder einer mit "das ist schauspielerei" kommt, dann is aber polen offen.

so gut wie alle probleme mit frauen kommen von: miserables selbstbewußtsein, sehr 'unmännliches' unsouveränes verhalten, depressives verhalten, absolut langweiliger charakter

euch wird keine frau zufliegen wenn ihr zu hause sitzt.
euch wird keine frau zufliegen wenn ihr passiv und traurig auf ner party sitzt.
sowas passiert nur extrem gutaussehenden attraktiven männern.
die restlichen müssen halt selbst die initiative ergreifen.
wer dazu nicht in der lage ist, muss dran arbeiten.
wer nicht drann arbeiten will, dem wünsche ich ein schönes singleleben.

und nein, das ist sicherlich nicht fair und gleichberechtigt.
aber na und? es ist nunmal so.
warum gegenwindmühlen ankämpfen und unglücklich sein,
wenn man sich einfach anpassen kann und dann glücklich ist.

es ist einfacher sich selbst, als die welt zu ändern.
 

Benutzer54069 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwann lernt man, realistisch zu denken, um nicht jeden Tag auf neue enttäuscht zu werden.

So seh ich des a langsam .
Mann zieht immer zurück , nur damit ma nicht wieder veretzt wird . Nur so besteht auch keine Chance das es besser wird
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Es ist auch schwierig, die erlernte Hilflosigkeit zu überwinden. Jetzt steht das Prinzip " giving up-given up " gegen die Prinzipien des NLP.

man brauch ein funken hoffnung um das zu durchzustehen.
ich weiß noch was damals mein ausschlaggebendes erlebnis war.

ich war früher auch verzweifelt .. hab die hoffnung so gut wie aufgegeben ..
immer mal wieder kam ein kläglicher versuch von mir, online ne frau kennenzulernen .. ich schick mein foto --> kontaktabbruch ihrerseits.
und ich hatte meine bestätigung. ich durfte wieder mehrere monate deprimiert sein. ich hab nix anderes erwartet. wer sollte mich schon haben wollen. hab mich damit abgefunden dass ich wohl einfach scheiße aussehen muss, wenn mich keine will.

ok, irgendwann war mal wieder der zeitpunkt .. ich schick nen foto .. und aufeinmal sagt sie, ich gefalle ihr .. ich denk mir nur "hä? was geht jetzt?" .. ok, ich hab mir neue klamotten gekauft für das date.
das date lief gut (naja .. für meine verhältnisse damals ;>) ..
sie kam zwar kurz danach wieder mit ihrem ex zusammen.
aber dann hab ich mir gedacht: wenn eine mich gut findet, dann müssen mich auch andere frauen gut finden. ich muss nur mehr mühe reinstecken als 2 mal im jahr online ne frau anzuschreiben, mit nem dämlichen passfoto.

also komplett neu eingekleidet, neue frisur .. gute fotos gemacht .. und meine einstellung geändert .. zuerstmal so getan, als ob ich selbstbewußt sei. mit der zeit wurde es immer natürlicher. bis sich echtes selbstbewußtsein entwickelte.

dann mein 2. date .. date lief ok .. frau sah richtig geil aus .. aber wollte nix von mir.

dann merkte ich: selbstbewußtsein ist da .. aber ich leg immer noch zu viel wert auf das eine date .. ich verstell mich, um ihr zu gefallen. ich hab ihr nie widersprochen, aus angst sie zu verschrecken. weil ich unterbewußt immernoch dachte, wenn das nichts wird, bleib ich wieder nen halbes jahr single.
aber es gibt sooo viele frauen da draußen .. es ist scheiß egal ob man einer nicht gefällt.

dann hab ich nen anderen ansatz gewählt:
erstmal nur daten, um erfahrungen zu sammeln. das ergebnis ist mir egal, ob sie was will oder nicht.
und was passierte: plötzlich hatten die frauen interesse .. weil ich mich ganz natürlich verhalten hab. ich war nicht anhänglich .. ich bin ihr nicht in arsch gekrochen.

und so weiter und so weiter ..

was ich damit sagen will:
es muss doch irgendein erfolgserlebnis geben bei dir ..
irgendwas wo du dir sagen kannst: "wenn die eine mich attraktiv fand, muss ne andere das genauso sehen"
es gibt für jeden mann ne frau .. manche habens leicht .. manche schwer.
die meisten wissen auch was sie zu tun haben .. aber es ist ihnen zu anstrengend. oder sie haben angst. es ist halt leichter sich selbst aufzugeben.

aber so gut wie alles tolle im leben ist nunmal nicht so leicht erreichbar. sonst hätte es ja jeder. und dann wäre es nicht mehr so toll.
 

Benutzer34712 

Verbringt hier viel Zeit
Des ist doch des Problem , Wenn ma ka Selbstvertrauen hat = keine Chance auf a Mädel ( Mann ) , Keine Chance auf nen Partner = wenig bis gar kein Selbstbewusstsein . Ich versuch zb übers Internet oder andere Chat's kontakte aufzubauen ,
Aber die Chance ist null . Und a Haufen kosten tut's noch dazu


@ Helmi:

Das Problem ist, dass Du Dein Selbstbewusstsein allem Anschein nach nur am (nicht vorhandenen) Erfolg bei Frauen festmachst.
Dadurch entsteht dann in der Tat der von Dir beschriebene Teufelskreis.

Du musst jedoch erst mal mit Dir selbst ins Reine kommen, ehe Du eine Beziehung anvisierst. Sieh es doch mal so: "Wie soll Dich jemand lieben, wenn Du Dich nicht mal selber liebst?"

Fireblade hat das treffend zusammengefasst:
so gut wie alle probleme mit frauen kommen von: miserables selbstbewußtsein, sehr 'unmännliches' unsouveränes verhalten, depressives verhalten, absolut langweiliger charakter

Aber wie kann man nun das lädierte Selbstbewusstsein wieder aufpolieren? Es geht zwar nicht von jetzt auf nachher - aber es geht.

Ich habe z.B. mit kleinen äußerlichen Veränderungen angefangen. Habe mir ne neue Frisur zugelegt, da mich die alte schon lange angekotzt hat und ein paar neue Klamotten gekauft. Und als ich mich dann mit neuer Frisur und neuen Klamotten im Spiegel betrachtete, habe ich mich irgendwie richtig toll gefühlt :cool1: - ohne dass eine Frau irgendwas damit zu tun gehabt hätte (mal abgesehen von der Kassiererin im Klamottenladen).

Anderes Beispiel:
Ich bin seit diesem Semester an ner anderen Uni. Und da habe ich mir zum Ziel gesetzt, meine Schüchternheit etwas abzulegen, offener zu werden, mehr auf die Leute zuzugehen und - ganz ohne Hintergedanken - zu versuchen, mit ein paar Kommilitoninnen (hoffentlich richtig geschrieben) in Kontakt zu kommen. Und obwohl ich an ner technischen Fakultät bin (Frauenanteil kann sich wohl jeder vorstellen), habe ich bereits einige nette Mädels kennengelernt - mit einer bin ich mittlerweile sogar gut befreundet :smile: Das Ansprechen hat am Anfang zwar Überwindung gekostet, aber wenn man dann ne positive Reaktion kriegt, pusht es das Selbstbewusstsein schon ganz enorm. Klar, es gab auch Mädels, die keinen Wert auf meine Bekanntschaft legten, aber trotzdem hat mir keine den Kopf abgerissen, nicht mal ein unfreundliches Wort oder ein böser Blick.

Nochmal im Klartext:
Fang mit kleinen, trivialen Dingen an, Dein Selbstbewusstsein aufzubauen. Sicher, am Anfang kostet es manchmal Überwindung, aber lohnen tut es sich auf jeden Fall! Und dann steigere es langsam Schritt für Schritt. Also nicht gleich auf Biegen und Brechen versuchen, ne Freundin zu finden - das ist quasi die Königsklasse. Im Sport kannst Du schließlich auch nicht gleich in die Bundesliga einsteigen, sondern mussst erst in der Kreisklasse anfangen.
 

Benutzer34922  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

also ich kenne selber jemanden, der bis mitte dreißig noch zuhause gewohnt hat und dem mami morgends die brote geschmiert hat.. und auch demzufolge noch nie ne freundin bzw. sex gehabt hat.

Und der hatte jetzt auf einmal fünf/ sechs Mädels hinternander.. von daher sollte man die hoffnung echt nicht aufgeben.

@fireblade
*g* also aus deinen sämtlichen beiträgen kann man rauslesen, dass du vor selbstbewusstsein nur so strotzt. Kompliment.. aber ob das jeder so gut umsetzen kann wie du???!!
 

Benutzer9312 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

also ich kenne selber jemanden, der bis mitte dreißig noch zuhause gewohnt hat und dem mami morgends die brote geschmiert hat.. und auch demzufolge noch nie ne freundin bzw. sex gehabt hat.

Und der hatte jetzt auf einmal fünf/ sechs Mädels hinternander.. von daher sollte man die hoffnung echt nicht aufgeben.

@fireblade
*g* also aus deinen sämtlichen beiträgen kann man rauslesen, dass du vor selbstbewusstsein nur so strotzt. Kompliment.. aber ob das jeder so gut umsetzen kann wie du???!!

Soviel Selbstbewußtsein werde ich auch nie haben. Vielleicht reichts mal für einen ONS. Aber sagen, daß ich noch Jungfrau bin, werde ich nie- egal in welcher Beziehung.
 

Benutzer48574 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist ein Widerspruch...
Irgendwann lernt man, realistisch zu denken, um nicht jeden Tag auf neue enttäuscht zu werden.

ja, da hast du recht, es ist bestimmt nicht einfach so lange einen funken hoffnung zu bewahren wenn es nie was wird, aber denk dir das mal so: du weißt ja nicht ob es nicht doch irgendwann eintreten kann, man weiß das nie, aber wenn du von vornherein ohne hoffnung umherläufst, wer weiß was man sich dann selber vermasselt ohne es zu merken, deshalb würde ich versuchen dass man die hoffnung zwar behält, aber dass sie eher nebensächlich wird, dass man sich zwar damit abfindet wie es ist, aber trotzdem sich nicht schließt, aber ich weiß dass es n bisschen komisch kommt wenn ich dir als 18-jährige nen tip ohne so eine erfahrung gebe, aber ich an deiner stelle würde das vielleicht so tun, obwohl ich mich ja nicht so gut in diese situation hineinversetzen kann
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
man kann drüber streiten....was besser is im leben...männer, die zig-fach frauen flachgelegt haben...haben vielleicht auch irgendwann keine chance mehr........
Man muss ja nicht gleich wieder mit den gegenteiligen Extremfällen ankommen... Die wenigsten Männer haben zig Frauen "flachgelegt", sondern im Alter von 30 vielleicht so 3-5 Beziehungen gehabt. (Mancher natürlich mehr, mancher weniger) Und die haben selbstverständlich einen Vorteil gegenüber denen ohne jede Beziehung.
Ein anderes Beispiel noch (auch wenn ich selbst noch keine 30 bin, aber bis dahin wird sich vermutlich nix daran ändern): Ich wüsste noch nichtmal, wie ich eine Frau küssen soll. Ich meine damit jetzt weniger den "technischen" Aspekt dabei (auch wenn ich da auch total unbeholfen wäre) sondern wann z.B. der richtige Moment ist; einfach die Situation richtig deuten und sich nicht komplett zum Affen machen. Eine Frau sagen wir von Mitte 20 oder älter wird sowas aber als so selbstverständlich ansehen, dass man sowas beherrscht, dass da sicher kein Verständnis da sein wird wenn der Mann darin noch so unsicher ist-und dann, wenn er es doch schafft den richtigen Moment zu finden, total schlecht küsst weil er keine Übung hat. Oder gibt es da von weiblicher Seite Widersprüche? :grin:
Einmal mehr ein Punkt, bei dem man ohne Beziehungserfahrung (ja, muss nicht zwingend mangelnde Kusserfahrung bedeuten, aber ich gehe mal davon aus, dass es meist so ist) sehr schlechte Karten hat. :flennen:
 

Benutzer37573 

Kurz vor Sperre
Man muss ja nicht gleich wieder mit den gegenteiligen Extremfällen ankommen... Die wenigsten Männer haben zig Frauen "flachgelegt", sondern im Alter von 30 vielleicht so 3-5 Beziehungen gehabt. (Mancher natürlich mehr, mancher weniger) Und die haben selbstverständlich einen Vorteil gegenüber denen ohne jede Beziehung.
Ein anderes Beispiel noch (auch wenn ich selbst noch keine 30 bin, aber bis dahin wird sich vermutlich nix daran ändern): Ich wüsste noch nichtmal, wie ich eine Frau küssen soll. Ich meine damit jetzt weniger den "technischen" Aspekt dabei (auch wenn ich da auch total unbeholfen wäre) sondern wann z.B. der richtige Moment ist; einfach die Situation richtig deuten und sich nicht komplett zum Affen machen. Eine Frau sagen wir von Mitte 20 oder älter wird sowas aber als so selbstverständlich ansehen, dass man sowas beherrscht, dass da sicher kein Verständnis da sein wird wenn der Mann darin noch so unsicher ist-und dann, wenn er es doch schafft den richtigen Moment zu finden, total schlecht küsst weil er keine Übung hat. Oder gibt es da von weiblicher Seite Widersprüche? :grin:
Einmal mehr ein Punkt, bei dem man ohne Beziehungserfahrung (ja, muss nicht zwingend mangelnde Kusserfahrung bedeuten, aber ich gehe mal davon aus, dass es meist so ist) sehr schlechte Karten hat. :flennen:


gut geschrieben... wow
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
@dirac

du denkst schon wieder viel zu nach ..
dein analytisches denken kannst du im studium brauchen.
aber nich im dating leben.

den perfekten moment für nen kuss gibts nicht ..
ich machs einfach, wenn mir danach ist. wenns ihr nicht gefällt,
wird sie schon was sagen. und warum sollte ich mich scheiße fühlen,
wenn sie den kopf wegdreht. dann versuch ich es nen andernmal nochmal. oder akzeptier halt, dass sie kein interesse hat.
aber wenigstens bin ich kein angsthase, der sich nicht traut das zu nehmen, was er will.
die frau wird dich schon nicht auffressen.

und genauso keine kusserfahrung:
man kanns auch positiv sehen ..
ist doch toll für die frau .. dann kann sie es dir so beibringen, wie es ihr gefällt ..
meine ex hatte vor mir noch nie einen geküßt .. und ja, am anfang hab ichs gemerkt .. es war nich so toll .. aber nach ner weile, hat sie sich mir angepasst .. und jetzt küssen wir perfekt zusammen :smile2:


und ich hab damals dein foto gesehen .. scheiße siehst du sicherlich nicht aus .. aber dein styling is fürn arsch ..
sah aus wie von mutter ausgesucht .. absolut langweilig.
so typisch TU student halt. auf meiner uni gibts genauso leute.
aber gerade so kann man noch viel mehr aus sich rausholen.

zum teuren friseur beraten lassen
stylische klamotten
kontaktlinsen statt brille
bißchen sonnen/solariumbräune statt kellerkindweiß

hier mal nen "nachher-vorher" foto von einem, der extrem viel erfolg mit frauen hat.
der hat auch nen buch drüber geschrieben.
da sieht man mal, was man alles aus sich machen kann.
http://photos1.blogger.com/blogger/2836/1561/320/neil-strauss.jpg
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
du denkst schon wieder viel zu nach ..
dein analytisches denken kannst du im studium brauchen.
aber nich im dating leben.
Mag sein, aber ich kann nun mal nicht anders. :schuechte

ich machs einfach, wenn mir danach ist. wenns ihr nicht gefällt,
wird sie schon was sagen. und warum sollte ich mich scheiße fühlen,
wenn sie den kopf wegdreht. dann versuch ich es nen andernmal nochmal. oder akzeptier halt, dass sie kein interesse hat.
Und mir wäre es einfach furchtbar peinlich zu einem Kuss "anzusetzen" während sie sich dann nur denkt "Hat der nen Knall? Wie kommt der darauf, dass ich ihn küssen will?". Ich hab auch nichtmal die geringste Vorstellung, wie lange man sich so grob kennen sollte, bevor man überhaupt an den ersten Kuss denken sollte ohne dass es, wie soll ich sagen, unangemessen rüberkommt (so als könnte es mir nicht schnell genug gehen). Beim ersten Date ist wohl in 99,9% der Fälle zu früh und wenn man es beim sagen wir 20.Date noch nicht gemacht hat wird sie davon ausgehen, dass man gar kein weitergehendes Interesse hat und der Kontakt bricht entweder ab oder es wird "nur" eine Freundschaft. Irgendwo dazwischen wird wohl der Bereich liegen (wo genau hängt natürlich vom Einzelfall ab, das ist mir schon klar), der OK ist. Nur wo?
Ja, du sagst jetzt wieder das sei zu sehr analytisch gedacht-aber ich kann nun mal nicht anders herangehen. Was ich nicht mit Logik und Verstand ergründen kann, das bereitet mir großes Unbehagen. :schuechte

ist doch toll für die frau .. dann kann sie es dir so beibringen, wie es ihr gefällt ..
Wenn sie das nicht nervt, es mir erst beibringen zu müssen... Ich mein, wenn es gleich die große Liebe auf den ersten Blick ist, dann wird sie damit wohl keine Probleme haben, aber wenn es sich erst langsam entwickelt (was ja wohl die Regel sein wird, oder? :confused_alt: ), dann bildet das schon mal gleich ein großes Hindernis und sie wird sich lieber nach nem anderen umsehen.

meine ex hatte vor mir noch nie einen geküßt .. und ja, am anfang hab ichs gemerkt .. es war nich so toll
Siehste, das meine ich. Hat es dich nicht gestört?

und ich hab damals dein foto gesehen .. scheiße siehst du sicherlich nicht aus .. aber dein styling is fürn arsch ..
sah aus wie von mutter ausgesucht .. absolut langweilig.
Hmm, ist nichtmal so ganz verkehrt, das "von mutter ausgesucht", zumindest bei den vielen älteren Klamotten, die ich noch habe (kaufe nur sehr selten was neues)...

zum teuren friseur beraten lassen
Nee, dafür gebe ich nicht viel Geld aus. :zwinker:

stylische klamotten
Kein Interesse.

kontaktlinsen statt brille
Öhm, Moment... Kann es sein, dass du mich mit Kirby verwechselst? :zwinker: Ich hab nie eine Brille getragen.

bißchen sonnen/solariumbräune statt kellerkindweiß
Krieg immer nur nen Sonnenbrand, braun werde ich grundsätzlich nie. :mad:
 

Benutzer37573 

Kurz vor Sperre
oha krass, so ne wandlung würde ich auch gerne mal durchmachen wie der typ auf dem foto... sieht viel zufriedener aus
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren